Home / Forum / Sex & Verhütung / Qlaira und Schwindel ?

Qlaira und Schwindel ?

29. Januar 2010 um 18:49

Wie gehts Euch mit der neuen Pille??????
Seit gestern nehme ich diese-
Freu mich auf Eure Berichte!

30. Januar 2010 um 10:14

PILLE
Das stimmt allerdings nicht, war beim Arzt und er klärte mich auf das es die Tablettenumstellung ist von Iris Mite auf die QLAIRA!!!!


Trotzdem danke für den Schreck!!!!!!

Gefällt mir

30. Januar 2010 um 12:55


Dann bist du wohl nicht ordentlich informiert worden, nähmlich mein Arzt ist Magister Prof. Doz. Prim und noch dazu Oberarzt.
Habe dazu nichts mehr zu sagen , außer das dass du alles noch beschönigst. Dein Arzt weiß dann nichts, mein Arzt ist der Frauenarzt!!!!!!
KEIN WORT MEHR!!!!

Gefällt mir

30. Januar 2010 um 13:08

Pille

Gefällt mir

1. Februar 2010 um 0:51


oh man! wie viele jahre sind nun seid der aufklärung vergangen? 200? und es gibt immer noch menschen, die das denken anderen überlassen und sich dann wunden, wenn ihnen etwas zustößt.

ich finds einfach nur traurig, wie armselig unsere gesellschaft verkommt. voller taugenichtse, die ihr gehirn scheinbar nur zu dekoration tragen.
meine eltern würden sich zu tode schämen, wenn sie so einen satz aus meinem mund hören würden.

hast du schon mal überlegt, deinen kopf zu benutzen? sollte es zu einer thrombose kommen, kannst du bayer nicht auf schadensersatz verklagen deinen arzt übrigens auch nicht!

ich hab schon so viele ärzte von fach und ach, die waren genauso blöde wie die normalen auch. darauf sollte man nun wirklich nichts geben, ich bin entsetzt.

Gefällt mir

1. Februar 2010 um 8:34
In Antwort auf lovegirl149

PILLE
Das stimmt allerdings nicht, war beim Arzt und er klärte mich auf das es die Tablettenumstellung ist von Iris Mite auf die QLAIRA!!!!


Trotzdem danke für den Schreck!!!!!!

Quatsch
das ist nur die umgewöhnung mehr nicht, da kann einem schon öfter mal schwindelig sein, keine Angst. so ein Syndrom gibt es nicht, ich nehm zwar die Yasmin aber pille ist ja pille und dann müsste es ja auch so ein syndrom geben und das steht nicht in der beilage der packung

Gefällt mir

1. Februar 2010 um 8:35

Ihr
Arzt hat Recht, und er wird es wohl besser wissen als du oder der Pillenhersteller. sowas steht nicht drin zumindest bei der Yasmin nicht und jede pille müsste das in der packung stehen haben.

keine angst es ist nur die umstellung. lass dir von denen keine angst machen find ich unmöglich sowas, deinem Arzt kannst du vertrauen.

Gefällt mir

1. Februar 2010 um 8:37

Ihr
Arzt wird es wohl wissen, er hat sie ja untersucht. Also was soll das denn?

Warum soll ihr arzt dumm sein du kennst ihn doch nicht. und ich finde es total naiv einfach einer Packungsbeilage zu glauben und nicht dem Arzt.

Schwindel ist kein symtpom der Thrombose das ist die Umstellung. Ihr Arzt hat Recht.
Bei Thrombose hat man Beinschmerzen.

Klar sind alles Menschen aber ein Arzt hat Erfahrung und hat studiert der weiss sowas schon. Die Hersteller wissen nichts, die müsesn einfach alles ind ie Beilage reinschreiben.

Gefällt mir

1. Februar 2010 um 11:16
In Antwort auf serap23

Ihr
Arzt wird es wohl wissen, er hat sie ja untersucht. Also was soll das denn?

Warum soll ihr arzt dumm sein du kennst ihn doch nicht. und ich finde es total naiv einfach einer Packungsbeilage zu glauben und nicht dem Arzt.

Schwindel ist kein symtpom der Thrombose das ist die Umstellung. Ihr Arzt hat Recht.
Bei Thrombose hat man Beinschmerzen.

Klar sind alles Menschen aber ein Arzt hat Erfahrung und hat studiert der weiss sowas schon. Die Hersteller wissen nichts, die müsesn einfach alles ind ie Beilage reinschreiben.


wo findest du bitte, dass ihr arzt sie untersucht hat? er nimmt ihre beschwerden nicht ernst, weil er scheinbar nicht mal die packungsbeilage gelesen hat.

"Warum soll ihr arzt dumm sein du kennst ihn doch nicht. und ich finde es total naiv einfach einer Packungsbeilage zu glauben und nicht dem Arzt."

eher andersrum. viele ärzte kennen sich nicht sonderlich gut aus. ein studium deckt die verhütungsmittel nicht ab. im studium wird die pille nicht besprochen, deshalb hilft uns das hier auch nicht weiter.

du glaubst gar nicht, wie oft ich schon tot oder schwanger gewesen wäre, hätte ich dem arzt vertraut.

die symptome einer thrombose sind vielfälltig, hast du schon mal eine packungsbeilage gelesen? da wird das genaustens beschrieben. beinschmerzen ist nur eines von sehr vielen und sehr vielfältigen symptomen.

die hersteller kennen ihr medikament wohl am besten, was hilft es ihr, wenn sie zu den wenigen zählt, die eine thrombose bekommen? nichts, oder?

Gefällt mir

1. Februar 2010 um 12:01
In Antwort auf jellibelli


wo findest du bitte, dass ihr arzt sie untersucht hat? er nimmt ihre beschwerden nicht ernst, weil er scheinbar nicht mal die packungsbeilage gelesen hat.

"Warum soll ihr arzt dumm sein du kennst ihn doch nicht. und ich finde es total naiv einfach einer Packungsbeilage zu glauben und nicht dem Arzt."

eher andersrum. viele ärzte kennen sich nicht sonderlich gut aus. ein studium deckt die verhütungsmittel nicht ab. im studium wird die pille nicht besprochen, deshalb hilft uns das hier auch nicht weiter.

du glaubst gar nicht, wie oft ich schon tot oder schwanger gewesen wäre, hätte ich dem arzt vertraut.

die symptome einer thrombose sind vielfälltig, hast du schon mal eine packungsbeilage gelesen? da wird das genaustens beschrieben. beinschmerzen ist nur eines von sehr vielen und sehr vielfältigen symptomen.

die hersteller kennen ihr medikament wohl am besten, was hilft es ihr, wenn sie zu den wenigen zählt, die eine thrombose bekommen? nichts, oder?

Ach
quatsch doch nicht so dumm rum. Blöder als ihr Angst machen gehts ja nicht, ihr Arzt wird es besser wissen als du als laie.

Gefällt mir

1. Februar 2010 um 12:02


meine Pille weist überhaupt kein thromboserisiko auf die ist super. alle pillen haben ein gleiches minimales thromboserisiko.

du musst es ja wissen per ferndiagnose lol

Gefällt mir

1. Februar 2010 um 12:03
In Antwort auf serap23

Ach
quatsch doch nicht so dumm rum. Blöder als ihr Angst machen gehts ja nicht, ihr Arzt wird es besser wissen als du als laie.

Oh gott
bist du dumm ein studium deckt die Verhütungsmittel nicht ab. Bist du hohl, ein Frauenarzt muss einen Facharzt machen da sind die Verhütungsmittel an erster Stelle

Gefällt mir

1. Februar 2010 um 13:38

Hi
Ich nehme diese Pille jetzt fast einen Monat. Im Moment ist mir etwas übel. Ganz am Anfang war mir auch etwas schwindelig. Das hat sich aber nach ein paar Tagen gelegt. Vorher hatte ich auch andere Sorten und den Nuvaring. Da hatte ich totale ganz schlimme NW. Aber jetzt habe ich noch nichts (hoffe es kommt auch nichts mehr) Es geht mir richtig gut.

Ich finde es gut das man hier Erfahrungen austauschen kann. Wir wissen ja alle des jeder Körper anders reagiert (auch ohne diese ständigen Hinweise von div. Peronen )

Wenns (Sie) doch stört sollte man das Forum einfach verlassen und gut ist. Ich finde es gut zu wissen wie es anderen mit zB. dieser Pille ergeht also schön weiter berichten

Gefällt mir

1. Februar 2010 um 17:03

Ich
hab keine thrombose und hab auch keine angst davor. warum auch, mein gott.... müsste ja dann jede frau angst haben. ich hab null angst ätsch

Gefällt mir

1. Februar 2010 um 17:17
In Antwort auf serap23

Oh gott
bist du dumm ein studium deckt die Verhütungsmittel nicht ab. Bist du hohl, ein Frauenarzt muss einen Facharzt machen da sind die Verhütungsmittel an erster Stelle


nein, nur kurz und minimal. wenn du mal in die lehrbücher schaust. verhütungsmittel stehen absolut nicht an erster stelle.
an erster stelle steht zum beispiel die reproduktion, gewebsveränderungen, infektionen, etc

sehr auf das anatomische beschränkt. würde dieser arzt sich mit der pille auskennen, würde er die packungsbeilage kennen. würden verhütungsmittel an erster stelle stehen, würde alle ärzten gynefix und NFP kennen.
das gibts aber nur in deiner barbiewelt, die realität sieht anders aus

wenn alles klappt, werde ich dieses jahr im winter auch mit medizin beginnen, später dann auch in der fachrichtung gynäkologie und frauenheilkunde. als laie würde ich mich nicht bezeichnen und als dumm schon gar nicht.

Gefällt mir

1. Februar 2010 um 17:19


ich warte auf die todesanzeige in der zeitung!

sorry, aber wie kann man nur SO dämlich sein? das tut ja fast schon weh? nur mal so aus interesse, welc hen schulabschluss hast du?

Gefällt mir

1. Februar 2010 um 17:25
In Antwort auf jellibelli


oh man! wie viele jahre sind nun seid der aufklärung vergangen? 200? und es gibt immer noch menschen, die das denken anderen überlassen und sich dann wunden, wenn ihnen etwas zustößt.

ich finds einfach nur traurig, wie armselig unsere gesellschaft verkommt. voller taugenichtse, die ihr gehirn scheinbar nur zu dekoration tragen.
meine eltern würden sich zu tode schämen, wenn sie so einen satz aus meinem mund hören würden.

hast du schon mal überlegt, deinen kopf zu benutzen? sollte es zu einer thrombose kommen, kannst du bayer nicht auf schadensersatz verklagen deinen arzt übrigens auch nicht!

ich hab schon so viele ärzte von fach und ach, die waren genauso blöde wie die normalen auch. darauf sollte man nun wirklich nichts geben, ich bin entsetzt.

Hey
Ich stimmt jellibelli da vollkommen zu!
Pass lieber auf.. dein Körper sendet nicht umsonst Symptome
Ich hatte das bei der Valette auch weil ich sie zusammen mit meiner Schilddrüsenkrankheit nciht vertragen hab!
Und auch Ärzte sind nur Menschen...
In der Packungsbeilage stehen beweisbare Dinge, die anderen schon passiert sind...
Du findest bestimmt die richtige Verhütungsmethode für dich, aber gehe jedem Symptom, dass länger als 3 Tage dauert nach und vor allem Schwindel (das ann so viel bedeuten, z.B. Magnesium/Eisen-mangel oder wirklich die Pile, Schilddrüse usw)

Gefällt mir

1. Februar 2010 um 17:33
In Antwort auf jellibelli


nein, nur kurz und minimal. wenn du mal in die lehrbücher schaust. verhütungsmittel stehen absolut nicht an erster stelle.
an erster stelle steht zum beispiel die reproduktion, gewebsveränderungen, infektionen, etc

sehr auf das anatomische beschränkt. würde dieser arzt sich mit der pille auskennen, würde er die packungsbeilage kennen. würden verhütungsmittel an erster stelle stehen, würde alle ärzten gynefix und NFP kennen.
das gibts aber nur in deiner barbiewelt, die realität sieht anders aus

wenn alles klappt, werde ich dieses jahr im winter auch mit medizin beginnen, später dann auch in der fachrichtung gynäkologie und frauenheilkunde. als laie würde ich mich nicht bezeichnen und als dumm schon gar nicht.

Ach
gott ein Frauenarzt hat ja Erfahrung udn Verhütungsmittel ist eines seiner fachgebiete. Der kennt sich am besten mit pille und co aus.

Die Ärzte kennen auch gynefix und NFP, aber beides ist naja...nicht so toll aber die Ärzte kennen es und raten auch dazu wenn man es möchte.

du hast keine ahnung von medizin und medikamenten lass das mit dem studium sein, das geht eh schief hoho die armen patienten

Gefällt mir

1. Februar 2010 um 17:33

Musst
du nicht, ich ab vor nix angst. ich bin schon selbst stolz auf mich, die yasmin ist auch eine ganz ganz tolle pille, ich hab sogar davon abgenommen

Gefällt mir

1. Februar 2010 um 17:42
In Antwort auf serap23

Ach
gott ein Frauenarzt hat ja Erfahrung udn Verhütungsmittel ist eines seiner fachgebiete. Der kennt sich am besten mit pille und co aus.

Die Ärzte kennen auch gynefix und NFP, aber beides ist naja...nicht so toll aber die Ärzte kennen es und raten auch dazu wenn man es möchte.

du hast keine ahnung von medizin und medikamenten lass das mit dem studium sein, das geht eh schief hoho die armen patienten


warum soll das nicht so gut sein?meine gynäkoligin ist absolut dafür, weil die pille nebenwirkungen verursacht und gesundheitschädlich ist.

NFP und gynefix findet sie super und unterstützt das absolut. profamilia übrigens auch, die sind auf verhütungsmittel spezialisiert, es ist IHR fachgebiet.

du meinst wohl hormonelle verhütungsmittel ist eines seiner fachgebiete? mehr können die miesen gynäkologen nämlich auch nicht

nein, das studium lass ich nicht sein, ich möchte der zucht solcher frauen wie dir entgegenwirken.
wie gut, dass ich abi mache, die 3 jahre mehr tun meinem denkvermögen richtig gut. sowas würde dir zum beispiel gar nicht mal so schaden.

"wozu selber denken, das machen andere für mich"

allein schon qlaira
wie alt bist du? wahrscheinlich hat sie dir dein arzt auch gegeben, weil die qlaira gaaaaaaaanz natürlich ist und KEINE nebenwirkungen hat, oder?

Gefällt mir

1. Februar 2010 um 17:45


langsam glaube ich, das ist ein fake?

Gefällt mir

1. Februar 2010 um 17:49
In Antwort auf jellibelli


ich warte auf die todesanzeige in der zeitung!

sorry, aber wie kann man nur SO dämlich sein? das tut ja fast schon weh? nur mal so aus interesse, welc hen schulabschluss hast du?


Sie schreibt, ihr war am Anfang ein paar Tage schwindelig. Also ist das doch wohl vorbei ....


Übertreibt doch mal nicht immer so maßlos

Bei einer Thrombose hätte sie zusätzlich andere Beschwerden bekommen und der Schwindel wäre ihr vermutlich auch erhalten geblieben.

Gefällt mir

1. Februar 2010 um 20:20

...
Sie hat aber doch keine Beschwerden mehr

Glaubst Du ernsthaft, eine Thrombose ist so nett, die Symptome erst einmal wieder auszusetzen?

Eine Thrombose verschlimmert sich innerhalb von ein paar Tagen und wird akut - da verbessert sich zwischendurch gar nichts.

Gefällt mir

1. Februar 2010 um 21:52

Die
pille verursacht überhaupt keine Nebenwirkungen ich nehm die seit 14 Jahren ohne Nebenwirkungen

und gesundheitsschädich ist die auch nicht, ich bin kerngesund

Gefällt mir

1. Februar 2010 um 23:08


das ist doch eindeutig ein fake, so blöd kann niemand sein

Gefällt mir

2. Februar 2010 um 7:11
In Antwort auf jellibelli


warum soll das nicht so gut sein?meine gynäkoligin ist absolut dafür, weil die pille nebenwirkungen verursacht und gesundheitschädlich ist.

NFP und gynefix findet sie super und unterstützt das absolut. profamilia übrigens auch, die sind auf verhütungsmittel spezialisiert, es ist IHR fachgebiet.

du meinst wohl hormonelle verhütungsmittel ist eines seiner fachgebiete? mehr können die miesen gynäkologen nämlich auch nicht

nein, das studium lass ich nicht sein, ich möchte der zucht solcher frauen wie dir entgegenwirken.
wie gut, dass ich abi mache, die 3 jahre mehr tun meinem denkvermögen richtig gut. sowas würde dir zum beispiel gar nicht mal so schaden.

"wozu selber denken, das machen andere für mich"

allein schon qlaira
wie alt bist du? wahrscheinlich hat sie dir dein arzt auch gegeben, weil die qlaira gaaaaaaaanz natürlich ist und KEINE nebenwirkungen hat, oder?

Wo ...
... wirst Du denn dann praktizieren?

Dann weiß man schon einmal, wo man sich besser keinen Gynäkologen sucht - respektlose Ärzte braucht nämlich auch kein Mensch

Gefällt mir

15. Mai 2012 um 20:38


Was ich einfach so noch dazu sagen will ist, dass in Foren die Pillen oft viel schlechter wegkommen, als sie sind. Nur schon bei den Nebenwirkungen. Eine Nebenwirkung welche unter "häufig" steht kommt bei 1-9% der Patientinnen vor. Das heisst 90% haben KEINE Nebenwirkung. Und oft sind die Nebenwirkungen auch unter "gelegentlich" ( unter einem 1%) oder sogar "selten" (unter 0.1%) und dass bedeutet sie sind wirklich selten. Trotzdem kommt es einem im Internet so vor, als hätte jede Zweite Nebenwirkungen, dass kommt einfach daher, das Menschen ohne Nebenwirkungen auch nicht nach Pillen und ihren Nebenwirkungen googeln.

Also an alle mit noch Hoffnung, nicht Kopf hängen lassen

PS: Der hohe Preis der Qlaira ist zu erklären mit den höheren Herstellungskosten und den vielen Forschungskosten, nicht der FA der euch "abzocken" will.

Lg

Gefällt mir

21. Juni 2012 um 22:13
In Antwort auf babyblue127

Pille

Naja...
Ihr wisst hoffentlich das die Pille vor allem deswegen so umworben wird weil das der Pharmaindustrie und damit auch den Ärzten mehr Geld bringt als NFP oder andere hormonfreie Verhütungsmethoden. Die Nebenwirkungen die von diesen Medikamenten (denn das ist die Pille nuneinmal) kommen bringen dann nur noch mehr Umsatz, weil Frauen dann alle paar Monate zum Arzt rennen müssen und die Praxisgebühren, Medikamente etc. bezahlen müssen. Es interessiert die meisten Ärzte kein Stück, weil sie damit ihre Brötchen verdienen.

Und es gibt mittlerweile wirklich genug Berichte das manche Pillen (gerade aus der 3. und 4. Generation) von Beyer ein erhötes Thromboserisiko erwirken. Es ist 5 mal höher als bei anderen Pillen.

Das heißt nicht das ich glaube das in diesem Fall eine Thrombose besteht. Aber man sollte sich darüber bewusst sein dass diese bunten Pillen die man jeden Abend schluckt nicht aus Zucker sind.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen