Home / Forum / Sex & Verhütung / Scheidenpilz - ansteckend für den Mann?

Scheidenpilz - ansteckend für den Mann?

1. November 2005 um 22:15 Letzte Antwort: 12. Februar 2014 um 9:57

Hallo,
ich hatte vor kurzem eine Behandlung wegen einem Scheidenpilz hinter mir.
Nun frage ich mich, weil es schon wieder beginnt zu jucken, ob mich mein Freund wieder angesteckt haben könnte... Jedoch hat er nie ein Jucken oder Brennen gespürt und äußerlich konnte man auch nichts Pilzartiges erkennen (weder bei ihm noch bei mir). Gibt es Pilze, die für Männer nicht ansteckend sind?

Gibt es Salben bzw Naturheilmittelchen gegen Pilze... denn ich möchte nicht schon wieder zum FA gehen, war ja grad vor kurzem..

Danke
LG, Bine

Mehr lesen

2. November 2005 um 6:10

Hi Bine
klar kannst du deinen Freund mit angesteckt haben, und dann kommt dieser Ping Pong Effekt. Finde es doof, dass die Ärzte da einen selten drauf hinweisen. Ihr müsstet euch beide gleichzeitig mit den Cremes und Zäpfchen behandeln.
Am besten nochmal zum Arzt, denn es gibt verschiedene Pilze.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. November 2005 um 12:57

Hallo Bine!
Ich hatte auch schon öfters mal einen Pilz. Bei mir kommt das immer wenn ich Fieber bzw. eine Erkältung hatte. Der Pilz kann auch kommen, wenn die Erkältung schon zwei Wochen zurück liegt. Gibt allerdings auch andere Gründe warum man es bekommen kann!

Hast du die Salbe bzw. evtl. Scheidenzäpfchen auch bis zum Schluss genommen? Weil man muss es bis zum Ende nehmen, auch wenn man nichts mehr spürt. Das kann sein, dass es drei Tage dauert, kann aber auch sein dass es sechs Tage dauert.

Ansteckend ist es für den Mann auf jeden Fall! Also d.h. entweder verzichtes du auf Sex. Oder du nimmst ein Kondom. Sehen kann man den Pilz normalerweise nicht.

Am besten du gehst so schnell wie möglich zum Frauenarzt. Auch wenn es dir unangenehm ist. Aber die Folgen von einem verschleppten Pilz sind wesentlich unangenehmer! Ich weiß wovon ich sprech! Hab diese Erfahrung leider mal machen müssen! (eine Woche Schmerzen; Operation; eine Woche Krankenhaus und dann noch ca. drei Wochen ein unangenhemes Gefühl) Damit solltest du echt nicht leichtsinnig umgehen!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2008 um 10:00
In Antwort auf millie_12677777

Hi Bine
klar kannst du deinen Freund mit angesteckt haben, und dann kommt dieser Ping Pong Effekt. Finde es doof, dass die Ärzte da einen selten drauf hinweisen. Ihr müsstet euch beide gleichzeitig mit den Cremes und Zäpfchen behandeln.
Am besten nochmal zum Arzt, denn es gibt verschiedene Pilze.

Scheidenpilz - Unklarheiten
Nach einer größeren Enttäuschung in der Liebe, habe ich nun 4 Jahre lang vollkommen abstinent gelebt. Nun hab ich seit 3 Monaten einen neuen Partner, den ich über alles liebe. Vor dem ersten ungeschützten Sexualkontakt habe ich ihn zum Urologen geschickt. Dort hat er einen HIV- und Hepatitis-Test gemacht. Ausserdem hat er sich auf andere sexuell übertragbare Krankheiten testen lassen und es war alles bestens. Da Pilze aber nicht zu den "sexuell übertragbaren Krankheiten" zählen, denke ich, dass er auf diese nicht getestet wurde.

Nach dem ersten Sexualkontakt habe ich stärkeren Ausfluss bekommen und einen immer stärkeren Juckreiz. Ich dachte, dass die Haut einfach irritiert ist, aber es wurde immer schlimmer und es hat sich herausgestellt, dass ich einen Pilz bekommen hab. Nun meint mein Arzt, dass das nicht vom Partner ist. Ich aber denke schon, dass es der Fall ist, denn er hatte vor mir 2 Jahre lang ein sehr aktives Sexualleben ohne feste Partnerschaft und hat nicht besonders auf Verhütung geachtet.

Jetzt möchte ich ihn irgendwie nicht drauf ansprechen, weils mir unangenehm ist und weil der Arzt sowieso meint, dass das nicht von ihm kommen würde. Mich verunsichert es, weil auf allen möglichen Seiten steht, der Scheidenpilz wäre nicht übertragbar, weils etwas ist, was schon im Körper jeder Frau existiert und auftritt, wenn das Schleimhaut-Milieu durcheinander gerät. Aber dann verunsichert es mich wiederum, wieso da steht, dass man sich den Pilz vom Partner wieder holen kann. Das hat keine Logik. Soll nicht übertragbar sein, aber man kann es sich vom anderen holen????????? Das versteh ich nicht ganz... Da ich noch nie irgendein Problem mit Geschlechtskrankheiten oder Pilzen hatte und das Problem erst ein paar Tage nach dem ersten Sexualkontakt aufgetreten ist, würde ich sagen, den Pilz hab ich von ihm. Hmmmm??? Was denkt ihr darüber? Es hat jetzt keinen Sinn, den Pilz zu behandeln und ihn sich dann wieder von ihm zu holen, aber solange ich nicht sicher darüber bin, möchte ich ihn auch nicht "beschuldigen" und ihm einbläuen, er müsste sich behandeln. Dann denkt er, er hat sich was von mir geholt und das glaub ich eher weniger... Na ja...

Was denkt ihr?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2008 um 10:58

Wenn
ich solche postings lese, fall ich immer fast vom Stuhl.

Du hattest eine Behandlung aufgrund einer Pilzinfektion? Welches Medikament erhieltest Du denn, bei dem keine Packungsbeilage beigefügt war? Da steht normalerweise sehr ausführlich drin, was man beachten muss...

Du konntest nichts Pilzartiges entdecken? Wie sieht der denn aus, ähnlich eines Knollenblätterpilzes? Und ist er dann auch automatisch giftig?
Suchst Du bei jemandem der Krebs hat auch nach Schalentieren?
Bääähhhhh

Ob es Naturheilmittel gibt, kann ich Dir leider nicht sagen, aber Fassadenfarbe gibts auch fungizid eingestellt. Das wär doch mal was.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2008 um 11:23

Oh
einer der super beleidigen kann. Respekt !

Du hast aber schon verstanden, was ich damit sagte, oder? Lies es Dir nochmal durch und lass es Dir von jemandem erklären, der es verstanden hat. Ok?
Weisst Du eigentlich, was man mit Satire bezeichnet? Nee, oder?

*beati pauperes spiritu* fällt mir so spontan dazu ein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2008 um 11:25
In Antwort auf schnarchhahn

Oh
einer der super beleidigen kann. Respekt !

Du hast aber schon verstanden, was ich damit sagte, oder? Lies es Dir nochmal durch und lass es Dir von jemandem erklären, der es verstanden hat. Ok?
Weisst Du eigentlich, was man mit Satire bezeichnet? Nee, oder?

*beati pauperes spiritu* fällt mir so spontan dazu ein.

Eine
sah ich jetzt erst.
Entschuldigung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2008 um 12:04

Na
wenigstens einer, der hier was versteht.
Und raus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Februar 2014 um 9:57

Guck mal
auf der Seite http://www.die-blasenentzuendung.de/category/scheidenpilz/ nach. Dort findest du zu deinen Fragen die passenden Antworten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest