Home / Forum / Sex & Verhütung / Schmierblutung nach 3 Jahren "problemloser" Pilleneinnahme

Schmierblutung nach 3 Jahren "problemloser" Pilleneinnahme

29. April 2012 um 21:50

Hallo zuzsammen!

Ich hab eine "generelle" Frage zu Schmierblutungen in Zusammenhang mit der Pille...hab das Forum schon ein wenig durchstöbert, aber leider nichts genaues gefunden, was auf meinen "Fall" zutrifft.

Vielleicht hat ja von euch wer Erfahrung/Wissen, was diese Sache anbelangt:

Ich nehme seit 3 Jahren die Pille (Midane, hat mir meine Frauenärztin damals verschrieben, da ich Hautprobleme hatte) und hatte dabei noch NIE Nebenwirkungen (d.h weder Schmierblutungen, noch Kopfweh, Probleme mit der "Regelmäßigkeit meines Zyklus oder Bauchschmerzen, Übelkeit etc)

Nun hab ich aber vor 5 Tagen erstmals eine Schmierblutung bekommen, dh eine eher braunfärbig-dickflüssige Blutung, die sich bis heute gehalten hat.
Gestern (Samstag) hätte ich regulär meine Tage bekommen sollen, dh am Mittwoch war der 1. Tag der Pause (ich bekomme dann ca. 2-3 Tage, wie üblich, später meine Tage).
Meine Tage, so möchte ich sagen, sind seit gestern auch da, dh seit gestern ist es eine rötliche, "normale" Blutung!

Mich verunsichert dennoch, dass ich am Dienstag (also überhaupt noch vor der Pause) plötzlich eine Schmierblutung bekommen habe.

Einnahmefehler oder Probleme wie Durchfall/Erbrechen treffen nicht zu bzw, schließe ich aus. Weder hab ich die Pille mal vergessen zu nehmen noch sonst was. Einzig und alleine habe ich sie die letzten 2 Woche aufgrund von Stress nicht immer exakt um 18 Uhr, wie gewöhnlich, genommen, sondern mal um 19 Uhr oder 20 Uhr.

Das einzige, was ich mir vorstellen könnte, ist, dass es eventuell daran liegt!?
Das sollte aber, auch laut Packungsbeilage, ja nichts ausmachen!?

Was sonst könnte der Grund für eine derart plötzliche, weil das 1x in 3 Jahren auftretende Schmierblutung sein?

Weshalb genau entstehen Schmierblutungen im allgemeinen (außer als "Nebenwirkung" im Sinne von: die Pille wurde/wird noch nicht 100% vertragen?).

Vielleicht weiß ja jemand von euch Bescheid!
Kann man eine Schwangerschaft eigentlich absolut ausschließen, sobald die "normale" Blutung da ist, oder nicht!?

29. April 2012 um 22:03

Nicht für alles findet man eine Ursache
Der Körper ist eben keine Maschine, da kann auch nach 3 Jahren mal etwas anders sein. Vielleicht war es auch der Stress. Warte erst mal ab wie es in den nächsten Zyklen aussieht.

> Weshalb genau entstehen Schmierblutungen im allgemeinen (außer als "Nebenwirkung" im Sinne von: die Pille wurde/wird noch nicht 100% vertragen?)

Nebenwirkung heißt nicht, dass du die Pille nicht verträgst, sondern nur, dass es eine Wirkung ist, die nicht das eigentliche Ziel ist. Die schönere Haut ist auch eine Nebenwirkung - die Verhütungswirkung die Hauptwirkung.

Schmierblutungen entstehen wenn der Körper die Gebärmutterscheimhaut nicht aufrecht erhalten kann aber noch keine Blutung einsetzt - z.B. weil der Hormonspiegel zu niedrig ist, aber nicht niedrig genug.
So lange sie dich nicht stören, ist das kein Grund zur Sorge. Verhüten tut die Pille weiterhin.

Gefällt mir

29. April 2012 um 22:13

Hallo
Wenn es bei der einmaligen Schmierblutung bleibt, brauchst du dir keine Sorgen machen. Ist im Grunde ja nur eine 'einfache' Nebenwirkung.

Grund für eine Schmierblutung könnte schon ein schwankender Hormonspiegel auch sein, aber gerade bei nur einem Unterschied von 1-2 Stunden in der Einnahme ist der eigentlich keinen solchen Schwankungen unterworfen, dass deswegen eine Schmierblutung wahrscheinlich ist.
Vielleicht liegt es auch am Stress.
Was natürlich wahrscheinlich ist, dass du nach den Jahren eine anders dosierte Pille brauchst. Wenn es schon zu Blutungen vor der Pillenpause kommt, kann das daran liegen, dass die Hormone die Gebärmutterschleimhaut nicht mehr komplett aufrechterhalten können und ein Teil schon abblutet.

Wenn du das nächste Mal vor der Pillenpause wieder eine Schmierblutung hast, solltest du deinen FA um ein anderes Pillenpräparat bitten.

Entzündungen oder Verletzungen der Vagina könnten auch noch ein Grund für Schmierblutungen sein. Keine Gewährleistung auf Vollständigkeit. Bei Pillenanwenderinnen würde ich aber sagen, dass das doch oft an den Hormonen liegt.

Die Hormonentzugsblutung in der Pillenpause kommt eben dadurch, dass dein Hormonspiegel sind und deswegen die Gebärmutterschleimhaut abbluttet. Gibt durchaus Fälle, in denen einen Schwangerschaft dadurch bemerkt wurde, weil die Blutung ausbleibt, im Allgemeinen muss die Blutung im Falle einer Schwangerschaft nicht ausbleiben. Also nein, aus einer Pillenblutung kann man nicht folgern, dass keine Schwangerschaft vorliegt.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen