Home / Forum / Sex & Verhütung / Schwere Entscheidung-Sterilisation

Schwere Entscheidung-Sterilisation

13. Oktober 2006 um 21:13

Hallo alle zusammen,

Die Frau meines Bruders steckt in einer Zwickmühle und ich möchte mal wissen, wie ihr handeln würdet, was das DAFÜR und das Dagegen so betrifft.

Also meine Schwägerin ist 34. Sie hat 2 Kinder, das erste kam per Kaiserschnitt zur Welt, das zweite normal. Verhütet hat sie danach mit der Pille. Dann wurde bei ihr eine Krankheit festgestellt für die sie jeden Tag jetzt Medikamente nehmen muß, die aber die Wirksamkeit der Pille beeinflussen. Also wurde dann mit Kondom verhütet. Und schwups -UNFALL. Ein drittes Kind kündigte sich an, womit keiner von beiden gerechnet hat. Für eine Abtreibung war es zu spät. Aus finanziellen Gründen steht definitiv fest dass kein weiteres Kind kommen soll. Das dritte Kind ist trotz regelmäßiger Medikamenteneinnahme laut Ärzten gesund und kann normal zur Welt kommen: Termin der 20.11.06

So nun das eigentlich Problem: Mein Bruder möchte sich nicht sterilisieren lassen (Dickkopf eben), seine Frau würde das machen lassen, aber sie möchte das Kind ohne Kaiserschnitt zur Welt bringen. Die Sterilisation kostet wohl ca 600 Euro, die die beiden nicht übrig haben. Während eines Kaiserschnitt würde es sie gar nix kosten. Sie hat nur noch wenig Zeit sich zu entschließen. Denn wenn sie es per Kaiserschnitt machen lassen würde, dann würde das Kind schon früher geholt werden müssen. Kaiserschnitt bedeutet wieder 10 Tage KRankenhaus, Evtl Verwachsungen im Körper, die Mutter fühlt sich nicht so gut etc. Ohne Sterilisation käme nur ne andere Verhütung in Frage, die auch wieder mehr kosten würde. Es ist total verzwickt. Wie würdet ihr euch denn entscheiden? Habt ihr vielleicht noch Vorschläge was man für Verhütungsmethoden nehmen kann und wieviel die so kosten (Spirale verträgt sie auch nicht (

LG Angellaney

14. Oktober 2006 um 11:22

Männer!
Also mal ehrlich, was ist den mit Deinem Bruder los. Seine Frau hat sich jahrelang um die Verhütung gekümmert (Pille, Spirale) jetzt ist er doch wohl mal dran.
Zum einen sprechen die Kompikationen bei einem Kaiserschnitt dagegen, dass sie ihn macht (Verwachsungen) und dann will sie es wohl auch nicht wirklich, oder.
Wenn beide keine 600,- für die Sterilisation über haben, dann ist das doch ein weiteres Argument dafür, dass er sich sterilisieren lassen sollte. Das ist bei Männer unkomplizierter und günstiger.
Kann es sein, dass Dein Bruder ein ziemlicher Mascho ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2006 um 16:20

Also..
wenn überhaupt keine hormonellen Verhütungen mehr in Frage kommen, dann kann sie es ja evt mit der Gynefix Kupferkette probieren. Ist ja eine alternative zur Spirale und könnte evt klappen. Sie kostet zwischen 180 und 250, hält 3-5 jahre und könnte sie vor einer Sterilisation bewahren.
Ich hab jetzt 3 Jahre die Pille genommen und möchte wieder glücklich werden (Depressionen und Libidoverlust), daher steig ich evt bald auf die Gynefix um.
Deiner Schwägerin wünsch ich viel Glück
Lg
Minimize

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2006 um 16:05
In Antwort auf kris_12967607

Männer!
Also mal ehrlich, was ist den mit Deinem Bruder los. Seine Frau hat sich jahrelang um die Verhütung gekümmert (Pille, Spirale) jetzt ist er doch wohl mal dran.
Zum einen sprechen die Kompikationen bei einem Kaiserschnitt dagegen, dass sie ihn macht (Verwachsungen) und dann will sie es wohl auch nicht wirklich, oder.
Wenn beide keine 600,- für die Sterilisation über haben, dann ist das doch ein weiteres Argument dafür, dass er sich sterilisieren lassen sollte. Das ist bei Männer unkomplizierter und günstiger.
Kann es sein, dass Dein Bruder ein ziemlicher Mascho ist?

Einfach nur stur
Mein Bruder ist dickköpfig und läßt sich nix sagen ...ach ja und egoistisch. Er hat meienr Schwägerin ins Gesicht gesagt dass er ja dann keine Kinder mehr mit ner anderen Frau kriegen könnte, wenn sie sich scheiden lassen würden. Aber dass sie es ebenso wenig dann kann, daran scheint er nicht zu denken. Also ich bin auch froh dass er NUR mein Bruder ist und nicht mein Freund.

Stimmt es eigentlich, dass man ne Sterilisation beim Mann rückgängig machen kann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2006 um 11:38

"Ein Sterilisierter"Mann
Hi Hallo
Ich bin 39 Jahre alt und seit 5 Jahren "Sterilisiert" Ich kann nicht verstehen?? warumm dein Schwager keine Sterilisation möchte?? Ist echt ne kleinigkeit!! 30 Minuten OP und glaub mir, der Sex ist genauso schön wie vorher! Gruß Stefan

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest