Home / Forum / Sex & Verhütung / Seine Privatsphäre?!

Seine Privatsphäre?!

5. Mai 2014 um 13:41

Hallo ihr Lieben,
es gibt da eine Sache zu der ich unbedingt die Meinung anderer hören möchte, aber wie es nunmal manchmal vorkommt ist das ein Thema bei dem mir die Anonymintät des Internets sehr gelegen kommt, weil ich darüber ungern mit Freunden sprechen würde.
Folgendes: Wir wissen ja alle, dass unsere geliebten Freunde, auch wenn sie mit uns in einer Beziehung sind, manchmal in die schöne Welt der Pornos zieht. Und sie sich dabei nunmal auch öfters mal selbst befriedigen. Na gut, das ist ja an sich nicht schlimm und ich habe auch überhaupt nichts dagegen, wenn sich mein Freund ab und zu, wenn er alleine zuhause ist und wir uns an dem Tag nicht sehen, einen von der Palme wedelt, ABER:
es kam jetzt schon zwei mal (wo ichs gemerkt habe, einmal direkt, weil ich mehr oder weniger reingerannt bin und einmal gelöschte Chronik auf meinem Laptop und ein...nunjaa... sagen wir mal verräterisch riechendes Taschentuch im Müll, kann also durchaus auch schon öfter passiert sein, ohne dass ichs gemerkt habe) vor, dass er sich einen runtergeholt hat, während ich noch da war, ein paar Meter weiter in meinem Zimmer schlafend, weil er früher raus muss als ich. Und das kotzt mich irgendwie an. Ich kann schlecht definieren warum, aber irgendwie finde ich es extrem verletzend, wenn er das macht, während ich noch da bin. Und besonders, ohne vorher auch nur einen Versuch gestartet zu haben, mit mir zu schlafen, denn einige Male hätte ich da gerne mitgemacht
Ich meine was würden denn die Männer sagen, wenn wir uns an irgendwelchen anderen Kerlen aufgeilen, während sie direkt neben uns sind?
Nun hab ich ihn letzte Woche schon darauf hingewiesen, dass ich das nicht gut finde, allerdings mit besonderem Augenmerk darauf, dass er nicht mal versucht hat mit mir einen kleinen Morgenquickie zu haben und weniger, dass es mich stört, wenn er das in meiner Küche macht, während ich nebenan schlafe.
Auf jeden Fall war ich schon das letzte Mal und auch heute wieder extrem aufgelöst, weil es mich einfach so extrem anpisst, wenn er sowas macht und kann gerade kaum über etwas anderes nachdenken...
Aber an sich ist unser Sexleben klasse, obwohl er gerne auch mal so impulsiv wie er anscheinend mit sich alleine ist, auch mal mir gegenüber sein könnte, sodass man nicht immer nur abends Sex hat, sondern eben auch mal morgens vor der Uni...
Und jetzt frage ich mich: überreagiere ich?
Ich will ihm ja auch nichts verbieten... Aber solle ich ihn trotzdem noch einmal etwas nachdrücklicher darauf hinweisen, dass ich nicht will, dass er das macht, wenn ich da bin?
Nicht dass hier jetzt ein falscher Eindruck vermittelt wird: mein Freund ist ein super lieber und würde mir nie wehtun wollen, aber er denkt manchmal einfach nicht wirklich darüber nach, was er macht, beziehungsweise erkennt nicht, dass einen manche Dinge auch vollkommen grundlos stören können...
So jetzt nachdem mein Aufsatz hier fertig ist, würde ich mich freuen von euch Ratschläge zu bekommen, was ich am Besten machen sollte..
Danke!

5. Mai 2014 um 16:45

Überreagieren
Ob du das tust?Ja,in meinen Augen schon.Aber das tut nichts zur Sache.
Dich stört es und das wird dann antürlich zum Problem zwischen euch.
Rede noch einmal vernünftig mit ihm.Werde dir aber vorher selbst klar darüber,warum es dich stört.
Dann kannst ihm die Gründe auch nennen und er sieht es nicht nur als grundloses Gemotze von dir an.

Oder sag es ihm spielerisch in dem du ihn abends darauf hin weist,dass er dich doch morgens liebevoll wecken soll,wenn er Lust hat,weil dein Tag dann auch gleich viel besser beginnt.
So kommt er sich vielleicht nicht vor als wolltest du ihm was verbieten.
An sich selbst rumspielen kann er dann zuhause immer noch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2014 um 17:00
In Antwort auf shushu111

Überreagieren
Ob du das tust?Ja,in meinen Augen schon.Aber das tut nichts zur Sache.
Dich stört es und das wird dann antürlich zum Problem zwischen euch.
Rede noch einmal vernünftig mit ihm.Werde dir aber vorher selbst klar darüber,warum es dich stört.
Dann kannst ihm die Gründe auch nennen und er sieht es nicht nur als grundloses Gemotze von dir an.

Oder sag es ihm spielerisch in dem du ihn abends darauf hin weist,dass er dich doch morgens liebevoll wecken soll,wenn er Lust hat,weil dein Tag dann auch gleich viel besser beginnt.
So kommt er sich vielleicht nicht vor als wolltest du ihm was verbieten.
An sich selbst rumspielen kann er dann zuhause immer noch

Vielen Dank!
Das war heute die erste sinnvolle Antwort! Einen auf bockig will ich nicht machen und es ist ja auch echt nicht so als müsste ich um Sex betteln.
Ich glaube ich werde es mit einer Kombination aus beidem versuchen. Erst darauf hinweisen was mich stört und warum - wobei das Warum für mich nach einigem Nachdenken am Ehesten darin steckt, dass ich es respektlos finde, dass er sich auf andere Weiber einen runterholt, während ich nebenan schlafe. Klar, da kann man auch komplett anderer Meinung sein, aber mich stört das einfach total - und dann einfach mal versuchen selbst morgens etwas offensiver zu sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2014 um 17:12

Was
aber halt keinen Sinn macht, weil ich eh wach bin, sobald er aufsteht und auch meistens noch eine Weile wach im Bett liege und ich ihm noch nie eine Abfuhr erteilt habe. Und da ich ihn ja letzte Woche schon einmal darauf hingewiesen habe, dass er gerne auch morgens mal versuchen kann Sex mit mir zu haben, empfinde ich es umgekehrt als Abfuhr, wenn er sich einen runterholt.
Klar kann ich verstehen, dass unkomplizierter ist sich selbst zu befriedigen, aber wenn beide Bock auf Sex haben ist das nicht komplizierter (schon allein weil man sich kein Filmchen raussuchen muss )
Und es ist ja nicht so, dass er sich heute abend, wenn er alleine zuhause ist, nicht so viel er will einen runterholen könnte...
Gut wahrscheinlich reagiere ich wirklich ein bisschen über, aber es ärgert mich einfach, das er das jetzt schon zum zweiten Mal innerhalb von knapp einer Woche abgezogen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2014 um 17:13
In Antwort auf radu_12262706

Vielen Dank!
Das war heute die erste sinnvolle Antwort! Einen auf bockig will ich nicht machen und es ist ja auch echt nicht so als müsste ich um Sex betteln.
Ich glaube ich werde es mit einer Kombination aus beidem versuchen. Erst darauf hinweisen was mich stört und warum - wobei das Warum für mich nach einigem Nachdenken am Ehesten darin steckt, dass ich es respektlos finde, dass er sich auf andere Weiber einen runterholt, während ich nebenan schlafe. Klar, da kann man auch komplett anderer Meinung sein, aber mich stört das einfach total - und dann einfach mal versuchen selbst morgens etwas offensiver zu sein

Vielleicht
ändert sich deine Einstellung irgendwann zu dem Thema auch,aber so lange das nicht der Fall ist,lieber gleich etwas dagegen unternehmen,bevor es zum richtigen Problem wird.
Würde dich das ganze nicht stören,wenn er bei der Selbstbefriedigung keine Pornos schauen würde?

Ein Problem sollte es für ihn eigentlich nicht sein auf Pornos zu verzichten,wenn er mal bei dir übernachtet.So weit sollte sich jeder unter Kontrolle haben.

Reden ist immer das Beste!
Und morgens offensiv zu sein klingt gut.Stell dir einfach mal einen Wecker kurz bevor seiner geht und verführ ihn,bevor er überhaupt aufgestanden ist.
Männer sind immer sehr dankbar,wenn sie so geweckt werden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2014 um 17:26

.
Wenn Du ihm - bevor Du ins Bett gehst - einfach einen runter holst oder einen bl.... oder am besten beides, dann hat er garantiert kein Bedürfnis mehr sich einen Porno anzuschauen und sich einen von der Palme zu wendeln.
Gruß, Magnum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2014 um 17:34
In Antwort auf magnumxxl

.
Wenn Du ihm - bevor Du ins Bett gehst - einfach einen runter holst oder einen bl.... oder am besten beides, dann hat er garantiert kein Bedürfnis mehr sich einen Porno anzuschauen und sich einen von der Palme zu wendeln.
Gruß, Magnum

.
Du wir hatten gestern Abend richtig guten Sex, also daran liegts nicht.. könnte höchstens dazu übergehen das einfach jeden morgen präventiv zu machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2014 um 21:19
In Antwort auf shushu111

Vielleicht
ändert sich deine Einstellung irgendwann zu dem Thema auch,aber so lange das nicht der Fall ist,lieber gleich etwas dagegen unternehmen,bevor es zum richtigen Problem wird.
Würde dich das ganze nicht stören,wenn er bei der Selbstbefriedigung keine Pornos schauen würde?

Ein Problem sollte es für ihn eigentlich nicht sein auf Pornos zu verzichten,wenn er mal bei dir übernachtet.So weit sollte sich jeder unter Kontrolle haben.

Reden ist immer das Beste!
Und morgens offensiv zu sein klingt gut.Stell dir einfach mal einen Wecker kurz bevor seiner geht und verführ ihn,bevor er überhaupt aufgestanden ist.
Männer sind immer sehr dankbar,wenn sie so geweckt werden

Das
Das ist eine gute Frage... ich glaube es würde mich nicht stören, wenn er es zum Beispiel unter der Dusche machen würde. Dann wüsste ich, dass er keine zusätzlichen Anregungen hätte und sich seine Phantasie eventuell auf den Abend davor bezieht. Und selbst wenn nicht, fänd ich das nicht so schlimm. Wenn er alleine ist, finde ich es auch total OK, dass er Pornos guckt, mach ich ja auch manchmal, nur eben in meiner Gegenwart ist es unhöflich.
Ich finde solange man beim Anderen ist, sollte man sich nicht alleine an Pornos aufgeilen. Zusammen dagegen finde ich das wieder in Ordnung^^

Was ich mich nur immer frage bei diesen "weck ihn mit einem BL oder ähnlichem" Aktionen: funktioniert das überhaupt mit Morgenlatte? Zumindest sagt er immer, dass es extrem unangenehm ist, wenn er einen Steifen hat und Pinkeln muss oder wenn er unmittelbar nach dem Sex auf Toilette muss, das dauert dann immer erstmal eine Weile.

Vielleicht sollte ich mir eher einen zweiten Wecker stellen, sodass ich nochmal aufstehe während er frühstückt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2014 um 15:10
In Antwort auf radu_12262706

Das
Das ist eine gute Frage... ich glaube es würde mich nicht stören, wenn er es zum Beispiel unter der Dusche machen würde. Dann wüsste ich, dass er keine zusätzlichen Anregungen hätte und sich seine Phantasie eventuell auf den Abend davor bezieht. Und selbst wenn nicht, fänd ich das nicht so schlimm. Wenn er alleine ist, finde ich es auch total OK, dass er Pornos guckt, mach ich ja auch manchmal, nur eben in meiner Gegenwart ist es unhöflich.
Ich finde solange man beim Anderen ist, sollte man sich nicht alleine an Pornos aufgeilen. Zusammen dagegen finde ich das wieder in Ordnung^^

Was ich mich nur immer frage bei diesen "weck ihn mit einem BL oder ähnlichem" Aktionen: funktioniert das überhaupt mit Morgenlatte? Zumindest sagt er immer, dass es extrem unangenehm ist, wenn er einen Steifen hat und Pinkeln muss oder wenn er unmittelbar nach dem Sex auf Toilette muss, das dauert dann immer erstmal eine Weile.

Vielleicht sollte ich mir eher einen zweiten Wecker stellen, sodass ich nochmal aufstehe während er frühstückt

Das mit der Morgenlatte
kann tatsächlich unangenehm sein oder werden. Aber bevor Du Dir den Wecker für einen Zeitpunkt stellst, wo er schon aufgestanden ist: mach' das lieber ein bischen früher (sozusagen vor der Morgenlatte...) -> derart geweckt zu werden ist schon ziemlich cool. Dann hat er auch mit ziemlicher Sicherheit zwei Stunden später noch nicht wieder "Bedarf"
Viel Erfolg.
Gruß. Magnum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen