Home / Forum / Sex & Verhütung / Religions/kulturspeziefisches sexualverhalten

Religions/kulturspeziefisches sexualverhalten

30. Januar 2007 um 9:57

Moin,

wer von Euch hat schon oben genanntes erlebt?
ich habe gerade eine asiatische muslima als freundin, die zu 80 % nur analverkehr will und dabei dermassen abgeht. kann das etwas mit der kultur bzw. religion zu tun haben?
danke fuer eure meinungen
B

30. Januar 2007 um 10:53

Du mußt doch ein Rad ab haben!
"von denen dann so als objekt degradiert werden". Da fragt jemand ganz normal, ganz sachlich, ich unterstelle, er weiß es nicht anders und vermutet aus Respekt der anderen Kultur gegenüber ein spezifisches Verhalten und du quakst blöd daher!

Wenn es "individuellen bedürfnisse" sind, ok, das wird ja auch niemand bestreiten, verdammt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2007 um 11:07

Ich
sehe meine freundin keinesfalls als objekt, Du hast doch echt ein Rad ab, "alle Maenner sind gleich und wollen nur das eine", Zimmzicke. ausserdem ist es fakt, dass in vielen arabischen laendern analverkehr haeufiger praktiziert wird, z.b. um die jungfraeulichkeit bis zur ehe zu erhalten. also reg dich wieder ab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2007 um 11:08

Rassistische Äußerung
ich werte das als rassistische Äußerung und werde deinen Kommentar zur Bewertung schicken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2007 um 11:24

@celieblue
Du gehst eindeutig zu weit celieblue. Der Thread war meiner Ansicht nach nicht ansatzweise rassistisch. Es war doch eben garade seine Angfrage, ob es ein kulturspezifisches Sexuelverhalten gibt. Das kannst du doch sachlich verneinen, wenn es deine Meinung ist.

Wenn ein Deutscher in Asien mit einer Asiatin oder geschlechtsumgedreht Sex hat und dabei auf eine Art und Weise, wie es dort eher selten praktiziert wird, würde sich dieser Asiate doch auch fragen, ob das ein typisch deutsches Sexverhalten sein könnte.

Du leidest unter Verfolgungswahn, tut mir leid. Das Zitat "von dir und den deinen" kann ich schlecht interpretieren. Meintest du "die Deutschen"? Dann bist du doch die Rassistin hier.

MFG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2007 um 12:09

Deine Frage
kann ich nicht beantworten, aber ich finde es unmöglich, dass man Dir Rassismus unterstellt. Ich bin keine Deutsche (von Geburt an), aber ich würde bei deiner Formulierung der Frage nie auf diese Idee kommen !
manche sind so dermaßen super aggressiv und warten förmlich auf ihren Einsatz , dass sie wieder laut "Nazi" brüllen dürfen, (ob es nun angebracht ist oder nicht ..)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2007 um 12:45

Halblang
Wenn du ein problem mit Bayern hast, nur weil hier gute Politik mit der niedrigsten Arbeitslosigkeit gemacht wird und du deshalb neidisch bist, behalt diesen Scheiß für dich. Nachdem DU ja keinen Ort angegeben hast, wo du herkommst, kann ich nur vermuten, dass du aus Ostdeutschland kommst, da du gleich zwei Bundesländer von dort als Beispiele aufgezählt hast. Und ich muss die Ostdeutschen hier in Schutz nehmen. So gut wie alle, die ich kenne, reden nicht so ein Blech wie du daher.

Im Übrigen hinterfrag mal, wie viele talkshowthemen es gibt mit Titeln wie"ausländer sind die besseren Liebhaber" und was loswäre bei einem Theme wie "Ausländer bringens nicht im Bett". Also differenziert nachdenken, bevor man Müll redet.

Die nanny-Schreiberin hat es auf den Punkt gemacht: Viele Leute warten auf ihren Einsatz, um Nazi zu schreien zu können, ohne auch nur den Hauch einer Ahnung von Politik zu haben.

Ich jedenfalls hatt vor mehreren jahren mal Sex mit einer Schwarzen. Zwar in Deutschland, aber auf jeden Fall hätte ich kein Problem damit, wenn sie mein verhalten dabei auf "kulturelles Sexualverhalten" hin untersuchen würde. Ein problem mit sowas haben doch wieder nur diese wenigen paar Frustrierten, die wie gesagt nur auf ihren Einsatz warten.

MFG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2007 um 12:59

Hallo?
Geht's noch? Wenn er Rassist wäre, hätte er doch bestimmt keine muslimische Asiatin als Freundin.

Und seine Frage war doch ganz neutral formuliert. Er hat sogar Muslima geschrieben und nicht "Moslem" was viele ja eher abwertend benutzen.

@dermann: Deine Äußerung über die Polen finde ich dann ja schon eher rassistisch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2007 um 13:04
In Antwort auf tran_12080613

Hallo?
Geht's noch? Wenn er Rassist wäre, hätte er doch bestimmt keine muslimische Asiatin als Freundin.

Und seine Frage war doch ganz neutral formuliert. Er hat sogar Muslima geschrieben und nicht "Moslem" was viele ja eher abwertend benutzen.

@dermann: Deine Äußerung über die Polen finde ich dann ja schon eher rassistisch.

@keineelfe
Wie der Schelm denkt, so ist er.

Die lautesten Nazirufer sind häufig selbst die größten Rassisten.

MFG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2007 um 13:14

Ich
bin weder rassist noch aus polen, noch habe ich kurze haare.
meine fresse, ich lebe derzeit in indonesien und wundere mich einfach manchmal ueber die hiesigen gepflogenheiten, das war es schon, trozdem bedanke ich mich fuer die abwechslungsreiche disskussion.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2007 um 13:16
In Antwort auf tobi2000

@keineelfe
Wie der Schelm denkt, so ist er.

Die lautesten Nazirufer sind häufig selbst die größten Rassisten.

MFG

Da könntest du Recht haben, tobi
Wie wäre es einfach mit ein bischen mehr Toleranz? Und man sollte auch nicht immer in jede Äußerung zuviel hineininterpretieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2007 um 13:25

Mann mann mann.
Er hat doch nur eine Frage gestellt! Er hat sich einfach Gedanken drüber gemacht, woran es liegen könnte, dass seine Freundin so auf Analverkehr steht. Mir als Mann würde es wohl auch erstmal komisch vorkommen, da sich ja viele Frauen komplett dagegen sträuben.
Und da seine Freund nunmal Asiatin ist, hat er überlegt, ob das in dem Kulturkreis eben so ist.
Es gibt nunmal kulturelle Unterschiede, das ist nicht schlimm und auch nicht negativ. Menschen sind eben nunmal verschieden. Und ist man jetzt gleich schon ein Rassist, weil man Unterschiede erkennt und hinterfragt?

Rassistisch wäre es, wenn er von seiner einen asiatischen Freundin gleich auf alle schließen würde. Und weil er das nicht will, fragt er halt erstmal. Da ist doch per se nichts schlimmes oder rassistisches dran.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2007 um 13:27
In Antwort auf tran_12080613

Mann mann mann.
Er hat doch nur eine Frage gestellt! Er hat sich einfach Gedanken drüber gemacht, woran es liegen könnte, dass seine Freundin so auf Analverkehr steht. Mir als Mann würde es wohl auch erstmal komisch vorkommen, da sich ja viele Frauen komplett dagegen sträuben.
Und da seine Freund nunmal Asiatin ist, hat er überlegt, ob das in dem Kulturkreis eben so ist.
Es gibt nunmal kulturelle Unterschiede, das ist nicht schlimm und auch nicht negativ. Menschen sind eben nunmal verschieden. Und ist man jetzt gleich schon ein Rassist, weil man Unterschiede erkennt und hinterfragt?

Rassistisch wäre es, wenn er von seiner einen asiatischen Freundin gleich auf alle schließen würde. Und weil er das nicht will, fragt er halt erstmal. Da ist doch per se nichts schlimmes oder rassistisches dran.

Ich meinte oben: wenn ich ein Mann wäre,
nicht dass das auch noch wer fehlinterpretiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2007 um 13:42

Sag mal bist du so engstirnig, oder tust du nur so?
"Wenn dieser Mensch sagt, ob ein sexuelles Verhalten von einer Kultur X oder Y gepraegt wird, finde ich das Rassismus. Warum? Weil man Menschen auf ihre ehtnische Gruppe reduziert."

Das heißt, wenn ich sage, dass in Ostasien bevorzugt Reis gegessen wird und die Mahlzeiten viel mit Ingwer gewürzt werden, in Mexiko viel mit Chilibohnen geschärft wird, in Nordafrika Kuskus (oder wie man das schreibt) gegessen wird, in Amerika viel Fastfood konsumiert wird und in Bayern am Sonntag häufig Schweinsbraten mit Knödeln serviert wird, dann bin ich Rassist, weil ich diese Menschen auf ihre ethnische Herkunft reduziere? Hab ich dich da jetzt richtig verstanden?


MFG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2007 um 10:07

Interessante Angriffe auf den Threadschreiber!
Ich finde es bemerkenswert, wie dem Threadschreibner, der ja übrigens eine Muslima zur Freundin hat, Rassismus unterstellt wird, nur weil er gefragt hat, ob es ein kulturspezifisches Verhalten - wie es es z.Bsp. in der Zubereitung von Speisen und Gerichten oder der Art und Weise zu beten ja unbestritten gibt - auch im Sexualbereich gibt.

Andrerseit kommen jeden zweiten Tag auf den Privaten Talkshows mit Themen wie "Südländer sind die besseren Liebhaber" oder "Deutsche bringens nicht im Bett!". Hier in diesem Thread kam ein Posting, Deutsche hätten zumeist kleine Schwänze. Aber solche Postings haben natürlich gar nichts mit Rasissmus zu tun. )-:

Arme Gesellschaft.

MFG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2007 um 13:01
In Antwort auf tobi2000

Halblang
Wenn du ein problem mit Bayern hast, nur weil hier gute Politik mit der niedrigsten Arbeitslosigkeit gemacht wird und du deshalb neidisch bist, behalt diesen Scheiß für dich. Nachdem DU ja keinen Ort angegeben hast, wo du herkommst, kann ich nur vermuten, dass du aus Ostdeutschland kommst, da du gleich zwei Bundesländer von dort als Beispiele aufgezählt hast. Und ich muss die Ostdeutschen hier in Schutz nehmen. So gut wie alle, die ich kenne, reden nicht so ein Blech wie du daher.

Im Übrigen hinterfrag mal, wie viele talkshowthemen es gibt mit Titeln wie"ausländer sind die besseren Liebhaber" und was loswäre bei einem Theme wie "Ausländer bringens nicht im Bett". Also differenziert nachdenken, bevor man Müll redet.

Die nanny-Schreiberin hat es auf den Punkt gemacht: Viele Leute warten auf ihren Einsatz, um Nazi zu schreien zu können, ohne auch nur den Hauch einer Ahnung von Politik zu haben.

Ich jedenfalls hatt vor mehreren jahren mal Sex mit einer Schwarzen. Zwar in Deutschland, aber auf jeden Fall hätte ich kein Problem damit, wenn sie mein verhalten dabei auf "kulturelles Sexualverhalten" hin untersuchen würde. Ein problem mit sowas haben doch wieder nur diese wenigen paar Frustrierten, die wie gesagt nur auf ihren Einsatz warten.

MFG

Moooooooment
Bayern-gute Politik-niedrigste Arbeitslosenzahl!!

Warum? Die Touristen kommen im Sommer und im Winter und bringen Kohle! Die Ost- und Nordsee hat nur ein paar Wochen im Sommer Saison. Außerdem hat Bayern eine geringe wenn nicht sogar die geringste Ausländerquote!!! Man könnte ja schon fast behaupten das Bayern Politisch gesehen, dann das Ausländerfeindlichste Land ist, weil sie nicht soviel reinlassen, wie andere Bundesländer! Warum ist Stoiber nicht nach Berlin gegangen wenn er ja solch grandiose Politik macht??? Weil er erkannt hat, das Bayern regieren nicht gleich Deutschland regieren ist! Weil Bayern 10 Monate Urlaubssaison und wenige Ausländer hat!!!!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen