Home / Forum / Sex & Verhütung / Runterholen bei beschnittenem....

Runterholen bei beschnittenem....

11. Januar 2010 um 19:16

hey,
ich bin mir sicher, mein problem war hier schonmal thema, aber ich brauche dringend tips, wie man am besten bei einem beschnittenen mann bläst und runterholt.

wo fasse ich am besten an? gibt es die gefahr, dass es ihm weh tun wird?
was genau, wenn nicht die haut ( da ja nicht vorhanden) schiebe ich hoch und runter???
bin ziemlich unsicher

11. Januar 2010 um 20:13

"Runterholen bei beschnittenem...."
Also als mittlerweile seit 11 Jahren "betroffender" oder besser gesagt "bereicherter" Beschnittener kann ich Dir meine Erfahrung zu dem Thema mitteilen:

Weh tun kannst Du einem Beschnittenen eigentlich nicht wirklich, wenn Du ihm nicht Deine Fingernägel in die Eichel rammst.
Empfindlich ist die "befreite" Eichel eigentlich nur kurz nach der Beschneidung bis sie sich an Ihre Befreiung gewöhnt hat. Mit der Zeit wird das werte Stück sogar Berührungsunempfindlicher als mit Vorhaut, was bei mir zur Folge hatte, daß ich die Ladung viel länger zurückhalten kann als früher mit "Schlafsack".

Anfassen tust Du den beschnittenen Schwanz am Schaft unterhalb der Eichel und dann kannst Du ruhig auf und ab hobeln was das Zeug hält. Natürlich gehen auch hier die Vorlieben auseinander. Aber einreissen etc. tut da nix mehr. Da kannst je nach Vorliebe richtig mit Kraft rangehen.

Mit Gleitgel oder Dauerspucke kannst Du auch direkt die Eichel zwischen den Fingern ... - ich selber mag das jedoch gar nicht mit Gleitgel oder zu nass - lieber trocken und am Schaft zwischen Eichel und "Schwanzwurzel". Das dürfte wohl auch das Einzige sein, was es für Dich gilt rauszufinden: nämlich wie Berührungsempfindlich die Eichel des "Opfers" ist. Da würde ich einfach vorsichtig ausprobieren oder direkt fragen was gewünscht ist.

Blasen ist m.E. ohne Vorhaut einfacher als mit - einfach tief in den Rachen damit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2010 um 20:14
In Antwort auf eran_12860923

"Runterholen bei beschnittenem...."
Also als mittlerweile seit 11 Jahren "betroffender" oder besser gesagt "bereicherter" Beschnittener kann ich Dir meine Erfahrung zu dem Thema mitteilen:

Weh tun kannst Du einem Beschnittenen eigentlich nicht wirklich, wenn Du ihm nicht Deine Fingernägel in die Eichel rammst.
Empfindlich ist die "befreite" Eichel eigentlich nur kurz nach der Beschneidung bis sie sich an Ihre Befreiung gewöhnt hat. Mit der Zeit wird das werte Stück sogar Berührungsunempfindlicher als mit Vorhaut, was bei mir zur Folge hatte, daß ich die Ladung viel länger zurückhalten kann als früher mit "Schlafsack".

Anfassen tust Du den beschnittenen Schwanz am Schaft unterhalb der Eichel und dann kannst Du ruhig auf und ab hobeln was das Zeug hält. Natürlich gehen auch hier die Vorlieben auseinander. Aber einreissen etc. tut da nix mehr. Da kannst je nach Vorliebe richtig mit Kraft rangehen.

Mit Gleitgel oder Dauerspucke kannst Du auch direkt die Eichel zwischen den Fingern ... - ich selber mag das jedoch gar nicht mit Gleitgel oder zu nass - lieber trocken und am Schaft zwischen Eichel und "Schwanzwurzel". Das dürfte wohl auch das Einzige sein, was es für Dich gilt rauszufinden: nämlich wie Berührungsempfindlich die Eichel des "Opfers" ist. Da würde ich einfach vorsichtig ausprobieren oder direkt fragen was gewünscht ist.

Blasen ist m.E. ohne Vorhaut einfacher als mit - einfach tief in den Rachen damit

Darfst auch gern per PN noch direkt nachfragen, wenn Du noch was zu dem Thema wissen willst...
Darfst auch gern per PN noch nachfragen, wenn Du noch was zu dem Thema wissen willst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest