Forum / Sex & Verhütung

Sehr Aufmerksamkeitsbedürftiger Freund (Thema Sex und alles was damit zu tun hat)

Letzte Nachricht: 5. Juni um 10:07
22.05.21 um 17:25

Hallo ihr Lieben, 

ich muss einfach meine Gedanken mal irgendwie formulieren und so ein bisschen Druck ablassen  - Sorry dafür!  

Nun kurz meine Story: Mein Freund und ich sind jetzt knapp seit einem Jahr zusammen (25 und 29 Jahre). Soweit so gut  In den letzten Wochen ist mir aufgefallen, dass er immer mehr Aufmerksamkeit fordert und wünscht - die ich aber nicht immer erfüllen will und kann. Wenn er diese nicht bekommt so wie er es in diesem Moment gerne hätte - ist er beleidigt und ab und an führt dies zum Streit/Diskussionen. 

Ein kleines Beispiel: Er ist jetzt seit einer Woche in Spanien im Urlaub - den er sich auch wirklich verdient hat. Da ich eine neue Stelle begonnen habe, habe ich erst im Juli Urlaub, so dass er ohne mich geflogen ist. Das finde ich auch nicht schlimm - freue mich sogar auch mal ein bisschen Freiraum zu haben.

Kurzer Hintergrund: Nun gestern Nacht rief er an - ich schlief allerdings schon - und bin durch das Telefon aufgewacht. Ich habe mich sehr gefreut meinen Schatz zu sehen und dann haben wir noch kurz per Videochat gesprochen, wie der Tag so war usw. Naja er sagte mir - so ehrlich wie er ist, dass er in einer Bar gewesen wäre und mit einer Stripperin einen Drink genommen habe - naja gut ich bin zwar eifersüchtig - aber da vertraue ich ihm schon.

Lange Geschichte - Sorry Daraufhin schickt er mir drei normale Bilder von sich - angezogen vor dem Spiegel - klar die sahen gut aus - aber in der Sprachnachricht, sagte er dann er hoffe ich sei jetzt richtig feucht geworden und er würde sich freuen ein bisschen dirty talk von mir zu hören. Naja ich antwortete ebenfalls in einer Sprachnachricht: dass ich das für meinen Schatz doch gerne mache, er mir ja ein zwei schöne Dinge sagen kann - weil ich mir ja schlecht andere Männer vorstellen und mich daran aufgeilen möchte - also dass er mich ja dazu bringen könne, dass ich etwas geil werde. Dies war von mir durchaus als Kompliment gemeint - ich will nur von ihm etwas hören oder sehen, lesen. Daraufhin sagte er, er wäre unbefriedigt mit meiner Antwort, ob ich ihn denn überhaupt noch sexy finden würde. Da sagte ich etwas anzüglicher: klar natürhlich sonst hätten wir ja nicht so oft Sex am Tag (und das haben wir wirklich! eigentlich jeden Tag, mal mehr mal weniger aber 2-3 mal am Tag ist schon die Regel). Da wurde er pissig und meinte: ahh also ist das der einzigste Grund warum wir Sex hätten.pffttt.

(Ab hier verstand ich die Welt überhaupt nicht mehr!)

Ich sagte: nein, aber das er sexy ist und ich ihn attraktiv finde und klar das ist ein Grund warum wir so viel Sex hätten (das ist doch positiv für ihn gemeint?)Es geht aber noch weiter  er stelle sich dinge mit mir vor usw. Da schrieb ich: dass er auf meinen Wunsch nach zwei "schönen Worten" eingehen könne und ich ihm jeden Wunsch erfülle. (Habe ich damit zu viel gefordert? Ich mein ich bin nunmal keine Mschine, die auf Knopfdruck geil wird - auf jedenfall nicht 24/7 - wenn ihm gerade danach ist, also ist ein bisschen hilfe doch nicht zu viel verlangt? - Im Endeffekt sitze ich ja nun hier Zuhause und habe den Alltagstrott, er hingegen ist bei 25 Grad in der Sonne am Strand und zieht durch die Bars und hat durchaus viele Möglichkeiten sich da anzuheizen - siehe die echt wunderschönen Spanierinnen, ich hatte ja nicht einmal etwas dagegen, dass er Tinder im Urlaub nutzt, um ein Paar Leute kennenzulernen).

Dann wurde es noch "besser". Er beschuldigte mich, dass mir seine Aufmerksamkeit wohl nicht reichen würde,sich fotos und dirty talk zu verdienen oder oder oder. (Da fiel mir die Kinnlade runter - seit wann geht es darum sich etwas zu verdienen????).Er würde zwischen den Zeilen lesen und ich hätte ihm damit deutlich gesagt, er müsse ich mehr anstrengen. Er werde nicht auf meine bitte eingehen und etwas schönes sagen. das Ende der Geschichte: Keine Nachrichten, keine Antwort mehr und ans Telefon ist er auch nicht mehr gegangen - er ist angeblich eingeschlafen - war wohl auch etwas alkoholisiert. und ich saß die ganze Nacht und habe gegrübelt, was ich denn nun falsch gemacht habe. Sein ständiges Bedürfnis nach sexueller Aufmerksamkeit überfordert mich wirklich im Moment. Heute morgen haben wir dann kurz drüber geredet, er würde mich verstehen, aber er möchte auch dass ich ihn verstehe. Naja nächster Wunsch - er habe ja nichtmal ein paar schöne Bilder von mir mit dem er bei Freunden angeben könne (Bitte was?? bin ich ein Objekt?), und sexy Bilder schicke ich ihm ja auch nie. Gesagt getan - ich liebe meinen Schatz. Habe heute extrem viel Bilder gemacht und ihm geschckt, er hat sich auch gefreut dann kam aber der nächste Hammer. Ich könne mir ja auch noch überlegen, was ich mit ihm anstellen möchte, wenn er wieder da ist - was erst in zwei Wochen ist.

Eben schickte er mir eine Sprachnachricht, er wisse alles was ich für ihn tue sehr zu schätzen und das würde ihm zeigen, dass er mir wichtig sei und das mache ihn glücklich - aber ich ich bin nicht glücklich? Wenn ich immer nur gebe und wenig zurück bekomme.

- Allein beim tippen merke ich, dass ich gerade nur noch funktioniere und kein bisschen Spaß daran hab. Es ist Druck, die Erwartungen zu erfüllen, damit er nicht beleidigt oder angepisst ist. Nur darauf habe ich keine Lust mehr - ihn verlassen möchte ich aber auch nicht. Ich grübel und grübel was ich tun kann - um ihm klar zu machen, dass er micht damit ziemlich unter Druck setzt und ich dabei kein bisschen Glückshormone im Körper habe - sondern mich schon fast wie eine Prostituierte fühle - die auf Fingerschippsen geil, feucht und willig sein zu hat. 

puuhhhh - jetzt hab ich mir den Frust mal von der Seele geschrieben und ihr habt etwas zu lesen.

Vielleicht hat ja der/die ein/e oder andere ein Paar Tipps, wie ich mit einem Mann wie diesem am besten umgehe, ohne mich selber unter Druck zu setzten, denn dass tue ich und das tut mir nicht gut! Vielleicht habt ihr ja auch Tipps, wie ich ihm sagen kann - ohne verletztend zu sein - dass ich mehr Aufmerksamkeit wünsche, weil ich das Gefühl habe immer mehr zu geben als zu bekommen und ich so nicht glücklich bin, meine ganze Energie darauf zu verwenden ihn glücklich zu machen und mich dabei komplett ignoriere (das sieht er übrigens nicht so - er mache mehr als genug) 


Liebe Grüße 

Mehr lesen

05.06.21 um 10:07

Setzt euch mal zusammen und erkläre ihm genau, was du dir wünscht. Und sage ihm auch, das es dich belastet, wenn er dich unter Druck setzt und du immer "funktionieren" sollst. Nur wenn ihr beide über eure Gefühle redet, wisst ihr wie ihr respektvoller miteinander umgehen könnt.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?