Home / Forum / Sex & Verhütung / Quickie

Quickie

8. Juni um 11:26 Letzte Antwort: 27. Juni um 0:39

Wie lange sollte ein Quickie dauern?

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

22. Juni um 18:36
In Antwort auf ohoh3213

Wie lange sollte ein Quickie dauern?

Vom 1. bis zum 6. Stock. Hat mir zumindest gereicht. 

Gefällt mir
8. Juni um 11:30

Hanggestoppte 4 Minuten, 23 Sekunden und 3 Zehtelsekunden 

2 LikesGefällt mir
8. Juni um 11:54
In Antwort auf ohoh3213

Wie lange sollte ein Quickie dauern?

Mindestens so lange bis man fertig ist

6 LikesGefällt mir
8. Juni um 12:56
In Antwort auf ohoh3213

Wie lange sollte ein Quickie dauern?

Mindestens drei Stößchen  

1 LikesGefällt mir
8. Juni um 13:51
In Antwort auf nahuel

Mindestens drei Stößchen  

Doch sooo lange??    

Gefällt mir
8. Juni um 15:37

Bis die Kaffeemaschine hochläuft und  der Kaffee in die Tasse gelaufen ist. Daneben in der Doggy an der Arbeitsplatte, ja das sind ungefähr 5 Minuten. Also drei Stösschen wäre mir zu kurz.

Gefällt mir
8. Juni um 16:26
In Antwort auf sarah.ma.

Doch sooo lange??    

Magst Du es lieber noch kürzer? 

Gefällt mir
8. Juni um 16:50
In Antwort auf nahuel

Magst Du es lieber noch kürzer? 

Kurz findet man überall. Ich mag es schon gerne Lang !!  

Gefällt mir
8. Juni um 17:01
In Antwort auf sarah.ma.

Kurz findet man überall. Ich mag es schon gerne Lang !!  

Okay, verstehe ich! Aber wenn ich die Frage beantworten sollte, würde ich mindestens drei Stößchen als Kriterium für die Dauer eines Quickies nennen. Mehr geht natürlich immer, irgendwann ist es dann aber kein Quickie mehr. Also länger als 2-3 Minuten sollte der nicht dauern finde ich. 

1 LikesGefällt mir
8. Juni um 17:21
In Antwort auf nahuel

Okay, verstehe ich! Aber wenn ich die Frage beantworten sollte, würde ich mindestens drei Stößchen als Kriterium für die Dauer eines Quickies nennen. Mehr geht natürlich immer, irgendwann ist es dann aber kein Quickie mehr. Also länger als 2-3 Minuten sollte der nicht dauern finde ich. 

Bin ich ganz deiner Ansicht. Aber bist du wirklich so langsam, das du in 2 - 3 Minuten nur drei Stößchen schaffst?? 

Gefällt mir
8. Juni um 17:24
In Antwort auf sarah.ma.

Bin ich ganz deiner Ansicht. Aber bist du wirklich so langsam, das du in 2 - 3 Minuten nur drei Stößchen schaffst?? 

Ich habe ja nicht von mir gesprochen, sondern allgemein. 3 Stößchen können auch schon in 10 Sekunden erledigt sein. Spontane Entladung quasi. 

1 LikesGefällt mir
20. Juni um 12:40

Hätte gesagt um die 5 Minuten

Gefällt mir
20. Juni um 13:19
In Antwort auf sarah.ma.

Doch sooo lange??    

Es soll auch Männer geben, die nicht mal einen Stoß »aushalten«, oder schon vor dem Eindringen kommen, Ejaculation praecox genannt

Gefällt mir
20. Juni um 13:25
In Antwort auf ursus_20032269

Es soll auch Männer geben, die nicht mal einen Stoß »aushalten«, oder schon vor dem Eindringen kommen, Ejaculation praecox genannt

Ja dann passiert das aber permanent und nicht steuerbar.

Ein Quickie ist aber steuerbar, man kann ja mit dem gleichen Mann auch ausgiebigen Sex haben.

Daher würde ich das Ejaculation praecox nicht als Quickie bezeichnen.

Gefällt mir
20. Juni um 13:26

Also ich verstand seither unter einem »Quickie« immer etwas Anderes als wohl die meisten anderen hier. 
Spontanes fast triebgesteuertes Übereinanderherfallen, weil man es gerade von beiden Seiten aus so möchte. Ort, Zeit und Raum sind dabei egal, auch die Dauer der eigentlichen Kopulation. Da man aber in solchen Situationen ohnehin meist ziemlich »aufgeladen/erhitzt/erregt« ist, werden solche Spontanpaarungen wohl in aller Regel etwas kürzer verlaufen, als geplanter Sex nach fester Uhrzeit.

Gefällt mir
20. Juni um 13:31
In Antwort auf ursus_20032269

Also ich verstand seither unter einem »Quickie« immer etwas Anderes als wohl die meisten anderen hier. 
Spontanes fast triebgesteuertes Übereinanderherfallen, weil man es gerade von beiden Seiten aus so möchte. Ort, Zeit und Raum sind dabei egal, auch die Dauer der eigentlichen Kopulation. Da man aber in solchen Situationen ohnehin meist ziemlich »aufgeladen/erhitzt/erregt« ist, werden solche Spontanpaarungen wohl in aller Regel etwas kürzer verlaufen, als geplanter Sex nach fester Uhrzeit.

Also ich verstehe das gleiche darunter, bei einem Quickie gibt es kein zu kurz nur zu lange.

Aber ein Quicky hat trotzdem nichts mit Ejaculation praecox zu tun, weil wenn der Mann das hätte könnte man auch keinen ausdauernden Sex haben. Das würde ich dann als Problem/Störung beschreiben und nicht als Quickie.

Gefällt mir
20. Juni um 13:37

Da ich dir nicht zu nahe treten will, »soft_kiss«: Ich habe das doch gar nicht behauptet, dass »Ejaculation praecox« (vorzeitige Ejakulation) mit »Quickie« gleichzusetzen ist.
Ich hatte lediglich meinen Gewürzsenf dazu gegeben, weil weiter oben jemand mitgeteilt hat, dass Quickies auch nur aus (wortwörtlich) »3 Stößchen« bestehen könnten.
Und: Selbstverständlich ist eine vorzeitige Ejakulation eine Art Störung, meistens psychischer Natur. Aber das ist wieder eine ganz eigene Diskussion wert. Gab es hier aber bestimmt schon in der jüngeren Vergangenheit.

Gefällt mir
20. Juni um 13:40
In Antwort auf ursus_20032269

Da ich dir nicht zu nahe treten will, »soft_kiss«: Ich habe das doch gar nicht behauptet, dass »Ejaculation praecox« (vorzeitige Ejakulation) mit »Quickie« gleichzusetzen ist.
Ich hatte lediglich meinen Gewürzsenf dazu gegeben, weil weiter oben jemand mitgeteilt hat, dass Quickies auch nur aus (wortwörtlich) »3 Stößchen« bestehen könnten.
Und: Selbstverständlich ist eine vorzeitige Ejakulation eine Art Störung, meistens psychischer Natur. Aber das ist wieder eine ganz eigene Diskussion wert. Gab es hier aber bestimmt schon in der jüngeren Vergangenheit.

Alles gut, passt doch

 

Gefällt mir
21. Juni um 0:20

... Spontanes fast triebgesteuertes Übereinanderherfallen ...

Gute definition.
Was auch erklärt warum das nix für mich ist. Triebgesteuert bin ich nämlich nicht.
So even auf die schnelle Samenabladen muss nun wirklich nicht sein. Da kann er lieber selbst Hand anlegen.

Gefällt mir
21. Juni um 2:43

Solange es Spaß macht natürlich okay oder zumindest solange er kann. Für einige ist der Reiz viel aufregender als der eigentliche Akt, jop und andere sind einfach nur Geil.

Gefällt mir
21. Juni um 7:31
In Antwort auf ohoh3213

Wie lange sollte ein Quickie dauern?

Zumindest doch so lange bis beide ihre Befriedigung erlebt haben? 
Ok, ich gebe zu das das nicht immer klappt. Ich kenne auch Quickies wo es schnell ging, er noch wenigen Minuten gekommen ist und das wars dann. Ist auch kein Problem, aber normal sollten doch beide wenigstens einmal auf dem Gipfel gewesen sein.  

Gefällt mir
21. Juni um 7:31
In Antwort auf cosmoliner2

Hanggestoppte 4 Minuten, 23 Sekunden und 3 Zehtelsekunden 

Wann angefangen und wann gestoppt? 

Gefällt mir
21. Juni um 9:40

schwer zu sagen!?
wieder mal so eine frage für alle statistiker.
ich werde das nächste mal, mitstoppen.

Gefällt mir
21. Juni um 15:56
In Antwort auf ohoh3213

Wie lange sollte ein Quickie dauern?

Ein Quicki hat für mich nicht unbedingt was mit schnell zu tun, sondern er bedeutet für mich einfach mal so ganz nebenbei, zu einer anderen Tätigkeit, Sex zu haben. Vielleicht kommt manchmal noch eine gewisse Spontanität hinzu, aber die Spontanität ist dem Quicki nicht zu eigen. Ein Quicki kann auch, jedoch nicht lange im vorraus, mehr oder weniger auch geplant sein. Bei einem Quicki kann jedoch der Orgasmus aber auch relativ relativ schnell eintreten, vielleicht trägt er desalb diesen Namen, da der Sex beim Quicki im besonderen und imanent, das heißt gerade deswegen angegangen wird, um mal ganz nebenbei einfach nur zum Orgasmus zu kommen. Deshalb sind Quickis für mich auch etwas besonderes.

Viele Grüße

Cym

1 LikesGefällt mir
21. Juni um 16:46

rein raus fertig

Gefällt mir
21. Juni um 17:40
In Antwort auf sarah.ma.

Mindestens so lange bis man fertig ist

Oh Sarah, ich LIEBE DICH für diese phantastische, weiße Antwort!!!

Denn genau SO ist es doch: Erstmal "macht man es fertig", und wenn es gut war, einfach weiter!
Wunderbar!!!

Gefällt mir
21. Juni um 18:16
In Antwort auf femkom

Oh Sarah, ich LIEBE DICH für diese phantastische, weiße Antwort!!!

Denn genau SO ist es doch: Erstmal "macht man es fertig", und wenn es gut war, einfach weiter!
Wunderbar!!!

wei - s - e natürlich!
Wenn man nicht aufpasst auf "google"...

Gefällt mir
22. Juni um 13:50
In Antwort auf sarah.ma.

Wann angefangen und wann gestoppt? 

War natürlich nur ein Scherz.

Ich mache sowas nicht. Könnte ich gar nicht

Gefällt mir
22. Juni um 15:17

Steht sowas nicht im Duden?

Gefällt mir
22. Juni um 18:36
In Antwort auf ohoh3213

Wie lange sollte ein Quickie dauern?

Vom 1. bis zum 6. Stock. Hat mir zumindest gereicht. 

Gefällt mir
23. Juni um 17:28
In Antwort auf sarah.ma.

Zumindest doch so lange bis beide ihre Befriedigung erlebt haben? 
Ok, ich gebe zu das das nicht immer klappt. Ich kenne auch Quickies wo es schnell ging, er noch wenigen Minuten gekommen ist und das wars dann. Ist auch kein Problem, aber normal sollten doch beide wenigstens einmal auf dem Gipfel gewesen sein.  

Genau so sehe ich das auch. Schnell funktioniert das aber nur, wenn beide schon sehr viel Lust haben.
Es geht aber auch, wenn mein Mann sehr heiss ist. Dann lasse ich ihn auch schon mal, auch wenn mir nicht danach ist. Oder umgekehrt - ist aber schwieriger.

Zeit gestoppt habe ich noch nie.

Gefällt mir
23. Juni um 18:27
In Antwort auf rosenrot0104

Genau so sehe ich das auch. Schnell funktioniert das aber nur, wenn beide schon sehr viel Lust haben.
Es geht aber auch, wenn mein Mann sehr heiss ist. Dann lasse ich ihn auch schon mal, auch wenn mir nicht danach ist. Oder umgekehrt - ist aber schwieriger.

Zeit gestoppt habe ich noch nie.

Das muss schön sein. Schnell mal über die Lustlos Frau rübergehen. Ein Träumchen 

1 LikesGefällt mir
23. Juni um 18:35
In Antwort auf cosmoliner2

Das muss schön sein. Schnell mal über die Lustlos Frau rübergehen. Ein Träumchen 

Stell ich mir auch seltsam vor.
Käme mir nie in den Sinn, das Sexspielzeug für meinen Mann zu spielen nur weil der arme Mann ja soviel Druck hat... Dafür hat er Hände

Gefällt mir
23. Juni um 21:16
In Antwort auf rosenrot0104

Genau so sehe ich das auch. Schnell funktioniert das aber nur, wenn beide schon sehr viel Lust haben.
Es geht aber auch, wenn mein Mann sehr heiss ist. Dann lasse ich ihn auch schon mal, auch wenn mir nicht danach ist. Oder umgekehrt - ist aber schwieriger.

Zeit gestoppt habe ich noch nie.

Ich finde auch das man in einer Partnerschaft auch für die Befriedigung des anderen verantwortlich ist.

Gefällt mir
23. Juni um 21:16
In Antwort auf rosenrot0104

Genau so sehe ich das auch. Schnell funktioniert das aber nur, wenn beide schon sehr viel Lust haben.
Es geht aber auch, wenn mein Mann sehr heiss ist. Dann lasse ich ihn auch schon mal, auch wenn mir nicht danach ist. Oder umgekehrt - ist aber schwieriger.

Zeit gestoppt habe ich noch nie.

Ich finde auch das man in einer Partnerschaft auch für die Befriedigung des anderen verantwortlich ist.

1 LikesGefällt mir
23. Juni um 22:42
In Antwort auf mr.big4u

Ich finde auch das man in einer Partnerschaft auch für die Befriedigung des anderen verantwortlich ist.

Das finde ich ganz und gar nicht.
Bein gemeinsamen Sex sicher ein wenig.
Aber sonst: Null.
Ich bin doch kein Rammelloch zum schnellen Absagen.

Sex zusammen ok, wenn er mehr braucht: selbst ist der Mann

Gefällt mir
24. Juni um 21:50
In Antwort auf wen_20381958

Das finde ich ganz und gar nicht.
Bein gemeinsamen Sex sicher ein wenig.
Aber sonst: Null.
Ich bin doch kein Rammelloch zum schnellen Absagen.

Sex zusammen ok, wenn er mehr braucht: selbst ist der Mann

Die Antwort klingt,wie aus einem Handbuch für Emanzen. 👌

1 LikesGefällt mir
24. Juni um 21:50
In Antwort auf wen_20381958

Das finde ich ganz und gar nicht.
Bein gemeinsamen Sex sicher ein wenig.
Aber sonst: Null.
Ich bin doch kein Rammelloch zum schnellen Absagen.

Sex zusammen ok, wenn er mehr braucht: selbst ist der Mann

Die Antwort klingt,wie aus einem Handbuch für Emanzen. 👌

1 LikesGefällt mir
24. Juni um 22:36
In Antwort auf mr.big4u

Die Antwort klingt,wie aus einem Handbuch für Emanzen. 👌

Du verwechselst Selbstbestimmter und nicht immer bereits Weibchen das dem Herren immer zu willen ist, mit dem von dir negativ ausgelegten Emanzentum.

Ich bin durchaus Emanzipiert, aber ganz bestimmt nicht fanatisch. In gesundem Maße.

Ich bin halt nicht gern die Absamgehilfin. Wer das gerne Nacht, völlig ok. Und ich glaube auch nicht dass das dann die Rechte der Frau zurückwirft. Im Gegenteil. Wenn sie es gern und mit Freude macht und sich selbstbewusst nimmt was ihr Spaß Nacht, nur zu. 

Solange die es nicht nur macht weil der arme, von den Trieben gepeinigten man sonst nicht aushält.

Aber für mich muss ein Mann, bzw mein Mann nicht von seinem Genital beherrscht werden, sondern seine Lust mit dem Verstand kanalisieren und beherrschen können.
Und dann kann er auch gut seine Lust auf mein Niveau runterschrauben, bzw. mit  gegebenenfalls SB  sich seinen Ausgleich verschaffen.

Gefällt mir
24. Juni um 23:08

Unter solchen "Bedingungen" wäre mir schon längst die Lust auf Sex vergangen. 
Ein deutliches Zuviel an mangelnder Leidenschaft. Sex als mathematische Aufgabe (nur wenn die Gleichung aufgeht) - das ginge bei und mit mir nicht gut.

2 LikesGefällt mir
24. Juni um 23:37
In Antwort auf ursus_20032269

Unter solchen "Bedingungen" wäre mir schon längst die Lust auf Sex vergangen. 
Ein deutliches Zuviel an mangelnder Leidenschaft. Sex als mathematische Aufgabe (nur wenn die Gleichung aufgeht) - das ginge bei und mit mir nicht gut.

Es muss halt passen.

Ich könnte mit einem sexuell leidenschaftlichen Mann der seiner Lust allzuoft feien Lauf lässt oder lassen möchte nichts abgewinnen.

Mir ist da jemand gebremstes,  kontrolliertes und sexuell introvertiertes lieber.

So muss halt jeder seinen eigenen Deckel finden der einem passt.

Gefällt mir
26. Juni um 15:48
In Antwort auf wen_20381958

Stell ich mir auch seltsam vor.
Käme mir nie in den Sinn, das Sexspielzeug für meinen Mann zu spielen nur weil der arme Mann ja soviel Druck hat... Dafür hat er Hände

Warum? Es ist doch so, dass nicht immer beide lust haben. Ich erwarte auch das mein Mann sich was einfallen lässt, wenn er keine Lust hat.
Ich find das OK

1 LikesGefällt mir
27. Juni um 0:39
In Antwort auf rosenrot0104

Warum? Es ist doch so, dass nicht immer beide lust haben. Ich erwarte auch das mein Mann sich was einfallen lässt, wenn er keine Lust hat.
Ich find das OK

Genau so ist es, dass nicht immer beide (ich) keine Lust haben.
Und wenn ich keine Lust habe, habe ich keine Lust.
Aus die Maus.
Da gibt es auch nichts zu verhandeln. 
Dann habe ich keine Lust auf passive oder aktive sexuelle Handlungen.
Und dann hat er auch keine Erwartungen an mich zu stellen (hat er auch nie)
Das würde im umgekehrten Fall (ist zwar noch nie vorgekommen, Aber wenn) genauso gelten.

Wen keine Lust hätte würde ich ja auch nicht Verlangen mir mal schnell genervt oder gelangweilt nen Finger reinzustecken.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers