Forum / Sex & Verhütung

Schwanger von Affäre

Letzte Nachricht: 9. Januar 2010 um 3:40
L
liesa_12348589
08.01.10 um 3:04

Hallo,

es geht darum das ich schwanger bin von meiner Affäre.Ich selber bin seit Mai 2007 verheiratet und habe mir mit meinem Mann viel aufgebaut.Januar 2008 haben wir ein Haus gekauft,was natürlich mit vielen Schulden verbunden ist.Wir versuchten seit der Hochzeit 2007 zusammen ein Baby zu bekommen,was aber nicht klappte.Er ließ sich untersuchen und ich auch.War soweit wohl alles ok nur das das Problem wohl eher bei mir lag(nicht immer einen Eisprung)Zudem war es auch so das mein Mann auch immer weniger Sex wollte.Er selber habe ich mitlerweile das Gefühl ist A Sexuell und braucht den Sex nicht so.Ich dagegen bin immer jemand gewesen die gerne Sex hat und gerne küßt.Anfang 2009 war es nun so das ich in einem Chat unterwegs war und ich einen ehemaligen Schulkollegen wiederfand.Hatten uns 16 Jahre nicht gesehen,obwohl wir früher auch nicht viel miteinnander zu tun hatten.So man lerne sich wieder neu kennen und verliebt sich.3 Monate nach dem ersten Treffen war ich nun schwanger von ihm (auf keinen Fall von meinem Mann)hatte länger schon keinen Sex mit ihm)Nun bin ich in der 32 SSW also noch ca 8 Wochen bis zur Geburt.Mein Mann habe ich damals sofort eingeweit das ich schwanger bin von jemand anderes.Erst wollte ich das ich abtreibe und er wollte mich trotzdem noch.Naja Gefühle hatte ich nun aber auch für den anderen und konnte die Finger nicht von ihm lassen.Mein Mann sagte immer nur ich solle da einen Schlußstrich ziehen und er würde mich auch mit Kind nehmen.Der Vater des Kindes freut sich ungeheuer auf seinen Sohn.Er sagt er liebt mich und will das ich mit bei seinen Eltern und ihm ins Haus ziehe.Er hat auch schon vieles in seiner Wohnung umgebaut (Bad und Kinderzimmer)Jetzt bekomme ich aber leider tierische Angst was ich denn machen soll.Ich liebe irgendwo beide Männer.Sehe aber trotzdem das mein Mann natürlich an dem Problem zu knacken hat.Der Vater des Kindes ist immer ein Partymensch gewesen und trinkt gerne auf Party auch mal einen über den Durst wo ich Probleme mit habe weil mein Vater Probleme mit Alkohol hat und ich deshalb keinen Kontakt mehr habe.Der Vater des Kindes hat es zwar schon eingeschränkt aber es kommt halt vor.Das andere Problem ist das er am Anfang unserer Afääre auch noch mit einer andern Frau geflirtet und gebaggert hat.Er mich auch des öfteren(besoffen)bei andern Frauennamen genannt hat.Das letzte mal da war ich schon in der 12 Ssw.Seitdem ist es nicht mehr vorgekommen und ich sehe das er mich wirklich liebt,was mein Mann natürlich auch tut.Das Problem bei meinem Mann ist natürlich die unlust.Bei meinem Mann habe ich irgendwo Siccrheit und ich liebe ihn aber ohne viel Sex oder gar nicht ist es auch schwer.Ich hatte mir mitr meinem Mann jetzt wirklich soviel aufgebaut.Für meine Katzen (großes Hobby von mir) haben wir hier viel gebaut mit Aussengehege.Die Katzen wären in dem Haus vom Vater des Kindes nur geduldet und nicht gewollt.Er sagte erst ich solle alle abgeben.Ich habe dann Theater gemacht das ich dieses nie tun würde.Ich weiß einfach nicht was ich tun soll!!Wenn ich bei meinem Mann bleibe ist es vieleicht irgendwan so das er sagt es ist halt nicht sein Kind und er kann das nicht.Mein Mann und ich lassen und aber trotzdem scheiden noch vor der Geburt des Kindes,weil er nicht einsieht das der Vater des Kindes nicht dafür aufkommt.Er hätte aber auch ein Problem das er das Kind sieht und somit auch mich.Ich hätte moralisch ein Problem damit wenn er seinen Sohn nicht sehen dürfte.Was soll ich bloß tun.Ins nasse Wasser springen ?Ich habe keine Ahnung was ich tun soll.Bin echt Verzweifelt.

Mehr lesen

L
liesa_12348589
08.01.10 um 3:45

Ja dumm
Ich weiß das es dumm war.Ich kann es jetzt leider auch nicht mehr rückgängig machen.Ich war fertig weil mein Mann nicht wahr genommen hat was es für mich bedeutet nicht schwanger zu werden und wenn man sich die schuld gibt das es an einem liegt sondern er immer noch drauf rumgehackt hat.Ich stand alleine da,wollte mit ihm reden.Aber er hat es nie ernst genommen.Ich war fast jeden Tag am heulen.Er hat es nicht als sein Problem gesehen,weil es lag ja nicht an ihm.Es ist klar das die Hauptschuld an mir liegt,aber mich so hart anzugreifen ist auch nicht fair.

Gefällt mir

L
liesa_12348589
08.01.10 um 3:48

Ne
Na ich würde ihn immer wieder betrügen würde ich nicht sagen.Weil demnächst das Kind kommt ich ich dann die Verantwortung habe und ganz bestimmt nicht solche Sachen mache werde.Sage ja die große Schuld hängt an mir.

Gefällt mir

L
liesa_12348589
08.01.10 um 4:06


ich weiß das ich mir diese Kritik gefallen lassen muß.Klar lasse ich sie mir auch im privaten Umfeld gefallen.

Gefällt mir

T
thales_12271964
08.01.10 um 4:48

Bei Dir sind viele Frauen naiv
Lese ich beim Schuthema immer wieder . Nun auch hier .

Gefällt mir

M
mahmud_12467854
08.01.10 um 11:54



"Ich hätte moralisch ein Problem"

diese Aussage find ich schon krass..

hast du den jetzt moralisch noch kein Problem das du dein Mann betrogen hast und davon noch Schwanger wurdest?

wenn ich dir sagen soll was du machen sollst:

von mir aus solltest du deinen Mann um verzeihung bitten und ihm mehr aufmerksamkeit schenken als du jemals in der vergangeheit geschenkt hast..

und falls er dich nicht entschuldigt und irgendwann aus diesem Grund die Trennung will, dann solltest du von ner Klippe springen..

ich weiss nicht wie dein Mann charakterlich ist..

mich hätte das zerstört, meine welt wäre zusammengebrochen..

du solltest dich schämen!!!

Gefällt mir

L
liesa_12348589
08.01.10 um 12:11
In Antwort auf mahmud_12467854



"Ich hätte moralisch ein Problem"

diese Aussage find ich schon krass..

hast du den jetzt moralisch noch kein Problem das du dein Mann betrogen hast und davon noch Schwanger wurdest?

wenn ich dir sagen soll was du machen sollst:

von mir aus solltest du deinen Mann um verzeihung bitten und ihm mehr aufmerksamkeit schenken als du jemals in der vergangeheit geschenkt hast..

und falls er dich nicht entschuldigt und irgendwann aus diesem Grund die Trennung will, dann solltest du von ner Klippe springen..

ich weiss nicht wie dein Mann charakterlich ist..

mich hätte das zerstört, meine welt wäre zusammengebrochen..

du solltest dich schämen!!!


Ich habe mich ganz bestimmt entschuldigt.Es ist vieles schief gelaufen.UNd deine Aussage von wegen von der Klippe Springen.Ja genau diese Gedanken habe ich auch noch jetzt in meinem Hochschwangeren Zustand gehabt.Wenn Du meinst das dieses hier ein richtiger Vorschlag ist dann solltest du dich schämen.Ich habe es bitter bereut.Ich sage nicht das ich unschuldig bin.Ich sage aber auch nicht das ich nur schuldig bin.Auch er hat mich enttäuscht.Aber wie gesagt es soll keine Entschuligung für das sein was ich getan habe

Gefällt mir

M
mahmud_12467854
08.01.10 um 12:15
In Antwort auf liesa_12348589


Ich habe mich ganz bestimmt entschuldigt.Es ist vieles schief gelaufen.UNd deine Aussage von wegen von der Klippe Springen.Ja genau diese Gedanken habe ich auch noch jetzt in meinem Hochschwangeren Zustand gehabt.Wenn Du meinst das dieses hier ein richtiger Vorschlag ist dann solltest du dich schämen.Ich habe es bitter bereut.Ich sage nicht das ich unschuldig bin.Ich sage aber auch nicht das ich nur schuldig bin.Auch er hat mich enttäuscht.Aber wie gesagt es soll keine Entschuligung für das sein was ich getan habe



zumindest siehst du ein, wie naiv das von dir war..

und jetzt suchst du in einem Forum hilfe, ob du dich von ihm trennen sollst obwohl du ihm sein herz sowieso schon gebrochen hast? wie armselig..

komm mal klar..

das arme Kind ist ja nichtmal ein Wunschkind..

hast voll dein Leben und das Leben deines Mannes verbockt mit einem dummen Schachzug..

Gefällt mir

L
lorens_12565514
08.01.10 um 12:17


muss sagen, hab nur die ersten 3 zeilen gelesen
weiter hat ich gar kein bock

selbst schuld, kacke gelaufen, pech für dich, viel spaß beim schei... löffeln

Gefällt mir

L
liesa_12348589
08.01.10 um 12:21
In Antwort auf lorens_12565514


muss sagen, hab nur die ersten 3 zeilen gelesen
weiter hat ich gar kein bock

selbst schuld, kacke gelaufen, pech für dich, viel spaß beim schei... löffeln

Danke
es gibt Menschen die sind einfach nur perfekt und machen keine Fehler.Selber noch keine Fehler gemacht??

Gefällt mir

L
liesa_12348589
08.01.10 um 12:43


ja genau.ich weiß das ich einen Fehler gemacht habe.Ich weiß was es bedeutet den Bund der Ehe eingegangen zu sein.Ich habe oft gesagt in meiner Beziehung zu meinem Mann das wir was ändern müssen es ginge sonst kaputt.Bin die letzten Jahre wie ein Stück Holz behandelt worden.Es zählte seine Karriere und seine Finanzen.Der Kinderwunsch den wir hatten ist er nicht drauf eingegangen.Es lag ja erst einmal nicht an ihm.Trotz das ich selber arbeite habe ich alles getan .Das Haus in schuss gehalten ,gekocht gemacht und getan.Er kam nach Hause aß etwas und setze sich vor seinen Rechner und beschäftigete sich mit seinen Finanzen.Ich mit ihm Sachen unternehemen wollte wo er keine Lust zu hatte.Ich mit ihm immer gesprochen habe,bitte lass und was ändern.Ja klar,ich kann noch in den Spiegel schauen.Ich habe mir meine Zuneigung gesucht,vllt als Mensch noch was wert zu sein.Das ich noch eine Frau bin.

Gefällt mir

L
liesa_12348589
08.01.10 um 13:02


Es geht ganz bestimmt nicht um das Haus.Weil der andere auch ein Haus hat.Hallo?Ich habe wie gesagt schon die letzten 2 Jahre darum gekämpft das er mich als Frau sieht und nicht als Stück Holz.Ich war immer nur die jenige oder so habe ich mich gefühlt die Essen kocht die putzt die infach da ist.Wenn er halt nach Hause kam dann aß er und dann ging es bis er ins Bett ging ab vor den Rechner um seine Finanzen und checken.Ich war halt da.Aber das er mich als Frau gesehen hat mir Zärtlichkeiten geschenkt hat,nein.Es wird nur gesehen das ich zu 100% schuld an allem bin.

Gefällt mir

L
liesa_12348589
08.01.10 um 14:28


ich danke auf jeden Fall hier jedem der eine Meinung abgegeben hat sowie positiv oder auch negativ.Ich will mich weder mit meinen Agumenten aus der Affäre ziehen noch irgend etwas anderes.So wie hier schon gesagt wurde denke ich wird jeder Mensch hier mal vor einem großen Problem stehen,was zu lösen ist.Es gibt keinen Menschen der perfekt ist.Ich bin es wie gesagt auf keinen Fall und ich werde meine Entscheidung treffen und mit meinem Fehler leben müssen der auf keinen Fall mein Kind ist.Ich stehe 1000% zu meinem Kind und es wird auch nie zu sprüren bekommen das er ungewollt war,weil er das nicht ist.Ich werde meinem Kind das beste geben.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1282570899z
08.01.10 um 14:38
In Antwort auf liesa_12348589


Es geht ganz bestimmt nicht um das Haus.Weil der andere auch ein Haus hat.Hallo?Ich habe wie gesagt schon die letzten 2 Jahre darum gekämpft das er mich als Frau sieht und nicht als Stück Holz.Ich war immer nur die jenige oder so habe ich mich gefühlt die Essen kocht die putzt die infach da ist.Wenn er halt nach Hause kam dann aß er und dann ging es bis er ins Bett ging ab vor den Rechner um seine Finanzen und checken.Ich war halt da.Aber das er mich als Frau gesehen hat mir Zärtlichkeiten geschenkt hat,nein.Es wird nur gesehen das ich zu 100% schuld an allem bin.

Kind
wow, richtig beschissene situation! für alle, vor allem für das kind, wenn es dann da ist. dass du einen echt idiotischen und dummen fehler gemacht hast, weißt du ja... und alle anderen wohl auch. die frage ist jetzt ja wohl, wie man das ganze am bestmöglichen lösen kann. und zwar so, dass das kind am wenigsten darunter leidet.
könntest du die situation mit deinem mann wieder soweit bereinigen, dass ein normales, geregeltes eheleben möglich ist? kannst du deiner ehe noch eine neue, bedingungslose chance geben, wenn dein mann dazu bereit ist? denn das vorher shcon nciht mehr alles hundertprozentig gepasst hat, zeigt ja dein berich tüber euer sexualleben. anziehung und liebe können nicht erzwungen werden, aber an jeder beziehung kann und muss gearbeitet werden.
deine affäre ist ja der vater und ich denke, dass du sicher willst, dass dein kind auch seinen vater kennt und mit ihm aufwächst. aber könnte dein mann das über jahre hinweg ertragen? ich denke, es ist wichtig, dass ihr klare linien zieht und du nicht länger zwischen allen stühlen lebst.
ich wünsch dir auf jeden fall alles hgute für die zukunft und viel kraft um dein leben wieder in geordnetere bahnen zu lenken!

Gefällt mir

L
liesa_12348589
08.01.10 um 14:45
In Antwort auf an0N_1282570899z

Kind
wow, richtig beschissene situation! für alle, vor allem für das kind, wenn es dann da ist. dass du einen echt idiotischen und dummen fehler gemacht hast, weißt du ja... und alle anderen wohl auch. die frage ist jetzt ja wohl, wie man das ganze am bestmöglichen lösen kann. und zwar so, dass das kind am wenigsten darunter leidet.
könntest du die situation mit deinem mann wieder soweit bereinigen, dass ein normales, geregeltes eheleben möglich ist? kannst du deiner ehe noch eine neue, bedingungslose chance geben, wenn dein mann dazu bereit ist? denn das vorher shcon nciht mehr alles hundertprozentig gepasst hat, zeigt ja dein berich tüber euer sexualleben. anziehung und liebe können nicht erzwungen werden, aber an jeder beziehung kann und muss gearbeitet werden.
deine affäre ist ja der vater und ich denke, dass du sicher willst, dass dein kind auch seinen vater kennt und mit ihm aufwächst. aber könnte dein mann das über jahre hinweg ertragen? ich denke, es ist wichtig, dass ihr klare linien zieht und du nicht länger zwischen allen stühlen lebst.
ich wünsch dir auf jeden fall alles hgute für die zukunft und viel kraft um dein leben wieder in geordnetere bahnen zu lenken!


Danke für deinen Beitrag.Ich werde mein Leben wieder in die richtigen Bahnen bringen und meinem Kind ein gutes Leben ermöglichen.

Gefällt mir

A
an0N_1185896599z
08.01.10 um 15:02

Hallo Kaylane
Das ist bei dir ja mal wirklich alles dumm gelaufen.

Als erstes möchte ich sagen, dass alle die sie dumm anmachen es doch einfach bleiben lassen sollen.
Die Frau hat sicher genug gelitten. Klar, es war ein großer Fehler den Sie gemacht hat, besonders auch ohne Verhütung fremdzugehen und noch nichteinmal an die Pille danach zu denken. Aber das ist passiert und sie kann es nicht ändern. Egal wie sehr sie sich das gewünscht hätte. Das richtige wäre gewesen sich vorher von dem Mann zu trennen und dann auf was neues einzugehen, aber wir machen alle Fehler.

Jetzt zu dir. Lebst du eigentlich noch mit deinem Mann zusammen? Oder lebst du schon beim Vater des Kindes?

Mach das was dein Herz dir sagt, aber so wie es scheint, wirst du mit deinem Mann nicht glücklich und der Vater des Kindes ist wohl auch nicht das gelbe vom ei. Du wirst das richtige für dich und dein Kind tun. Zur Not auch ohne einen Mann an deiner Seite.

Gefällt mir

T
tullio_12135724
08.01.10 um 16:44

C'est la vie
Hallo
Erstmal finde ich positiv das die Karten offen auf dem Tisch liegen. Das braucht Mut. Du bist ehrlich und willst für klare Verhältnisse sorgen. Blöd gelaufen aber kein Weltuntergang wie manche Moralapostel dir hier weismachen wollen. Klar du hast deinen Mann verletzt usw. Aber das ist dir auch bewusst und es ist müssig jetzt von "was wäre wenn und hät ich nicht" zu reden.

Für mich sieht die Sache so aus: Ich würde mich erstmal von beiden Männern trennen. Das schafft Distanz und Überblick. Ich glaube aber nicht das du mit deinem Mann glücklich werden kannst. Mit jemanden zusammenleben der einem nicht begehrt und keine Zärtlichkeiten schenkt, könnte auch ich nicht. Schliesslich ist deine Affäre das Ergebnis mangenhafter Zuwendung.
Du schreibst dein Vater sei Alkoholiker und deine "Affäre" hat auch den Hang dazu. Du weisst also bereits was es heisst mit einem Alki unter einem Dach zu leben. Willst du das wirklich "wiederholen"? Das deine Affäre ausgerechnet wieder ein labiler Alki ist, ist vielleicht ein Zufall oder aber ein altes "Muster". Denk mal drüber nach.
Was du nicht tun solltest - was dir hier aber schon geraten wurde - deinen Mann quasi auf Knien um Vergebung bitten. Das hast du nicht nötig, ebenso wie du keinen Alkoholiker nötig hast. Sei stark und selbstbewusst. Du stehst zu deiner Dummheit und es tut dir leid aber du brauchst dich deshalb nicht erniedrigen zu lassen. Ich weiss, alles leicht gesagt, besonders der Schritt in die Unabhängigkeit. Ich weiss nicht wie finanziell selbstständig zu bist, aber es gibt sicher Beratungsstellen, Freunde, etc., die dich unterstützen und beraten können.

Ich wünsch dir Alles Gute und viel Kraft!

Zuletzt noch ein Buchtipp:
"Familienkrankheit Alkoholismus", Rowohlt Verlag
Das Buch kann dir die Augen öffnen...

Und das geht an die meisten meiner "Vorredner":
Ihr moralisiert hier mir euer selbstgerechten, scheinheiligen Zeigefingermentalität rum. Dabei kennt ihr nicht mal die betreffenden Person(en). Bei Sprüchen wie "sie soll von der Klippe springen" kommt mir das kotzen. Kein Funken von Selbstkritik und Menschlichkeit. Fakt ist: Jeder zweite Mann geht mindestens einmal fremd, Frauen etwas weniger. Das ist das tatsächliche Leben! Ein uneheliches Kind ist noch lange keine Schande und die Mutter keine ... Das Problem seid ihr - ihr Moralisten. Für euch ist es eine Schande. Dabei kann es eine Chance sein das Leben neu zu beginnen, selbst in die Hand zu nehmen. Aber das braucht Mut und den habt ihr nicht. Ihr habt Angst vor euren eigenen Leichen in eurem "Familienkeller" Und ihr seid unfähig konstruktiv mit Problemen umzugehen. Versteckt euch lieber hinter eurer Doppelmoral.

Sorry aber ihr seid wirklich der letzte Abschaum.

Gefällt mir

A
an0N_1252275999z
08.01.10 um 16:56

Analyse
Also als erstes würde ich mich von Deinen Ehemann trennen. Wenn ihr jetzt schon keinen Sex habt, wie soll das mit dem Kind werden? Mit dem willst Du noch 40 jahre zusammenleben?
Der Vorschlag mit einer Trennung von beiden Männern halte ich auch nicht für so schlecht. Ob der neue Partylöwe sich bei der Kindererziehung bewährt ist natürlich fraglich. Dazu noch die nervigen Schwiegereltern im Haus - da ist der Ärger vorprogrammiert. Da kommen bestimmt noch "wertvolle" Erziehungstipps. Das geht mal gar nicht. Da mußt Du ziemlich tough aufgestellt sein, um da zu bestehen.
Die Katzen läßt Du mal bei Deinem Ehemann und sucht Dir eine kleine Bude für Dich und Dein Kind. Dann checkst Du ab, ob einer der 2 Kandidaten sich doch noch ausreichend gewährt. Ansonsten gibt es halt einen anderen. Das klappt schon.

Gefällt mir

L
liesa_12348589
08.01.10 um 18:59
In Antwort auf an0N_1185896599z

Hallo Kaylane
Das ist bei dir ja mal wirklich alles dumm gelaufen.

Als erstes möchte ich sagen, dass alle die sie dumm anmachen es doch einfach bleiben lassen sollen.
Die Frau hat sicher genug gelitten. Klar, es war ein großer Fehler den Sie gemacht hat, besonders auch ohne Verhütung fremdzugehen und noch nichteinmal an die Pille danach zu denken. Aber das ist passiert und sie kann es nicht ändern. Egal wie sehr sie sich das gewünscht hätte. Das richtige wäre gewesen sich vorher von dem Mann zu trennen und dann auf was neues einzugehen, aber wir machen alle Fehler.

Jetzt zu dir. Lebst du eigentlich noch mit deinem Mann zusammen? Oder lebst du schon beim Vater des Kindes?

Mach das was dein Herz dir sagt, aber so wie es scheint, wirst du mit deinem Mann nicht glücklich und der Vater des Kindes ist wohl auch nicht das gelbe vom ei. Du wirst das richtige für dich und dein Kind tun. Zur Not auch ohne einen Mann an deiner Seite.


ich lebe noch hier bei meinem Mann mit im Haus.Im mom würde ich auch nicht umziehen wollen so 8 Wochen vor der Geburt.Die Scheidung geht am 26.01.über die Bühne.Ein komisches Gefühl aber ganz klar eine Situation wo ich mit klar kommen muß.

Gefällt mir

L
liesa_12348589
08.01.10 um 19:03
In Antwort auf tullio_12135724

C'est la vie
Hallo
Erstmal finde ich positiv das die Karten offen auf dem Tisch liegen. Das braucht Mut. Du bist ehrlich und willst für klare Verhältnisse sorgen. Blöd gelaufen aber kein Weltuntergang wie manche Moralapostel dir hier weismachen wollen. Klar du hast deinen Mann verletzt usw. Aber das ist dir auch bewusst und es ist müssig jetzt von "was wäre wenn und hät ich nicht" zu reden.

Für mich sieht die Sache so aus: Ich würde mich erstmal von beiden Männern trennen. Das schafft Distanz und Überblick. Ich glaube aber nicht das du mit deinem Mann glücklich werden kannst. Mit jemanden zusammenleben der einem nicht begehrt und keine Zärtlichkeiten schenkt, könnte auch ich nicht. Schliesslich ist deine Affäre das Ergebnis mangenhafter Zuwendung.
Du schreibst dein Vater sei Alkoholiker und deine "Affäre" hat auch den Hang dazu. Du weisst also bereits was es heisst mit einem Alki unter einem Dach zu leben. Willst du das wirklich "wiederholen"? Das deine Affäre ausgerechnet wieder ein labiler Alki ist, ist vielleicht ein Zufall oder aber ein altes "Muster". Denk mal drüber nach.
Was du nicht tun solltest - was dir hier aber schon geraten wurde - deinen Mann quasi auf Knien um Vergebung bitten. Das hast du nicht nötig, ebenso wie du keinen Alkoholiker nötig hast. Sei stark und selbstbewusst. Du stehst zu deiner Dummheit und es tut dir leid aber du brauchst dich deshalb nicht erniedrigen zu lassen. Ich weiss, alles leicht gesagt, besonders der Schritt in die Unabhängigkeit. Ich weiss nicht wie finanziell selbstständig zu bist, aber es gibt sicher Beratungsstellen, Freunde, etc., die dich unterstützen und beraten können.

Ich wünsch dir Alles Gute und viel Kraft!

Zuletzt noch ein Buchtipp:
"Familienkrankheit Alkoholismus", Rowohlt Verlag
Das Buch kann dir die Augen öffnen...

Und das geht an die meisten meiner "Vorredner":
Ihr moralisiert hier mir euer selbstgerechten, scheinheiligen Zeigefingermentalität rum. Dabei kennt ihr nicht mal die betreffenden Person(en). Bei Sprüchen wie "sie soll von der Klippe springen" kommt mir das kotzen. Kein Funken von Selbstkritik und Menschlichkeit. Fakt ist: Jeder zweite Mann geht mindestens einmal fremd, Frauen etwas weniger. Das ist das tatsächliche Leben! Ein uneheliches Kind ist noch lange keine Schande und die Mutter keine ... Das Problem seid ihr - ihr Moralisten. Für euch ist es eine Schande. Dabei kann es eine Chance sein das Leben neu zu beginnen, selbst in die Hand zu nehmen. Aber das braucht Mut und den habt ihr nicht. Ihr habt Angst vor euren eigenen Leichen in eurem "Familienkeller" Und ihr seid unfähig konstruktiv mit Problemen umzugehen. Versteckt euch lieber hinter eurer Doppelmoral.

Sorry aber ihr seid wirklich der letzte Abschaum.


Danke dir für den Buchtipp,habe dieses Buch auch schon gelesen.Ich war damals wegen meinem Vater in Therapie.Er hat mich immer versucht als schlichter zwischen ihm und meiner Mutter einzusetzen.Er hat mir die Schuld gegeben das er trinkt das die EWhe zwischen meinen Eltern kaputt gegangen ist.UNd da habe ich dieses Buch empfolen bekommen.Der Vater des Kindes ist nicht so das er jeden Tag trinkt ,aber wenn er mal am WE raus geht dann trinkt er schon,für mich die eigentlich kaum Alkohol trinkt halt nicht so schön.Aber ich empfinde ihn nicht als Alkoholiker

Gefällt mir

M
mehmud_12910222
08.01.10 um 19:28

Frage...
Wieso gehst du fremd? ok vllt wegem dem sex den du nich bekomm hast... aber WARUM hast du nich verhütet?? kondome?

ich verstehs nich... keiner sollte ohne kondom außer haus gehn!
ich würd nur ohne machen wenn beide ein AIDS test gemacht haben, dann kann man sich sicher sein das man sich nix einfängt...

LG

Gefällt mir

A
an0N_1187915099z
08.01.10 um 19:28


Öhm...

asexuellen Mann geheiratet, der eine Existenz mit dir aufbaut...Irgenwann festgestellt, das ihr im Bett gar nicht zusammenpasst...sich von geilem partystecher vöglen lassen und noch nicht mal gebacken bekommen, bei einer Affäre zu verhüten.


Irgendwie kann ich da gar kein Mitleid haben. Das ist verhalten, das ehr zu einer 16 Jährigen passen würde.


wie wärs mal mit Eigenverantwortung übernehmen?

Gefällt mir

L
liesa_12348589
09.01.10 um 2:42


ich wollte auch kein Mitleid erhaschen.Aber klar sicher es kennt mich keiner genau und das ist das Problem bei solchen Foren.Ich kann nicht meine ganze Lebensgeschichte hier einstellen.Aber egal ihr habt eine vorgefertigete Meinung und mein Gott die soll auch jeder haben.Und das Kind braucht keinem Leid zu tun.Es wird nicht in der Grotte aufwachsen oder so.Ich verdienen mein eigenes Geld und muß nicht mein Kind vom Vater Staat großziehen.Sicher ist vieles bei mir schief gelaufen aber deshalb muß man mich nicht derart beleidigen.Es gibt schlimmeres.

Gefällt mir

L
liesa_12348589
09.01.10 um 3:14


es war mir schon klar solch reaktionen zu bekommen.

Gefällt mir

T
tadeu_12072322
09.01.10 um 3:40

Selber schuld
kann mich da nur der meinung von jackydj anschlißen

habe selbst den großten fehler geamcht, schlußgemacht aufgrund von sexmangel in 3 monaten manchmal nur einmal natürlich litt ich drunter, den gedanken zum fremdgehen hatte ich selbstverständlich auch mal aber dabei ist es auch immer gelassen .
Ich bin absolut für treue

und ein kind in eine afäre zu zeugen, sorry aber dagegen hat mir meine mami schohn als 14 jähriger gute tipps gegeben....
jaja leider nicht für rechtschreibung...

mitleid ist da das falsche....
du hast treue geschworen übrr solche aussagen sollte mann sich manchmal gedanken machen und zwischendurch gerade in solchen situationen erinnern....

Gefällt mir