Home / Forum / Sex & Verhütung / Pornovideokassetten in Videothek - Sind nachgestellte Vergewaltigungen legal ?

Pornovideokassetten in Videothek - Sind nachgestellte Vergewaltigungen legal ?

22. März 2004 um 19:11



Neulich in der Videothek:

Jetzt auch gefakte aber real wirkende hardcore (!!!!)VergewaltigungsVideos erlaubt

Wer kennt sich mit den Gesetzen aus ?


ratloser

blumfeld

Mehr lesen

23. März 2004 um 8:19

Na,schönen gruss
von den frauen die sowas schon mal erlebt haben!Gesetzeslage hin oder her!Wie sowas auf die frauen wirkt!?Irgendwie......ich weiss auch nicht!Es soll wirklich menschen geben die darauf stehen!Sowas findet man sogar im internet,da kommt mir echt die galle hoch!
Warum ist es im heutigen zeitalter nicht möglich das internet soweit unter kontrolle zu haben!
Aber zu deiner frage,die kann ich dir leider nicht beantworten!
Musste das nur dazu loswerden!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2004 um 8:25
In Antwort auf shanta_12445188

Na,schönen gruss
von den frauen die sowas schon mal erlebt haben!Gesetzeslage hin oder her!Wie sowas auf die frauen wirkt!?Irgendwie......ich weiss auch nicht!Es soll wirklich menschen geben die darauf stehen!Sowas findet man sogar im internet,da kommt mir echt die galle hoch!
Warum ist es im heutigen zeitalter nicht möglich das internet soweit unter kontrolle zu haben!
Aber zu deiner frage,die kann ich dir leider nicht beantworten!
Musste das nur dazu loswerden!


Im Internet gibt es doch
noch viel schlimmere Sachen... Ich befürchte, da sind einfache Vergewaltigungs-Pornos noch harmlos. Und was echt kraß ist, daß es ja scheinbar legal ist, solche Fiilme zu verleihen, ich denke, die Videotheken kennen sich damit ganz gut aus. Wenn ich mir das dann bildlich vorstelle, könnte ich kotzen. Eigentlich müßte man die Männer, die sich sowas ausborgen, zur Rechenschaft ziehen. Wer garantiert denn, daß sie nicht soviel gefallen daran finden, und das gesehene selber ausprobieren wollen?
Nachdenkliche und ziemlich entsetzte Grüße von Krilli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2004 um 18:59

Also...
ihr habt ja alle vollkommen Recht. Nur was krillkrebs sagt scheint mir etwas extrem, denn wenn das so wäre, dass die Leute das tun, was sie im Fernsehen oder kino sehen, dann müssten alle Kriegsfilme abgeschafft werden, alle Kriegsspiele usw., und ihr könnt es euch villeicht nicht vorstellen, aber solche Dinge halten manche Leute sogar davon ab, so etwas zu tun. Denn das Verbotene ist doch meist das Interessante. Und dann würde der "illegale Handel" mit solchen verbotenen Dingen beginnen, und man hätte es gar nicht mehr unter Kontrolle.
In meiner Klasse arbeitet einer in einer Videothek und der erzählt mir was für eklige Videos verliehen werden, wie z.B. alte Omas die angepinkelt werden, usw..
Und dann hab ich sogar in einem Beitrag gelesen (ich weiß nicht ob er hier drin stand), da hat eine junge Frau gefragt ob sie krank sei, da sie sich bei der Selbstbefriedigung vergewaltigungsszenen vorstellt und dass sie das auf keinen Fall gern im reellen Leben erleben würde, aber dass es sie halt erregt.
Im Großen und GAnzen glaube ich einfach dass die meisten Leute irgendwelche "krankhaften Fantasien" haben, und geben es nicht zu. Aber Fantasie bedeutet nicht unbedingt dass man es auch tut. Ich stell mir auch manchmal vor meinen Lehrer zu erschlagen, aber ich würds nie tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2004 um 21:57
In Antwort auf svana_12867488

Im Internet gibt es doch
noch viel schlimmere Sachen... Ich befürchte, da sind einfache Vergewaltigungs-Pornos noch harmlos. Und was echt kraß ist, daß es ja scheinbar legal ist, solche Fiilme zu verleihen, ich denke, die Videotheken kennen sich damit ganz gut aus. Wenn ich mir das dann bildlich vorstelle, könnte ich kotzen. Eigentlich müßte man die Männer, die sich sowas ausborgen, zur Rechenschaft ziehen. Wer garantiert denn, daß sie nicht soviel gefallen daran finden, und das gesehene selber ausprobieren wollen?
Nachdenkliche und ziemlich entsetzte Grüße von Krilli

:-0

Hab in der Suchmaschine auch kein BehördenAmt angegeben gefunden, wo man sowas melden kann.

Gibt es für und gegen sowas keine Internet-Polizei ?

Sowas, sowas... .


Ich weiss nur, Bayern hat eine Kontakt-email-Adresse für Hinweise zu illegalen Sex-web-Seiten im Internet.

Kopf-schüttelnd

Blumfeld

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper