Home / Forum / Sex & Verhütung / Sexualität / Schwanzgesteuert:

Schwanzgesteuert:

9. Januar 2010 um 23:47 Letzte Antwort: 12. Januar 2010 um 19:03

In Southampton, England, suchte ein Mann Anfang 40 in ziemlich misslicher Lage ein Krankenhaus auf.

Die Ärzte staunten nicht schlecht, als sie sahen, dass sein erigierter Penis in einem Metallrohr stecken geblieben ist. Weil der kleine Mann warum auch immer im Rohr so groß wurde, dass die Blutzufuhr abgeschnitten wurde, erschlaffte er auch nicht mehr.

Mit Skalpell und Schere kamen die Ärzte nicht weiter, also wurde die Feuerwehr gerufen, die mit schwerem Gerät anrückte. In einer "heiklen Operation" trennte das Team mit einem Winkelschleifer das Rohr auf. Dabei war Vorsicht geboten, schließlich hätte das Metallstück leicht "zu heiß" werden können.

Operation gelungen, Patient lebt. Und viel wichtiger: Sein bestes Stück hat auch überlebt und ist auch künftig noch voll einsatzfähig.

Quelle:
asylum.com

Mehr lesen

10. Januar 2010 um 0:03

Ich habe SOOOOOOO'n ROHR .......
und das krieg ich nur unter Einsatz von schwerem Profiwerkzeug wieder "runter".

Gefällt mir
10. Januar 2010 um 0:11

Warum werden
die meisten Blechschäden beim rückwärts einparken von Männern verursacht?

Antwort:
weil sie glauben, das wären 20cm:
***** mit Daumen und Zeigefinger 6cm zeig *****

Gefällt mir
10. Januar 2010 um 2:56

Spiel weiter mit Sand
http://www.myvideo.de/watch/2711056/Am_Bagger_die_Hebel_verwechsel t

Gefällt mir
12. Januar 2010 um 19:03

Das war doch wohl hoffentlich nicht ein Auspuffrohr vom Motorad ?
die Dinger sind so teuer , schade drum oder ??

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram