Home / Forum / Sex & Verhütung / Sehnsucht nach Abenteuer im Kopf

Sehnsucht nach Abenteuer im Kopf

5. Oktober um 11:34 Letzte Antwort: 8. Oktober um 21:16

Hallo liebe Forumsmitglieder,

Geht es nur mir so, oder hat sich - auch durch corona - eine gewisse Eintönigkeit eingestellt, weil man einfach zu viel "aufeinander hing", sodass man in Gedanken öfter ein kleines Abenteuer mit anederen erlebt hat?

Wem geht es denn ähnlich, bzw. wer hat denn Interesse an einem solchen Austausch von Gedanken, um diese Sehnsucht mal wieder auszufüllen? 

Mehr lesen

5. Oktober um 11:53

Wenn man in einer Beziehung ist, stellt sich durchuas eine gewisse Routine ein. Das halte ich für normal. Dass dies in einer Pandemie, wo man nicht aus dem Haus konnte, verstärkt auftrat, ist durchaus auch denkbar. Im Gegenzug ging es uns Singles in der Zeit ja nicht anders, gewisse Gegenstände wurden häufiger benutzt als vorher, da die Einsamkeit vorherrschte.

Gefällt mir
8. Oktober um 18:21

Wenn es eintönig wird, wird es schnell langweilig.
Warum lässt du nicht mit deiner Partnerin die Gedanken schweifen?
Singles haben es da deutlich schwerer zur Zeit.

LG
Lena

Gefällt mir
8. Oktober um 18:58
In Antwort auf merko90

Hallo liebe Forumsmitglieder,

Geht es nur mir so, oder hat sich - auch durch corona - eine gewisse Eintönigkeit eingestellt, weil man einfach zu viel "aufeinander hing", sodass man in Gedanken öfter ein kleines Abenteuer mit anederen erlebt hat?

Wem geht es denn ähnlich, bzw. wer hat denn Interesse an einem solchen Austausch von Gedanken, um diese Sehnsucht mal wieder auszufüllen? 

Sowas kommt wahrscheinlich in jeder längeren Beziehung vor.

Ich denke, dass das ständige "aufeinander hängen" nicht für jedes Paar ein Nachteil war. 
Bietet auf jeden Fall mehr als genug Zeit und Möglichkeiten für heiße Abenteuer zu zweit. 

Gefällt mir
8. Oktober um 19:20

Routine stellt sich ein. Aber ich finde das nichts negatives dran. 
Es ist verlässlich, man weiß woran man ist. Also ich mag das.
Und wie hängen auch jetzt mit Corona nicht mehr aufeinander rum. Bzw. Wir haben das auch schon vorher. Wir sind gern zuhause und sehr gerne Couchpotatoes. Und unsere Zeit für sich holen Wir uns durch unterschiedliche Rhythmen. Meine Frau geht viel früher ins Bett und steht entsprechend auch früher auf. Und ich bin halt 'ne Nachteule.
Das passt wunderbar.
So dass zumindest ich mich noch nie, auch nach über 13 Jahren nich nie beim Gedanken an ein Abenteuer erwischt habe.

Gefällt mir
8. Oktober um 21:16

Da brauch ich jetzt nicht Corona für. Mein Kopfkino ist auch so immer mal wieder aktiv. 

Gefällt mir