Home / Forum / Sex & Verhütung / Seine pornos zerstören unseren sex

Seine pornos zerstören unseren sex

2. Februar 2016 um 21:19

Hallo ihr Lieben, mein Freund ist 31 Jahre alt und ich glaube er ist pornosüchtig. Jedenfalls ist es so dass ich auch sein Laptop regelmäßig kontrolliert habe, und rausgefunden habe dass er sehr viele Pornos konsumiert. Er hat mir auch gesagt dass er sich dabei selbst befriedigt, und er das für ganz normal empfindet. Was ich allerdings nicht als normal empfinde. Vor allem sucht er immer nach speziellen Frauen, also nach speziellen Pornostars. Ich bin wirklich ein hübsches Mädchen kann mit meiner Figur mich nicht beklagen und habe auch eine große Oberweite als C-Körbchen, aber das was er sich da anguckt ist einfach abnormal. Das sind Frauen die haben Roesentitten ubd meisr Silikon. Alles natürlich mit Extensions und aufgespritzten Lippen und so. Es verletzt mich dass er einfach, sobald ich das Haus verlasse er sich solche Weiber reinzieht. Er weiß auch dass ich ihn kontrolliere und findet das ganz fürchterlich. Ich kann das ja auch verstehen, aber dieses Thema hat mittlerweile 80% unsere Beziehung eingenommen . ich bin jetzt so weit gegangen dass ich eine Spionage App auf seinem Laptop installiert habe, nun kann ich immer sehen sobald er solche Seiten ist, auch wenn ich nicht bei ihm zu Hause bin und direkt an seinem Laptop bin. Im Dschungelcamp war doch diese blonde Sophia, da gab es ständig Streit wenn die im Fernseher war, weil ich weiß dass er sie geil findet und er es abschreitet. Jetzt am Wochenende haben wir Deutschland sucht den Superstar geschaut, und da war doch so eine Aiche die Porno Schlager singt. Er hat noch total darüber gelacht und sagte sie voll hässlich sei. Und ihr könnt es euch nicht vorstellen, tatsächlich hat er die Frau doch heute gegoogelt und geschaut ob es Pornos mit ihr gibt. warum macht er das? warum tut er mich so verletzen? Ich habe ihn natürlich direkt angerufen und eine Szene gemacht, das macht es nicht besser ich weiß. er hat versucht mich zu beruhigen und zu sagen er wollte doch nur Googlen ob sie wirklich Pornostar ist Blabla. aber beim besten Willen ich bin nicht auf den Kopf gefallen. Erst googelt er "Schlager Porno bei DSDS" , und als er dann rausgefunden hat es die Aiche hieß, dann hat er nach "porn free movie aiche" gegooglet. ich könnte kotzen mich regt das einfach alles ziemlich auf. sein kranker Pornokonsum ändert auch total das Sexualleben was wir haben. er will immer nur Hardcore Sex, beim Sex gibt es immer nur Dirty Talk, ständig haut er mir dabei auf den Arsch und sagt dann noch "das gefällt dir doch du Stück" :/ ich habe ihn dann mal vorsichtig versucht zu erklären dass ich auch auf Zärtlichkeiten stehe und gerne mal am Hals geküsst werden würde dass ich spüre dass die Liebe und der Sex zusammen gehört. das hat er überhaupt nicht ernst genommen. stattdessen fragt er mich immer nur ob ich mir Strapse besorgen kann und solche Sachen, heiße Miniröcke oder Strumpfhosen und ihn dann richtig geil machen könnte ich weiß überhaupt nicht mehr was ich tun soll. er verlangt immer nur aber geben möchte er nicht. ich habe es natürlich immer mitgespielt sein versauten Sex, weil ich möchte ihn ja auch nicht enttäuschen... aber nachdem ich bei ihm nicht Orgasmus komme, hat er mir schon Vorwürfe gemacht dass ich wohl irgendwelche Probleme mit meiner Sexualität habe. dabei fehlt mir einfach nur dieses begehrt zu werden, verführt zu werden, geküsst und gestreichelt. eine Frau besitzt noch andere erogene Zonen als nur zwischen den Beinen und an den Busen was soll ich tun? kann es sein dass dieser Pornokonsum, dieses unreale was dort vor gezeigt wird ihn so verändert? ich wünsche mir so sehnlich einfach mal einen romantischen Abend, aber sobald ich versuche romantisch zu sein in zärtliche Küsse oder streicheln, dann sagt er einfach nur plump zu mir" ich merk schon du willst wieder richtig hart gefickt werden" bin echt verzweifelt

2. Februar 2016 um 21:51

...
Also erstmal ist es völlig normal, dass Männer auch in glücklichen Beziehungen Pornos schauen und dabei masturbieren. Ich kann nicht verstehen, dass manche Frauen denken, sie könnten ihren Männern das verbieten, schließlich geht das ganz allein den Mann etwas an. Genauso, wie welche Art von Pornos sie gucken wollen. Dass du seinen Laptop überwachst, ist das Letzte, aber das weißt du selbst. Ich muss mir nur immer denken, dass ich die Beziehung vermutlich beenden würde, wenn solche Mittel nötig wären, wenn ich sowas lese. Aber das musst du letztlich selber wissen. Und mittlerweile sollte er es ja auch mitbekommen haben. Wenn er es trotzdem toleriert... naja. Nun solltest du deinem Pappenheimer aber allerdringendst einmal klar machen, dass sein Gehabe dich beim Sex absolut abtörnt. Ich an deiner Stelle würde in so einem Moment einfach sofort "abbrechen", also ihn wegschubsen, selbst ausweichen oder wie auch immer. Und dann würde ich ihn richtig zur Rede stellen, ihm verklickern, dass du keinen Sex haben willst, wenn deine Bedürfnisse null beachtet werden. Denn wenn er auf dich nicht eingeht, soll er sich gefälligst auf einen seiner Pornos einen runterholen. Den letzten Satz aber nur, wenn er nicht einsichtig ist... Wenn er nichts dazu sagt oder nicht zugibt, dass er sich falsch verhalten hat, würde ich mich einfach umdrehen, die Augen zu machen und schlafen. Zu dem Thema, dass mit dir etwas nicht stimmen soll, weil du nicht kommen kannst, kann ich nur sagen, dass du ihm in dem Moment, als er das gesagt hat, eine Ohrfeige hättest verpassen sollen. So eine respektlose, ignorante, verletzende Äußerung - das ist echt der Hammer! Ich kann dir genau sagen, warum du nicht zum Orgasmus kommst - das liegt ganz alleine an diesem Deppen. Wie sollst du denn so erregt sein, dass du überhaupt in die Nähe eines Orgasmusses kommen könntest, wenn dir der Sex keinen Spaß macht, weil sich dein Freund keine Mühe mit dir gibt?? So ein Idiot - den würde ich hochkant rauswerfen, wenn er mir noch einmal so etwas dummes, ignorantes und verlwtzendes sagen würde!

Gefällt mir

2. Februar 2016 um 22:40
In Antwort auf blasehase007

...
Also erstmal ist es völlig normal, dass Männer auch in glücklichen Beziehungen Pornos schauen und dabei masturbieren. Ich kann nicht verstehen, dass manche Frauen denken, sie könnten ihren Männern das verbieten, schließlich geht das ganz allein den Mann etwas an. Genauso, wie welche Art von Pornos sie gucken wollen. Dass du seinen Laptop überwachst, ist das Letzte, aber das weißt du selbst. Ich muss mir nur immer denken, dass ich die Beziehung vermutlich beenden würde, wenn solche Mittel nötig wären, wenn ich sowas lese. Aber das musst du letztlich selber wissen. Und mittlerweile sollte er es ja auch mitbekommen haben. Wenn er es trotzdem toleriert... naja. Nun solltest du deinem Pappenheimer aber allerdringendst einmal klar machen, dass sein Gehabe dich beim Sex absolut abtörnt. Ich an deiner Stelle würde in so einem Moment einfach sofort "abbrechen", also ihn wegschubsen, selbst ausweichen oder wie auch immer. Und dann würde ich ihn richtig zur Rede stellen, ihm verklickern, dass du keinen Sex haben willst, wenn deine Bedürfnisse null beachtet werden. Denn wenn er auf dich nicht eingeht, soll er sich gefälligst auf einen seiner Pornos einen runterholen. Den letzten Satz aber nur, wenn er nicht einsichtig ist... Wenn er nichts dazu sagt oder nicht zugibt, dass er sich falsch verhalten hat, würde ich mich einfach umdrehen, die Augen zu machen und schlafen. Zu dem Thema, dass mit dir etwas nicht stimmen soll, weil du nicht kommen kannst, kann ich nur sagen, dass du ihm in dem Moment, als er das gesagt hat, eine Ohrfeige hättest verpassen sollen. So eine respektlose, ignorante, verletzende Äußerung - das ist echt der Hammer! Ich kann dir genau sagen, warum du nicht zum Orgasmus kommst - das liegt ganz alleine an diesem Deppen. Wie sollst du denn so erregt sein, dass du überhaupt in die Nähe eines Orgasmusses kommen könntest, wenn dir der Sex keinen Spaß macht, weil sich dein Freund keine Mühe mit dir gibt?? So ein Idiot - den würde ich hochkant rauswerfen, wenn er mir noch einmal so etwas dummes, ignorantes und verlwtzendes sagen würde!

Danke für deine antwort
ja ich weiß dass es das Letzte ist die laptop des Partners zu kontrollieren und überwachen. ich mache das nicht weil es mir Spaß macht im Gegenteil es belastet mich. ich fühle mich in diesem Moment selber so schäbig und das beeinflusst mein eigenes Leben. meine Hobbys meine Leidenschaft und mein Leben kommen zu kurz weil mein Augenmerk nur noch die Kontrolle über ihn ist. ich weiß das ist sehr egoistisch von ihm ist, aber ich denke das ist ihm nicht bewusst und wenn ich mit ihm darüber rede nimmt er das alles nicht ernst. und irgendwie habe ich auch Angst ihm zu sagen dass ich es gern mal zärtlich haben möchte, was ist wenn es ihm zu langweilig ist? dann wird es mit den Pornos vielleicht noch mehr, oder noch schlimmer er geht fremd

Gefällt mir

2. Februar 2016 um 22:56
In Antwort auf honeykiss86

Danke für deine antwort
ja ich weiß dass es das Letzte ist die laptop des Partners zu kontrollieren und überwachen. ich mache das nicht weil es mir Spaß macht im Gegenteil es belastet mich. ich fühle mich in diesem Moment selber so schäbig und das beeinflusst mein eigenes Leben. meine Hobbys meine Leidenschaft und mein Leben kommen zu kurz weil mein Augenmerk nur noch die Kontrolle über ihn ist. ich weiß das ist sehr egoistisch von ihm ist, aber ich denke das ist ihm nicht bewusst und wenn ich mit ihm darüber rede nimmt er das alles nicht ernst. und irgendwie habe ich auch Angst ihm zu sagen dass ich es gern mal zärtlich haben möchte, was ist wenn es ihm zu langweilig ist? dann wird es mit den Pornos vielleicht noch mehr, oder noch schlimmer er geht fremd

Aw
Mir ist völlig klar, dass die ganze Sache für dich kein Vergnügen ist. Aber lies mal selbst deinen letzten Absatz in dem Kommentar: Du hast Angst, dass ihm der Sex, wie du ihn brauchst, zu langweilig ist. Die Alternative ist, still und leise vor dich hin zu leiden, deine Bedürfnisse, deinen Körper, also letztlich dich selbst zu verleugnen. Wenn ihr sexuell nicht zueinander passt, kommt ihr auf keinen grünen Zweig mehr. Für dich wird es immer schlimmer, er schaut immer mehr Pornos, geht evtl fremd, wodurch es für dich noch schlimmer wird. Um eine Lösung zu finden, MÜSST ihr miteinander über eure Probleme reden. Er MUSS einsehen, dass das ein ernstes Thema. Wenn er dafür zu beschränkt ist, solltest du dich von ihm trennen und dein Glück woanders suchen. Ich bin immer fürs Reparieren, aber das geht nur, wenn ihr beide an einem Strang zieht. Andernfalls ist es ein Tolerieren, irgendwann Ertragen, von dir und schürt nur Frust bei ihm.

Gefällt mir

2. Februar 2016 um 22:57
In Antwort auf blasehase007

Aw
Mir ist völlig klar, dass die ganze Sache für dich kein Vergnügen ist. Aber lies mal selbst deinen letzten Absatz in dem Kommentar: Du hast Angst, dass ihm der Sex, wie du ihn brauchst, zu langweilig ist. Die Alternative ist, still und leise vor dich hin zu leiden, deine Bedürfnisse, deinen Körper, also letztlich dich selbst zu verleugnen. Wenn ihr sexuell nicht zueinander passt, kommt ihr auf keinen grünen Zweig mehr. Für dich wird es immer schlimmer, er schaut immer mehr Pornos, geht evtl fremd, wodurch es für dich noch schlimmer wird. Um eine Lösung zu finden, MÜSST ihr miteinander über eure Probleme reden. Er MUSS einsehen, dass das ein ernstes Thema. Wenn er dafür zu beschränkt ist, solltest du dich von ihm trennen und dein Glück woanders suchen. Ich bin immer fürs Reparieren, aber das geht nur, wenn ihr beide an einem Strang zieht. Andernfalls ist es ein Tolerieren, irgendwann Ertragen, von dir und schürt nur Frust bei ihm.

*ist
.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Sollte ich den nächsten Schritt bei ihr versuchen?
Von: evilspookies
neu
2. Februar 2016 um 19:34
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen