Forum / Sex & Verhütung

Private Clips und Ausdauer

21. August um 20:00 Letzte Antwort: 22. August um 20:52

Hallo zusammen,

ich bin Lisa und komme aus Berlin. Ich habe eine Frage bezüglich privater (expliziter ) Clips, zu der mich Eure Meinung interessiert. Mit Freundinnen kann ich sie schlecht diskutieren, weil sowas von vornherein abartig finden, aber mich macht das eben an. Ich will auch gar nicht über das Für und Wider solcher Clips diskutieren. Mir ist bewusst, dass so etwas schnell missbraucht werden kann. Ich mache sie daher nur mit meinem Handy und gebe sie fast nie heraus, vor allem nicht, wenn man mich wirklich darauf erkennt - was im Gegensatz zu den Jungs ja gelegentlich doch leichter der Fall ist, je nachdem, was man filmt

Was mich aber nun interessieren würde: Ich habe das bisher schon öfters gemacht, mit einer Affäre und mit meinem jetzigen Freund. Beide waren, was ihre Ausdauer anbelangt, vollkommen unauffällig. Aber immer dann, wenn wir gefilmt haben, ist es ihnen immer, wirklich jedes Mal, superschnell gekommen; einfach durch die zusätzliche Aufregung. Das war so extrem, dass ich mich schon wundere, wie das andere machen, deren Clips man auf einschlägigen Seiten ja zuhauf anschauen kann. Die sind ja teilweise zwanzig Minuten lang und länger - wir sind bisher nie auch nur annähernd in einen solchen Bereich gekommen. Sind die dann doch geschnitten und die machen Pausen dazwischen? Oder machen die die, nachdem er vorher schonmal gespritzt hatte?

Ich bin wegen dieser Situation jetzt nicht wirklich todunglücklich, aber es würde mich echt interessieren

Liebe Grüße

Lisa

Mehr lesen

21. August um 20:16

Die sind sicher einerseits geschnitten und ich denke, dass dabei sicherlich einige Stand-Mittelchen mit im Spiel sind. 

Gefällt mir

21. August um 20:20
In Antwort auf jovana_20823702

Hallo zusammen,

ich bin Lisa und komme aus Berlin. Ich habe eine Frage bezüglich privater (expliziter ) Clips, zu der mich Eure Meinung interessiert. Mit Freundinnen kann ich sie schlecht diskutieren, weil sowas von vornherein abartig finden, aber mich macht das eben an. Ich will auch gar nicht über das Für und Wider solcher Clips diskutieren. Mir ist bewusst, dass so etwas schnell missbraucht werden kann. Ich mache sie daher nur mit meinem Handy und gebe sie fast nie heraus, vor allem nicht, wenn man mich wirklich darauf erkennt - was im Gegensatz zu den Jungs ja gelegentlich doch leichter der Fall ist, je nachdem, was man filmt

Was mich aber nun interessieren würde: Ich habe das bisher schon öfters gemacht, mit einer Affäre und mit meinem jetzigen Freund. Beide waren, was ihre Ausdauer anbelangt, vollkommen unauffällig. Aber immer dann, wenn wir gefilmt haben, ist es ihnen immer, wirklich jedes Mal, superschnell gekommen; einfach durch die zusätzliche Aufregung. Das war so extrem, dass ich mich schon wundere, wie das andere machen, deren Clips man auf einschlägigen Seiten ja zuhauf anschauen kann. Die sind ja teilweise zwanzig Minuten lang und länger - wir sind bisher nie auch nur annähernd in einen solchen Bereich gekommen. Sind die dann doch geschnitten und die machen Pausen dazwischen? Oder machen die die, nachdem er vorher schonmal gespritzt hatte?

Ich bin wegen dieser Situation jetzt nicht wirklich todunglücklich, aber es würde mich echt interessieren

Liebe Grüße

Lisa

Meine Affäre und ich filmen uns ab und zu auch beim Sex. 

Aber über seine Ausdauer könnte ich mich da nicht beschweren. 
Allerdings vergessen wir auch meistens das die Kamera läuft. 

Dennoch glaube ich das viele dieser Clips geschnitten sind. 

1 LikesGefällt mir

21. August um 20:26
In Antwort auf themis_20823491

Meine Affäre und ich filmen uns ab und zu auch beim Sex. 

Aber über seine Ausdauer könnte ich mich da nicht beschweren. 
Allerdings vergessen wir auch meistens das die Kamera läuft. 

Dennoch glaube ich das viele dieser Clips geschnitten sind. 

Valerie, danke für Deine Antwort. Vielleicht ist das der Schlüssel - zu vergessen, dass die Kamera läuft. Aber ich kann mir nicht vorstellen, wie wir das schaffen sollten. Und sobald sie in Gedanken präsent sind, geht alles halt ziemlich schnell

Gefällt mir

21. August um 20:29

Hi
hab das auch schon ein paar mal gemacht, ist bis jetzt zum Glück auch immer gut gegangen, dass es niemand verbreitet hat.
es wurden aber meistens immer nur kurz mit dem Handy was gefilmt nebenbei, also kann ich über die Ausdauer nix sagen

1 LikesGefällt mir

21. August um 22:18
In Antwort auf jovana_20823702

Hallo zusammen,

ich bin Lisa und komme aus Berlin. Ich habe eine Frage bezüglich privater (expliziter ) Clips, zu der mich Eure Meinung interessiert. Mit Freundinnen kann ich sie schlecht diskutieren, weil sowas von vornherein abartig finden, aber mich macht das eben an. Ich will auch gar nicht über das Für und Wider solcher Clips diskutieren. Mir ist bewusst, dass so etwas schnell missbraucht werden kann. Ich mache sie daher nur mit meinem Handy und gebe sie fast nie heraus, vor allem nicht, wenn man mich wirklich darauf erkennt - was im Gegensatz zu den Jungs ja gelegentlich doch leichter der Fall ist, je nachdem, was man filmt

Was mich aber nun interessieren würde: Ich habe das bisher schon öfters gemacht, mit einer Affäre und mit meinem jetzigen Freund. Beide waren, was ihre Ausdauer anbelangt, vollkommen unauffällig. Aber immer dann, wenn wir gefilmt haben, ist es ihnen immer, wirklich jedes Mal, superschnell gekommen; einfach durch die zusätzliche Aufregung. Das war so extrem, dass ich mich schon wundere, wie das andere machen, deren Clips man auf einschlägigen Seiten ja zuhauf anschauen kann. Die sind ja teilweise zwanzig Minuten lang und länger - wir sind bisher nie auch nur annähernd in einen solchen Bereich gekommen. Sind die dann doch geschnitten und die machen Pausen dazwischen? Oder machen die die, nachdem er vorher schonmal gespritzt hatte?

Ich bin wegen dieser Situation jetzt nicht wirklich todunglücklich, aber es würde mich echt interessieren

Liebe Grüße

Lisa

Soweit ich das richtig verstanden habe, hast du bisher nur mit zwei Typen gefilmten Sex gehabt: eine Affäre und dein jetziger Freund. Das ist ja jetzt noch nicht so viel an Männern, dass man daraus Schlüsse ziehen könnte.

Ich habe mich zwar noch nicht beim Sex gefilmt (obwohl das schon einige von meinen vergangenen Lovern wollten), aber ich stelle mir vor, wenn der Sex richtig gut ist, dann vergisst man schnell, dass irgendwo ein Phone oder anderes Gerät einen grad abfilmt. Bei den Leuten, von denen ich solche Videogeschichten gehört habe, die hatten eigentlich nie Probleme mit Nervosität oder zu schnell abspritzen.
 

1 LikesGefällt mir

21. August um 22:24
In Antwort auf sandra-101

Soweit ich das richtig verstanden habe, hast du bisher nur mit zwei Typen gefilmten Sex gehabt: eine Affäre und dein jetziger Freund. Das ist ja jetzt noch nicht so viel an Männern, dass man daraus Schlüsse ziehen könnte.

Ich habe mich zwar noch nicht beim Sex gefilmt (obwohl das schon einige von meinen vergangenen Lovern wollten), aber ich stelle mir vor, wenn der Sex richtig gut ist, dann vergisst man schnell, dass irgendwo ein Phone oder anderes Gerät einen grad abfilmt. Bei den Leuten, von denen ich solche Videogeschichten gehört habe, die hatten eigentlich nie Probleme mit Nervosität oder zu schnell abspritzen.
 

Sandra, Du hast natürlich absolut Recht: repräsentativ ist diese Erhebung natürlich überhaupt nicht. Es war halt nur so, dass der Unterschied immer superkrass war bei den Typen zwischen mit Kamera und ohne, dass ich mich halt echt frage, wie dann so richtig lange (oder zumindest normal lange ) Clips uustande kommen können

Gefällt mir

21. August um 22:26
In Antwort auf javon_18791411

Die sind sicher einerseits geschnitten und ich denke, dass dabei sicherlich einige Stand-Mittelchen mit im Spiel sind. 

Was sind denn Stand-Mittelchen?

Gefällt mir

22. August um 11:01
In Antwort auf jovana_20823702

Hallo zusammen,

ich bin Lisa und komme aus Berlin. Ich habe eine Frage bezüglich privater (expliziter ) Clips, zu der mich Eure Meinung interessiert. Mit Freundinnen kann ich sie schlecht diskutieren, weil sowas von vornherein abartig finden, aber mich macht das eben an. Ich will auch gar nicht über das Für und Wider solcher Clips diskutieren. Mir ist bewusst, dass so etwas schnell missbraucht werden kann. Ich mache sie daher nur mit meinem Handy und gebe sie fast nie heraus, vor allem nicht, wenn man mich wirklich darauf erkennt - was im Gegensatz zu den Jungs ja gelegentlich doch leichter der Fall ist, je nachdem, was man filmt

Was mich aber nun interessieren würde: Ich habe das bisher schon öfters gemacht, mit einer Affäre und mit meinem jetzigen Freund. Beide waren, was ihre Ausdauer anbelangt, vollkommen unauffällig. Aber immer dann, wenn wir gefilmt haben, ist es ihnen immer, wirklich jedes Mal, superschnell gekommen; einfach durch die zusätzliche Aufregung. Das war so extrem, dass ich mich schon wundere, wie das andere machen, deren Clips man auf einschlägigen Seiten ja zuhauf anschauen kann. Die sind ja teilweise zwanzig Minuten lang und länger - wir sind bisher nie auch nur annähernd in einen solchen Bereich gekommen. Sind die dann doch geschnitten und die machen Pausen dazwischen? Oder machen die die, nachdem er vorher schonmal gespritzt hatte?

Ich bin wegen dieser Situation jetzt nicht wirklich todunglücklich, aber es würde mich echt interessieren

Liebe Grüße

Lisa

Diejenigen die du da irgendwo in Pornos sehen kannst kommen doch sowieso nur schwierig weil die da kaum noch etwas so richtig err oder anregt. Das ist für die ja Arbeit sozusagen.

Ich bin sicher das meine Partner auch alle wesentlich schneller ( oder vielleicht auch gar nicht ) gekommen wären wenn da eine Kamera aufgestellt wäre.
Das ist einfach der zusätzliche Teil Erregung wenn es schneller geht und ein gewisser Stressfaktor wenn es " ewig " dauert, weil man(n) sich beobachtet fühlt und sich die ganze Zeit fragt wie das wohl als Bild ankommt oder aussieht. Jedenfalls würde es mir so gehen.  Und auch ich hätte eine gewisse Veränderung in meiner erregungskurve wenn da eine Kamera alles aufnimmt. 
Die wenigsten nichtprofessionellen können da den Kopf ausscvhalten und die Kamera einfach  "  wegignorieren  " ...
.

Gefällt mir

22. August um 11:35
In Antwort auf sarah.ma.

Diejenigen die du da irgendwo in Pornos sehen kannst kommen doch sowieso nur schwierig weil die da kaum noch etwas so richtig err oder anregt. Das ist für die ja Arbeit sozusagen.

Ich bin sicher das meine Partner auch alle wesentlich schneller ( oder vielleicht auch gar nicht ) gekommen wären wenn da eine Kamera aufgestellt wäre.
Das ist einfach der zusätzliche Teil Erregung wenn es schneller geht und ein gewisser Stressfaktor wenn es " ewig " dauert, weil man(n) sich beobachtet fühlt und sich die ganze Zeit fragt wie das wohl als Bild ankommt oder aussieht. Jedenfalls würde es mir so gehen.  Und auch ich hätte eine gewisse Veränderung in meiner erregungskurve wenn da eine Kamera alles aufnimmt. 
Die wenigsten nichtprofessionellen können da den Kopf ausscvhalten und die Kamera einfach  "  wegignorieren  " ...
.

Sarah, uih, das ist ein Missverständnis - ich habe weder die Lust, noch den Anspruch, mich bzw. uns mit professionellen Pornodarstellern zu vergleichen. Sowas kickt mich auch überhaupt nicht, es geht wie gesagt rein um unseren Eigengebrauch Und eben insoweit um den Vergleich mit wie auch immer veröffentlichten Amateurfilmen

Gefällt mir

22. August um 11:39
In Antwort auf jovana_20823702

Sarah, uih, das ist ein Missverständnis - ich habe weder die Lust, noch den Anspruch, mich bzw. uns mit professionellen Pornodarstellern zu vergleichen. Sowas kickt mich auch überhaupt nicht, es geht wie gesagt rein um unseren Eigengebrauch Und eben insoweit um den Vergleich mit wie auch immer veröffentlichten Amateurfilmen

Richtig. Da  hast du mich offensichtlich falsch verstanden. ich habe dich oder euch mit keinem Wort mit der Pornobranche verglichen sondern das als möglichen Grund angesehen warum manche vor einer Cam so extrem erregt sind, andere womöglich überhaupt nicht in " Rage " kommen .. Das ist ein kleiner Unterschied zu dem was du verstanden zu haben scheinst. 

Gefällt mir

22. August um 11:43
In Antwort auf sarah.ma.

Richtig. Da  hast du mich offensichtlich falsch verstanden. ich habe dich oder euch mit keinem Wort mit der Pornobranche verglichen sondern das als möglichen Grund angesehen warum manche vor einer Cam so extrem erregt sind, andere womöglich überhaupt nicht in " Rage " kommen .. Das ist ein kleiner Unterschied zu dem was du verstanden zu haben scheinst. 

Nein, das ist schon klar. Aber da agieren ganz andere Personen (die möglicherweise ganz andere "Fähigkeiten" haben) in einem ganz anderem Rahmen. Bei uns ist das nicht so - wir beide tun nichts anderes als sonst auch, nur dass noch ein iPhone nebenher aufzeichnet. Und trotzdem ist vieles ganz anders

Gefällt mir

22. August um 11:45
In Antwort auf jovana_20823702

Nein, das ist schon klar. Aber da agieren ganz andere Personen (die möglicherweise ganz andere "Fähigkeiten" haben) in einem ganz anderem Rahmen. Bei uns ist das nicht so - wir beide tun nichts anderes als sonst auch, nur dass noch ein iPhone nebenher aufzeichnet. Und trotzdem ist vieles ganz anders

Ok, schon wieder scheinst du mich nicht zu verstehen, denn genau das habe ich eigentlich ausdrücken wollen.

Es lebe Gofeminin mit seinen Millionen Missverständnissen pro Tag. 

.

1 LikesGefällt mir

22. August um 20:52

ich weiss nicht, ob es wirklich die aufregung ist, die sie schneller kommen lässt.... ich meine, du kennst deine männer am besten, also wirst du schon wissen, wie sie so sind im bett. ich hab mich auch schon öfter beim sex filmen lassen. meistens kommt es ja vom mann aus, aber ganz ehrlich: in einer beziehung ist das teilweise gar nichts so besonderes mehr und manchmal schaltet man ja trotz kamera mit dem kopf komplett ab beim sex und denkt gar nicht mehr daran, dass man sich filmt, deswegen hatte ich auch schon öfter völlig "normalen" sex, obwohl eine kamera lief. und zwar was länge, stellungen etc, einfach alles betrifft. vor allem so ab dem dritten oder vierten mal ist nichts besonderes mehr dabei für mich...
aber kann gut sein, dass es bei deinen männern anders war

Gefällt mir