Forum / Sex & Verhütung

Seine Affäre sein...

Letzte Nachricht: 3. Juli 2013 um 14:36
H
hamed_11870702
03.07.13 um 12:12

Mädels, wie ist das für euch, wenn ihr die Affäre eines Glücklich vergebenen Mannes seid?

Ich habe momentan so ein Problem an mir. Er ist attraktiv und interessiert mich.. er denkt genauso, wird sich aber nicht von seiner Freundin trennen, weil er sie ja noch mag..

Dennoch treffen wir uns oft, verstehen uns gut, küssen und kuscheln.. gestern wollte er mehr.
Ich ließ ihn abblitzen. Vllt weil ich mir darüber bewusst bin, dass er seinen schwanz anschließend in seine freundin steckt. Teilen kann ich scheinbar nicht..

Wie ist es bei euch?

Würdet ihr einfach mitmachen, weil es euch um Befriedigung geht? Könnt ihr teilen? Wart ihr mal in so einer Situation und habt auch an die Betrogene gedacht? Wäre euch die andere völlig egal?

Mehr lesen

H
hamed_11870702
03.07.13 um 12:25

Na ja,
Er meint, er würde sich trennen, wenn nicht so vieles dran hängt. Er liebt sie aber (wobei er mich aber anscheinend auch interessant findet.. wir hatten das Thema mal, was er von uns erwartet. Affäre, Beziehung usw. Er meint er kann sich eine Zukunft mit mir vorstelle, sollen uns aber besser kennen lernen)
Egal, tut auch nix zur Sache

Es geht nur um Sex mit jemanden, obwohl man weiß, dass man seine zweite Geige ist..

Gefällt mir

F
flunky2
03.07.13 um 12:35
In Antwort auf hamed_11870702

Na ja,
Er meint, er würde sich trennen, wenn nicht so vieles dran hängt. Er liebt sie aber (wobei er mich aber anscheinend auch interessant findet.. wir hatten das Thema mal, was er von uns erwartet. Affäre, Beziehung usw. Er meint er kann sich eine Zukunft mit mir vorstelle, sollen uns aber besser kennen lernen)
Egal, tut auch nix zur Sache

Es geht nur um Sex mit jemanden, obwohl man weiß, dass man seine zweite Geige ist..

Ich
glaube du hast es eigentlich selbst auf den Punkt gebracht, willst du denn die zweite Geige spielen?

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

J
jada_12850563
03.07.13 um 14:36

...
Ich war zwar noch nie in der Situation, aber ich finde es schäbig, vom betrügenden Mann sowieso, aber auch von der Frau, die ihm dabei hilft. Jetzt kann mir natürlich jeder erzählen "Wenn ich es nicht wäre, dann halt eine andere", aber es ist Fakt, dass die Geliebte/der Geliebte, sei es nun eine Frau oder ein Mann, sehr stark dazu beiträgt, dass mindestens ein Leben zerstört wird und wer sich dann à la "Er ist ja nicht mehr glücklich" oder "ich kenne sie ja nicht" oder aber "Er betrügt, nicht ich" aus der Affäre stiehlt, der macht das aus Feigheit, Dummheit oder Ignoranz. Man trägt maßgeblich zu Unglück bei, egal wie man es dreht und wendet und schlussendlich gibt man sich selbst auch für einen Arsch, der anscheinend ohne Anstand und Ehre auf die Welt gekommen ist (und auch keinen mehr bekommen hat), her...

Gefällt mir