Home / Forum / Sex & Verhütung / Schwierigkeiten beim Orgasmus

Schwierigkeiten beim Orgasmus

9. Februar 2011 um 13:39

Hallo,
ich bin 41 Jahre und seit dem ich 18 Jahre bin sexuell aktiv. Das richtige Interesse daran kam jedoch erst viel später. Beim Akt denke und vermute ich, dass ich da noch nie einen Orgasmus hatte. Vielleicht in den letzten Monaten schon, ich weiß es nicht so genau. Ich kenne nur den Orgasmus durch die Stimmulation der Klitoris. Das ist der Orgasmus, der mir Befriedigung beschafft und den ich auch regelmäßig benötige.
Nun mein Problem: Den klitoralen Orgasmus lernte ich früh von einem damaligen Freund kennen, der mich mit der Zunge daran verwöhnte. Als ich dann mal allein war, bekam ich ihn nie allein hin, was bis heute so ist. Ich kann da alles versuchen. Die einzige Möglichkeit, ist ein Vibrator an der Klitoris, was mich schnell zum Orgasmus bringt. Ich war lange verheiratet und mein Mann brachte mich eigentlich immer mit dem Mund sehr gut zum Orgasmus. Jedoch auch nie mit den Fingern daran. Ich habe mich auf sein Prinzip eingeschossen. Er streichelte dabei meine Brustwarzen und nahm sich viel Zeit für meinen Kitzler mit der Zunge. Das ca. 3-8 Mal im Monat. Die Ehe ist gescheitert. Seit 18 Monaten habe ich einen neuen Partner. Sexuell brauche ich etwas, um mich auf einen neuen Menschen einzustellen. Es läuft sexuell eigentlich sehr gut. Nur das Problem Orgasmus ist sehr groß. Das ich beim Akt nicht den großen Orgasmus brauche, sondern beim Vorspiel, das ist für ihn eher untypisch. Meine Vorgängerinnen sollen da wohl anders gewesen sein. Er ist jedoch auch recht komisch. Das er eine Frau mit dem Mund verwöhnt hat, das gabs bei ihm kaum. Er sagt, es ist ihm wichtig, mich sexuell zu befriedigen. Jedoch ist es für ihn eher untypisch, dass ich die klitorale Befriedigung so sehr benötige. Für mich ist der Orgasmus genauso viel Wert, wie sein Orgasmus. Er hat sich anfänglich ziehmlich schlecht angestellt. Obwohl ich es ihm schon tausend mal erklärte, ist es noch immer sehr schwer. Nun ist es so, dass ich mich unter Druck gesetzt fühle, recht schnell einen Orgasmus zu bekommen, denn wenn er zu lange daran beschäftigt ist, so ist es ihm zu anstrengend, was mich jedoch dann richtig abtörnt. Oftmals bleibt dann der Orgasmus bei mir aus, auch wenn es ganz schön ist. Ich denke, es ist der Druck von ihm. Ich weiß nicht, was ich dagegen machen soll, denn ich fühle mich oft unbefriedigt. Wir schlafen sehr oft miteinander und ich habe vielleicht 1-3 Orgasmen im Monat. Er sagt, dass er mich versteht, jedoch fühle ich mich, wenn er mich oral verwöhnt, nicht so super begehrt, weil es ihm oft einfach zu lange dauert. Manchmal, wenn alles chic und schön ist, er damit anfängt, spüre ich schon, dass es nichts wird, weil ich das Gefühl habe, dass mir die Sensibilität am Kitzler fehlt.
Wenn ich es mit dem Vibrator mache, dann wird es was, doch er möchte nicht, dass ich mich selber befriedige, was ich verstehen kann, denn ich möchte auch lieber alles mit ihm ausleben, zumal es auch so viel, viel schöner ist. Das Problem ist auch, wenn ich dann mal den Vibrator nehme, dann klappt es bestimmt 10 Tage im Anschluss nicht mit dem Mund, da er dann so überreizt ist.
Was kann ich da tun???

9. Februar 2011 um 15:57

Tabby....weniger ist oft mehr...
Deine Antwort ist total daneben. Es geht um ein Problem, nicht um das, was Du schreibst. Es geht nicht um "hart rannehmen", sondern um Zärtlichkeiten etc.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2011 um 17:07

Ich verstehe Dich sehr gut"
Ja, da hast Du Recht. Leider vergleicht er immer wieder die anderen Frauen mit mir. Irgendwie waren die wohl alle anders. Wenn ich ihm sage, dass wir Frauen aber auch oft uns "zufrieden" geben, mit dem, was wir haben und schweigen, bzw. auch was vormachen, dann ist er wütend und glaubt mir es nicht. Ich weiß nicht, wie andere Frauen sind. Aber ich glaube, dass nicht alle gleich sind.
Ich glaube, der Druck, der auf euch Männern lastet, der kommt oft von gar nichts. Ich möchte einfach nur viel, viel kuscheln, natürlich auch die Befriedigung. Da brauch man(n) doch keinen Druck, denn wenn man den Partner begehrt, dann kommt das ganz von allein.......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest