Home / Forum / Sex & Verhütung / Seit 4 Jahren fast keinen Sex...

Seit 4 Jahren fast keinen Sex...

2. Oktober 2013 um 0:12

Hallo, nach langer Überlegung habe ich mich dazu entschlossen hier einen beitrag zu verfrassen, weil ich einfach nichtmehr weiter weiß. Ich bin 24 Jahre alt, meine Freundin 1 Jahr jünger. Wir sind seit ungefähr 7,5 Jahren zusammen, zwischendurch gab es mal eine Pause von ca 4-5 Monaten aber nun sind wir seit 4 Jahren wieder glücklich vereint... Glücklich bis auf eine Sache: Unser Sexualleben !

Kurz gesagt: In diesen 4 Jahren hatten wir wenn man es hochrechnet vllt 10 mal sex, wenn überhaupt. Davor hatten wir eins ehr ausgeprägtes Sexualleben, viel abwechslung, wir hatten beide spaß daran und haben viel ausprobiert. Nun, in diesen letzten 4 Jahren belief sich der Sex auf ein sehr kurzen Zeitraum, mehr Nutzen als spaß, hierbei kam die Lust und Intention meist (eig immer) von meiner Seite aus. Ansonsten lief nicht viel bisher, ab und zu haben wir mal was sexuelles gemacht, das ganze war aber nicht mehr als der Einsatz der Hände, ansonsten wars das.

Egal was ich anstelle , es kommt einfach nicht dazu. Wobei ich hier auch dazusagen muss, meine Freundin hatte eine längere Krankheitsphase (ca. 6 Monate) in welcher ich auch selbstverständlich verstanden habe das Sex jetzt nicht an der richtigen Stelle wäre.

Nichts desto trotz, bis auf ein paar spielereien mit der Hand wars das. Jeder Versuch sie zu etwas sexuellem zu bewegen scheitert. Entweder sie ist sofort sauer soabld ich sie Abends darauf anspreche, oder es passiert rein garnichts wenn ich nicht in der Richtung auf sie zugehe oder es gibt wirkliche Gründe (Krankheit/Beschwerden), Irgendetwas ist immer. Ist mal nichts kommt i.ein Grund, entweder ich gehe auf die Nerven mit dem Thema, mache es zu plump, es artet in Streit aus oder sonst was.... Die ganze Sache ist leider nicht so einfach zu erklären, grob gesagt hat sie einfach keine Lust mehr auf Sex. An was es liegt weiß ich leider nicht, egal wie oft ich nachfrage heist es manchmal es sind schmerzen der Grund dafür, Lust und & Spaßmangel, etc.

Vor einiger Zeit haben wir es nochmal versucht mit dem Sex, mittlerweile passt das ganz leider überhauptnichtmehr und verursacht schon vor dem Eindringen schmerzen bei Ihr. Aus diesem Grund habe ich für meine Freundin in Ihrem Beisein und mit Ihrer Zustimmung ein Sexspielzeug gekauft das, auch ihrer Meinung helfen sollte das ganze wieder möglichzumachen. Kaufdatum dürfte sommer 2012 gewesen sein, bis heute liegt es im Schrank, unberührt. Es gab genügend Momente in denen ich nicht da war und sie das ding alleine hätte ausprobieren können, ich würde es aber auch mit Ihr zusammen ausprobieren, naja, leider komme ich sexuell ja überhauptnichtmehr an sie ran, von daher funktioniert das so leider nicht.

Naja um niemand hier zu verwirren warte ich mal auf erste Antworten und kann dann gegebenenfalls noch gezielt Antworten.

Das ganze macht mich sehr fertig weil ich meine Freundin einfach unendlich Liebe, glücklich mit Ihr bin und gerne für immer mit Ihr zusammen sein will, aber ohne Sex weiß ich das das nicht klappen wird weil es mir einfach sehr stark fehlt mit meiner freundin sex zu haben, dinge auszuprobieren, etc...

Ich weis nichtmehr weiter, alles reden endet in Strteit, annäherungsversuche werden abgeblockt, von ihrer Seite bleibt es einfach eiskalt in dieser Richtung ...


2. Oktober 2013 um 2:23

Hast
du vl. eine Ahnung was in den paar Trennungsmonaten vorgefallen ist??
Hatte sie Sex mit einem anderen Mann?

Hattest du Sex mit einer Frau von dem sie weiß?

Ich finde es schon hardcore.. und du armer Kerl machst dir das auch noch soooo lange mit?! Wahnsinn.. meinen Respekt hast du!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2013 um 7:10

Hmm...
also wenn so lange eine Pause dazwischen liegt muss etwas vorgefallen sein oder etwas in ihrem kopf drin sein was sie so versperrt, zumal wenn es früher anderst war.
Und wenn sie es schon hier und da versucht etwas an der Situation zu ändern dir zu liebe und es nicht klappt wird es ein großes Problem sein

Du hattest was von einer Krankheit geschrieben die langwierig war/ist, dem zu folge muss bzw. musste sie bestimmt auch Medikamente einnehmen. Und ich weiß das manche Medis die Libido mächtig runter setzen können, Depressionen hervorrufen und sogar Trockenheit der Schleimhäute.

Bei mir selber war es mal die Pille die ich nicht mehr vertragen habe, dadurch hatte ich auch eine null bock Phase auf Sex. Nach dem absetzen ging es wieder steil bergauf

Hast du schon mal Probiert mit ihr darüber zu reden ohne das Sex im vordergrung steht? das heißt erstmal zu schauen welche Probleme sie haben könnte die zu so einem Verhalten führen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2013 um 9:23

...
Lieben Dank für eure Antworten und die Zeit die ihr euch genommen habt.....

hmm..also ob sie mit jemand anderem Sex hatte in der zwischenzeit das weis ich nicht, glaube ich aber nicht, ganz genau will ich das eig auch garnicht wissen jedoch steht das eig nicht zwischen uns, die damalige Zeit hatte jeder "sein eigenes" Leben...

Früher war es anders aber der Anstoß zum Sex kam trotzdem meistens von mir, ob also früher die Lust oder einfach nur die Aktzeptanz größer war weis ich nicht ...

Hab versucht das mit Ihr so zu klären ohne Sex im Vordergrund, Gründe zu finden, aber sie stellt meistens auf stur und sagt sie hat keine Lust auf Sex, sie braucht es nicht weil es Ihr keinen spaß macht. Wenn ich dann frage wie ich es anstellen könnte damit es Ihr spaß macht gibt es aber auch keine Lösung. Oft denke ich "Ok, es kann nur an mir liegen, mit jmd anderem würde sie es machen", aber wenn ich sie gezielt frage kommt schnell raus das sie anscheinend einfach generell keinen Sex mag.

Sie weiß auf der einen Seite das es nicht richtig ist und funktionieren kann wenn sie so abblockt, auf der anderen setzt sie aber auch kaum arbeit in die Sache so das es wieder klappt.

Wie schon erzählt liegt die Schuld shcnell bei mir, ich stelle es falsch an, bin zu direkt, nerve, und und und... aber Sie versteht nicht das es mittlerweile 4 Jahre sind, das andere Jungs in meinem alter ständig sex haben usw. Das nervt mich manchmal so sehr das ich Sie dann damit angreife und sauer auf sie bin, weil sie ja nochnichtmal versucht das ganze zu ändern sondern einfach weiterlaufen lässt - und ich mache mit.

ICh würde sie deshalb nicht verlassen, aber ich will auch keine Beziehung in der es so läuft, seit 4 jahren schon aber ich weis nicht wie ich das in den Griff bekommen soll...

Das es mittlerweile an den Medikamenten liegt kann sein, jedoch war es in den 3 Jahren vor dieser Phase auch nicht anders!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2013 um 12:21

Mag sich.....
.... vielleicht Doof anhören aber es gibt auch für solche Fälle Sextherapeuten. Weil zu einer Stabilen Beziehung gehört auch nun einmal Sex, alles andere bringt nur Frust hervor.
Kann dich da echt gut verstehen weil ich das auch mal hatte bei einem Partner.
Auf dauer wird es nicht gut gehen, weil einfach die Intimität fehlt und es mächtig an deinem Ego kratzt....

Mal eine ganz blöde frage, wie sieht es aus wenn sie Alkohol getrunken hat?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2013 um 12:30

Ich meine das jetzt GANZ ERNST :
wenn du nicht noch 1, 2 Jahre so weiter leiden willst, hast du nur 4 Möglichkeiten :

1) du wartest auf ein Wunder (Chance 1:100000000 )

2) rasch ab zum Sexualtherapeuten - und professionelle Hilfe gesucht (wenn sie nicht will -> 3) oder 4)

3) ihr bleibt zwar zusammen, aber jeder kann sein Sexleben frei gestalten (d.h. DU suchst dir eine neue Sexpartnerin, sie hat wahrscheinlich darauf keine Lust) - also eine offene Beziehung

4) ihr trennt euch, besser früh als später, weil ihr sexuell einfach nicht zusammen passt - und du suchst eine neue Partnerin.

Sorry - aber sonst sehe ich null Möglichkeiten - und dein Frust wird nur verlängert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2013 um 21:32

Und der Rest der Beziehung?
Wie kommt ihr denn sonst im Allgemeinen miteinander klar? Ist sie auch im Alltag in dieser Art abweisend?

Tut mir leid aber so wie du das schilderst kann ich mir nicht vorstellen dass ihr noch irgendetwas an dir liegt. Natürlich verringert sich im Laufe der Jahre das Bedürfnis nach Sex - Es hat auch jeder unterschiedliche Vorstellungen über dessen Häufigkeit.

Aber ganz OHNE Verlangen nach Sex, dass deutet auf eine schwere Krise hin.

Natürlich ist Sex nicht alles in einer Beziehung aber ganz ohne Sex wäre für mich keine Beziehung denkbar denn ein Verlust der Intimität ist für mich gleichzeitig ein Verlust von Vertrauen und Hingabe, ein Verlust der Basis einer Beziehung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2013 um 21:48
In Antwort auf maximo_11885651

...
Lieben Dank für eure Antworten und die Zeit die ihr euch genommen habt.....

hmm..also ob sie mit jemand anderem Sex hatte in der zwischenzeit das weis ich nicht, glaube ich aber nicht, ganz genau will ich das eig auch garnicht wissen jedoch steht das eig nicht zwischen uns, die damalige Zeit hatte jeder "sein eigenes" Leben...

Früher war es anders aber der Anstoß zum Sex kam trotzdem meistens von mir, ob also früher die Lust oder einfach nur die Aktzeptanz größer war weis ich nicht ...

Hab versucht das mit Ihr so zu klären ohne Sex im Vordergrund, Gründe zu finden, aber sie stellt meistens auf stur und sagt sie hat keine Lust auf Sex, sie braucht es nicht weil es Ihr keinen spaß macht. Wenn ich dann frage wie ich es anstellen könnte damit es Ihr spaß macht gibt es aber auch keine Lösung. Oft denke ich "Ok, es kann nur an mir liegen, mit jmd anderem würde sie es machen", aber wenn ich sie gezielt frage kommt schnell raus das sie anscheinend einfach generell keinen Sex mag.

Sie weiß auf der einen Seite das es nicht richtig ist und funktionieren kann wenn sie so abblockt, auf der anderen setzt sie aber auch kaum arbeit in die Sache so das es wieder klappt.

Wie schon erzählt liegt die Schuld shcnell bei mir, ich stelle es falsch an, bin zu direkt, nerve, und und und... aber Sie versteht nicht das es mittlerweile 4 Jahre sind, das andere Jungs in meinem alter ständig sex haben usw. Das nervt mich manchmal so sehr das ich Sie dann damit angreife und sauer auf sie bin, weil sie ja nochnichtmal versucht das ganze zu ändern sondern einfach weiterlaufen lässt - und ich mache mit.

ICh würde sie deshalb nicht verlassen, aber ich will auch keine Beziehung in der es so läuft, seit 4 jahren schon aber ich weis nicht wie ich das in den Griff bekommen soll...

Das es mittlerweile an den Medikamenten liegt kann sein, jedoch war es in den 3 Jahren vor dieser Phase auch nicht anders!!!

Betrogen
Jede Frau die nicht a sexuell ist , hat Bedürfnisse. Frauen denken viel öfter an sex als Männer ..,

Ich habe meinen ex Freund geliebt , habe ihn aber oft betrogen einfach aus dem Grund das er nichts im Bett getaugt hat, ich bin in 5 Jahren bei fast täglichen Sex Vllt 7 mal gekommen , bei meinen "Affären" 7 mal bei 1 mal sex
Naja aber mit Meinem Freund sex zu haben war schlimm, es Tat auch weh weil ich nicht mehr erregt wurde.

Ich denke sie holt sich ihre Bedürfnisse wo anders ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest