Home / Forum / Sex & Verhütung / Sandwich

Sandwich

25. November 2002 um 10:31 Letzte Antwort: 6. Januar 2017 um 23:16

Hi Leute,

mein Freund und ich sehen uns desöfteren auch Hardcore Pornos an. beim letzten lies sich ein fraz gleichzeitig von 2Männern nehen. Ich hatte zwar auch schon gleichzeitig Sex mit meinem Freund und hatte einen Vibator anal in mir nur glaube ich nicht das es das gleiche Gefühl ist wenn man mit zwei Männern schläft. Wir wollen es auch mal ausprobieren nur haben wir nicht den zweiten mann dafür. Hat jemand von euch schon erfahrung in solchen Dingen?
Gruß Solomon

Mehr lesen

25. November 2002 um 12:20

Leider nicht!
Ich weill ja auch zwei Männer, aber mein Schatz will zwei Frauen, und irgendwie können wir uns nicht einigen!

Ein 4-er vielleicht?

2 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !
25. November 2002 um 13:50

Bei mir
wars am anfang auch so das mein Freund auch nur zwei frauen wollte, ich hatte dann mit ihm abgemacht das das erstemal eine Frau und das nächste mal eben ein Mann dabei ist. so hatten wir es dann auch gemacht und ich muss sagen das ich das erlebnis von zwei Männern gleichzeitig genommen zu werden nie damit vergleichen würde wie mit Vibrator und Mann. es war echt sagenhaft!! Kann ich nur weiterempfehlen!

20 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
25. November 2002 um 14:09
In Antwort auf cassie_12951372

Bei mir
wars am anfang auch so das mein Freund auch nur zwei frauen wollte, ich hatte dann mit ihm abgemacht das das erstemal eine Frau und das nächste mal eben ein Mann dabei ist. so hatten wir es dann auch gemacht und ich muss sagen das ich das erlebnis von zwei Männern gleichzeitig genommen zu werden nie damit vergleichen würde wie mit Vibrator und Mann. es war echt sagenhaft!! Kann ich nur weiterempfehlen!

Nie!
Ich wäre viel zu eifersüchtig für eine 2-te Frau.
Wenn er sie anfassen würde müssyte ichsie umbringen (oder besser beide) und ich will sie nicht anfassen!

Deshalb wird es bei uns wohl nichts!

3 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
26. November 2002 um 9:12
In Antwort auf shama_12574803

Nie!
Ich wäre viel zu eifersüchtig für eine 2-te Frau.
Wenn er sie anfassen würde müssyte ichsie umbringen (oder besser beide) und ich will sie nicht anfassen!

Deshalb wird es bei uns wohl nichts!

@cindy
ja und wie sieht es denn mit zwei Männern gleichzeitig aus?? Würdest Du das machen?

3 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
26. November 2002 um 9:54
In Antwort auf tamino_11941726

@cindy
ja und wie sieht es denn mit zwei Männern gleichzeitig aus?? Würdest Du das machen?

Ja
könnte ich mir total gut vorstellen, allerdings nicht zwangsläufig mit DP oder so,
aber dem Zweiten dabei einen blasen fände ich gut!

Allerdings mein Freund nicht!
Der war schon sauer, als ich es nur mal leise angesprochen hab

Naja, einer(Meiner!) reicht mir ja auch!

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. November 2002 um 10:00
In Antwort auf shama_12574803

Ja
könnte ich mir total gut vorstellen, allerdings nicht zwangsläufig mit DP oder so,
aber dem Zweiten dabei einen blasen fände ich gut!

Allerdings mein Freund nicht!
Der war schon sauer, als ich es nur mal leise angesprochen hab

Naja, einer(Meiner!) reicht mir ja auch!

Dann
gibts aber auch keine zweite Frau oder?? Mir gefiel es mit der Frau auch sehr gut!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. November 2002 um 11:35
In Antwort auf tamino_11941726

Dann
gibts aber auch keine zweite Frau oder?? Mir gefiel es mit der Frau auch sehr gut!

Gar nicht eifersüchtig?
Wie hast du es denn ausgehalten mit anzusehen, wie dein Freund was mit einer anderen hat???

Also allein der Gedanke, dass er eine andrere anfässt, ist für mich fast schon zu viel!!!

Ein 4-er mit einem anderen PÄRCHEN wäre da schon eher was für mich!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. November 2002 um 11:58
In Antwort auf shama_12574803

Gar nicht eifersüchtig?
Wie hast du es denn ausgehalten mit anzusehen, wie dein Freund was mit einer anderen hat???

Also allein der Gedanke, dass er eine andrere anfässt, ist für mich fast schon zu viel!!!

Ein 4-er mit einem anderen PÄRCHEN wäre da schon eher was für mich!

Ich muss sagen das
die meiste zeit ich mit ihr beschäftigt war! Wir können auch sehr gut trennen zwischen Liebe und Sex. Es war halt so das er es wollte das ich mich mit ihr vergnüge und er dann hinzukommt. Ich fand es wirklich sehr schon.
einen vierer hatte ich aber noch nicht. Würdest Du es dann wohl zulassen das dein freund mit der anderen Frau schläft?

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
26. November 2002 um 13:35

Als das ultimative Erlebnis anal sensibler Frauen
habe ich das Sandwich erleben kennengelernt. Wenn alle Beteiligten speziell das Stammpaar eifersuchtsfrei sind, gelassen, sinnlich verspielt und humorvoll, dann wird dieser Dreier jedesmal ein Fest.
So wie ich dieses Vergnügen kennengelernt habe, würde ich einem Vierer (2 Paare) immer den Dreier vorziehen. Nicht nur wegen des möglichen Sandwiches sondern weil dabei keine herkömmliche Paarfixierung wie beim Vierer eintreten. Dann lieber wechselweise die Frauen zu zweit verwöhnen.
Dabei darf sich dann jede Frau sicher sein, sich gelassenen harmonischen einfühlsamen Männern vertrauensvoll hinzugeben.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
26. November 2002 um 15:58
In Antwort auf denver_11964202

Als das ultimative Erlebnis anal sensibler Frauen
habe ich das Sandwich erleben kennengelernt. Wenn alle Beteiligten speziell das Stammpaar eifersuchtsfrei sind, gelassen, sinnlich verspielt und humorvoll, dann wird dieser Dreier jedesmal ein Fest.
So wie ich dieses Vergnügen kennengelernt habe, würde ich einem Vierer (2 Paare) immer den Dreier vorziehen. Nicht nur wegen des möglichen Sandwiches sondern weil dabei keine herkömmliche Paarfixierung wie beim Vierer eintreten. Dann lieber wechselweise die Frauen zu zweit verwöhnen.
Dabei darf sich dann jede Frau sicher sein, sich gelassenen harmonischen einfühlsamen Männern vertrauensvoll hinzugeben.

Du bist
doch ein Mann oder?? war denn bei dem Dreier deine Freundinn oder Frau dabei oder warst Du der dritte??

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. November 2002 um 20:22

Sandwich - Dreier
Hi Solomon,

Ich habe direkt nach dem Matura meinen jetzigen Mann geheiratet. Es war mein zweiter Mann mit dem ich intim war. Mein erster war ein Klassenkamerad, welcher kurze Zeit später mit seinem Roller ums Leben kam. Mein Ehemann war zu diesem Zeitpunkt gerade mit seinem Magister fertig und neun Jahre älter als ich.

Da ich auch beruflich erfolgreich sein wollte, machte ich eine Ausbildung und gleichzeitig ein Studium bei einem großen deutschen Konzern.

Schon nach kurzer Ehezeit merkte ich, dass ich Ausbildung, Studium, Haushalt, täglich zwei Stunden Fahrtzeit, Lehrgänge, gesellschaftliche Verpflichtungen in der Firma meines Mannes, Lernen und Sexualität nicht unter einem Dach bekommen kann.

In einem französischen Spielfilm sah mein Mann einen Dreier, zwei Frauen und ein Mann. Er war davon begeistert und wollte dies auch gerne einmal mit mir ausprobieren. Mir war zu diesem Zeitpunkt höchstens einmal im Monat die Lust auf Sex. Jede freie Sekunde die ich noch aufbringen konnte, habe ich zur Körperpflege (Frisör, Kosmetikerin etc.) und zum Schlafen genutzt.

Es ergab sich, dass Regine eine Freundin von mir uns in Deutschland besuchte. Regina war bedeutend älter als ich, zirka 172 cm groß, vollbusig mit 70 kg Gewicht. Ihr ältester Sohn war schon 14 Jahre, also sechs oder sieben Jahre jünger als ich.

Regine beklagte sich im Gespräch, dass sie im katholischen Kärnten, als geschiedene Frau mit zwei Kindern und als weiblicher Diplom Ingenieur keinen Mann findet, welcher mit ihr zusammenzieht. Auch habe sie schon seit vielen Monaten mit keinem Mann mehr in sich gehabt.

Bei einem Einkaufsbummel in Frankfurt hatte ich einen supergroßen Dildo in der Form eines schwarzen Penis gekauft. Bei weiteren Plaudern habe ich ihr dann angeboten, dass sie mit meinem Mann schlafen könnte, so viel und so oft sie wollte. Dies wollte sie mir nicht glauben, aber ich konnte ihr erklären, dass ich für regelmäßigen Sex einfach keine Zeit finde und Lust habe.

An diesem Abend zeigte ich meinem Mann nach dem Abendessen den gekauften großen schwarzen Dildo. Regine und ich schaukelten ihn dann hoch, bis wir beim Sekt alle ausgezogen hatten. Dabei machten wir in die nacht hinein einige Zeigespielchen. Er sollte dann versuchen den Dildo bei Regine einzuführen, wobei ich die Beine von Regine hoch und fest hielt. Nachdem Regine mit dem Dildo eine Orgasmuskette hinter einander hatte, forderte ich ihn auf bei Regine mit seinen erigierten Penis einzudringen. Während beide die Welt um sich vergassen bin ich auf dem Sofa im angrenzenden Arbeitszimmer eingeschlafen.

Dies ging so über viele Jahre weiter. Erst war es Regina, dann kam Claudette hinzu, dann Margaritha, Kerstin, Lydia, Siegrun, Blazenka, Viktoria, Heidi usw.

Nach zwei Jahren beendete ich meine Berufsausbildung als Jahrgangsbeste, widmete mich neben meiner beruflichen Aufgabe als Gruppenleiterin auch meinem Studium, dann als Abteilungsleiterin meiner Promotion und als Vollakademikerin meinem beruflichen Weg ins Direktorium. Mit 32 Jahren war ich direkt unter dem Vorstand in der Hierarchie des Internationalen Konzerns angesiedelt, hatte zwei Sekretärinnen im Vorzimmer sitzen und eine persönliche Assistentin, einen Dienstwagen mit Stern vorne. Ich entschloss mich dann, noch ein Jurastudium in England zu beginnen.

So pendelte ich zwischen London und Frankfurt, zwischen dem Betrieb, der Universität, meinen beruflichen Terminen und meinem zu Hause. Vermisst habe ich nichts. Es war Ende November, als ich zwei Termine in der Schweiz hatte. Der erste Termin war in Basel. Noch am frühen Abend fuhr ich weiter nach Zürich. Da es noch früh am Abend war, fuhr ich zu einer Freundin zum Essen. Ich war froh als ich von Agnes wieder abfahren konnte. Sie war so verbissen geworden und sah alles nur noch negativ als nur Hausfrau, ohne Mann, welcher sie verlassen hatte.

Als ich aus dem Auto in der Hotelgarage stieg, hörte ich im Hintergrund ein leichtes wimmern. Ich ging diesem Geräusch nach und sah auf dem Boden der Garage, neben einem alten CV2 einen jungen Mann sitzen. Er war 18 1/2 Jahre, also gerade halb so alt wie ich und er hat seine Freundin mit einem anderen Mann in das Hotel verschwinden gesehen.

Ich nahm ihn mit in die Hotelbar und wir tranken ein paar Cocktails und hörte ihm zu. Da er nicht mehr in der Lage war mit dem Auto nach Moosseedorf bei Bern zu fahren, er mir gefiel nahm ich mit aufs Zimmer.

Mir hat dies richtig spaß gemacht, als 37 3/4 jährige von einem 18 1/2 jährigen gestoßen zu werden. Es war himmlisch und richtig entspannend. Einmal etwas ganz anderes.

Zu Hause im Taunus erzählte ich mein Erlebnis am Samstagnachmittag im Bett meinem Mann. Der wollte dies nicht glauben. Als ich ihm dann sagte, dass ich es einmal mit zwei Männern ausprobieren. Begeistert war er nicht, machte aber eine gute Mine. Als ich ihm dann weiter erklärte, dass ich mit ihm und einen erheblich jüngeren Mann im Bett haben wollte, erhellte sich langsam sein Gesicht. Er dachte, ich wollte jemanden aus meinem Unternehmen oder aus unserem Freundeskreis ausprobieren.

Jetzt sind es zehn Jahre her. In der Zwischenzeit hatten wir, jeweils über einen längeren Zeitraum drei jugendliche Lover zusammen im Bett. Wir haben zwischenzeitlich auch drei Töchter und ich meinen juristischen Abschluss. Im Vorstand bin ich mit 48 Jahren noch nicht, aber für die Arbeitnehmer im Aufsichtsrat des Konzerns.

Unser jetziger Lover ist ein 20 Jahre junger armenischer Libanese welcher in Frankfurt studiert. Natürlich schlafe ich noch mit meinem Ehemann alleine, aber ich freue mich auch, wenn wir einmal in der Woche zu Dritt ins Bett gehen. Mit beiden zusammen komme ich in einer Nacht zu mindestes sechs Höhepunkte. Sandwich, Vagina und Anus haben wir auch schon mehrmals ausprobiert, dies ist aber nicht immer sehr schön für mich. Was mir besonders gefällt ist: Ein Mann unter mir, 69 Stellung, eine grosse weisse Haushaltskerte aus Parafin in den Anus, diese passt sich wegen der Wärme dem Darm an und der andere Mann stößt, mit seinem Penis von hinten in meine Vagina.

Eifersucht kommt bei uns nicht auf. Dies ist sehr wichtig. Mein Ehemann wird niemals annehmen, dass ich ihn wegen eines so jungen Mannes verlassen würde. Auch mein Mann hat noch Abwechslung. Er schläft regelmäßig mit der Klassenlehrerin unserer ältesten Tochter. Sie ist eine sehr wunderschöne junge Frau und wild wie ein Tier. Von einer Konferenz kam ich bereits einen Tag früher nach Hause und konnte zuschauen wie sich beide vergnügten. Als sie mich dann sah, war sie zu erste sehr erschrocken und hatte Angst vor Rache. Seit einem Jahr ist Nina eine gute Freundin auch von mir. Sie ist auch die erste Frau, welche mich unterhalb der Gürtellinie küssen durfte und darf.







6 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
27. November 2002 um 9:04
In Antwort auf tamino_11941726

Du bist
doch ein Mann oder?? war denn bei dem Dreier deine Freundinn oder Frau dabei oder warst Du der dritte??

Ich bin ein Mann
und es war (ist ) meine Freundin. Der Dritte war z.B. ein Bekannter, den ich aus dem Fitnesscenter gut kenne. Er würde auch gern gleiches mit seiner Frau erleben, weis nur noch wie er es ihr beibringen soll. Ist mir aber auch nicht so unbedingt wichtig.
bei der Realisierung euerer Fanatsien weiterhin viel spass

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
27. November 2002 um 10:13
In Antwort auf tamino_11941726

Ich muss sagen das
die meiste zeit ich mit ihr beschäftigt war! Wir können auch sehr gut trennen zwischen Liebe und Sex. Es war halt so das er es wollte das ich mich mit ihr vergnüge und er dann hinzukommt. Ich fand es wirklich sehr schon.
einen vierer hatte ich aber noch nicht. Würdest Du es dann wohl zulassen das dein freund mit der anderen Frau schläft?

Fein!
Für mich gibt es da klare Grenzen.
Sex ist definitiv eine davon.
Ihm geht es wohl auch eher um das "verwöhnt werden" beim Dreier, mir um die Unterdrückung durch zwei Männer.

Aber wie gesagt, wir sind da beide zu eifersüchtig für.
Außerdem hätte ich immer Angst schlechter abzuschneiden!

Naja, ein Dreier mit ner guten Freundin und nem Fremden Kerl schon eher...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. November 2002 um 13:03
In Antwort auf meryl_11924467

Sandwich - Dreier
Hi Solomon,

Ich habe direkt nach dem Matura meinen jetzigen Mann geheiratet. Es war mein zweiter Mann mit dem ich intim war. Mein erster war ein Klassenkamerad, welcher kurze Zeit später mit seinem Roller ums Leben kam. Mein Ehemann war zu diesem Zeitpunkt gerade mit seinem Magister fertig und neun Jahre älter als ich.

Da ich auch beruflich erfolgreich sein wollte, machte ich eine Ausbildung und gleichzeitig ein Studium bei einem großen deutschen Konzern.

Schon nach kurzer Ehezeit merkte ich, dass ich Ausbildung, Studium, Haushalt, täglich zwei Stunden Fahrtzeit, Lehrgänge, gesellschaftliche Verpflichtungen in der Firma meines Mannes, Lernen und Sexualität nicht unter einem Dach bekommen kann.

In einem französischen Spielfilm sah mein Mann einen Dreier, zwei Frauen und ein Mann. Er war davon begeistert und wollte dies auch gerne einmal mit mir ausprobieren. Mir war zu diesem Zeitpunkt höchstens einmal im Monat die Lust auf Sex. Jede freie Sekunde die ich noch aufbringen konnte, habe ich zur Körperpflege (Frisör, Kosmetikerin etc.) und zum Schlafen genutzt.

Es ergab sich, dass Regine eine Freundin von mir uns in Deutschland besuchte. Regina war bedeutend älter als ich, zirka 172 cm groß, vollbusig mit 70 kg Gewicht. Ihr ältester Sohn war schon 14 Jahre, also sechs oder sieben Jahre jünger als ich.

Regine beklagte sich im Gespräch, dass sie im katholischen Kärnten, als geschiedene Frau mit zwei Kindern und als weiblicher Diplom Ingenieur keinen Mann findet, welcher mit ihr zusammenzieht. Auch habe sie schon seit vielen Monaten mit keinem Mann mehr in sich gehabt.

Bei einem Einkaufsbummel in Frankfurt hatte ich einen supergroßen Dildo in der Form eines schwarzen Penis gekauft. Bei weiteren Plaudern habe ich ihr dann angeboten, dass sie mit meinem Mann schlafen könnte, so viel und so oft sie wollte. Dies wollte sie mir nicht glauben, aber ich konnte ihr erklären, dass ich für regelmäßigen Sex einfach keine Zeit finde und Lust habe.

An diesem Abend zeigte ich meinem Mann nach dem Abendessen den gekauften großen schwarzen Dildo. Regine und ich schaukelten ihn dann hoch, bis wir beim Sekt alle ausgezogen hatten. Dabei machten wir in die nacht hinein einige Zeigespielchen. Er sollte dann versuchen den Dildo bei Regine einzuführen, wobei ich die Beine von Regine hoch und fest hielt. Nachdem Regine mit dem Dildo eine Orgasmuskette hinter einander hatte, forderte ich ihn auf bei Regine mit seinen erigierten Penis einzudringen. Während beide die Welt um sich vergassen bin ich auf dem Sofa im angrenzenden Arbeitszimmer eingeschlafen.

Dies ging so über viele Jahre weiter. Erst war es Regina, dann kam Claudette hinzu, dann Margaritha, Kerstin, Lydia, Siegrun, Blazenka, Viktoria, Heidi usw.

Nach zwei Jahren beendete ich meine Berufsausbildung als Jahrgangsbeste, widmete mich neben meiner beruflichen Aufgabe als Gruppenleiterin auch meinem Studium, dann als Abteilungsleiterin meiner Promotion und als Vollakademikerin meinem beruflichen Weg ins Direktorium. Mit 32 Jahren war ich direkt unter dem Vorstand in der Hierarchie des Internationalen Konzerns angesiedelt, hatte zwei Sekretärinnen im Vorzimmer sitzen und eine persönliche Assistentin, einen Dienstwagen mit Stern vorne. Ich entschloss mich dann, noch ein Jurastudium in England zu beginnen.

So pendelte ich zwischen London und Frankfurt, zwischen dem Betrieb, der Universität, meinen beruflichen Terminen und meinem zu Hause. Vermisst habe ich nichts. Es war Ende November, als ich zwei Termine in der Schweiz hatte. Der erste Termin war in Basel. Noch am frühen Abend fuhr ich weiter nach Zürich. Da es noch früh am Abend war, fuhr ich zu einer Freundin zum Essen. Ich war froh als ich von Agnes wieder abfahren konnte. Sie war so verbissen geworden und sah alles nur noch negativ als nur Hausfrau, ohne Mann, welcher sie verlassen hatte.

Als ich aus dem Auto in der Hotelgarage stieg, hörte ich im Hintergrund ein leichtes wimmern. Ich ging diesem Geräusch nach und sah auf dem Boden der Garage, neben einem alten CV2 einen jungen Mann sitzen. Er war 18 1/2 Jahre, also gerade halb so alt wie ich und er hat seine Freundin mit einem anderen Mann in das Hotel verschwinden gesehen.

Ich nahm ihn mit in die Hotelbar und wir tranken ein paar Cocktails und hörte ihm zu. Da er nicht mehr in der Lage war mit dem Auto nach Moosseedorf bei Bern zu fahren, er mir gefiel nahm ich mit aufs Zimmer.

Mir hat dies richtig spaß gemacht, als 37 3/4 jährige von einem 18 1/2 jährigen gestoßen zu werden. Es war himmlisch und richtig entspannend. Einmal etwas ganz anderes.

Zu Hause im Taunus erzählte ich mein Erlebnis am Samstagnachmittag im Bett meinem Mann. Der wollte dies nicht glauben. Als ich ihm dann sagte, dass ich es einmal mit zwei Männern ausprobieren. Begeistert war er nicht, machte aber eine gute Mine. Als ich ihm dann weiter erklärte, dass ich mit ihm und einen erheblich jüngeren Mann im Bett haben wollte, erhellte sich langsam sein Gesicht. Er dachte, ich wollte jemanden aus meinem Unternehmen oder aus unserem Freundeskreis ausprobieren.

Jetzt sind es zehn Jahre her. In der Zwischenzeit hatten wir, jeweils über einen längeren Zeitraum drei jugendliche Lover zusammen im Bett. Wir haben zwischenzeitlich auch drei Töchter und ich meinen juristischen Abschluss. Im Vorstand bin ich mit 48 Jahren noch nicht, aber für die Arbeitnehmer im Aufsichtsrat des Konzerns.

Unser jetziger Lover ist ein 20 Jahre junger armenischer Libanese welcher in Frankfurt studiert. Natürlich schlafe ich noch mit meinem Ehemann alleine, aber ich freue mich auch, wenn wir einmal in der Woche zu Dritt ins Bett gehen. Mit beiden zusammen komme ich in einer Nacht zu mindestes sechs Höhepunkte. Sandwich, Vagina und Anus haben wir auch schon mehrmals ausprobiert, dies ist aber nicht immer sehr schön für mich. Was mir besonders gefällt ist: Ein Mann unter mir, 69 Stellung, eine grosse weisse Haushaltskerte aus Parafin in den Anus, diese passt sich wegen der Wärme dem Darm an und der andere Mann stößt, mit seinem Penis von hinten in meine Vagina.

Eifersucht kommt bei uns nicht auf. Dies ist sehr wichtig. Mein Ehemann wird niemals annehmen, dass ich ihn wegen eines so jungen Mannes verlassen würde. Auch mein Mann hat noch Abwechslung. Er schläft regelmäßig mit der Klassenlehrerin unserer ältesten Tochter. Sie ist eine sehr wunderschöne junge Frau und wild wie ein Tier. Von einer Konferenz kam ich bereits einen Tag früher nach Hause und konnte zuschauen wie sich beide vergnügten. Als sie mich dann sah, war sie zu erste sehr erschrocken und hatte Angst vor Rache. Seit einem Jahr ist Nina eine gute Freundin auch von mir. Sie ist auch die erste Frau, welche mich unterhalb der Gürtellinie küssen durfte und darf.







Cry for love - Dr. Valinka
Was willst Du beweisen? Gefragt war nach einer sexuellen Erfahrung. Geantwortet hast Du mit einer Lebensgeschichte. Einer erfolgreichen im konventionellen Sinn. Respekt!

Wow, was für eine tolerante Frau - schoss es mir beim Lesen eures Sexlebens kurz durch den Kopf. Aber haften blieb ein Erschrecken über die Lieblosigkeit Deiner Geschichte - diese Gleichgültigkeit. Alles dreht sich um Beachtung und Anerkennung. Du gibst Details auch zu Personen bei denen ich hoffte es wäre ein Fake, aber dafür bist Du recht ausführlich.

Den Sprung in den Vorstand wirst Du schaffen, ich habe keinen Zweifel. Aber was meinst wirst du dort finden? Dieselbe Leere, wie zuvor.

Falls Dein Leben doch einmal Platz für etwas Muße läßt, ist "Dienstags bei Morrie" (Goldmann) lesenwert.

Alles Gute

souvereign

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
27. November 2002 um 13:29

DAS...
...würde mich auch interessieren!
Da hat man Angst vom Partner betrogen zu werden und dann soll man sich das noch mit Genuss anschauen können???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. November 2002 um 14:22
In Antwort auf meryl_11924467

Sandwich - Dreier
Hi Solomon,

Ich habe direkt nach dem Matura meinen jetzigen Mann geheiratet. Es war mein zweiter Mann mit dem ich intim war. Mein erster war ein Klassenkamerad, welcher kurze Zeit später mit seinem Roller ums Leben kam. Mein Ehemann war zu diesem Zeitpunkt gerade mit seinem Magister fertig und neun Jahre älter als ich.

Da ich auch beruflich erfolgreich sein wollte, machte ich eine Ausbildung und gleichzeitig ein Studium bei einem großen deutschen Konzern.

Schon nach kurzer Ehezeit merkte ich, dass ich Ausbildung, Studium, Haushalt, täglich zwei Stunden Fahrtzeit, Lehrgänge, gesellschaftliche Verpflichtungen in der Firma meines Mannes, Lernen und Sexualität nicht unter einem Dach bekommen kann.

In einem französischen Spielfilm sah mein Mann einen Dreier, zwei Frauen und ein Mann. Er war davon begeistert und wollte dies auch gerne einmal mit mir ausprobieren. Mir war zu diesem Zeitpunkt höchstens einmal im Monat die Lust auf Sex. Jede freie Sekunde die ich noch aufbringen konnte, habe ich zur Körperpflege (Frisör, Kosmetikerin etc.) und zum Schlafen genutzt.

Es ergab sich, dass Regine eine Freundin von mir uns in Deutschland besuchte. Regina war bedeutend älter als ich, zirka 172 cm groß, vollbusig mit 70 kg Gewicht. Ihr ältester Sohn war schon 14 Jahre, also sechs oder sieben Jahre jünger als ich.

Regine beklagte sich im Gespräch, dass sie im katholischen Kärnten, als geschiedene Frau mit zwei Kindern und als weiblicher Diplom Ingenieur keinen Mann findet, welcher mit ihr zusammenzieht. Auch habe sie schon seit vielen Monaten mit keinem Mann mehr in sich gehabt.

Bei einem Einkaufsbummel in Frankfurt hatte ich einen supergroßen Dildo in der Form eines schwarzen Penis gekauft. Bei weiteren Plaudern habe ich ihr dann angeboten, dass sie mit meinem Mann schlafen könnte, so viel und so oft sie wollte. Dies wollte sie mir nicht glauben, aber ich konnte ihr erklären, dass ich für regelmäßigen Sex einfach keine Zeit finde und Lust habe.

An diesem Abend zeigte ich meinem Mann nach dem Abendessen den gekauften großen schwarzen Dildo. Regine und ich schaukelten ihn dann hoch, bis wir beim Sekt alle ausgezogen hatten. Dabei machten wir in die nacht hinein einige Zeigespielchen. Er sollte dann versuchen den Dildo bei Regine einzuführen, wobei ich die Beine von Regine hoch und fest hielt. Nachdem Regine mit dem Dildo eine Orgasmuskette hinter einander hatte, forderte ich ihn auf bei Regine mit seinen erigierten Penis einzudringen. Während beide die Welt um sich vergassen bin ich auf dem Sofa im angrenzenden Arbeitszimmer eingeschlafen.

Dies ging so über viele Jahre weiter. Erst war es Regina, dann kam Claudette hinzu, dann Margaritha, Kerstin, Lydia, Siegrun, Blazenka, Viktoria, Heidi usw.

Nach zwei Jahren beendete ich meine Berufsausbildung als Jahrgangsbeste, widmete mich neben meiner beruflichen Aufgabe als Gruppenleiterin auch meinem Studium, dann als Abteilungsleiterin meiner Promotion und als Vollakademikerin meinem beruflichen Weg ins Direktorium. Mit 32 Jahren war ich direkt unter dem Vorstand in der Hierarchie des Internationalen Konzerns angesiedelt, hatte zwei Sekretärinnen im Vorzimmer sitzen und eine persönliche Assistentin, einen Dienstwagen mit Stern vorne. Ich entschloss mich dann, noch ein Jurastudium in England zu beginnen.

So pendelte ich zwischen London und Frankfurt, zwischen dem Betrieb, der Universität, meinen beruflichen Terminen und meinem zu Hause. Vermisst habe ich nichts. Es war Ende November, als ich zwei Termine in der Schweiz hatte. Der erste Termin war in Basel. Noch am frühen Abend fuhr ich weiter nach Zürich. Da es noch früh am Abend war, fuhr ich zu einer Freundin zum Essen. Ich war froh als ich von Agnes wieder abfahren konnte. Sie war so verbissen geworden und sah alles nur noch negativ als nur Hausfrau, ohne Mann, welcher sie verlassen hatte.

Als ich aus dem Auto in der Hotelgarage stieg, hörte ich im Hintergrund ein leichtes wimmern. Ich ging diesem Geräusch nach und sah auf dem Boden der Garage, neben einem alten CV2 einen jungen Mann sitzen. Er war 18 1/2 Jahre, also gerade halb so alt wie ich und er hat seine Freundin mit einem anderen Mann in das Hotel verschwinden gesehen.

Ich nahm ihn mit in die Hotelbar und wir tranken ein paar Cocktails und hörte ihm zu. Da er nicht mehr in der Lage war mit dem Auto nach Moosseedorf bei Bern zu fahren, er mir gefiel nahm ich mit aufs Zimmer.

Mir hat dies richtig spaß gemacht, als 37 3/4 jährige von einem 18 1/2 jährigen gestoßen zu werden. Es war himmlisch und richtig entspannend. Einmal etwas ganz anderes.

Zu Hause im Taunus erzählte ich mein Erlebnis am Samstagnachmittag im Bett meinem Mann. Der wollte dies nicht glauben. Als ich ihm dann sagte, dass ich es einmal mit zwei Männern ausprobieren. Begeistert war er nicht, machte aber eine gute Mine. Als ich ihm dann weiter erklärte, dass ich mit ihm und einen erheblich jüngeren Mann im Bett haben wollte, erhellte sich langsam sein Gesicht. Er dachte, ich wollte jemanden aus meinem Unternehmen oder aus unserem Freundeskreis ausprobieren.

Jetzt sind es zehn Jahre her. In der Zwischenzeit hatten wir, jeweils über einen längeren Zeitraum drei jugendliche Lover zusammen im Bett. Wir haben zwischenzeitlich auch drei Töchter und ich meinen juristischen Abschluss. Im Vorstand bin ich mit 48 Jahren noch nicht, aber für die Arbeitnehmer im Aufsichtsrat des Konzerns.

Unser jetziger Lover ist ein 20 Jahre junger armenischer Libanese welcher in Frankfurt studiert. Natürlich schlafe ich noch mit meinem Ehemann alleine, aber ich freue mich auch, wenn wir einmal in der Woche zu Dritt ins Bett gehen. Mit beiden zusammen komme ich in einer Nacht zu mindestes sechs Höhepunkte. Sandwich, Vagina und Anus haben wir auch schon mehrmals ausprobiert, dies ist aber nicht immer sehr schön für mich. Was mir besonders gefällt ist: Ein Mann unter mir, 69 Stellung, eine grosse weisse Haushaltskerte aus Parafin in den Anus, diese passt sich wegen der Wärme dem Darm an und der andere Mann stößt, mit seinem Penis von hinten in meine Vagina.

Eifersucht kommt bei uns nicht auf. Dies ist sehr wichtig. Mein Ehemann wird niemals annehmen, dass ich ihn wegen eines so jungen Mannes verlassen würde. Auch mein Mann hat noch Abwechslung. Er schläft regelmäßig mit der Klassenlehrerin unserer ältesten Tochter. Sie ist eine sehr wunderschöne junge Frau und wild wie ein Tier. Von einer Konferenz kam ich bereits einen Tag früher nach Hause und konnte zuschauen wie sich beide vergnügten. Als sie mich dann sah, war sie zu erste sehr erschrocken und hatte Angst vor Rache. Seit einem Jahr ist Nina eine gute Freundin auch von mir. Sie ist auch die erste Frau, welche mich unterhalb der Gürtellinie küssen durfte und darf.







Stil: Eins - aber am Thema vorbei... - oder doch nicht?
Also, ich frage mich, weshalb Du einen ausführlichen beruflichen CV hier zum Besten gibst und immer wieder betonst, wie erfolgreich Du doch bist... willst Du damit andeuten, dass nur erfolgreiche Leute das Zeug zum "guten Sex" haben, oder soll es zeigen, dass Du, obwohl Du "herumrudelst" wie eine tolle Hündin, im wahren Leben die perfekte, geschniegelte Vorstandsbraut mit schwarzem Kostümchen und Lackschühchen bist, das Ideal an Korrektheit???

Ich bin weder von Deiner Karriere beeindruckt noch von Deinem Liebesleben. Viel mehr erschreckt mich, wie gleichgültig und lieblos Du alles herunterleierst, wie wenig man von Liebe, Gefühl und Emotion liest, sondern es einzig und allein ums Herumb....n geht! Sorry, aber in Anlehnung an Deine Story fällt mir leider kein liebevolleres Wort dafür ein; ich denke, es trifft Deine Aktionen ganz gut.

Ich hab' nichts gegen Leute, die in offenen Beziehungen leben. Jeder nach seiner Facon. Aber das Ganze sooo lieblos und kalt aufzuführen, finde ich doch ziemlich daneben. Du klingst nicht unbedingt wie eine Person, die ich gerne um mich hätte - und das hat nichts mit Deiner sexuellen Einstellung zu tun.

Chata.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. November 2002 um 16:40

Naja,
der Vergleich mit den Kindern hinkt, meine Mutter hat nir schon früh erzählt, dass man diese zwei ARten der Liebe absolut nicht vrgleichen kann.

Aber selbst, wenn es dir Freude macht deinenPartner so zu sehen, tut es nicht unheimlich weh, dass du es nicht bist, die ihm diese Freuden beschert?

Was, wenn er sie intensiver streichelt als Dich?
Sie vielleicht attraktiver ist? Wenn sie besser küssen kann, gelenkiger ist...

Keine Ahnung, aber wie wirst du mit dem Konkurrenzdruck fertig?

Was, wenn dein Mann dabei Dinge entdeckt, die ihm bei dir immer gefehlt haben) (Ooops, Schatz ich glaub ich steh doch mehr auf große Brüste).

Ich denke, dass so etwas nur in einer 100%-ig gefestigten Beziehung sein kann, in der sich beide, den Gefühlen des Partners sicher sind.
Die sich vertrauen und lieben.

Warscheinlich mangelts uns daran

Cin
*grübel*

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. November 2002 um 17:21
In Antwort auf gae_12878788

Stil: Eins - aber am Thema vorbei... - oder doch nicht?
Also, ich frage mich, weshalb Du einen ausführlichen beruflichen CV hier zum Besten gibst und immer wieder betonst, wie erfolgreich Du doch bist... willst Du damit andeuten, dass nur erfolgreiche Leute das Zeug zum "guten Sex" haben, oder soll es zeigen, dass Du, obwohl Du "herumrudelst" wie eine tolle Hündin, im wahren Leben die perfekte, geschniegelte Vorstandsbraut mit schwarzem Kostümchen und Lackschühchen bist, das Ideal an Korrektheit???

Ich bin weder von Deiner Karriere beeindruckt noch von Deinem Liebesleben. Viel mehr erschreckt mich, wie gleichgültig und lieblos Du alles herunterleierst, wie wenig man von Liebe, Gefühl und Emotion liest, sondern es einzig und allein ums Herumb....n geht! Sorry, aber in Anlehnung an Deine Story fällt mir leider kein liebevolleres Wort dafür ein; ich denke, es trifft Deine Aktionen ganz gut.

Ich hab' nichts gegen Leute, die in offenen Beziehungen leben. Jeder nach seiner Facon. Aber das Ganze sooo lieblos und kalt aufzuführen, finde ich doch ziemlich daneben. Du klingst nicht unbedingt wie eine Person, die ich gerne um mich hätte - und das hat nichts mit Deiner sexuellen Einstellung zu tun.

Chata.

Das muss mal raus, Chata ...
Heute liegt es im Trend, sich liberal und tolerant zu geben. Man zeigt sich nicht mehr engstirnig und borniert, sondern Worte wie 'leben und leben lassen' und 'jeder nach seiner Facon' machen sich immer prima, nur finde ich, dass Du sie aus Deinen Beiträgen raus lassen solltest, wenn Du nicht so empfindest.

Du attackierst Valinka mit Worten, machst sie lächerlich und zum Schluss bekommt sie die volle Breitseite in Form expliziter persönlicher Ablehnung. Es ist ja mehr als deutlich zu erkennen, was Du von ihrer Art zu leben hältst und damit wird dann 'jeder nach seiner Facon' zu einer leeren Worthülse. Du respektierst und akzeptierst es eben NICHT.

Viele Deiner Beiträge haben mir nicht gefallen, aber ich käme nicht auf die Idee, sie dann zum Beispiel mit 'Ich lehne Menschen ab, denen Tiere wichtiger sind als Kinder' oder 'Ich lehne Menschen ab, die Männer für notorische Fremdgänger halten' abzukanzeln.

Sachlich sich mit Beiträgen kritisch auseinanderzusetzen ist o.k., aber warum der Angriff auf persönlicher Ebene? Möchtest Du so angesprochen werden wie Du Valinka angesprochen hast? Beiträge wie Deiner vergiften die Atmosphäre im Forum und verleiten Menschen sicherlich nicht dazu, so offene Beiträge zu schreiben wie Valinka dies getan hat. Foren leben von der Meinungsvielfalt, aber wer outet sich hier noch, wenn er Gefahr läuft, so frisch gemacht zu werden wie Valinka von Dir?

Toleranz ist eben auch, Dinge stehen zu lassen, die einem nicht gefallen.

Freundlich (dem ein wenig die Galle übergelaufen ist und dessen Beitrag deshalb gar nicht freundlich ist)

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. November 2002 um 17:35
In Antwort auf minoru_12950327

Das muss mal raus, Chata ...
Heute liegt es im Trend, sich liberal und tolerant zu geben. Man zeigt sich nicht mehr engstirnig und borniert, sondern Worte wie 'leben und leben lassen' und 'jeder nach seiner Facon' machen sich immer prima, nur finde ich, dass Du sie aus Deinen Beiträgen raus lassen solltest, wenn Du nicht so empfindest.

Du attackierst Valinka mit Worten, machst sie lächerlich und zum Schluss bekommt sie die volle Breitseite in Form expliziter persönlicher Ablehnung. Es ist ja mehr als deutlich zu erkennen, was Du von ihrer Art zu leben hältst und damit wird dann 'jeder nach seiner Facon' zu einer leeren Worthülse. Du respektierst und akzeptierst es eben NICHT.

Viele Deiner Beiträge haben mir nicht gefallen, aber ich käme nicht auf die Idee, sie dann zum Beispiel mit 'Ich lehne Menschen ab, denen Tiere wichtiger sind als Kinder' oder 'Ich lehne Menschen ab, die Männer für notorische Fremdgänger halten' abzukanzeln.

Sachlich sich mit Beiträgen kritisch auseinanderzusetzen ist o.k., aber warum der Angriff auf persönlicher Ebene? Möchtest Du so angesprochen werden wie Du Valinka angesprochen hast? Beiträge wie Deiner vergiften die Atmosphäre im Forum und verleiten Menschen sicherlich nicht dazu, so offene Beiträge zu schreiben wie Valinka dies getan hat. Foren leben von der Meinungsvielfalt, aber wer outet sich hier noch, wenn er Gefahr läuft, so frisch gemacht zu werden wie Valinka von Dir?

Toleranz ist eben auch, Dinge stehen zu lassen, die einem nicht gefallen.

Freundlich (dem ein wenig die Galle übergelaufen ist und dessen Beitrag deshalb gar nicht freundlich ist)

Och, damit kann ich leben ...
... denn erst einmal zeigt es, dass Du wohl nicht ganz lesen kannst - ich bin grundsätzlich gegen die Meinung eingestellt, die Männer als notorische Fremdgänger darstellen, und dazu habe ich auch schon öfter meinen Senf dazu gegeben, und zweitens muss ich ja auch tagaus, tagein mit Leuten leben, denen Kinder wichtiger sind als alles andere, einschliesslich der Natur und deren Geschöpfen, die zulassen, dass ihre Blagen Tiere quälen, Müll herumwerfen und sich wie die Hottentotten in den Parks oder Wäldern verhalten und meinen, Pflanzen seien zum Zerstören da.

Weshalb also nicht auch mal jemand, der sich dagegen ausspricht?

Wenn die Schreiberin solch exhibistische Tendenzen hat, dass sie alles so herauskehrt, wie sie es getan hat, dann muss sie sich auch gefallen lassen, dass jemand darauf negativ reagiert. Ansonsten hätte sie ihren Senf ja auch ein bisschen verhaltener vorbringen können, aber wer eine Reaktion provoziert, der will sie letztendlich auch. Diese Frau lebt davon und damit, im Mittelpunkt zu stehen. Und das hat sie doch mit ihrem Artikel erreicht. Na also.

Chata.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. November 2002 um 23:42
In Antwort auf meryl_11924467

Sandwich - Dreier
Hi Solomon,

Ich habe direkt nach dem Matura meinen jetzigen Mann geheiratet. Es war mein zweiter Mann mit dem ich intim war. Mein erster war ein Klassenkamerad, welcher kurze Zeit später mit seinem Roller ums Leben kam. Mein Ehemann war zu diesem Zeitpunkt gerade mit seinem Magister fertig und neun Jahre älter als ich.

Da ich auch beruflich erfolgreich sein wollte, machte ich eine Ausbildung und gleichzeitig ein Studium bei einem großen deutschen Konzern.

Schon nach kurzer Ehezeit merkte ich, dass ich Ausbildung, Studium, Haushalt, täglich zwei Stunden Fahrtzeit, Lehrgänge, gesellschaftliche Verpflichtungen in der Firma meines Mannes, Lernen und Sexualität nicht unter einem Dach bekommen kann.

In einem französischen Spielfilm sah mein Mann einen Dreier, zwei Frauen und ein Mann. Er war davon begeistert und wollte dies auch gerne einmal mit mir ausprobieren. Mir war zu diesem Zeitpunkt höchstens einmal im Monat die Lust auf Sex. Jede freie Sekunde die ich noch aufbringen konnte, habe ich zur Körperpflege (Frisör, Kosmetikerin etc.) und zum Schlafen genutzt.

Es ergab sich, dass Regine eine Freundin von mir uns in Deutschland besuchte. Regina war bedeutend älter als ich, zirka 172 cm groß, vollbusig mit 70 kg Gewicht. Ihr ältester Sohn war schon 14 Jahre, also sechs oder sieben Jahre jünger als ich.

Regine beklagte sich im Gespräch, dass sie im katholischen Kärnten, als geschiedene Frau mit zwei Kindern und als weiblicher Diplom Ingenieur keinen Mann findet, welcher mit ihr zusammenzieht. Auch habe sie schon seit vielen Monaten mit keinem Mann mehr in sich gehabt.

Bei einem Einkaufsbummel in Frankfurt hatte ich einen supergroßen Dildo in der Form eines schwarzen Penis gekauft. Bei weiteren Plaudern habe ich ihr dann angeboten, dass sie mit meinem Mann schlafen könnte, so viel und so oft sie wollte. Dies wollte sie mir nicht glauben, aber ich konnte ihr erklären, dass ich für regelmäßigen Sex einfach keine Zeit finde und Lust habe.

An diesem Abend zeigte ich meinem Mann nach dem Abendessen den gekauften großen schwarzen Dildo. Regine und ich schaukelten ihn dann hoch, bis wir beim Sekt alle ausgezogen hatten. Dabei machten wir in die nacht hinein einige Zeigespielchen. Er sollte dann versuchen den Dildo bei Regine einzuführen, wobei ich die Beine von Regine hoch und fest hielt. Nachdem Regine mit dem Dildo eine Orgasmuskette hinter einander hatte, forderte ich ihn auf bei Regine mit seinen erigierten Penis einzudringen. Während beide die Welt um sich vergassen bin ich auf dem Sofa im angrenzenden Arbeitszimmer eingeschlafen.

Dies ging so über viele Jahre weiter. Erst war es Regina, dann kam Claudette hinzu, dann Margaritha, Kerstin, Lydia, Siegrun, Blazenka, Viktoria, Heidi usw.

Nach zwei Jahren beendete ich meine Berufsausbildung als Jahrgangsbeste, widmete mich neben meiner beruflichen Aufgabe als Gruppenleiterin auch meinem Studium, dann als Abteilungsleiterin meiner Promotion und als Vollakademikerin meinem beruflichen Weg ins Direktorium. Mit 32 Jahren war ich direkt unter dem Vorstand in der Hierarchie des Internationalen Konzerns angesiedelt, hatte zwei Sekretärinnen im Vorzimmer sitzen und eine persönliche Assistentin, einen Dienstwagen mit Stern vorne. Ich entschloss mich dann, noch ein Jurastudium in England zu beginnen.

So pendelte ich zwischen London und Frankfurt, zwischen dem Betrieb, der Universität, meinen beruflichen Terminen und meinem zu Hause. Vermisst habe ich nichts. Es war Ende November, als ich zwei Termine in der Schweiz hatte. Der erste Termin war in Basel. Noch am frühen Abend fuhr ich weiter nach Zürich. Da es noch früh am Abend war, fuhr ich zu einer Freundin zum Essen. Ich war froh als ich von Agnes wieder abfahren konnte. Sie war so verbissen geworden und sah alles nur noch negativ als nur Hausfrau, ohne Mann, welcher sie verlassen hatte.

Als ich aus dem Auto in der Hotelgarage stieg, hörte ich im Hintergrund ein leichtes wimmern. Ich ging diesem Geräusch nach und sah auf dem Boden der Garage, neben einem alten CV2 einen jungen Mann sitzen. Er war 18 1/2 Jahre, also gerade halb so alt wie ich und er hat seine Freundin mit einem anderen Mann in das Hotel verschwinden gesehen.

Ich nahm ihn mit in die Hotelbar und wir tranken ein paar Cocktails und hörte ihm zu. Da er nicht mehr in der Lage war mit dem Auto nach Moosseedorf bei Bern zu fahren, er mir gefiel nahm ich mit aufs Zimmer.

Mir hat dies richtig spaß gemacht, als 37 3/4 jährige von einem 18 1/2 jährigen gestoßen zu werden. Es war himmlisch und richtig entspannend. Einmal etwas ganz anderes.

Zu Hause im Taunus erzählte ich mein Erlebnis am Samstagnachmittag im Bett meinem Mann. Der wollte dies nicht glauben. Als ich ihm dann sagte, dass ich es einmal mit zwei Männern ausprobieren. Begeistert war er nicht, machte aber eine gute Mine. Als ich ihm dann weiter erklärte, dass ich mit ihm und einen erheblich jüngeren Mann im Bett haben wollte, erhellte sich langsam sein Gesicht. Er dachte, ich wollte jemanden aus meinem Unternehmen oder aus unserem Freundeskreis ausprobieren.

Jetzt sind es zehn Jahre her. In der Zwischenzeit hatten wir, jeweils über einen längeren Zeitraum drei jugendliche Lover zusammen im Bett. Wir haben zwischenzeitlich auch drei Töchter und ich meinen juristischen Abschluss. Im Vorstand bin ich mit 48 Jahren noch nicht, aber für die Arbeitnehmer im Aufsichtsrat des Konzerns.

Unser jetziger Lover ist ein 20 Jahre junger armenischer Libanese welcher in Frankfurt studiert. Natürlich schlafe ich noch mit meinem Ehemann alleine, aber ich freue mich auch, wenn wir einmal in der Woche zu Dritt ins Bett gehen. Mit beiden zusammen komme ich in einer Nacht zu mindestes sechs Höhepunkte. Sandwich, Vagina und Anus haben wir auch schon mehrmals ausprobiert, dies ist aber nicht immer sehr schön für mich. Was mir besonders gefällt ist: Ein Mann unter mir, 69 Stellung, eine grosse weisse Haushaltskerte aus Parafin in den Anus, diese passt sich wegen der Wärme dem Darm an und der andere Mann stößt, mit seinem Penis von hinten in meine Vagina.

Eifersucht kommt bei uns nicht auf. Dies ist sehr wichtig. Mein Ehemann wird niemals annehmen, dass ich ihn wegen eines so jungen Mannes verlassen würde. Auch mein Mann hat noch Abwechslung. Er schläft regelmäßig mit der Klassenlehrerin unserer ältesten Tochter. Sie ist eine sehr wunderschöne junge Frau und wild wie ein Tier. Von einer Konferenz kam ich bereits einen Tag früher nach Hause und konnte zuschauen wie sich beide vergnügten. Als sie mich dann sah, war sie zu erste sehr erschrocken und hatte Angst vor Rache. Seit einem Jahr ist Nina eine gute Freundin auch von mir. Sie ist auch die erste Frau, welche mich unterhalb der Gürtellinie küssen durfte und darf.







Spannend zu lesen...
dein beruflicher werdegang, dein sexleben.. ...

erheiternd auch, dass du einschläfst während dein mann sich mit einer anderen frau vergnügt.....

aber echt traurig finde ich, dass in deinem bericht nicht ein einziges mal das wort "liebe" vorkommt...kennst du das überhaupt?

du kannst einem wirklich leid tun.

gute nacht
maya

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2002 um 15:25

Gestern war es soweit!!!
Gestern nacht war es soweit, mein Freund hatte einen Bekannten dabei und mein Freund und ich mussten ihn auch gar nicht lange überreden so das wir gleich loslegen konnten! Es war echt der Hammer meinen Freund anal und Matze Vaginal zu spüren. ich glaube nicht das es andersrum gegangen wäre da der Schwanz von Matze doch min 20cm groß war!! Es war auf jeden fall das beste was ich bis jetzt erlebt habe. ich glaube ich bin 5mal gekommen. da störte es mich auch relativ wenig das die beiden mir dann alles in den Mund und ins Gesicht sprizten, dafür hatte ich ja auch sehr viel Spaß dabei.
Gruß solomon

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2002 um 18:29

*mitn kopferl nick*
und hep, hiv und co sind türlich auch kein thema...

meinereine stellt den "wahrheitsgehalt" mancher storys, die zZ im forum zu lesen sind in frage...

grüßle an den herrn prinz, pain4me

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2002 um 20:54

Hat sie doch...
dadurch wurde der penis ihres freundes so aufgebläht, dass er noch immer steht... denn er weiß, wenn er abspritzt, dann pupst er... und das wär ihm zu peinlich, drum hält er es sich zurück...

und so wird er nun stehen, bis er allein is... und der potente freund vom freund hat in stereo abgespritzt, damit er seinem freund die ehre rettet *hach es gibt doch noch helden auf dieser welt*

grüßle, painderl, der´s lachen zZ hier schwer fällt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Dezember 2002 um 9:00

Ich glaube
ich muss hier einiges klarstellen. Zuerst einmal muss ich sagen das diese Geschichte wirklich passiert ist, zweitens muss ich sagen das ich nie behauptet habe das ich 5mal gekommen bin während meine Partner nie gekommen sind!! Es war so das ich zuerst gekommen bin und danach matze und dann mein Freund! Ich wollte mit dem 5mal sagen das ich in dieser Nacht 5mal gekommen bin und nicht innerhalb von 15Minuten! Ich glaube eigentlich schon das es doch normal ist wenn man soviel Lust wiederfährt das Frau da auch öfters kommen kann. Es ist wirklich schade das ich hier diese doch nicht alltägliche Geschicht erzähle und dann nur zu hören bekomme das es nicht wahr ist und ich sowieso keine Freu bin!! Ich werde mir jedenfalls zweimal überlegen ob ich hier nochmal was schreiben werden.
Solomon

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Dezember 2002 um 9:41

DITO!!!
Dem stimme ich zu!
Man würde es zwar gerne für den Partner tun, aber das macht wohl mehr kaputt, wenn Eifersucht mit im Spiel ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Dezember 2002 um 10:16
In Antwort auf tamino_11941726

Ich glaube
ich muss hier einiges klarstellen. Zuerst einmal muss ich sagen das diese Geschichte wirklich passiert ist, zweitens muss ich sagen das ich nie behauptet habe das ich 5mal gekommen bin während meine Partner nie gekommen sind!! Es war so das ich zuerst gekommen bin und danach matze und dann mein Freund! Ich wollte mit dem 5mal sagen das ich in dieser Nacht 5mal gekommen bin und nicht innerhalb von 15Minuten! Ich glaube eigentlich schon das es doch normal ist wenn man soviel Lust wiederfährt das Frau da auch öfters kommen kann. Es ist wirklich schade das ich hier diese doch nicht alltägliche Geschicht erzähle und dann nur zu hören bekomme das es nicht wahr ist und ich sowieso keine Freu bin!! Ich werde mir jedenfalls zweimal überlegen ob ich hier nochmal was schreiben werden.
Solomon

Das
dachte ich mir, jetzt meldet sich niemand mehr zu wort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Dezember 2002 um 10:32
In Antwort auf tamino_11941726

Das
dachte ich mir, jetzt meldet sich niemand mehr zu wort!

Irrtum
Hier mein Wort.
Ich denke, es ist alles gesagt, du hast uns deine Erfahrungen zur Diskussion gestellt, und es haben sich einige Antworter gefunden.

Es tut mir leid, dass einige ungläubig oder besserwisserisch reagieren, damit musst du immer rechnen in einem öffentlichen Forum. Auch die, die gerne rumhacken, kannst du nicht ausschließen.

Allerdings solltest du auch vorbereitet sein, dass bei Gofe manchmal ein Wort das andere gibt, und am Ende ein riesen Spaß rauskommt, was mit dem Thema oder der Autorin vielleicht nur noch wenig zu tun hat. Sollte an anderer Stelle halligalli gemacht werden, kannst du dich ja auch beteiligen.

Also nicht so eng sehen!
Sorry, hab nur gelesen, zum Thema an sich will ich nichts sagen.

Verzauberin grüßt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Dezember 2002 um 16:37

Finger anal
Bis jetzt hatte ich nur die Erfahrung , dass während des normalen Aktes mein Mann mr ein oder 2 Finger in den Po steckt . Echt toll! Orgasmus hoch 3.

Andrea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2002 um 17:46

Wieso...
- ich les hier ja nicht regelmäßig, aber wieso...heißt eine frau solomon?!?
im übrigen gibt es ja genug leute, die abgefahrenen sex haben...aber frauen drücken sich anders aus als männer, nachzulesen in foren ohne fakes. also, mein lieber solomon...warum heißt du wie ein mann und schreibst auch so?

mfg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2002 um 8:38
In Antwort auf fayvel_11979135

Wieso...
- ich les hier ja nicht regelmäßig, aber wieso...heißt eine frau solomon?!?
im übrigen gibt es ja genug leute, die abgefahrenen sex haben...aber frauen drücken sich anders aus als männer, nachzulesen in foren ohne fakes. also, mein lieber solomon...warum heißt du wie ein mann und schreibst auch so?

mfg

Ich glaube
nicht der ich mich rechtfertigen muss nach welchen Kriterien ich meinen Namen auswähle! und erst gar nicht vor jemand der heißt wie eine Chipstüte!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2002 um 10:52
In Antwort auf tamino_11941726

Gestern war es soweit!!!
Gestern nacht war es soweit, mein Freund hatte einen Bekannten dabei und mein Freund und ich mussten ihn auch gar nicht lange überreden so das wir gleich loslegen konnten! Es war echt der Hammer meinen Freund anal und Matze Vaginal zu spüren. ich glaube nicht das es andersrum gegangen wäre da der Schwanz von Matze doch min 20cm groß war!! Es war auf jeden fall das beste was ich bis jetzt erlebt habe. ich glaube ich bin 5mal gekommen. da störte es mich auch relativ wenig das die beiden mir dann alles in den Mund und ins Gesicht sprizten, dafür hatte ich ja auch sehr viel Spaß dabei.
Gruß solomon

Mal ne frage.
Ich würde gern mehr über gestern abend erfahren.Wie das halt alles so abgelaufen ist?Wenn du bock hast kannst du mir ja die ganze story mal mailen. sunny85@gofeminin.de

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2002 um 12:50
In Antwort auf becky_12127444

Mal ne frage.
Ich würde gern mehr über gestern abend erfahren.Wie das halt alles so abgelaufen ist?Wenn du bock hast kannst du mir ja die ganze story mal mailen. sunny85@gofeminin.de

Ich denke
nicht das ich Dir was schicke, da ich nicht will das irgendwelche notgeile Typen sich an meinen Erfahrungen aufgeilen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Dezember 2002 um 7:59
In Antwort auf tamino_11941726

Ich denke
nicht das ich Dir was schicke, da ich nicht will das irgendwelche notgeile Typen sich an meinen Erfahrungen aufgeilen!!

Kannst mich ja anrufen
Dann merkst du das ich kein Kerl bin.Wollt das ja auch bloß wissen weil ich kein Plan habe von dieser Sache und mich das echt mal interresieren würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Dezember 2016 um 19:12

so eine kleine info fuer Leute die keine ahnung habn viele maenner sind oftmals dabei extrem nervös so das ein orgasmus oftmals gar nicht zustande kommt ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Dezember 2016 um 11:46
In Antwort auf tamino_11941726

Hi Leute,

mein Freund und ich sehen uns desöfteren auch Hardcore Pornos an. beim letzten lies sich ein fraz gleichzeitig von 2Männern nehen. Ich hatte zwar auch schon gleichzeitig Sex mit meinem Freund und hatte einen Vibator anal in mir nur glaube ich nicht das es das gleiche Gefühl ist wenn man mit zwei Männern schläft. Wir wollen es auch mal ausprobieren nur haben wir nicht den zweiten mann dafür. Hat jemand von euch schon erfahrung in solchen Dingen?
Gruß Solomon

Wir haben das einmal ausprobiert und es war super, aber es ist nicht ganz so einfach, wie es in den Pornos aussieht. Zuerst einmal braucht man einen zweiten Mann, dem man zu 100% vertraut, dann muss meine Süße so heiß sein, dass sie alle Hemmungen über Bord wirft und ganz entspannt ist. Außerdem möchte sie bislang keinen anderen Schwanz als meinen im Popo haben. Also legt sich der zweite Mann auf den Rücken und meine Kleine setzt sich auf ihn (Gesicht zu Gesicht) und beugt sich nach vorne. Dann habe ich von hinten freien Zugang.

Meiner Süßen ist es sehr schnell gekommen und wir werden das definitiv wieder machen.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2017 um 23:16

Bei uns ist es so, dass wir Swinger sind und uns ab und zu mit anderen zum Sex Treffen, Männer, Frauen oder Paare. Wir haben mittlerweile einen Hausfreund, der ab und zu zum Sex vorbeikommt. Mit ihm ist es auch zum Sandwich gekommen. Mit einem Bekannten oder gar Freund könnte ich mir das nicht vorstellen, das könnte zu Komplikationen führen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Nuvaring wirkung ab 1. Tag?
Von: loris_12316173
neu
|
6. Januar 2017 um 22:20
Suggardaddy
Von: inkubus66
neu
|
6. Januar 2017 um 21:29
Selbstbfriedigung mit Zuschauen
Von: inkubus66
neu
|
6. Januar 2017 um 17:28
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram