Home / Forum / Sex & Verhütung / Schülerin in Lehrerin verliebt - Umgang?

Schülerin in Lehrerin verliebt - Umgang?

19. November 2015 um 20:13

Hallo,
ich habe seit einiger Zeit ein Problem ich hoffe ihr könnt nachvollziehen, wie es mir geht, aber zuerst muss ich euch etwas über meine Person erzählen:

Mein Alter ist 17 1/2 Jahre, ich bin weiblich und ich bin strenggläubige (das ist so negativ behaftet, aber ich liebe meine Religion, bin aber NICHT radikal) Muslimin. Auf jeden Fall trage ich Kopftuch und bin auch sonst anders als meine Mitschüler. Ich bin ruhiger, aufmerksamer und zurückhaltender, aber auch etwas schüchtern. Man könnte meinen, dass ich eine Einzelgängerin bin, denn ich meide Menschenmengen, was andere meiner Meinung nach missinterpretieren. Zuhause bin ich logischerweise anders: offener, ich mache Witze und so weiter.

Alles begann in der 7. Klasse, als ich mir wünschte mit einer Klassenkameradin befreundet zu sein. Wir verstanden uns gut und ich fing an, mich in sie zu verlieben, sie ist jedoch stockhetero. Ende der 8. Klasse gestand ich es ihr, denn ich hielt es nicht mehr aus sie ständig zu sehen und falsche Hoffnungen sowie Gedanken zu bekommen. Außerdem litt mein Essverhalten daran, denn ich bekam nie was runter, außer wochenends, als ich ihr nicht begegnete. Ich bat sie, es niemandem zu verraten, was sie mir auch versprach und sie meinte, dass wir uns befreunden könnten, aber meine Nervosität ihr Gegenüber nahm nicht ab, sondern zu. Danach besserten sich meine Gefühle nicht. Weder verriet sie was, noch hatten wir uns befreundet. Knapp gesagt: Ich verließ die Schule nach meinem Realschulabschluss immer noch mit Gedanken an sie. Dann flog ich mit meiner Familie zum Heimatland unserer Familie. Meine Mutter fragte mich, ob ich meinen einen Cousin (2. oder 3. Grades) mag, denn er gefällt ihr als mein Ehemann. Meine Eltern wollten, dass wir beide uns verloben, bevor wir wieder nach Deutschland zurückkehren. Ich dachte mir, dass es besser wäre (klingt für euch sehr schräg, ja ja) ihn zu heiraten, aber ich wollte ihn erstmal näher kennenlernen. So verliebte ich mich in ihn und er sich in mich. Ich glaubte gar nicht, dass ich dazu "fähig" bin, mich in einen Jungen zu verlieben, doch er ist sehr besonders und wir passen viel besser zusammen, als ich dachte. Wir haben beschlossen nachdem er sein Studium beendet hat und ich mein Abitur, zu heiraten.

Meine Zeit auf der Oberstufe begann und das eine Jahr der 11. Klasse verging schneller als gedacht, obwohl ich meinen Verlobten wirklich sehr vermisste.
Manchmal dachte ich an das Mädchen meiner alten Schule, das tue ich immer noch, aber ich denke nicht, dass ich noch immer etwas für sie empfinde.

Jetzt fing die 12. Klasse an und wir wählten unsere Leistungskurse. Da lernte ich meine jetzige Klassenlehrerin kennen. Sie ist wahrscheinlich direkt aus dem Referendariat gekommen, denn sie ist fast 30 und unterrichtet jetzt an meiner Schule. Sie ist wirklich sehr nett, sympathisch und sehr aufmerksam. Erst dachte ich nicht wirklich an sie, doch nach einer Begebenheit, die mir bewies, dass sie ein wirklich guter Mensch ist, begann ich irgendwie über sie zu denken. Ich erzählte allen von ihr und dass sie meine Lieblingslehrerin ist. Sie gibt gute Noten und sie lobt meine Essays.. Erst dachte ich, sie wäre für mich wie eine Mutter, doch dann kamen mir Vorstellungen in den Sinn, die ich mir nicht mit meiner Mutter denken könnte. Jetzt kann ich ihr nicht mal mehr in die Augen schauen, denn ich sitze ganz vorne und sie sitzt mir meist gegenüber auf dem Pult. Da weiß ich nie, was ich machen soll, wenn sie mir so nah ist. Jetzt esse ich weniger als normal (eigentlich liebe ich Essen) und denke nächtelang an sie. Es ist wieder bisschen so wie früher. Ich will sie nicht lieben. Sie ist zu 90 % heterosexuell (ich weiß es zwar nicht sicher, aber ich neige dazu Gefühle für Heterosexuelle zu entwickeln und ich merke sehr schnell, ob jemand homosexuell ist)
Sie ist plötzlich so wunderschön und ich beobachte jede ihrer Bewegungen. Sie ist sehr reif und intelligent und ich habe so ein Verlangen sie einfach bei mir zu haben, sie zu umarmen und zu küssen.
Dieses Gefühl ist einerseits so schön, aber andererseits sagt mir die Vernunft, dass ich verlobt bin verdammt noch mal und dass ich doch meinen Verlobten liebe.

Was ich vielleicht noch hinzuzufügen habe über meine sexuelle Orientierung ist, dass mein Vater, aufgrund einer Krankheit, ein sehr ruhiger Mensch ist. Das bedeutet, dass ich während der Pubertät keine wirkliche Bindung zu ihm hatte, denn er ist nicht sehr gesprächig und wegen einer Familiendepression (mein Bruder erkrankte) verschlechterte sich auch sein Zustand, meine Eltern schenkten ihm mehr Aufmerksamkeit, die er auch brauchte. Auf jeden Fall kam ich deswegen zu kurz. Jetzt verbessert sich die Beziehung zu ihm, aber das kann nicht die vielen Jahre ohne bzw. mit kaum Aufmerksamkeit geschenkter nachholen. Mit meiner Mutter hatte ich auch keine so gute Bindung. Seit der Verlobung wurde sie besser. Ich rede viel mehr mit ihr, was mich kümmert aber nicht sehr viel. Vielleicht steht das ja irgendwie im Zusammenhang mit meiner jetzigen Situation.

Was soll ich nur tun, wie soll ich damit umgehen? Ich will in Ruhe mein Abitur machen und will nicht, dass meine Noten darunter leiden.

Danke, dass ihr meinen Beitrag gelesen habt, ich würde mich sehr auf eine Antwort freuen.

Mehr lesen

27. November 2015 um 7:00

Hilfe
Kann mir bitte irgendjemand helfen und Rat geben? Bin verzweifelt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2015 um 13:36

Erstmal Klarheit schaffen so gut es geht
Hallo Adriana,

wow dein Text klingt so als hättest du echt viel um die Ohren. :/ Respekt, dass du da deine Schule noch so durchziehst. Bleib in dieser Hinsicht so stark! Und was deinen Verlobten und deine Lehrerin betrifft...also ich kann mich natürlich nicht annähernd so gut in deine Lage hineinversetzen, um sie komplett bewerten zu können. Ich habe auch keine Ahnung, wie es ist schon verlobt zu sein, aber was deine Lehrerin betrifft, weiß ich glaube ich schon eher was dich beschäftigt. Ich verliebte mich auch in meine Lehrerin, die wie du es nanntest ,,stockhetero" und jetzt sogar verheiratet ist. Ich habe auch überlegt, was ich alles für sie in meinem Leben aufgeben würde...ich dachte Tag und Nacht nur an sie und vernachlässigte alles andere...für eine Frau, die erstens nichts von meinen Gefühlen wusste und zweitens wüsste Sie es doch, auf Abstand gehen müsste. Ich kann dir nur sagen, so stark diese Gefühle sind und wie sehr sie über dich und dein komplettes Leben bestimmen mögen...es geht vorbei. Es wird jetzt bei mir nach drei Jahren nun endlich besser. Das ist eine lange Zeit, vor allem wenn man eben noch so jung ist...du solltest dir jetzt nur überlegen, was du generell in deinem Leben noch erreichen bzw. ausprobieren möchtest. Wenn du jetzt heiraten würdest, so nett er auch ist und ihr euch auch versteht..ist es das was du wirklich vlt sogar für dein Leben lang haben willst? Ich weiß ja nicht wie das in deiner Familie generell gehandhabt wird, aber eh du dich da in irgendwas verrennst..du bist bald 18. Offiziell kannst du dann machen was du möchtest, klar ist das immer mit viel Druck verbunden sowohl familiär als auch gesellschaftlich, aber du darfst nicht vergessen, dass du nur ein Leben hast und dass das komplett dir gehört. Und wenn du erst mal Zeit brauchst, um dir klar zu werde, was du wirklich willst oder was du mit deinem Gewissen vereinbaren kannst..solltest du sie dir nehmen. Nicht dass du dir jetzt irgendwas einredest, das angeblich gut für dich ist, du aber später unglücklich bist. Es geht nur um dich, du bist die wichtigste Person in deinem Leben. Klingt vielleicht komisch, hat mir aber manchmal geholfen mir das nochmal so vor Augen zu führen.
Lg Zoey

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2015 um 16:01
In Antwort auf menes_12450150

Erstmal Klarheit schaffen so gut es geht
Hallo Adriana,

wow dein Text klingt so als hättest du echt viel um die Ohren. :/ Respekt, dass du da deine Schule noch so durchziehst. Bleib in dieser Hinsicht so stark! Und was deinen Verlobten und deine Lehrerin betrifft...also ich kann mich natürlich nicht annähernd so gut in deine Lage hineinversetzen, um sie komplett bewerten zu können. Ich habe auch keine Ahnung, wie es ist schon verlobt zu sein, aber was deine Lehrerin betrifft, weiß ich glaube ich schon eher was dich beschäftigt. Ich verliebte mich auch in meine Lehrerin, die wie du es nanntest ,,stockhetero" und jetzt sogar verheiratet ist. Ich habe auch überlegt, was ich alles für sie in meinem Leben aufgeben würde...ich dachte Tag und Nacht nur an sie und vernachlässigte alles andere...für eine Frau, die erstens nichts von meinen Gefühlen wusste und zweitens wüsste Sie es doch, auf Abstand gehen müsste. Ich kann dir nur sagen, so stark diese Gefühle sind und wie sehr sie über dich und dein komplettes Leben bestimmen mögen...es geht vorbei. Es wird jetzt bei mir nach drei Jahren nun endlich besser. Das ist eine lange Zeit, vor allem wenn man eben noch so jung ist...du solltest dir jetzt nur überlegen, was du generell in deinem Leben noch erreichen bzw. ausprobieren möchtest. Wenn du jetzt heiraten würdest, so nett er auch ist und ihr euch auch versteht..ist es das was du wirklich vlt sogar für dein Leben lang haben willst? Ich weiß ja nicht wie das in deiner Familie generell gehandhabt wird, aber eh du dich da in irgendwas verrennst..du bist bald 18. Offiziell kannst du dann machen was du möchtest, klar ist das immer mit viel Druck verbunden sowohl familiär als auch gesellschaftlich, aber du darfst nicht vergessen, dass du nur ein Leben hast und dass das komplett dir gehört. Und wenn du erst mal Zeit brauchst, um dir klar zu werde, was du wirklich willst oder was du mit deinem Gewissen vereinbaren kannst..solltest du sie dir nehmen. Nicht dass du dir jetzt irgendwas einredest, das angeblich gut für dich ist, du aber später unglücklich bist. Es geht nur um dich, du bist die wichtigste Person in deinem Leben. Klingt vielleicht komisch, hat mir aber manchmal geholfen mir das nochmal so vor Augen zu führen.
Lg Zoey

Aus den Augen, aus dem Sinn?
Hallo!

Das muss aber hart gewesen sein, drei Jahre gebraucht zu haben, nur, um über sie hinwegzukommen.
Die Sache ist, ich liebe meinen Verlobten und er mich auch. Er wird mich auch glücklich machen, denn er ist sehr fürsorglich und gar nicht besitzergreifend wie die anderen Männer unseres Heimatlandes. Er ist genau so abenteuerlustig wie ich und wir wollen nach unserer Hochzeit vieles erleben.
Doch gleichzeitig fühle ich auch etwas für diese Lehrerin.., ich muss nur irgendwie lernen damit umzugehen. Das Gefühl, was sie in mir auslöst ist wirklich unbeschreiblich schön. Damals, als ich meine Schule verließ und das Mädchen daher nicht mehr sah, hörten meine Gefühle auch für sie auf - nach dem Motto "Aus den Augen, aus dem Sinn". Hoffentlich wird das auch bei der Lehrerin so sein.

Vielen Dank für deinen Gedankenanstoß!

Lieben Gruß!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2015 um 16:26

Hi, also
ich glaube, dass du dir erstmal selber im Klaren sein sollst was du wirklich willst und was dich glücklich macht. Ob du bi oder sogar lesbisch bist und ob ein Mann dich auf Dauer glücklich machen wird...
Das sind die fragen, die ich mir stellen würde bevor ich irgendjemand heiraten würde und das vllt bereuen werde...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2015 um 0:17
In Antwort auf adriana1234567

Aus den Augen, aus dem Sinn?
Hallo!

Das muss aber hart gewesen sein, drei Jahre gebraucht zu haben, nur, um über sie hinwegzukommen.
Die Sache ist, ich liebe meinen Verlobten und er mich auch. Er wird mich auch glücklich machen, denn er ist sehr fürsorglich und gar nicht besitzergreifend wie die anderen Männer unseres Heimatlandes. Er ist genau so abenteuerlustig wie ich und wir wollen nach unserer Hochzeit vieles erleben.
Doch gleichzeitig fühle ich auch etwas für diese Lehrerin.., ich muss nur irgendwie lernen damit umzugehen. Das Gefühl, was sie in mir auslöst ist wirklich unbeschreiblich schön. Damals, als ich meine Schule verließ und das Mädchen daher nicht mehr sah, hörten meine Gefühle auch für sie auf - nach dem Motto "Aus den Augen, aus dem Sinn". Hoffentlich wird das auch bei der Lehrerin so sein.

Vielen Dank für deinen Gedankenanstoß!

Lieben Gruß!

Jaa vielleicht
Hey ja so in etwa könnte das sein (aus den Augen aus dem Sinn..) Allerdings ist das natürlich bei jedem anders. Als ich sie eine lange Zeit nicht gesehen hatte wurde es auch (nachdem es erst mal schlimmer wurde) besser..und neein wirklich hinweg bin ich noch nicht aber sagen wir mal so ich bin dabei...
Ja das mit deinem Verlobten klingt eigentlich echt ganz schön wenn du das so erzählst..ist halt sehr früh..aber wenn du selbst sogar sagst, dass du ihn liebst..vllt wäre es ja okay für dich. Allerdings besteht ja dann immer irgendwie ein gewisses Restrisiko, dass wenn ihr verheiratet seid du evtl eine andere Frau kennen lernst in die du dich verliebst..
Ich weiß auch nicht..musst du ihn unbedingt so früh heiraten? Könnt nicht erst mal ganz normal zsm sein und schauen wie es läuft?
Lg Zoey

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2015 um 14:22
In Antwort auf menes_12450150

Jaa vielleicht
Hey ja so in etwa könnte das sein (aus den Augen aus dem Sinn..) Allerdings ist das natürlich bei jedem anders. Als ich sie eine lange Zeit nicht gesehen hatte wurde es auch (nachdem es erst mal schlimmer wurde) besser..und neein wirklich hinweg bin ich noch nicht aber sagen wir mal so ich bin dabei...
Ja das mit deinem Verlobten klingt eigentlich echt ganz schön wenn du das so erzählst..ist halt sehr früh..aber wenn du selbst sogar sagst, dass du ihn liebst..vllt wäre es ja okay für dich. Allerdings besteht ja dann immer irgendwie ein gewisses Restrisiko, dass wenn ihr verheiratet seid du evtl eine andere Frau kennen lernst in die du dich verliebst..
Ich weiß auch nicht..musst du ihn unbedingt so früh heiraten? Könnt nicht erst mal ganz normal zsm sein und schauen wie es läuft?
Lg Zoey

Ja
Ja, ich muss ihn so früh heiraten, weil meine Mutter, glaube ich, genau das verhindern möchte. Sie wusste vom Mädchen aus der 7. Klasse beziehungsweise ich erzählte ihr davon und sie meinte nur, dass ich beten und nicht auf falsche Gedanken kommen solle. Das mit der Lehrerin weiß sie nicht, ich werde es ihr auch nicht erzählen. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2015 um 19:19
In Antwort auf adriana1234567

Ja
Ja, ich muss ihn so früh heiraten, weil meine Mutter, glaube ich, genau das verhindern möchte. Sie wusste vom Mädchen aus der 7. Klasse beziehungsweise ich erzählte ihr davon und sie meinte nur, dass ich beten und nicht auf falsche Gedanken kommen solle. Das mit der Lehrerin weiß sie nicht, ich werde es ihr auch nicht erzählen. LG

Achso
Oh okay. Das ist natürlich blöd und (egal wie gläubig man ist) ganz ehrlich: wen man liebt hat nichts mit der Religion zu tun und beten hilft wahrscheinlich nicht viel gegen Gefühle, die man hat :/ Ich nehme an, gerade weil du aus so einer streng gläubigen Familie kommst und auch selber bist, stellt eine Scheidung vermutlich ein Problem für euch dar oder? Du solltest jetzt am besten abwägen, was dir mehr wert ist: den Segen deiner Familie zu haben und evtl ein Leben lang mit diesem Mann zu verbringen oder die Freiheit haben zu können, auszuprobieren was wirklich zu dir passt und womit es dir im Leben später vllt am besten gehen wird. Auch wenn das natürlich mit viel Druck, Auseinandersetzungen und Anstrengungen verbunden sein kann. Aber wenn es sich lohnt...? Ich weiß jetzt natürlich nicht, was für ein Typ Mensch du bist. Manche fügen sich dem und können damit zufrieden sein...dann wär das vllt eine Lösung, andere hingegen werden dann immer über ihre verpassten Chancen nachdenken und sich zu etwas gedrängt fühlen und werden somit auf lange Zeit unglücklich. Ich weiß, du bist noch recht jung und weißt das vllt nicht genau, aber du könntest dir ja z.B. mal die eine Welt und die andere Zukunft genau überlegen (mit Gefühlen und Kleinigkeiten, die das Leben ja lebenswert machen) und dann schauen wobei du dich wohler gefühlt hast.
Denn wirklich nur rationales Denken hilft in solchen Situationen denke ich leider nicht weiter.
Lg Zoey

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2015 um 21:06
In Antwort auf menes_12450150

Achso
Oh okay. Das ist natürlich blöd und (egal wie gläubig man ist) ganz ehrlich: wen man liebt hat nichts mit der Religion zu tun und beten hilft wahrscheinlich nicht viel gegen Gefühle, die man hat :/ Ich nehme an, gerade weil du aus so einer streng gläubigen Familie kommst und auch selber bist, stellt eine Scheidung vermutlich ein Problem für euch dar oder? Du solltest jetzt am besten abwägen, was dir mehr wert ist: den Segen deiner Familie zu haben und evtl ein Leben lang mit diesem Mann zu verbringen oder die Freiheit haben zu können, auszuprobieren was wirklich zu dir passt und womit es dir im Leben später vllt am besten gehen wird. Auch wenn das natürlich mit viel Druck, Auseinandersetzungen und Anstrengungen verbunden sein kann. Aber wenn es sich lohnt...? Ich weiß jetzt natürlich nicht, was für ein Typ Mensch du bist. Manche fügen sich dem und können damit zufrieden sein...dann wär das vllt eine Lösung, andere hingegen werden dann immer über ihre verpassten Chancen nachdenken und sich zu etwas gedrängt fühlen und werden somit auf lange Zeit unglücklich. Ich weiß, du bist noch recht jung und weißt das vllt nicht genau, aber du könntest dir ja z.B. mal die eine Welt und die andere Zukunft genau überlegen (mit Gefühlen und Kleinigkeiten, die das Leben ja lebenswert machen) und dann schauen wobei du dich wohler gefühlt hast.
Denn wirklich nur rationales Denken hilft in solchen Situationen denke ich leider nicht weiter.
Lg Zoey

"Rational" gesehen
würde ich mich eher für die Familie und meinen Ehemann entscheiden, denn er würde, selbst wenn ich ihn nicht liebe, für mich sorgen.
Wenn ich den anderen Weg einschlage, könnte es sein, dass ich die Liebe meines Lebens trotz allem nicht begegne, dass sich diese Entscheidung nicht lohnen wird und ich es andersrum bereuen werde, dass ich nicht auf meine Religion und Familie gehört habe...

Meines Erachtens, bin ich ein Mensch, dessen Gewissen mit der Familie und Religion vereinbar sein muss, auch, wenn ich selbst unglücklich bin.
Die Zeit bis zum Abitur habe ich trotzdem noch einmal Zeit, um mir alles genauer zu überlegen und notfalls doch die Notbremse zu ziehen, obwohl ich weniger davon ausgehe.

Danke für deinen Rat & Lieben Gruß!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2015 um 22:01
In Antwort auf adriana1234567

"Rational" gesehen
würde ich mich eher für die Familie und meinen Ehemann entscheiden, denn er würde, selbst wenn ich ihn nicht liebe, für mich sorgen.
Wenn ich den anderen Weg einschlage, könnte es sein, dass ich die Liebe meines Lebens trotz allem nicht begegne, dass sich diese Entscheidung nicht lohnen wird und ich es andersrum bereuen werde, dass ich nicht auf meine Religion und Familie gehört habe...

Meines Erachtens, bin ich ein Mensch, dessen Gewissen mit der Familie und Religion vereinbar sein muss, auch, wenn ich selbst unglücklich bin.
Die Zeit bis zum Abitur habe ich trotzdem noch einmal Zeit, um mir alles genauer zu überlegen und notfalls doch die Notbremse zu ziehen, obwohl ich weniger davon ausgehe.

Danke für deinen Rat & Lieben Gruß!

Okay..
Gut, wenn du dir das so überlegst..bzw. es so das beste für dich sein könnte, machs so; deine Entscheidung.
Aber ich weiß was du meinst. Warum sollte man für Eventualitäten so viel in Kauf nehmen. Eben da muss man abwägen, wie "schlimm" die derzeitige oder voraussichtlich eintreffende Situation sein wird. Ich bin auch jemand, der dann eher bei seinen Sicherheiten bleibt, allerdings habe ich grad in letzter Zeit erlebt, dass es besser werden kann wenn man sich was traut. Aber wenn dir das jetzt erst mal ein besseres Gefühl gibt machs so wie geplant. Wer weiß, sollte sich in ein paar Jahren irgendetwas ändern oder du doch unglücklich sein solltest, kannst du immer noch die Unannehmlichkeiten und den Druck auf dich nehmen und dich (wie gesagt nur im Notfall) trennen..das Leben ist ja noch lang. und bis dahin hast du einen geregelten Ablauf und kannst dich auf dein Abitur konzentrieren. Du schreibst übrigens voll gut ;P Deutsch LK?
Lg Zoey

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2015 um 6:31
In Antwort auf menes_12450150

Okay..
Gut, wenn du dir das so überlegst..bzw. es so das beste für dich sein könnte, machs so; deine Entscheidung.
Aber ich weiß was du meinst. Warum sollte man für Eventualitäten so viel in Kauf nehmen. Eben da muss man abwägen, wie "schlimm" die derzeitige oder voraussichtlich eintreffende Situation sein wird. Ich bin auch jemand, der dann eher bei seinen Sicherheiten bleibt, allerdings habe ich grad in letzter Zeit erlebt, dass es besser werden kann wenn man sich was traut. Aber wenn dir das jetzt erst mal ein besseres Gefühl gibt machs so wie geplant. Wer weiß, sollte sich in ein paar Jahren irgendetwas ändern oder du doch unglücklich sein solltest, kannst du immer noch die Unannehmlichkeiten und den Druck auf dich nehmen und dich (wie gesagt nur im Notfall) trennen..das Leben ist ja noch lang. und bis dahin hast du einen geregelten Ablauf und kannst dich auf dein Abitur konzentrieren. Du schreibst übrigens voll gut ;P Deutsch LK?
Lg Zoey

Hoffentlich bleibt es so...
... und sie merkt nichts, obwohl Frauen diesbezüglich naturbedingt ein besseres Gespür haben, als Männer. Ich hatte einen zweiten Beitrag hier im Forum geschrieben, weil es auf diesen ersten anfangs keine Rückmeldung gab. Wenn es dich interessiert, kannst du danach gucken: "Ich (Schülerin) habe mich in meine Lehrerin verguckt, oder doch nicht? Verzweifelung.. " Haha, wow, ich nehme das jetzt mal als Kompliment . Nein, Deutsch ist eines meiner schlechtesten und für mich langweiligsten Fächer (zurzeit 5 Punkte)... Vielleicht, weil wir zurzeit Gedichte interpretieren - ist nicht so mein Ding. Meine Tutorin ist vom Englisch LK, eigentlich liebe ich Sprachen, aber im deutschen Fach scheitert's, irgendwas hemmt mich da. Lieben Gruß!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2015 um 12:01
In Antwort auf adriana1234567

Hoffentlich bleibt es so...
... und sie merkt nichts, obwohl Frauen diesbezüglich naturbedingt ein besseres Gespür haben, als Männer. Ich hatte einen zweiten Beitrag hier im Forum geschrieben, weil es auf diesen ersten anfangs keine Rückmeldung gab. Wenn es dich interessiert, kannst du danach gucken: "Ich (Schülerin) habe mich in meine Lehrerin verguckt, oder doch nicht? Verzweifelung.. " Haha, wow, ich nehme das jetzt mal als Kompliment . Nein, Deutsch ist eines meiner schlechtesten und für mich langweiligsten Fächer (zurzeit 5 Punkte)... Vielleicht, weil wir zurzeit Gedichte interpretieren - ist nicht so mein Ding. Meine Tutorin ist vom Englisch LK, eigentlich liebe ich Sprachen, aber im deutschen Fach scheitert's, irgendwas hemmt mich da. Lieben Gruß!


Oh okay vllt schau ich später mal rein. hätt ich nicht gedacht, dass Deutsch bei dir nur 5 Punkte sind. Aber ja, dann kannst dus als Kompliment auffassen.
Und jaa Frauen sind da meist einfühlsamer, allerdings ist meine Lehrerin da das komplette Gegenteil. Sie hätte das nicht mal gecheckt, wenn ich sie mit dem Kopf drauf gestoßen hätte Naja war vllt besser so. Also wer weiß, ob sie es merkt. Woran auch.. :/ Auch wenn man sich so fühlt..es steht einem dann doch nicht uns Gesicht geschrieben.
LG Zoey

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2015 um 18:49
In Antwort auf menes_12450150


Oh okay vllt schau ich später mal rein. hätt ich nicht gedacht, dass Deutsch bei dir nur 5 Punkte sind. Aber ja, dann kannst dus als Kompliment auffassen.
Und jaa Frauen sind da meist einfühlsamer, allerdings ist meine Lehrerin da das komplette Gegenteil. Sie hätte das nicht mal gecheckt, wenn ich sie mit dem Kopf drauf gestoßen hätte Naja war vllt besser so. Also wer weiß, ob sie es merkt. Woran auch.. :/ Auch wenn man sich so fühlt..es steht einem dann doch nicht uns Gesicht geschrieben.
LG Zoey

Hast
du deiner Lehrerin erzählt, was du für sie empfindest? Falls ja, wann? Nachdem du abgegangen bist? Irgendwie habe ich das Gefühl, dass sie es merkt, wenn ich sie öfter anschaue, als ich sollte... Heute zum Beispiel, konnte ich meine Augen gar nicht von ihr lassen... Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass sie es, wenn ich nicht aufhöre, eventuell doch bemerkt... Aber ihre Augen sind so schön, ich könnte in ihnen versinken. Wenn sie mich anschaut, muss ich jedoch weggucken.., vielleicht denkt sie sich auch nur, dass es an meiner Unsicherheit liegt. Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2015 um 20:02
In Antwort auf adriana1234567

Hast
du deiner Lehrerin erzählt, was du für sie empfindest? Falls ja, wann? Nachdem du abgegangen bist? Irgendwie habe ich das Gefühl, dass sie es merkt, wenn ich sie öfter anschaue, als ich sollte... Heute zum Beispiel, konnte ich meine Augen gar nicht von ihr lassen... Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass sie es, wenn ich nicht aufhöre, eventuell doch bemerkt... Aber ihre Augen sind so schön, ich könnte in ihnen versinken. Wenn sie mich anschaut, muss ich jedoch weggucken.., vielleicht denkt sie sich auch nur, dass es an meiner Unsicherheit liegt. Liebe Grüße!

Nein
Nein, habe ich nicht. Das hatte allerdings Gründe und ich bin dankbar, dass ichs nicht gemacht hab, denn deshalb hab ich heute noch Kontakt zu ihr, obwohl ich schon vor zwei Jahren (weil ich umgezogen bin) die Schule gewechselt habe.
Klar, ich war oft davor aber sie hat auch wirklich nichts gemerkt. Ich versteh das nicht, anderen Lehrerinnen ist es aufgefallen, wie nervös ich war als ich vorm Lehrerzimmer stand und auf sie wartete. Nur sie natürlich nicht. Naja. Vlt solltest du dich echt ein bisschen zurück halten was ständigen Blickkontakt angeht, andererseits..sie ist deine Lehrerin. Blickkontakt ist ein Zeichen von Aufmerksamkeit und Respekt. Solang du sie nicht verträumt anlächelst ..denkt sie wahrscheinlich wirklich nur, dass du schüchtern bist. ;P
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2015 um 21:21
In Antwort auf menes_12450150

Nein
Nein, habe ich nicht. Das hatte allerdings Gründe und ich bin dankbar, dass ichs nicht gemacht hab, denn deshalb hab ich heute noch Kontakt zu ihr, obwohl ich schon vor zwei Jahren (weil ich umgezogen bin) die Schule gewechselt habe.
Klar, ich war oft davor aber sie hat auch wirklich nichts gemerkt. Ich versteh das nicht, anderen Lehrerinnen ist es aufgefallen, wie nervös ich war als ich vorm Lehrerzimmer stand und auf sie wartete. Nur sie natürlich nicht. Naja. Vlt solltest du dich echt ein bisschen zurück halten was ständigen Blickkontakt angeht, andererseits..sie ist deine Lehrerin. Blickkontakt ist ein Zeichen von Aufmerksamkeit und Respekt. Solang du sie nicht verträumt anlächelst ..denkt sie wahrscheinlich wirklich nur, dass du schüchtern bist. ;P
lg

Vielleicht
konnte deine Lehrerin so etwas einfach von keinem ihrer Schüler erwarten oder sie tut nur so... Ok, ich kenne sie nicht, um da beurteilen zu können, aber es muss nicht unbedingt sein, dass sie wirklich nichts bemerkt hat. Da ihr Kontakt habt, fällt es doch schwerer über sie hinwegzukommen, oder nicht? Weißt du, ich habe meiner Mutter vorhin ein Bild von ihr gezeigt, denn sie kennt meine Lehrerin noch nicht. Daraufhin sagte sie, dass meine Lehrerin wirklich sehr sympathisch wirke. Hah, wenn meine Mutter nur wüsste... Morgen werde ich mit ihr alleine sprechen (ist was schulisches und ein eher kürzeres Gespräch). Ich muss versuchen mich zu beherrschen und nichts über meine Gefühle preiszugeben. Lieben Gruß!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2015 um 6:23
In Antwort auf adriana1234567

Vielleicht
konnte deine Lehrerin so etwas einfach von keinem ihrer Schüler erwarten oder sie tut nur so... Ok, ich kenne sie nicht, um da beurteilen zu können, aber es muss nicht unbedingt sein, dass sie wirklich nichts bemerkt hat. Da ihr Kontakt habt, fällt es doch schwerer über sie hinwegzukommen, oder nicht? Weißt du, ich habe meiner Mutter vorhin ein Bild von ihr gezeigt, denn sie kennt meine Lehrerin noch nicht. Daraufhin sagte sie, dass meine Lehrerin wirklich sehr sympathisch wirke. Hah, wenn meine Mutter nur wüsste... Morgen werde ich mit ihr alleine sprechen (ist was schulisches und ein eher kürzeres Gespräch). Ich muss versuchen mich zu beherrschen und nichts über meine Gefühle preiszugeben. Lieben Gruß!

Hm
Ich denke wirklich nicht, dass sie etwas gemerkt hat...auch wenn ichs mir manchmal wirklich gewünscht hätte. Und jaa...das ist nicht so förderlich sie vergessen zu können. Allerdings hatten wir dazwischen fast ein dreiviertel Jahr nur losen E-mail Kontakt und der einzige Grund warum ich diese Zeit ausgehalten oder "überbrückt" habe war, weil ich wusste, dass ich sie wieder sehe. Naja viel Glück bei dem Gespräch heute, dir wird schon nichts rausrutschen. So könnt ihr wenigstens noch ein relativ normales Verhältnis haben. Das war auch mit ein Grund warum ich es ihr nie gesagt habe...ich finde dieses Ungezwungene, das man dann noch haben kann ist viel wert. Genieß einfach ihre kurze ungeteilte Aufmerksamkeit.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2015 um 17:49
In Antwort auf menes_12450150

Hm
Ich denke wirklich nicht, dass sie etwas gemerkt hat...auch wenn ichs mir manchmal wirklich gewünscht hätte. Und jaa...das ist nicht so förderlich sie vergessen zu können. Allerdings hatten wir dazwischen fast ein dreiviertel Jahr nur losen E-mail Kontakt und der einzige Grund warum ich diese Zeit ausgehalten oder "überbrückt" habe war, weil ich wusste, dass ich sie wieder sehe. Naja viel Glück bei dem Gespräch heute, dir wird schon nichts rausrutschen. So könnt ihr wenigstens noch ein relativ normales Verhältnis haben. Das war auch mit ein Grund warum ich es ihr nie gesagt habe...ich finde dieses Ungezwungene, das man dann noch haben kann ist viel wert. Genieß einfach ihre kurze ungeteilte Aufmerksamkeit.
Lg

War wohl nichts heute
Liebe Zoey, auch, wenn es für dich eine riesen Überwindung sein wird, solltest du vielleicht den Kontakt ganz abbrechen, um leichter über sie hinwegzukommen... Ich habe meine Lehrerin angesprochen, damit sie mir etwas unterschreibt. Ohne mich anzusehen und ohne ein Wort zu verlieren, unterschrieb sie. Trotzdem bedankte ich mich. Danach habe ich mich in einer Stunde um die fünf mal gemeldet - sie nahm mich kein einziges Mal dran. Keine Ahnung, was mit ihr los ist. Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2015 um 21:29
In Antwort auf adriana1234567

War wohl nichts heute
Liebe Zoey, auch, wenn es für dich eine riesen Überwindung sein wird, solltest du vielleicht den Kontakt ganz abbrechen, um leichter über sie hinwegzukommen... Ich habe meine Lehrerin angesprochen, damit sie mir etwas unterschreibt. Ohne mich anzusehen und ohne ein Wort zu verlieren, unterschrieb sie. Trotzdem bedankte ich mich. Danach habe ich mich in einer Stunde um die fünf mal gemeldet - sie nahm mich kein einziges Mal dran. Keine Ahnung, was mit ihr los ist. Liebe Grüße

:/
Oh scheinbar scheint sie sich irgendwie distanzieren zu wollen... was sie ja auch tut. Vllt hat sie gemerkt dass euer Verhältnis anders ist oder angespannt. :/
keine Ahnung, da musst du die nächsten Tage halt schauen und wenn es so weitergeht könntest du ja mal drauf ansprechen..
Und zu dem Kontakt abbrechen: nein also du kannst ja auch nicht einfach mit deinen Gefühlen für sie aufhören. Kannst du nicht..und ich auch nicht. Das ist schon ok ich komm damit klar. Sollte es schlimm werden, denke ich natürlich darüber nach. Aber bis jetzt...ist es einfach schön. Denn ich habe ja sonst keine Verpflichtungen..wenn ich sozusagen meine Jahre an unerwiderte Gefühle ,,verschwende" betrifft das nur mich..
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2015 um 10:27
In Antwort auf menes_12450150

:/
Oh scheinbar scheint sie sich irgendwie distanzieren zu wollen... was sie ja auch tut. Vllt hat sie gemerkt dass euer Verhältnis anders ist oder angespannt. :/
keine Ahnung, da musst du die nächsten Tage halt schauen und wenn es so weitergeht könntest du ja mal drauf ansprechen..
Und zu dem Kontakt abbrechen: nein also du kannst ja auch nicht einfach mit deinen Gefühlen für sie aufhören. Kannst du nicht..und ich auch nicht. Das ist schon ok ich komm damit klar. Sollte es schlimm werden, denke ich natürlich darüber nach. Aber bis jetzt...ist es einfach schön. Denn ich habe ja sonst keine Verpflichtungen..wenn ich sozusagen meine Jahre an unerwiderte Gefühle ,,verschwende" betrifft das nur mich..
Lg


Ja, ich glaube echt, dass sie das versucht, aber sie versucht mich auch gleichzeitig normal zu behandeln, ich muss gucken, wie sie sich weiterhin verhält und so wenig Signale, die mich verraten, wie möglich auszusenden... Dann kann ich sie auch darauf ansprechen...

Ok, ich verstehe, wenn dir der normale private Kontakt mit ihr ausreicht. Ich hätte eigentlich auch gar kein Problem damit, mit meiner Lehrerin nur befreundet zu sein, aber das ist eh unrealistisch.

Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2015 um 19:13

Ja..
Ich würd aber aufpassen mit dem Sex vor ein paar Tagen hat man gehört das die Eltern ihre Tochter umgebracht haben weil sie Sex hatte mit 17 (unter 18) und so verstößte sie gegen ihre Glauben(so das Fernsehen) . Aber mach was du willst und wenn es dir wichtig ist mach es so und lass dir nichts reinreden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2015 um 20:40

Du
Du solltest ihr deine Gefühle nicht sagen! Euer Verhältnis würde nur kaputt gehen.... Versuche die Gefühle in Freundschaft umzuwandeln. lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2015 um 13:18
In Antwort auf gerechtigkeitshelfer

Ja..
Ich würd aber aufpassen mit dem Sex vor ein paar Tagen hat man gehört das die Eltern ihre Tochter umgebracht haben weil sie Sex hatte mit 17 (unter 18) und so verstößte sie gegen ihre Glauben(so das Fernsehen) . Aber mach was du willst und wenn es dir wichtig ist mach es so und lass dir nichts reinreden.

Ich denke nicht, ...
... dass ich mit ihr je schlafen werde. Dafür muss sie mich ja lieben, was sie zu 90% nicht tut. Außerdem werde ich in einem halben Jahr 18. Meine Eltern würden mich nie umbringen, weil sie wissen, dass das das totale Gegenteil unserer Religion wäre, die besagt, dass, man eine ganze Menschheit tötet, wenn man auch nur einen Menschen tötet. Lieben Dank & Gruß!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2015 um 13:21
In Antwort auf sandyschnuppe1

Du
Du solltest ihr deine Gefühle nicht sagen! Euer Verhältnis würde nur kaputt gehen.... Versuche die Gefühle in Freundschaft umzuwandeln. lg

Ich würde es ihr...
... nur dann sagen, wenn sie es bis zum Abschluss nicht bemerkt hat. Also im Abschlussball, wenn ich schon so gut wie abgegangen bin. Vielleicht werde ich auch für immer schweigen. Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich bin Jungfrau - Sie nicht
Von: fido_11962401
neu
6. Dezember 2015 um 12:42
Tips für mehr Aktion
Von: jaiden_12356125
neu
5. Dezember 2015 um 21:34
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram