Home / Forum / Sex & Verhütung / Pure Verzweifelung, neue Partnerin

Pure Verzweifelung, neue Partnerin

16. Juni um 20:07 Letzte Antwort: 5. Juli um 11:50

Hallo Leute, 

ich Ben ende 30 und weiß nicht so recht ob ich hier Richtig bin. Ich hoffe das ich bei der kommenden Schilderung nicht in ein Pornovokabular abdrifte und ihr auch so versteht was ich meine. Also, ich habe ende letzten Jahres eine Frau kennengelernt. Sie ist Mitte 30, geschieden, 1 Tochter. Wir sind ein paar mal zusammen Aus gewesen und dabei habe ich mich bis in die Haarspitzen in diese Frau verguckt. Bis ich gecheckt habe das es ihr auch so geht war das alles echt Filmreif. Verstohlene Blicke, kurze Berührungen, langes Ansehen… So etwas eben. Irgendwann sind wir dann bei ihr gelandet und eigentlich war klar was passieren würde. Allerdings habe ich nicht an Schutz gedacht.
Lange Rede kurzer Sinn, wir landeten trotzdem im Bett und Küssten uns wie zwei 15 Jährige.

Da wir ja nun nicht miteinander Schlafen konnten rutschte ich immer weiter runter, was ihr gefiel. Es kam also zum Oralsex. Also bei ihr zumindest. Ich Denke das sie es sehr genossen hat da sie mir immer wieder ihr Becken entgegen gedrückt hat. Als sie dann zum Höhepunkt kam und allen ernstes ins Kopfkissen gebrüllt hat, da hat sie, na wie soll ich sagen… Ejakuliert. Ich habe hier auf der Seite schon was dazu gelesen, also bin ich da annähernd im Thema. Das Ding ist aber jetzt das sie das vorher wohl noch nie hatte und es ihr so Peinlich war, dass sie fast angefangen hat zu Weinen. Seit dem ist irgendwie alles völlig anders. Sobald es beim Küssen irgendwie weiter geht, oder gehen könnte, stoppt sie und lässt es sein. Als ob sie den Stecker ziehen würde. Ich habe ihr schon mehrere male versucht zu Erklären, dass es ihr nicht Peinlich sein muss. Was zum Teufel kann ich tun damit das wieder irgendwie was wird? Ich bin da echt Überfragt. ...

Ich bin für jeden Tipp Dankbar....

LG

Ben

Mehr lesen

16. Juni um 22:41
In Antwort auf amine_20447690

Hallo Leute, 

ich Ben ende 30 und weiß nicht so recht ob ich hier Richtig bin. Ich hoffe das ich bei der kommenden Schilderung nicht in ein Pornovokabular abdrifte und ihr auch so versteht was ich meine. Also, ich habe ende letzten Jahres eine Frau kennengelernt. Sie ist Mitte 30, geschieden, 1 Tochter. Wir sind ein paar mal zusammen Aus gewesen und dabei habe ich mich bis in die Haarspitzen in diese Frau verguckt. Bis ich gecheckt habe das es ihr auch so geht war das alles echt Filmreif. Verstohlene Blicke, kurze Berührungen, langes Ansehen… So etwas eben. Irgendwann sind wir dann bei ihr gelandet und eigentlich war klar was passieren würde. Allerdings habe ich nicht an Schutz gedacht.
Lange Rede kurzer Sinn, wir landeten trotzdem im Bett und Küssten uns wie zwei 15 Jährige.

Da wir ja nun nicht miteinander Schlafen konnten rutschte ich immer weiter runter, was ihr gefiel. Es kam also zum Oralsex. Also bei ihr zumindest. Ich Denke das sie es sehr genossen hat da sie mir immer wieder ihr Becken entgegen gedrückt hat. Als sie dann zum Höhepunkt kam und allen ernstes ins Kopfkissen gebrüllt hat, da hat sie, na wie soll ich sagen… Ejakuliert. Ich habe hier auf der Seite schon was dazu gelesen, also bin ich da annähernd im Thema. Das Ding ist aber jetzt das sie das vorher wohl noch nie hatte und es ihr so Peinlich war, dass sie fast angefangen hat zu Weinen. Seit dem ist irgendwie alles völlig anders. Sobald es beim Küssen irgendwie weiter geht, oder gehen könnte, stoppt sie und lässt es sein. Als ob sie den Stecker ziehen würde. Ich habe ihr schon mehrere male versucht zu Erklären, dass es ihr nicht Peinlich sein muss. Was zum Teufel kann ich tun damit das wieder irgendwie was wird? Ich bin da echt Überfragt. ...

Ich bin für jeden Tipp Dankbar....

LG

Ben

Den Teufel würde ich an deiner Stelle außen vor lassen.  Eine außergewöhnliche Situation muss sich nicht ständig wiederholen, dass könnte den Eindruck einer Fixierung erwecken und bewirkt bei ängstlichen Menschen wahrscheinlich einen Rückzug.  

Gefällt mir
17. Juni um 14:52
In Antwort auf amine_20447690

Hallo Leute, 

ich Ben ende 30 und weiß nicht so recht ob ich hier Richtig bin. Ich hoffe das ich bei der kommenden Schilderung nicht in ein Pornovokabular abdrifte und ihr auch so versteht was ich meine. Also, ich habe ende letzten Jahres eine Frau kennengelernt. Sie ist Mitte 30, geschieden, 1 Tochter. Wir sind ein paar mal zusammen Aus gewesen und dabei habe ich mich bis in die Haarspitzen in diese Frau verguckt. Bis ich gecheckt habe das es ihr auch so geht war das alles echt Filmreif. Verstohlene Blicke, kurze Berührungen, langes Ansehen… So etwas eben. Irgendwann sind wir dann bei ihr gelandet und eigentlich war klar was passieren würde. Allerdings habe ich nicht an Schutz gedacht.
Lange Rede kurzer Sinn, wir landeten trotzdem im Bett und Küssten uns wie zwei 15 Jährige.

Da wir ja nun nicht miteinander Schlafen konnten rutschte ich immer weiter runter, was ihr gefiel. Es kam also zum Oralsex. Also bei ihr zumindest. Ich Denke das sie es sehr genossen hat da sie mir immer wieder ihr Becken entgegen gedrückt hat. Als sie dann zum Höhepunkt kam und allen ernstes ins Kopfkissen gebrüllt hat, da hat sie, na wie soll ich sagen… Ejakuliert. Ich habe hier auf der Seite schon was dazu gelesen, also bin ich da annähernd im Thema. Das Ding ist aber jetzt das sie das vorher wohl noch nie hatte und es ihr so Peinlich war, dass sie fast angefangen hat zu Weinen. Seit dem ist irgendwie alles völlig anders. Sobald es beim Küssen irgendwie weiter geht, oder gehen könnte, stoppt sie und lässt es sein. Als ob sie den Stecker ziehen würde. Ich habe ihr schon mehrere male versucht zu Erklären, dass es ihr nicht Peinlich sein muss. Was zum Teufel kann ich tun damit das wieder irgendwie was wird? Ich bin da echt Überfragt. ...

Ich bin für jeden Tipp Dankbar....

LG

Ben

Hey Ben,
ich hab dir eine PN geschrieben.

Gefällt mir
17. Juni um 15:38
In Antwort auf amine_20447690

Hallo Leute, 

ich Ben ende 30 und weiß nicht so recht ob ich hier Richtig bin. Ich hoffe das ich bei der kommenden Schilderung nicht in ein Pornovokabular abdrifte und ihr auch so versteht was ich meine. Also, ich habe ende letzten Jahres eine Frau kennengelernt. Sie ist Mitte 30, geschieden, 1 Tochter. Wir sind ein paar mal zusammen Aus gewesen und dabei habe ich mich bis in die Haarspitzen in diese Frau verguckt. Bis ich gecheckt habe das es ihr auch so geht war das alles echt Filmreif. Verstohlene Blicke, kurze Berührungen, langes Ansehen… So etwas eben. Irgendwann sind wir dann bei ihr gelandet und eigentlich war klar was passieren würde. Allerdings habe ich nicht an Schutz gedacht.
Lange Rede kurzer Sinn, wir landeten trotzdem im Bett und Küssten uns wie zwei 15 Jährige.

Da wir ja nun nicht miteinander Schlafen konnten rutschte ich immer weiter runter, was ihr gefiel. Es kam also zum Oralsex. Also bei ihr zumindest. Ich Denke das sie es sehr genossen hat da sie mir immer wieder ihr Becken entgegen gedrückt hat. Als sie dann zum Höhepunkt kam und allen ernstes ins Kopfkissen gebrüllt hat, da hat sie, na wie soll ich sagen… Ejakuliert. Ich habe hier auf der Seite schon was dazu gelesen, also bin ich da annähernd im Thema. Das Ding ist aber jetzt das sie das vorher wohl noch nie hatte und es ihr so Peinlich war, dass sie fast angefangen hat zu Weinen. Seit dem ist irgendwie alles völlig anders. Sobald es beim Küssen irgendwie weiter geht, oder gehen könnte, stoppt sie und lässt es sein. Als ob sie den Stecker ziehen würde. Ich habe ihr schon mehrere male versucht zu Erklären, dass es ihr nicht Peinlich sein muss. Was zum Teufel kann ich tun damit das wieder irgendwie was wird? Ich bin da echt Überfragt. ...

Ich bin für jeden Tipp Dankbar....

LG

Ben

Was denkst du denn, was man da tun kann ? Ausser mit ihr reden, und ihr klar machen, das es dich nicht gestört hat, wenig. Die Frage wäre jetzt ob sie wirklich "gesquirtet" hat, oder ob sie urinieren musste. Bist du dir sicher was es war ? Wenn sie urinieren musste verstehe ich schon das ihr das peinlich war. Aber wenn es dich nicht gestört hat, solltest du ihr das ganz klar sagen, vielleicht sogar, das du es sehr erregend fandest und du es gerne wieder erleben würdest. Offenbar war es ja ihr erstes Mal, vielleicht kennt sie den Unterschied ja gar nicht, dann könnte man ihr auch mit wissenschaftlichen Tatsachen kommen.

Gefällt mir
19. Juni um 15:13
In Antwort auf edward.65

Was denkst du denn, was man da tun kann ? Ausser mit ihr reden, und ihr klar machen, das es dich nicht gestört hat, wenig. Die Frage wäre jetzt ob sie wirklich "gesquirtet" hat, oder ob sie urinieren musste. Bist du dir sicher was es war ? Wenn sie urinieren musste verstehe ich schon das ihr das peinlich war. Aber wenn es dich nicht gestört hat, solltest du ihr das ganz klar sagen, vielleicht sogar, das du es sehr erregend fandest und du es gerne wieder erleben würdest. Offenbar war es ja ihr erstes Mal, vielleicht kennt sie den Unterschied ja gar nicht, dann könnte man ihr auch mit wissenschaftlichen Tatsachen kommen.

Es war ganz sicher kein Urin. Die Flüssigkeit war relativ klar, nahezu Geruchlos und irgendwie auch Geschmacklos. Habe es ja mehr oder weniger direkt ins Gesicht bekommen. Ich bemerkte schon das sie plötzlich noch feuchter wurde und sie bekam plötzlich - wie soll ich das Beschreiben- es waren irgendwie Muskelkontraktionen und Zuckungen. Und sie Atmete auch plötzlich anders dachte aber es wäre die Erregung bzw. ihr Höhepunkt/Orgasmus an sich. Und dann war ich plötzlich echt genau so überrascht wie sie. Und sie hatte es vorher wirklich noch nie bei irgendwem gehabt.

Allerdings sagte sie das auch noch niemand so auf sie eingegangen wäre wie an diesem Abend und sich komplett einzig nur ihr gewidmet hat. Ob ich das nun gut und Erregend finde weiß ich Ehrlich gesagt (noch) nicht. Aber mittlerweile haben wir darüber Reden können und es in etwa aus dem Weg schaffen können. Zumindes legt sich das peinlich berührt sein bei ihr so langsam nach dem ich ihr jetzt mehrfach versichert habe das ich es nicht Schlimm oder gar als Ekelig empfunden habe. Und wenn es noch einmal passiert ist das eben so. Bewusst steuern bzw. Kontollieren kann man das wohl nicht. 

Gefällt mir
19. Juni um 15:18
In Antwort auf sisteronthefly

Den Teufel würde ich an deiner Stelle außen vor lassen.  Eine außergewöhnliche Situation muss sich nicht ständig wiederholen, dass könnte den Eindruck einer Fixierung erwecken und bewirkt bei ängstlichen Menschen wahrscheinlich einen Rückzug.  

Hallo....

Bitte Entschuldige, vielleicht bin ich ja heute nicht mehr so ganz Aufnahmefähig, aber ich glaube du musst mir deine Antwort- vom Teufel mal abgesehen - echt Erklären. Ich weiß leider nicht im Ansatz wie und was du meinst. Dabei bin ich eigentlich ein helles Köpfchen. Zumindest meine ich das aber scheinbar habe ich wohl so meine Momente.... 

1 LikesGefällt mir
3. Juli um 18:55
In Antwort auf amine_20447690

Es war ganz sicher kein Urin. Die Flüssigkeit war relativ klar, nahezu Geruchlos und irgendwie auch Geschmacklos. Habe es ja mehr oder weniger direkt ins Gesicht bekommen. Ich bemerkte schon das sie plötzlich noch feuchter wurde und sie bekam plötzlich - wie soll ich das Beschreiben- es waren irgendwie Muskelkontraktionen und Zuckungen. Und sie Atmete auch plötzlich anders dachte aber es wäre die Erregung bzw. ihr Höhepunkt/Orgasmus an sich. Und dann war ich plötzlich echt genau so überrascht wie sie. Und sie hatte es vorher wirklich noch nie bei irgendwem gehabt.

Allerdings sagte sie das auch noch niemand so auf sie eingegangen wäre wie an diesem Abend und sich komplett einzig nur ihr gewidmet hat. Ob ich das nun gut und Erregend finde weiß ich Ehrlich gesagt (noch) nicht. Aber mittlerweile haben wir darüber Reden können und es in etwa aus dem Weg schaffen können. Zumindes legt sich das peinlich berührt sein bei ihr so langsam nach dem ich ihr jetzt mehrfach versichert habe das ich es nicht Schlimm oder gar als Ekelig empfunden habe. Und wenn es noch einmal passiert ist das eben so. Bewusst steuern bzw. Kontollieren kann man das wohl nicht. 

Weisst du was ?! 
Finde es gut, du bist ein Glückspilz !

Gefällt mir
5. Juli um 11:50

Hi Ben, 

Ihr solltet euch glücklich schätzen. 
Sie ~  weil sie die Gabe hat sich fallen zu lassen und sich dir völlig hingeben kann. Anders wäre es nicht möglich gewesen dass sie squirtet. 
Du ~ weil du es drauf hast mit deiner Zunge
PS. : ich wünsche mir das schon lange... 

Gefällt mir
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram