Home / Forum / Sex & Verhütung / Reiterstellung klappt nicht so ganz

Reiterstellung klappt nicht so ganz

4. Februar 2004 um 17:55

Hallo an alle

Tja, die Überschrift verrät ja eigentlich schon, worum es geht...
Irgendwie klappt es bei mir bzw. uns nicht so mit der Reiterstellung... Entweder habe ich totale Schmerzen, oder ich spüre "ihn" absolut gar nicht und das einzige was ich spüre, sind seine Hoden, die ziemlich doll gegen bzw in meinen Po drücken - und das ist absolut nicht angenehm
Was machen wir bloß falsch? Komme mir grad vor wie ein unerfahrener Teenager...

Vielen Dank und liebe Grüße,
Cassandra

5. Februar 2004 um 12:20

Keiner...
ne Idee?

Schade...

LG Cassandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2004 um 12:50

Versuchts mal so:
"Er" winkelt die Knie etwas an und öffent die Beine. Du sitzt rittlinks, lehnst dich etwas zurück und stützt dich nach hinten mit den Händen auf, so dass du nicht richtig "auf" ihm sitzt. nun kann sich jeder von euch völlig frei bewegen. Nix drückt!

Andere Variante: wieder rittlinks sitzend gehst du mit deinem Oberkörper ganz runter bis auf seine Brust. "Er" winkelt wiederum die Beine an und hebt sein Becken. Nun umklammert ihr euch und bestimmt Rythmus und Tiefe wie von selbst. Auch hier kann nix drücken!

LG
tatongo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2004 um 13:16

Hallo
ich hab die reiterstellung auch schon mal ausprobiert, allerdings klappte es bei mir auch nicht so richtig.
bei mir drücken allerdings weniger die hoden sondern aus ihrendeinem grund kommt mein freund in dieser stellung selten zum höhepunkt.
mach ich da was falsch, vielleicht kannst du mir einen rat geben?
LG Josianne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2004 um 23:12

Hocke
Ich weiß nicht genau, wie Deine Beinstellung in der Reiterstellung ist. Vielleicht kannst Du für etwas mehr Bewegungsfreiheit ja auch in die Hocke gehen, Füße platt aufgesetzt (so wie die Asiaten manchmal hocken). Die Hände kannst du z.B. partiell auf seiner Brust abstützen, dann neigst du Dich mehr nach vorne, oder neben ihm, oder wie weiter unten schon gesagt, mehr nach hinten abstützen. Ich habe dabei das Gefühl von mehr Bewegungsfreiheit, man kann auch die eindringtiefe gut kontrollieren von wegen Schmerzen. Nachteil: wenn man keine gesunden Knie hat, kann es nach einer Weile Beschwerden geben oder in den Schenkeln ziehen.

Viel Erfolg bei Deinen Bemühungen auf alle Fälle, Gruß rv

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2004 um 2:42
In Antwort auf sisel_12306067

Hallo
ich hab die reiterstellung auch schon mal ausprobiert, allerdings klappte es bei mir auch nicht so richtig.
bei mir drücken allerdings weniger die hoden sondern aus ihrendeinem grund kommt mein freund in dieser stellung selten zum höhepunkt.
mach ich da was falsch, vielleicht kannst du mir einen rat geben?
LG Josianne

Ab und an die stellung wechseln?
ich würde in der stellung meist auch ziemlich lange brauchen, aber dass is ja grad das geile daran.
wenns mal wieder länger dauert, bringt immer ein stellungswechsel abhilfe! in der situation zb sehr zu empfehlen ist folgendes: SIE lässt sich nach hinten auf den rücken sinken und ER geht langsam mit und schon seid ihr in der missionarsstellung wahlweise kann SIE ihre beine auch gleich mitnehmen und nach oben strecken (missionarsstellung find ich nich so der hit) oder aber ER bleibt liegen, während SIE sich nach hinten sinken lässt. geht aber nur, wenn SEIN bestes stück mit dem winkel klarkommt, anfangs auf jeden fall immer schön langsam!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen