Home / Forum / Sex & Verhütung / Schmerzende Risse

Schmerzende Risse

10. März 2006 um 20:37

Hallo!

Ich bin 24 Jahre alt und habe immer wieder mit Pilzinfektionen zu kämpfen. Auch wenn ich "gesund" bin, leide ich an einer sehr trockenen Scheide. Das war aber nicht immer so! (Ganz im Gegenteil!)
Eine Untersuchung ergab, dass alles in Ordnung ist. Trotzdem bekomme ich immer wieder schmerzhafte Risse, sowohl am Damm als auch an den kleinen Schamlippen. Berührungen, Waschen, etc. tut dann immer höllisch weh. Ich bin schon ganz verzweifelt, weil mir die Schmerzen auch den Sex vermiesen und ich mich gar nicht mehr berühren will.

Wer hat damit Erfahrung?

Danke, risingsun2

10. März 2006 um 23:59

Eine wunderbare Hilfe bei diesem Problem
kann die Creme "Deumavan" sein. Sie hilft super.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2006 um 16:45
In Antwort auf suhata

Eine wunderbare Hilfe bei diesem Problem
kann die Creme "Deumavan" sein. Sie hilft super.

Stimmt!
ist nicht ganz presiwert, aber ihr geld auf jeden fall wert. probiers aus!
hatte früher auch oft pilzinfektionen, bis meine ärztin auf die idee kam, mir mal ne andere pille zu verschreiben. seitdem hab ich ruhe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2006 um 16:48

Also Reinlichkeit beim Mann
ist wirklich sehr, sehr wichtig, aber leider doch nur selten vorhanden...
Meiner hat Vorhaut, und da sammelt sich oft eine ganze Menge an "Pelz" bei ihm.
Wenn er dann fertig ist und ihn wieder rauszieht, ist dieser Pelz dann immer weg. Aber wo ist er geblieben??? - Natürlich in mir!!!

Ich hab auch öfter mal Pilze, und meinen Gyn interessiert das kaum. Scheint also nicht so schlimm zu sein.
Ich helfe mir dann mit Naturjoghurt, wie ja auch eine andere hier bereits gesagt hatte.

Schuld an den Pilzen ist vielleicht (bestimmt) der Mann, denn er kommt ja häufig ungewaschen. Aber ich kann ja auch nicht sagen, wasch erstmal deinen Pimmel, bevor du ihn in mich reinsteckst.

Und ich selbst riech ja dort unten auch nicht immer so besonders toll, nehme ich mal an...


die Ruth

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2006 um 20:46
In Antwort auf dafne_12754179

Also Reinlichkeit beim Mann
ist wirklich sehr, sehr wichtig, aber leider doch nur selten vorhanden...
Meiner hat Vorhaut, und da sammelt sich oft eine ganze Menge an "Pelz" bei ihm.
Wenn er dann fertig ist und ihn wieder rauszieht, ist dieser Pelz dann immer weg. Aber wo ist er geblieben??? - Natürlich in mir!!!

Ich hab auch öfter mal Pilze, und meinen Gyn interessiert das kaum. Scheint also nicht so schlimm zu sein.
Ich helfe mir dann mit Naturjoghurt, wie ja auch eine andere hier bereits gesagt hatte.

Schuld an den Pilzen ist vielleicht (bestimmt) der Mann, denn er kommt ja häufig ungewaschen. Aber ich kann ja auch nicht sagen, wasch erstmal deinen Pimmel, bevor du ihn in mich reinsteckst.

Und ich selbst riech ja dort unten auch nicht immer so besonders toll, nehme ich mal an...


die Ruth

Antwort an ALLE
Hallo!

Danke einmal für eure Reaktionen!
Es ist so, dass mein Freund Profisportler ist (Schwimmer) sehr viel mit Wasser zu tun hat und ein äußerst reinlicher und penibler Mensch ist.
Auch er würde im Zuge einer Partneruntersuchung untersucht und er ist komplett gesund und "sauber".
Er hat keinen Pilz und ist hygienisch topp!
Wir praktizieren auch keinen Analsex oder solche Sachen...Ich hatte grad eine Pillenpause, nehme jetzt aber wieder die selbe Pille wie vorhin (DianeMite).
Den Trick mit Joghurt kenn ich gut und probier ihn auch jetzt wieder aus. Danke auch für die empfohlenen Cremes, ich werde die Sache im Auge behalten!

Vielen Dank, risingsun2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2006 um 21:59

Information u. Ratschläge
Hi!

Als erstes würd ich dir raten, sofort wieder deinen Frauenarzt (kannst aber auch mal einen anderen Frauenarzt ausprobieren) aufzusuchen. Lass dich auf Pilze testen u. auch alles andre ausschließen. Bestehe auf tests (z.b. ob du ne harnwegsinfektion hast, bakterieninfektion etc.) u. lass dich gründlich durchchecken.

Wenn du wieder Pilze haben solltest: Lass dir Antipilzmittel/Antibiotika verschreiben, die oral einzunehmen sind (tabletten) u. lass dich auch kontrolluntersuchen (ob die wirklich verschwunden sind). Deine Haut ist an der Scheide vermutlich eh schon total wund, da jetzt auch noch Anti-Pilzcremes raufzuschmieren , macht die Schmerzen vermutlich nur noch schlimmer. Besteh drauf, ein orales Mittel zu kriegen. Lass deinen Freund in jedem Fall mitbehandeln (er sollte sich mit ner Salbe behandeln, Männer haben ja meistens keinerlei Beschwerden, auch wenn sie Pilze haben). Er muss absolut auf Hygiene achten, genauso wie du. halte ihn unbedingt zu hygiene an (täglich boxershorts wechseln, nicht deine handtücher benutzen, genitalbereich täglich ordentlich reinigen...)

Wenn du so anfällig bist für Pilze etc. kannst die Joghurttampons getrost vergessen, die helfen bei heftigen Symptomen auch nix (schon gar net nur Joghurtkur alleine, ohne Anti Pilz mittel) mehr. Wennst die Scheidenflora trotzdem wiederaufbauen willst, dann verwende (nach der abgeschlossenen medikamentösen Therapie) ab und an lieber döderlein milchsäurekapseln aus der apotheke (im kühlschrank aufbewahren).

Sex sollte während der Behandlungszeit nur mit Kondom stattfinden! (nimm welche, wo keine argen antispermizidsachen oder gleitmittel drauf sind, weil d. deine haut nur noch mehr reizt, gut sind z.b die durex love easy on). wenn du so trocken bist, solltest du auf jeden fall gleitgel verwenden (auch hier wieder: auf die inhaltsstoffe achten. aus eigener erfahrung kann ich sagen, das das blaue durex play sehr gut ist und im konsumententest habens auch rausgefunden, d. die kaum schädliche konservierungsstoffe etc. da reintun).

wichtig: KEINESFALLS die scheide mit seife, duschgel, intimpflegelotion, badezusätzen etc. pepe waschen oder behandeln u. auch keine feuchten toilettenpapiertücher verwenden. täglich (u. eventuell nachm sex) mit reinem sauberen wasser waschen, reicht völlig aus (und ist auch für den phwert deiner scheide das beste). darauf achten, d. d. wasser nicht zu heiß ist, kalt oder lauwarm ist ok. ach ja: duschen ist baden vorzuziehen (letzteres trocknet deine geschundene scheide nur noch mehr aus). wichtig: besorg dir eigene handtücher für den genitalbereich (am besten aus baumwolle und weiß, damit man sie heiß waschen kann). die solltest du (und ausschließlich NUR du) benutzen, wenn du dich nachm duschen etc. im genitalbereich abtrocknest (nicht rubbeln, nur abtupfen). wichtig ist es auch, diese badetücher dann alle drei-vier tage zu wechseln und heiß zu waschen.

weiterer tipp: leg dir baumwollunterwäsche (auch hier: am besten weiß u. normale slips, keine tangas oder so) und baumwollpyjamas zu, keinesfalls spitze, synthetik etc. trage nicht zu enge hosen oder jeans, auf sythetikhosen solltest du auch verzichten. unterhöschen natürlich bitte täglich wechseln!

wichtig: am besten weiße bettlaken aus baumwolle verwenden u. alle zehn tage wechseln (heiß waschen). auch die normalen bettbezüge alle zwei wochen wechseln.

du solltest deine handtücher, deine unterwäsche u. deine bettwäsche immer heiß waschen, verwende bitte ab jetzt auch besser waschmittel ohne farb- u. konservierungs- und duftstoffe (sowas gibts mittlerweile in jedem drogeriemarkt) u. verwende keinesfalls weichmacher oder weichspüler (statt dem weichspüler kauf dir lieber ein anti-pilz waschmittel, d. du statt weichspüler verwendest - z.b. von canesten, kriegst auch in der drogerie. das tötet bakterien u. pilze auch schon bei niedrigeren waschtemperaturen).

bitte schmier keinesfalls irgendwelche cremes oder salben in deinen genitalbereich (auch keine badezusätze verwenden, allerhöchstens ein oder zweimal die woche hermal badezusatz mit rückfettung, gibts auch zum duschen), reizt die haut nur nochmehr oder verändert den säureschutzmantel. höchstens bepanthen, wennst ganz starke schmerzen hast u. sehr wund bist! ihr solltet in nächster zeit (auch nach abgeschlossener antipilzbehandlung) vielleicht vorsichtshalber lieber nur sex mit kondom haben, damit sich dein genitalbereich "erholen" kann.

Es gibt auch ein sehr gutes wissenschafl.-medizinisches Sachbuch mit dem titel "probleme im intimbereich - damit müssen Sie nicht leben!" von dr. ines ehmer (kriegt man glaub ich mittlerweile auch über amazon).

Ich weiß, d. klingt jetzt alles total radikal etc. Aber ich weiß, wovon ich rede. Ich leide selber unter Vestibulitis (mittlerweile geht es mir wirklich gut, hab auch kaum mehr schmerzen) u. habe auch immer wieder mit chronischen Pilz- und Harnwegsinfekten zu kämpfen.

Such mal unter den Stichworten "Vulvodynie/Vulvodynia" oder auch "Vestibulitis" oder informier dich auf den folgenden Seiten (die sind auf deutsch, es gibt im deutschsprachigen raum leider noch nicht soviele seiten zum thema):

http://de.groups.yahoo.com/group/vulvodynia-deutsc-h/

http://www.docdurchblick.com/

http://de.wikipedia.org/wiki/Vulvodynie

http://www.weiss.de/442.0.html

Ich hoffe, ich konnt dir weiterhelfen.

lg
icy

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2006 um 23:27

Da wäre
kann ich dir nur voll und ganz zustimmen! Eine gewisse Reinlichkeit sollte selbstverständlich sein, was anderes käme mir nicht ins Bett und schon gar nicht in mich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2006 um 1:10
In Antwort auf pene_12753259

Stimmt!
ist nicht ganz presiwert, aber ihr geld auf jeden fall wert. probiers aus!
hatte früher auch oft pilzinfektionen, bis meine ärztin auf die idee kam, mir mal ne andere pille zu verschreiben. seitdem hab ich ruhe!

Gel und Behutsamkeit
Die Antipilztipps sind ja prima.
Bei mir war das so, dass ich schon so 5 mal im Jahr ne heftige Pilzinfektion hatte. Seitdem ich mit meinem Freund zusammen bin "impft" er mich regelmässig, seitdem habe ich so gut wie nichts mehr. Klar Sauberkeit ist wichtig, aber übertreiben braucht man es auch nicht. Denke ein längeres Vorspiel, viel Gleitgel und langsames Einführen des Penis sind unerlässlich. Kann auch sein, dass dein Freund einen etwas grossen Penis für dich hat. Ist jetzt kein Scherz, kann echt sein. Würde zumindest deine Risse erklären. Würde vielleicht eine einwöchige Pause einlegen, den Pilz schön behandeln und dann langsam mit viel Gleitgel wieder anfangen. Kann Femilind empfehlen. Ist zwar etwas teuer, aus der Apo aber echt gut. Wenn ihr in eurer Beziehung soweit seit, würde ich auch auf Kondome verzichten, wenn die Infektion abgeheilt ist. Trotz Gleitgel ist es mit Kondomen schmerzhafter...
good luck

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2006 um 2:37

Meine Tipps für dich
Ohje, ich fühle mit dir. Eine Zeit lang hatte ich auch des öfteren Pilzinfektionen und danach Risse und empfindliche Haut...
Inzwischen ist glücklicherweise alles okay bei mir.
Also ich denke man muss es nicht übertreiben mit der Hygiene usw... mein Tipps für dich (so ist bei mir alles wieder in Ordnung gekommen und geblieben):


-Wasch deinen Körper täglich (auch den Intimbereich) mit einem seifenfreien Duschgel, nimm am besten was für Babys, z.B. "Kopf bis Fuß Waschgel" von Penaten (die billigere Variante gibts von babylove bei dm)

-Wenn du dich nach dem Waschen abtrocknest, dann trockne dich im Intimbereich einfach mit einem frischen Tempo-Taschentuch oder Toilettenpapier ab. Das ist einfach und hygienisch.

-Trag am besten Baumwollslips; wenn du Slipeinlagen trägst dann nimm Carefree, das sind soviel ich weiß die einzigen ohne diese dünne (pilzfördernde) Plastikschicht obendrauf

-Wenn du Risse oder wunde Haut hast würde ich sie vorsichtig mit Bepanthen-Creme eincremen, damit heilt die Haut schneller und tut nicht so weh


Na ja, und ansonsten würde ich dir noch raten, wenn du deine Unterwäsche wäschst, zum Waschmittel Sagrotan Hygiene-Spüler dazuzugeben... ist zwar leider recht teuer, aber killt garantiert alle Bakterien! Und natürlich nie auf öffentliche Toiletten oder im Schwimmbad auf Bänke setzen oder ohne Hände waschen Tampons einführen...na ja, das übliche eben.
Ach ja, und ganz wichtig! Auch wenn's vielleicht schwer fällt: So lange die Haut noch nicht richtig verheilt ist, erst mal auf Sex verzichten! Ansonsten werden die Risse durch die Reibung immer wieder aufgehen... wenn alles richtig verheilt ist könnt ihr es ja dann behutsam wieder angehen lassen.

Ich hoffe, dass es sich bald bessert!
Alles Gute =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2006 um 2:49

Re: "Schmerzende Risse" - Latex Allergie
Sollten die Risse nach dem Gebrauch von Kondomen oder anderen Latexdingen auftreten, mal an eine Kontaktallergie denken. Es gibt non-Latex Tüten und das Problem is hasta la byebye...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2006 um 9:35

Auweia,
wenn Ihr wüßtet, w i e o f t ich in meinem Leben schon Scheidenpilze hatte...
Irgendeinen ernsthaften Schaden habe ich nicht davon genommen bisher. - Typisches "Weiberproblem", auch wenn es sehr viele meiner Geschlechtsgenossinnen schlicht und einfach gar nicht wissen, weil es sich bei jeder Frau anders zeigt und auch nicht unbedingt immer spürbare Beschwerden verursachen muß!

Unsere Scheide ist nun einmal ein feuchtes, warmes Biotop, in welchem sich zu jeder Zeit JEDE MENGE(!!!) Pilze tümmeln. Und zwar gute und schlechte.

Du hast Beschwerden und das einzig Richtige getan, Du bist zu Deinem Gynäkologen gegangen. Der hat Dich mit Sicherheit untersucht und alles soweit für ok. befunden. Das reicht.
Notfalls mußt Du Dich noch von einem weiteren Gyn untersuchen lassen, aber dann reicht das auch wirklich!

Das Gegenteil von gut ist nicht schlecht, sondern gutgemeint. Lasse Dich also bitte hier nicht von einem ganzen Sack voll gutgemeinter Ratschläge verunsichern, die ja immer nur laienhaft sein können!

Und wenn ich nach den (gutgemeinten) Empfehlungen von "quietscheentlein" gehen würde, dann könnte ich aufhören zu leben. Oder eine Frau zu sein.


Gruß Ilona

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2006 um 10:19
In Antwort auf yassin_11966158

Da wäre
kann ich dir nur voll und ganz zustimmen! Eine gewisse Reinlichkeit sollte selbstverständlich sein, was anderes käme mir nicht ins Bett und schon gar nicht in mich.

Entschuldige schon,
aber was da in mich reinkommt, entscheide ich eben NICHT allein; vor allem, wenn es steif und somit triebbehaftet ist!

Jedenfalls nicht in einer Ehe.

Es sei denn, Du möchtest ganz bewußt Dauerkrach provozieren/hinnehmen...

Mir persönlich gefällt das Profil der provinztrompete recht gut. Ich kann mir schon ganz gut vorstellen, daß sie in einer gaaanz normalen Ehe steckt!


Gruß Ilona

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2006 um 13:15

Ich find
die Ilona eigentlich immer ganz gut.
Ich find, sie hat auch schon gute Berichte hier gebracht.

Marina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2006 um 13:39

Also fendigirl,
ich tu mich nun ja auch nicht jeden Tag duschen!!!(bin oft faul...)
Und frag IHN mal vorher gerade wenn er will,und vielleicht auch schon halbsteif ist,ob er auch sauber gewaschen ist.

Ich mein, nur wenn du Ärger kriegen willst!
Also da halt ich lieber ruhig und denk mir mein Teil.
Hast Du dein Freund eigentlich schon mal gesagt, dass er Mundgeruch hat???

Marina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2006 um 13:41
In Antwort auf trista_11884433

Auweia,
wenn Ihr wüßtet, w i e o f t ich in meinem Leben schon Scheidenpilze hatte...
Irgendeinen ernsthaften Schaden habe ich nicht davon genommen bisher. - Typisches "Weiberproblem", auch wenn es sehr viele meiner Geschlechtsgenossinnen schlicht und einfach gar nicht wissen, weil es sich bei jeder Frau anders zeigt und auch nicht unbedingt immer spürbare Beschwerden verursachen muß!

Unsere Scheide ist nun einmal ein feuchtes, warmes Biotop, in welchem sich zu jeder Zeit JEDE MENGE(!!!) Pilze tümmeln. Und zwar gute und schlechte.

Du hast Beschwerden und das einzig Richtige getan, Du bist zu Deinem Gynäkologen gegangen. Der hat Dich mit Sicherheit untersucht und alles soweit für ok. befunden. Das reicht.
Notfalls mußt Du Dich noch von einem weiteren Gyn untersuchen lassen, aber dann reicht das auch wirklich!

Das Gegenteil von gut ist nicht schlecht, sondern gutgemeint. Lasse Dich also bitte hier nicht von einem ganzen Sack voll gutgemeinter Ratschläge verunsichern, die ja immer nur laienhaft sein können!

Und wenn ich nach den (gutgemeinten) Empfehlungen von "quietscheentlein" gehen würde, dann könnte ich aufhören zu leben. Oder eine Frau zu sein.


Gruß Ilona

Ilona,
warum könntest du nicht mehr leben, wenn du meine Ratschläge beherzigen würdest? Für mich gehört es zur ganz normalen Tagesroutine sich zu waschen... und meine anderen Tipps sind auch nicht besonders exotisch. Manche Frauen sind eben anfälliger für Pilzinfektionen, da kann es durchaus hilfreich sein mehr auf Sterilität zu achten.
Übrigens sind sowohl meine Mutter als auch meine Großmutter Gynäkologinnen, von daher maße ich mir mal an, dass meine Ratschläge nicht laienhaft sind.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

12. März 2006 um 14:57

Lachen? - Lachen!!! - Lachen?
Ich wasche gerade.

Hagen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2006 um 15:05
In Antwort auf eliott_12182405

Lachen? - Lachen!!! - Lachen?
Ich wasche gerade.

Hagen

Mein Teil mein ich,
aber das ist wohl logo.

Hagen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2006 um 15:19

Seh ich genauso wie fendigirl!
und um noch mal auf ilona einzugehen: auch in einer "ganz normalen ehe" sollte man darauf bestehen können, dass der partner einen gewissen hygienestandard aufrecht erhält ohne damit eine ehekrise zu verursachen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2006 um 15:30

Keineswegs
Wie oben schon erwähnt, halte ich es auch mit der Sauberkeit. Und ich finde, dass jede Frau auch das Recht hat von ihrem Partner ein gewisses Mass an solcher zu verlangen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2006 um 18:08
In Antwort auf dafne_12754179

Also Reinlichkeit beim Mann
ist wirklich sehr, sehr wichtig, aber leider doch nur selten vorhanden...
Meiner hat Vorhaut, und da sammelt sich oft eine ganze Menge an "Pelz" bei ihm.
Wenn er dann fertig ist und ihn wieder rauszieht, ist dieser Pelz dann immer weg. Aber wo ist er geblieben??? - Natürlich in mir!!!

Ich hab auch öfter mal Pilze, und meinen Gyn interessiert das kaum. Scheint also nicht so schlimm zu sein.
Ich helfe mir dann mit Naturjoghurt, wie ja auch eine andere hier bereits gesagt hatte.

Schuld an den Pilzen ist vielleicht (bestimmt) der Mann, denn er kommt ja häufig ungewaschen. Aber ich kann ja auch nicht sagen, wasch erstmal deinen Pimmel, bevor du ihn in mich reinsteckst.

Und ich selbst riech ja dort unten auch nicht immer so besonders toll, nehme ich mal an...


die Ruth

Ihhh....
Das lässt du mit dir machen!Kein Wunder das du dann Pilz bekommst...Das ist doch abartig...ich würde das auf jedenfall mal sagen!Wenn das unangenehm für dich ist! Das ist ja der absolute Liebestöter! Da hat man ja kein Bock mehr auf Sex!

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2006 um 10:57

Hi
ich fand die tipps hier echt gut (baumwollwäsche, döderlein-kur, joghurt....). aber die meinung mit der intimlotion teile ich nicht.

natürlich sollte man nicht die aus der drogerie nehmen...die sind echt sch..... aber in der apotheke gibt es welche, die auf milchsäurebasis hergestellt werden (also döderlein in flüssig ) und diese lotionen empfehlen sogar viele ärzte. dementsprechend kosten diese lotionen auch, aber die gesundheit sollte einem wichtig sein.
natürlich kann man auch penaten-zeug benutzen, aber milchsäure enthalten die halt nicht.

für das abheilen der risse gibts in der apotheke "deumavan". das ist eine art creme spezielle für den intimbereich. und nein, dass ist keine geldmache, sonst hätte mir meine ärztin das nicht empfohlen. bei mir hat es super geholfen.

lg,
maria

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2006 um 11:17

Klarstellung...

Ich hab dich nicht persönlich angegriffen oder dich beleidigt oder mich sonstwie dir gegenüber unhöflich aufgeführt, ich frage mich, warum du das tust...

Ich weiß übrigens sehr wohl, d. Joghurttampon-Kuren nicht gegen Pilze an sich wirken (habe ich auch nicht behauptet - event. hab ich mich etwas ungeschickt ausgedrückt), sondern eben das milchsäurenbakterienmilieu ("gute" bakterien) im intimbereich wieder aufbauen, den normalen ph-wert wiederherstellen etc. (ich schrieb ja auch, d. sie NACH der Anti-Pilzbehandlung mit den Döderlein Milchsäurebakterienzäpfchen das saure scheidenmilieu wiederherstellen kann - d. die zäpfchen oder die joghurtkur NICHT gegen die Pilze an sich helfen, ist schon klar..) ABER: Um hartnäckige Pilzinfektionen/Harnwegsinfektionen etc. zu bekämpfen (die oft sogar chronisch sind u. immer wiederkehren) kann man meist (leider) nix andres tun, als "chemiebomben" (netter ausdruck für medikamente, die einem helfen) zu schlucken (betonung liegt hier auf schlucken, da ja schon festgestellt wurde, d. bei chronischen pilzentzündungen die haut im scheidenbereich derart gereizt reagiert, d. man mit entsprechenden salben u. lokalen Mitteln die Haut nur noch wunder macht - dh. sind bei häufig wiederkehrenden infektionen orale mittel zu empfehlen) - hausmittelchen u. homöopahtie helfen bei schweren infektionen nämlich nicht mehr weiter, machen die dinge sogar oft schlimmer.

Ich habe a) aus eigener Erfahrung mit dem Problem b) in Gesprächen mit verschiedenen Frauenärzten c) durch das Lesen von (leider oft nur auf englisch erhältlichen) wissenschaftlichen-medizin. Berichten und Studien und d) vor allem im Meinungsaustausch mit vielen betroffenen Frauen aus der Selbsthilfegruppe - mich bereits sehr intensiv mit Themen rund um Schmerzen im Intimbereich auseinandergesetzt, ich weiß also wovon ich rede (gerade wir Betroffenen werden oft zu Laienexperten - und gerade hier im deutschsprachigen Raum bleibt frau nix andres übrig, als sich Netzwerke zu schaffen, da hierzulande wenig über vulvodynie/vestibulitis/IC/Lichen etc. bekannt ist u. die meisten Frauenärzte - im Gegensatz zum angloamerikanischen Raum - dem Problem noch völlig hilflos gegenüberstehen, weil eben hierzulande noch wenig darüber bekannt ist bzw. bekannt gemacht wurde).

Wegen der Joghurttampons: Das sollte kein Angriff sein. Mein Fehler war wohl, d. ich das nicht genauer erklärt habe. Hier also die Erklärung dazu: Einige Frauenärzte u. auch Frauen, die häufig von Infektionen etc. betroffen sind, raten bei chronischen u. schweren (ich rede nicht von hin u. wieder mal auftretenden leichten Pilzinfektionen, die viele Frauen ab und an mal bekommen) Pilzinfektionen (wo auch schon die haut extrem gereizt ist, wies bei unserer Posterin ja der Fall ist) dazu, keine Joghurttampons zu verwenden, um d. saure Scheidenmilieu nach der Anti-Pilzbehandlung wiederaufzubauen, sondern eben Döderlein Milchsäurebakterienzäpfchen aus der Apotheke zu verwenden. Aus folgenden Gründen: Erstens sind diese Kapseln wesentlich kleiner u. somit auch leichter u. schmerzfreier (weniger Reibung etc.) einzuführen als die größeren, festeren Tampons und zweitens (darum gehts vor allem) haben Tampons den Nachteil, d. sie Flüssigkeit aufsaugen (dafür sind sie ja auch eigentlich gemacht). Sie saugen net nur d. Joghurt auf, sondern saugen auch Flüssigkeit aus der scheide (auch "gute" bakterien etc.) auf (und bei jemandem, d. sowieso schon ein problem mit einer trockenen scheide hat, kann man sich ja vorstellen, d. d. nicht so vorteilhaft ist. außerdem muss man d. tampon ja auch wieder rausziehen, was wieder reibung u. oft schmerz erzeugt.die kapseln lösen sich im scheideninnern auf.). Bei den genannten Mini-Zäpfchen kann das eben net passieren, dh. rät man eher zu den Döderlein Kapserln als zu den Joghurttampons.

Nachdem das geklärt ist, werd ich mich ab sofort auch nicht mehr zu diesem Thema melden, da einige hier ja wohl der Ansicht sind, sie seien unfehlbar u. ihre eigene Meinung sei die einzig wahre (vielleicht, weil sie schon länger hier im forum unterwegs sind) u. jeder, d. es wagt, was dazu zu sagen, greife sie persönlich an.

Ich wünsche der Betroffenen in jedem Fall alles Gute u. kann (trotz der vielen guten Ratschläge, die hier gegeben wurden) nur nocheinmal betonen, d. sie in jedem Fall nochmal ihren Frauenarzt (oder - zwecks zweiter Meinung - auch einen anderen Frauenarzt) aufsuchen soll u. diesen direkt m. den Beschwerden konfrontieren soll.

Alles Gute
icy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2012 um 1:35

Nach Jahren bin ich die Risse endlich los.
Hallo ihr geplagten Mädels,

mit diesem Beitrag hoffe ich euch helfen zu können. Ich war selbst jahrelang betroffen von schmerzhaften blutenden Rissen an den Schamlippen, am Damm und an der Klitoris.

Nach ungefähr 5 verschiedenen Frauenärzten fand ich aus Zufall eines Tages endlich eine wunderbare Gynäkologin, der ich heute sehr dankbar bin. Sie erzählte mir, sie hätte eine spezielle Fortbildung speziell zum Thema "Risse im Intimbereich" gemacht und meinte, ich hätte ganz eindeutig einen Pilz.

Zuerst dachte ich: Na toll, noch so ein Arzt, der glaubt, ich hätte einen Pilz, und mir eine Pilzsalbe verschreibt, die dann eh nichts bringt. Zu dem Zeitpunkt war ich nämlich dank zahlreicher vergeblicher Pilzsalben fest davon überzeugt, keine Pilzinfektion zu haben.

Als ich der Frauenärztin von meinen Zweifeln an ihrer Diagnose erzählte, sagte sie mir, dass es kein Wunder sei, dass die Pilzsalben nicht geholfen hätten. Durch die Risse habe der Pilz sich in der Haut eingenistet und sei durch äußere Salben nicht wegzukriegen. Was ich bräuchte, sei eine einmalige Tablette zum Schlucken in Verbindung mit einer Pilzsalbe. Sobald die Risse dann verschwunden seien, sollte ich regelmäßig eine spezielle Fettcreme auftragen, damit sich keine neuen Risse bilden.

Also befolgte ich brav ihre Anweisungen und tatsächlich, nach ca. einer Woche waren alle Risse weg. Ich trug jeden Tag die Fettcreme auf und es dauerte ein halbes Jahr, bis ich wieder Risse bekam. Eine so lange Zeit hatte ich noch nie schmerzfrei verbracht ... Als ich etwas besorgt zur Frauenärztin ging, meinte sie, eine Wiederinfektion sei normal und ich solle einfach die gleiche Behandlung nochmal machen. Das tat ich und seit dieser Behandlung habe ich nun schon seit Monaten keine Beschwerden mehr.

Ganz ehrlich, wenn ich zweimal im Jahr so eine Tablette schlucken muss, kann ich damit leben. Das ist so viel besser, als ständig Schmerzen beim Sex, beim Pinkeln und sogar beim Laufen zu haben. Ich weiß nicht, wie es mir jetzt ginge, hätte ich damals nicht diese kompetente Frauenärtzin gefunden.

Falls ihr auch das Problem habt, dass eure Ärzte entweder inkompetent sind oder euch nicht ernst nehmen, dann versucht irgendwie, ihnen diese Tablette vorzuschlagen. Sie heißt Fluconazol (1x150mg). Man muss sie in Kombination mit einer Pilzsalbe nehmen, die eine Woche lang jeden Abend aufgetragen wird. Ganz ganz wichtig ist danach diese Fettcreme. Die heißt "Deumavan-Lavendel" und ist wirklich toll. Extra für den Intimbereich und sehr mild. Leider auch relativ teuer (zumindest für eine Studentin wie mich ), aber das lohnt sich. Mittlerweile muss ich sie auch nur noch etwa einmal die Woche auftragen (anfangs habe ich sie zweimal täglich benutzt).

Ich hoffe wirklich, dass diese Therapie auch bei euch anschlägt, denn ich weiß, wie furchtbar das ist ... Irgendwie kann es einem alles vermiesen und einen sogar depressiv machen. Das sollte keiner ertragen müssen.

Fühlt euch frei, diesen Text auch in anderen Foren zu teilen, wenn ihr wollt Ich hatte vor der Diagnose dieses und viele andere Foren nach einer Lösung durchkämmt und nichts gefunden. Deshalb hab ich mich jetzt extra hier registriert, in der Hoffnung, jemand anderem helfen zu können, der bisher ebenso wenig gefunden hat ...

Viele Grüße
Anna


2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Zu kleiner penis???????????
Von: jael_11845276
neu
20. Mai 2012 um 1:33
Still Standing - Lauren's Leiden (ThePeacher's erste Geschichte)
Von: itamar_12687735
neu
19. Mai 2012 um 21:04
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook