Home / Forum / Sex & Verhütung / Verhütung / Regelblutung trotz Pillendurchnahme

Regelblutung trotz Pillendurchnahme

25. Januar 2014 um 18:24 Letzte Antwort: 25. Januar 2014 um 18:44

Hallo ihr Lieben,

ich bin 23 Jahre alt und Probleme mit meiner Periode. Vor ungefähr 10 Jahren habe ich meine erste Periode bekommen und dann ging es eigentlich auch schon los: Ich hatte von Anfang an immer sehr starke Blutungen, 8-9 Tage, in denen ich die größte Tampongröße alle 2 Stunden wechseln musste und trotzdem regelmäßig bis zum Knie durchgeblutet bin. Dementsprechend schwach bin ich in der Zeit natürlich auch.

Ich hab dann relativ bald eine Pille von meiner Frauenärztin bekommen und zwar die Valette/Maxim. Das ist jetzt 10 Jahre her und ich hatte nie Probleme mit der Pille. Nur sind meine Tage (wie eigentlich durch die Pille erwartet) nicht besser geworden.
Vor 1,5 Jahren bekam ich dann richtig Probleme. Mir ist es ein paar mal passiert, dass ich, obwohl ich garnicht dran war, einen plötzlichen Schmerz im Unterleib hatte und kurz danach tropfte dann alles schon auf den Boden, sodass ich praktisch in einer kleinen Pfütze stand. Das ging 5-10 Minuten und danach war es wieder vorbei.
Letztes Jahr hatte ich dann unglaubliche 9 Wochen meine Tage, worauf beim Frauenarzt etliche Test folgten, von Ultraschalluntersuchung (bei der nach den 9 Wochen die Gebärmutter immernoch randvoll mit Blut war) bis Blutgerinnungstest. Aber alles ohne Ergebnis. Letztendlich meinte meine Frauenärztin, dass es zu schädlich für mich ist meine Tage alle 4 Wochen zu bekommen und dass sie mir rät die Pille durchzunehmen. Das hatte ich früher schon manchmal gemacht, gab auch nie Probleme.
Aber jetzt, nachdem ich 6 Wochen die Pille durchgenommen habe, habe ich einfach meine Tage bekommen. Keine Zwischenblutung, sondern wirklich meine Tage.
Langsam bin ich ratlos.
Kennt sich jemand damit aus, hattet ihr das schonmal?

Liebe Grüße

Mehr lesen

25. Januar 2014 um 18:44

Danke für die Antwort

Naja vor einigen Jahren hab ich die Pille eigentlich noch länger durchgenommen, also ist es ja nicht das erste Mal. Meine Frauenärztin meinte, eine bessere hätte sie nicht für mich. Was wäre der Vorteil bei der Minipille?

Gefällt mir