Home / Forum / Sex & Verhütung / Probleme nach absetzen des nuvarings...

Probleme nach absetzen des nuvarings...

15. August 2007 um 14:25

hallo
ich habe am 31. juni meinen nuvaring abgesetzt, oder besser gesagt, ich habe ihn einfach in den müll geworfen, einen tag, nachdem ich ihn mir nach der 7-tägigen pause wien eingesetzt habe. ich habe ihn damals zwar noch nicht allzu lange genommen (ca. 4 monate), hatte aber genug davon, da ich ziemliche nebenwirkungen hatte (kopfschmerzen, extreme stimmungsschwankungen....).
ich fühlte mich nach dem entfernen des rings ziemlich erleichtert und es ging mir super. ziemlich kurz nach dem absetzen habe ich eine ziemlich starke blutung bekommen, die eigentlich mit der regel vergleichbar war, nur nicht zu meinem typischen "regelzeitpunkt". einen monat später bekam ich alle anzeichen für meine tage zu dem zeitpunkt, an dem ich normal meine regel immer hatte, doch sie kam nicht. ich bekam sie dann so ziemlich einen monat nach der blutung nach der entfernung des rings. so weit so gut. dass mein zyklus wieder zeit braucht, sich umzustellen ist ja ganz klar.
also, zu meinem eigentlichen problem: seit einigen tagen bin ich ganz extrem nervös, hab so was wie angstzustände und bin total weinerlich, ich weine einfach so los, obwohl es überhaupt keinen grund dafür gibt. ich versteh das irgendwie nicht, denn es geht mir ausgezeichnet, alles läuft bestens. ich habe einen job, der mir gefällt, werde demnächst mit meinem freund zusammenziehen und bin eigentlich total glücklich, weil alles so toll läuft.. und trotzdem bin ich niedergeschlagen und ängstlich und nervös....
kann es sein, dass das noch mit dem ring zu tun hat? wenn ich das richtig verstehe, gaukeln die hormone der pille und des nuvarings dem körper ja eine schwangerschaft vor und nach einer richtigen schwangerschaft kann es ja zu depressiven verstimmungen kommen. vielleicht befindet sich mein körper ja gerade in so einer phase???

es würde mich sehr freuen, wenn mir jemand etwas dazu sagen könnte oder jemand vielleicht ähnliche erfahrungen gemacht hat...
weiss jemand, was man gegen solche "zustände" tun kann?? dagegen muss doch irgendein kraut gewachsen sein...

danke schon mal für eure antworten.
liebe grüße
eure camba10

15. August 2007 um 17:18

Schwangerschaft ausschließen
Die Nebenwirkungen durch ein hormonelles Verhütungsmittel treten normalerweise nicht erst Wochen nach dem Absetzen ein. Bis dahin sind die durch den NR abgegebenen Hormone längst abgebaut und die körpereigene Produktion regelt deinen Zyclus. Das wird dir auch der Frauenarzt bestätigen.
Hast du eigentlich mit deinem Frauenarzt darüber gesprochen, dass du den NR abgesetzt hast. Das würde ich dir nämlich raten. Ich kann nur aus Erfahrung sprechen, aber wenn man mitten im Zyklus abbricht, v.a. in der ersten Woche, geht man das Risiko einer Schwangerschaft ein.
Lass dir vom Gyn sagen, wann du deine Tage bekommst oder ob du einen Schwangerschaftstest machen sollst.
Wenn du nicht schwanger bist und deine Tage längst fällig sind, dann kann er die Menstruation auch einleiten.
Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2007 um 17:22
In Antwort auf sive_12329694

Schwangerschaft ausschließen
Die Nebenwirkungen durch ein hormonelles Verhütungsmittel treten normalerweise nicht erst Wochen nach dem Absetzen ein. Bis dahin sind die durch den NR abgegebenen Hormone längst abgebaut und die körpereigene Produktion regelt deinen Zyclus. Das wird dir auch der Frauenarzt bestätigen.
Hast du eigentlich mit deinem Frauenarzt darüber gesprochen, dass du den NR abgesetzt hast. Das würde ich dir nämlich raten. Ich kann nur aus Erfahrung sprechen, aber wenn man mitten im Zyklus abbricht, v.a. in der ersten Woche, geht man das Risiko einer Schwangerschaft ein.
Lass dir vom Gyn sagen, wann du deine Tage bekommst oder ob du einen Schwangerschaftstest machen sollst.
Wenn du nicht schwanger bist und deine Tage längst fällig sind, dann kann er die Menstruation auch einleiten.
Viele Grüße

Danke...
... für deine antwort. schwanger bin ich nicht, hatte ja nach dem absetzen des rings schon 2x meine regel und einen test hab ich auch gemacht, der war negativ... was mir sorgen macht, sind diese angstzustände und die nervosität....
ich hab nicht mit dem gyn darüber geredet, dass ich den ring absetze, werde aber nächste woche mal hingehen, zur sicherheit.
ich hoffe auf jeden fall, dass sich bald alles wieder normalisiert...
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2007 um 18:50
In Antwort auf camba10

Danke...
... für deine antwort. schwanger bin ich nicht, hatte ja nach dem absetzen des rings schon 2x meine regel und einen test hab ich auch gemacht, der war negativ... was mir sorgen macht, sind diese angstzustände und die nervosität....
ich hab nicht mit dem gyn darüber geredet, dass ich den ring absetze, werde aber nächste woche mal hingehen, zur sicherheit.
ich hoffe auf jeden fall, dass sich bald alles wieder normalisiert...
lg

Wird bestimmt wieder
Vielleicht stellt sich dein Körper ja tatsächlich einfach noch um und muss noch sein Gleichgewicht finden. Mach trotzdem mal den Gesundheitscheck.
Viele Grüße.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2008 um 21:08

Geht es dir besser?
Hallo Camba,

ich habe ähnliche Beschwerden wie du nach dem Absetzen und dachte auch an depressive Stimmungen, wie nach einer Schwangerschaft. Zusätzlich habe ich unangenehme Schmerzen im Unterleíb. Es kommt mir so vor als wäre die Gebärmutter plötzlich zu groß - auch ein wenig Ausfluss...
Es würde mich interessieren ob es dir inzwischen besser geht und wie lange dieser Zustand gedauert hat.

Liebe Grüße
Sonja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2010 um 13:51

Nuvaring und Monatsspritze haben mich fertig gemacht!!!
Hallo, ich bin 29 Jahr alt und habe den Nuvaring ca 1 1/2 Jahre genommen. Am Anfang war alles super und die Anwendung fand ich auch super. Nur: hatte ich keine Lust mehr auf Sex, hatte Stimmungsschwangkungen und konnte mich weder freuen noch heulen! Und das als Mutter eines 4 Jährigen Kindes! Das hat mich fertig gemacht. In 2002-2003 hatte ich die 3-Monatsspritze genommen und bin dort schon depressiv geworden. Nun ist mir auch dies mit dem Nuvaring passiert. Am 05.08.10 habe ich den Ring abgesetzt - mitten im Zyklus! Erst ging es mir besser, doch dann fiel ich in ein richtig tiefes Loch: Depressionen, Frage nach dem Sinn des Lebens, keine Lust zu nix, traurig und Angstzustände - einfach schlimm, so schlimm das ich vor lauter Verzweiflung zum Phsychologen gegangen bin. Der hat mir gleich Antidepressiva verschrieben (Mirtazapin 60mg am Tag). Das war der Horror, nur müde, Gewichtszunahme ect. Nach einigem hin und her hat mir dann ein Prof. gesagt das die Depri vom Ring kommen und nicht wie der Phsychologe behauptete ich wäre krank! Auch die Neurologin und Psychologin sagt das dies der Ring verursagt habe und die Antidepressiva viel zu heftig dosiert waren!

Das schlimme ist abzuwarten! Denn es ist jetzt fasst November und ich habe immer noch mit den Angstzuständen zu kämpfen - es ist zwar viel besser geworden, doch wie lange soll es noch dauern!!!!

Immer wieder kommt die Frage auf - der Phsychologe doch Recht hatte und es nicht vom Ring ist!
Mir bleibt nur das Abwarten!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2010 um 13:43
In Antwort auf jeana_12772787

Nuvaring und Monatsspritze haben mich fertig gemacht!!!
Hallo, ich bin 29 Jahr alt und habe den Nuvaring ca 1 1/2 Jahre genommen. Am Anfang war alles super und die Anwendung fand ich auch super. Nur: hatte ich keine Lust mehr auf Sex, hatte Stimmungsschwangkungen und konnte mich weder freuen noch heulen! Und das als Mutter eines 4 Jährigen Kindes! Das hat mich fertig gemacht. In 2002-2003 hatte ich die 3-Monatsspritze genommen und bin dort schon depressiv geworden. Nun ist mir auch dies mit dem Nuvaring passiert. Am 05.08.10 habe ich den Ring abgesetzt - mitten im Zyklus! Erst ging es mir besser, doch dann fiel ich in ein richtig tiefes Loch: Depressionen, Frage nach dem Sinn des Lebens, keine Lust zu nix, traurig und Angstzustände - einfach schlimm, so schlimm das ich vor lauter Verzweiflung zum Phsychologen gegangen bin. Der hat mir gleich Antidepressiva verschrieben (Mirtazapin 60mg am Tag). Das war der Horror, nur müde, Gewichtszunahme ect. Nach einigem hin und her hat mir dann ein Prof. gesagt das die Depri vom Ring kommen und nicht wie der Phsychologe behauptete ich wäre krank! Auch die Neurologin und Psychologin sagt das dies der Ring verursagt habe und die Antidepressiva viel zu heftig dosiert waren!

Das schlimme ist abzuwarten! Denn es ist jetzt fasst November und ich habe immer noch mit den Angstzuständen zu kämpfen - es ist zwar viel besser geworden, doch wie lange soll es noch dauern!!!!

Immer wieder kommt die Frage auf - der Phsychologe doch Recht hatte und es nicht vom Ring ist!
Mir bleibt nur das Abwarten!!!!

Mir geht es genauso
Hey, ich habe fast genau solche sorgen wie du.
Hab den ring seit mai 2009 genommen und hatte echt übele nebenwirkungen, die ich gar nicht mit dem ring in verbindung gebracht habe.. erst ende august als ich miene 1. panikattacke hatte und ne ganz komische stimmung hab ich das mit dem ring in verbindung bringen können. Hab ihn am 27.8. entfernt. die stimmung, nervosität und ängst habe ich leider bis heute noch. vielleicht nicht mehr ganz so ausgeprägt...mein
e frauenärztin hat über mich gelacht
Nimmst du denn jetzt noch irgendwelche medikamente ein? Wie geht es dir?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2010 um 18:57
In Antwort auf adah_12307377

Mir geht es genauso
Hey, ich habe fast genau solche sorgen wie du.
Hab den ring seit mai 2009 genommen und hatte echt übele nebenwirkungen, die ich gar nicht mit dem ring in verbindung gebracht habe.. erst ende august als ich miene 1. panikattacke hatte und ne ganz komische stimmung hab ich das mit dem ring in verbindung bringen können. Hab ihn am 27.8. entfernt. die stimmung, nervosität und ängst habe ich leider bis heute noch. vielleicht nicht mehr ganz so ausgeprägt...mein
e frauenärztin hat über mich gelacht
Nimmst du denn jetzt noch irgendwelche medikamente ein? Wie geht es dir?

Ich hoffe dir geht es besser
nein, also ich hatte ja die antidepressiva von ca. Ende August bis Anfang Oktober genommen, weil ich mir sicher sein konnte das die Probleme vom Ring kamen. ich fühle mich jetzt viel besser. Habe noch einige Nebenwirkungen unter anderem auch von den Antidepressiva, wie Wasser in Beinen und Händen, manchmal habe ich noch Angstzustände und mein Körper ist von dem ganzen hin und her total geschwächt und muss sich erholen. Aber mir geht es immer besser und wenn es mir schlecht geht ist dies acuh von Mal zu Mal weniger schlimm.

Wenn deine Frauenärztin da anderer Meinung ist würde ich mir einen anderen Gynäkologen suchen. Das habe ich auch gemacht und der sagt mir das nur noch die Kupferspirale in Frage kommt.
Ich war ja auch noch zusätzlich bei einer Neurologin und Psychaterin und sie meint ich solle mir zwei Wochen "Kur zu Hause" gönnen. Dies tut auch richtig gut. Sie sagt das dies alles auch vom Nuvaring kam und die Antidepri viel zu hoch und nicht nötig waren.

ich hoffe ich konnte dir helfen. ich wünsche dir das es dir auch bald besser geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Meine Freundin will nicht nach dem Sex mir einen runterholen
Von: daan_11953705
neu
31. Oktober 2010 um 16:21
Affengeiler Sex
Von: mallaria
neu
31. Oktober 2010 um 12:26
Noch mehr Inspiration?
pinterest