Home / Forum / Sex & Verhütung / Pornoseitensüchtig

Pornoseitensüchtig

31. Mai 2005 um 15:21

Sollte ich mir Sorgen machen?!? Und das ist nicht ironisch gemeint.
Ich habe immer wieder Phasen (diese dauern unterschiedlich, bis zu 4 oder mehr Wochen) da renne ich förmlich von der Arbeit nach Hause, um noch Zeit zu finden, Pornoseiten anzuschauen -auch Pornofilme) BEVOR mein Freund nach Hause kommt.
Er weiss zwar, dass ich öfters schaue, aber nicht wie extrem.
Ich suche auch dann nach immer härteren Sachen, masturbiere auch fast täglich, obwohl wir ein ausgefülltes (auch fast täglich) Sexleben haben.
Dies war auch bei meinem vorherigen langjährigen Partner schon so. Ich bekomme das nicht in den Griff.

Mehr lesen

31. Mai 2005 um 16:34

Warum machst Du Dir sorgen?
Du bist sexuell sehr aktiv - dies kommt von Zeit zu Zeit und ist nach meinem persönlichem Verständis ganz normal!
Mich würde interessieren, was Dir genau den Kick gibt?
Ich maturbiere auch fast täglich beim betrachten von phornographischem Material (meist im Internet).
Und ich muß ganz ehrlich gestehen, ich hol mir das, was mich eigentlich wirklich völlig geil macht, und würde mir dies auch in einer Partnerschaft (in der ich z. Z. auch bin...)wünschen, nur leider scheint es nicht der richtige "Deckel" auf's "Töpfchen" zu sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2005 um 23:18

Fände ich toll...
... so eine Freundin zu haben, ehrlich. Obwohl ich auch ein bißchen Angst hätte, "ihr nicht zu genügen", das muß ich zugeben, aber dein Verhalten träfe sich mit meinen Wünschen und Sehnsüchten. Gerade daß es eine Art von "Sucht" ist, etwas Unkontrollierbares: In meinen Augen würde dich das eher menschlich und liebenswert machen, ich fände dich wahrscheinlich "süß" für so was (gar nicht abwertend gemeint), wenn ich dein Freund wäre und davon wüßte. Ich hätte eher das Gefühl, daß auch ich mich so zeigen kann, wie ich möchte. Und es würde mich antörnen.

Was sagt er eigentlich zu deinem "Problem"? Was genau reizt dich denn, dich so zu verhalten? Findest du es prickelnder, wenn er es nicht genau weß, was du machst? Stellst du dir dabei vor, er ertappt dich, macht es Spaß, es sich vorzustellen? Oder spielt er gar keine Rolle dabei? Wie ging es deinem früheren Partner damit?

LG S.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2005 um 9:29

Wo liegt das Problem?
Mache mal eine Selbstanalyse und frage dich, weshalb du so gierig darauf bist. Dazu gibt es sicherlich mehrere Antworten. Erstes bist du mal visuell veranlagt. Du magst dich "durch Schauen" aufgeilen. Eigentlich nichts schlimmes, das tun viele. Du masturbierst oft und gerne. Auch das ist völlig normal, auch wenn man in einer Beziehung lebt. Dagegen suchst du auf den Pornoseiten "härtere Sachen", Dinge, die deine Fantasie besonders anregen. Es handelt sich dabei wahrscheinlich um sexuelle Wunschvorstellungen, die bei dir zur Zeit unerfüllt bleiben. Vielleicht hast du auch Angst oder Hemmungen dazu zu stehen, dass du eben eine "andere Art" von Sex haben möchtest, als die, die du zur Zeit erlebst. Daher geilst du dich schnell ALLEINE auf, BEVOR dein Freund nach Hause kommst und machst es dir selber, um diese "versteckten" sexuellen Lüste zu befriedigen. Dein Freund hat wohl nicht die gleichen Neigungen und somit schleppst du dein Geheimnnis alleine mit dir rum. Daher kommt diese sexuelle Sucht, die du stressartig selbst befriedigst, BEVOR er heim kommt.

Ausserdem hast du das gleiche bei deinem vorherigen Partner erlebt. Es scheint also so, dass diese Neigung fest in dir verankert ist. Es gibt da nur eine Lösung, du musst dieses Problem mit deinem Freund ausdiskutieren. Er weiss ja, dass du mal öfters schaust und scheint das ja zu akzeptieren. Es ist aber belastend für die Beziehung, wenn du ihm nur die Hälfte erklärst und er erst nach Monaten die Wahrheit erfährt. Wenn dich diese Situation allzu sehr belastet und du keinen Dialog mit deinem Freund darüber findest, scheint mir nur der Weg zum Psychologen die einzig richtige Lösung zu sein. Alleine kriegst du das wohl nicht in den Griff.
Viel Glück dabei.
LG
Sabine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2005 um 12:59

Hm...
habe nun Eure Antworten gelesen und auf mich wirken lassen.
Erkenne mich schon wieder in einigen Aussagen. Mein Freund genügt mir in meinen sex. Ansprüchen; das kann ich mit gutem Gewissen sagen.
Er selbst fragt sich aber schon mal ab und zu, ob er mir genügt, was ja verständlich ist.

Ich denke, dass der gewisse Kick dabei wirklich das heimliche ist; dass ich mir nachher das Gesehene oder ausgeführte bei 'Aktion' mit ihm in meinem Geiste wieder zurückhole.

Gewisse Fantasien möchte ich nicht mal real ausleben, da kommt mir meine Eifersucht dazwischen ... er und ich und noch ne Frau z.B.

Bin ich schon devot, wenn es ab und zu 'fester oder gröber' sein darf? -und auch bekomme-? Da muss ich nochmal darüber nachdenken.

Ich hatte ihm einmal so die Seiten gezeigt, die ICH anschaue, er war etwas 'von den Socken', dass es viel mit Frauen, fisting, vegi, bdsm (aus Neugier)waren.
Es kommt sogar vor, dass ich einen kick habe, nachts neben ihm zu masturbieren, obwohl wir vorher.. naja



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2005 um 13:26
In Antwort auf tomke_12518961

Hm...
habe nun Eure Antworten gelesen und auf mich wirken lassen.
Erkenne mich schon wieder in einigen Aussagen. Mein Freund genügt mir in meinen sex. Ansprüchen; das kann ich mit gutem Gewissen sagen.
Er selbst fragt sich aber schon mal ab und zu, ob er mir genügt, was ja verständlich ist.

Ich denke, dass der gewisse Kick dabei wirklich das heimliche ist; dass ich mir nachher das Gesehene oder ausgeführte bei 'Aktion' mit ihm in meinem Geiste wieder zurückhole.

Gewisse Fantasien möchte ich nicht mal real ausleben, da kommt mir meine Eifersucht dazwischen ... er und ich und noch ne Frau z.B.

Bin ich schon devot, wenn es ab und zu 'fester oder gröber' sein darf? -und auch bekomme-? Da muss ich nochmal darüber nachdenken.

Ich hatte ihm einmal so die Seiten gezeigt, die ICH anschaue, er war etwas 'von den Socken', dass es viel mit Frauen, fisting, vegi, bdsm (aus Neugier)waren.
Es kommt sogar vor, dass ich einen kick habe, nachts neben ihm zu masturbieren, obwohl wir vorher.. naja



Danke Sabine
für Deine ausführl. 'Diagnose'
Da es sich nun seit vielen Jahren nicht verändert hat, auch mit einem anderen Partner, ich einfach gerne schaue (nur schaue, denn ich kann mir nicht vorstellen -sorry für diese deutl. Ausführung- mir auf einmal 2 Gurken reinzuschieben).

Ich weiß eben nicht, wo ich ansetzen soll.
Wir schauen ja auch zusammen.
Aber in diesem Moment des alleine-Schauens spielt ER keine Rolle für mich.

Gerade bin ich in einer Phase, die mir eben etwas Angst macht... weil es nie genug ist. Immer mehr, immer ungewöhnlicher, immer zeitlich länger.... wenn er nicht heimkommen würde, würde ich die Zeit total vergessen.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2005 um 13:41
In Antwort auf tomke_12518961

Danke Sabine
für Deine ausführl. 'Diagnose'
Da es sich nun seit vielen Jahren nicht verändert hat, auch mit einem anderen Partner, ich einfach gerne schaue (nur schaue, denn ich kann mir nicht vorstellen -sorry für diese deutl. Ausführung- mir auf einmal 2 Gurken reinzuschieben).

Ich weiß eben nicht, wo ich ansetzen soll.
Wir schauen ja auch zusammen.
Aber in diesem Moment des alleine-Schauens spielt ER keine Rolle für mich.

Gerade bin ich in einer Phase, die mir eben etwas Angst macht... weil es nie genug ist. Immer mehr, immer ungewöhnlicher, immer zeitlich länger.... wenn er nicht heimkommen würde, würde ich die Zeit total vergessen.



Aah und noch etwas,
wenn ich tatsächlich manche Phantasien bzw. Bilder/Aktionen umsetzen würde (siehe unbefriedigende Wünsche), würde ich echt Bedenken haben, ob man nicht 'abrutscht'. Nein, alles muss nicht sein.
Wenn ich angemacht werde, bei bdsm, aufgepumpte, abgebundene Körperteile - das sollte wohl nicht realisiert werden. Sage ich mir.

Es geht einfach um das unkontrollierte Schauen.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2005 um 16:17
In Antwort auf tomke_12518961

Aah und noch etwas,
wenn ich tatsächlich manche Phantasien bzw. Bilder/Aktionen umsetzen würde (siehe unbefriedigende Wünsche), würde ich echt Bedenken haben, ob man nicht 'abrutscht'. Nein, alles muss nicht sein.
Wenn ich angemacht werde, bei bdsm, aufgepumpte, abgebundene Körperteile - das sollte wohl nicht realisiert werden. Sage ich mir.

Es geht einfach um das unkontrollierte Schauen.....

Genau ...
... das UNKONTROLLIERBARE scheint mit hier das richtige Wort zu sein. Dies bestätigt meine Meinung, dass diese Lust, die du gerade durchs anschauen von doch eher ausgewöhnlichen Sexpratiken bekommst, aus deinem tiefen Innern kommt. Krankhafte Gier und richtige Sucht kann man nicht kontrollieren, daher meinen Rat dich fachlich betreuen zu lassen.
Dich machen BDSM, aufgepumpte, Finsting, abgebundene Körperteile geil, obschon du sie selbst nicht realisieren möchtest. Dazu kommen Angstgefühle in dir auf und während du mit deinem Freund Sex hast, lässt du diese "abartigen" Bilder in deinem Kopf ans "Aufgeile" passieren. Irgendwie ist das ja schon recht pervers und fiktives Fremdgehen. Wenn dein Freund wirklich so weiss, wie du es hier in deinen 2 letzten Nachrichten geschildert hast, verstehe ich nicht, dass er bei dir bleibt. Weiss er es nicht, dann wird er es trotzdem einmal erfahren und eure Beziehung ist futsch. Mach was aus dir, zumindest hast du ja über das Ganze nachgedacht. Du musst was ändern und lass dir helfen.
LG
Sabine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2005 um 16:58
In Antwort auf sabine2311

Genau ...
... das UNKONTROLLIERBARE scheint mit hier das richtige Wort zu sein. Dies bestätigt meine Meinung, dass diese Lust, die du gerade durchs anschauen von doch eher ausgewöhnlichen Sexpratiken bekommst, aus deinem tiefen Innern kommt. Krankhafte Gier und richtige Sucht kann man nicht kontrollieren, daher meinen Rat dich fachlich betreuen zu lassen.
Dich machen BDSM, aufgepumpte, Finsting, abgebundene Körperteile geil, obschon du sie selbst nicht realisieren möchtest. Dazu kommen Angstgefühle in dir auf und während du mit deinem Freund Sex hast, lässt du diese "abartigen" Bilder in deinem Kopf ans "Aufgeile" passieren. Irgendwie ist das ja schon recht pervers und fiktives Fremdgehen. Wenn dein Freund wirklich so weiss, wie du es hier in deinen 2 letzten Nachrichten geschildert hast, verstehe ich nicht, dass er bei dir bleibt. Weiss er es nicht, dann wird er es trotzdem einmal erfahren und eure Beziehung ist futsch. Mach was aus dir, zumindest hast du ja über das Ganze nachgedacht. Du musst was ändern und lass dir helfen.
LG
Sabine

Huh,
jessas, so extrem erlebe/empfinde ich es aber nicht, wie Du es hier schilderst, Sabine.
Klar, sind solche Bilder nicht gerade 'normal', aber vielleicht ist es ja das unvorstellbare, das, was man selbst nie ausführen möchte.....

Aber als Fremdgehen sehe ich es sicher nicht, wenn ich beim/vor dem Sex meine Phantasie spielen lassen.

Dieses Denken zeigt mir eher, dass da jemand nicht ganz frei ist.... sorry aber Gedanken sind immer noch frei und MEIN Eigentum.

Ich habe keine Angstgefühle (durch evtl. vorhandene Bilder in meinem Kopf) beim Sex mit meinem Freund, das hast Du irgendwie falsch interpretiert.

Ich sage eher, wer glaubt, dass der andere beim Sex IMMER NUR an seinen Partner denkt, täuscht sich gewaltig....

Im Gegenteil, ich hatte/habe immer ein sehr offenes Sex-Leben und auch über Phantasien mit meinem Partner gesprochen; auch wenn diese schockiert waren, dass ich z.T. an Frauen dachte.
Ich vermute, dass Männer aus Rücksicht nicht zugeben, was sich in ihren Köpfen abspielt während des Sex (auch auf direkte Nachfrage der Frauen).
Aber das ist wieder ein anderes Thema.

Ich sehe schon, dass ich etwas tun muss gegen dieses zwanghafte Porno-Gucken; aber krankhaft, nein, so empfinde ich mich nicht.

Und aus Deinen genannten (sexuellen) Gründen ist mir noch nie eine Partnerschaft zerbrochen (ich hatte 3 mit im Durchschnitt 10 Jahren Dauer)!

LG Maya

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2005 um 17:30

Beneidenswert
Wer hat nicht gerne eine gierige Frau zuhause? Die meisten Männer würden viel darum geben, wenn ihre Frau eine derartige kräftige Libido hätte und etwas für sie abfiele. Sei froh, dass Du das nicht "in den Griff kriegst", das bist nämlich Du. Genieß' es!
leicht neidisch:
al

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2005 um 21:21

Hab ich im netz gefunden
Süchtig nach Pornographie

Eine Studentin spricht über ihre Pornographiesucht.

Ich bin heute 18, von unabhängiger Natur und eine eher scheue Person. Schon mein ganzes Leben bin ich zur Kirche gegangen. Als mich ein neu gebildetes Anbetungsteam einlud, in ihrer Band Schlagzeug zu spielen, fand ich endlich auch meinen Platz in der Kirche. Mein Leben schien einigermassen in Ordnung, doch innerlich fühlte ich mich leer.

Später, an der Highschool, wuchs meine Leere. Meine Neugier, etwas zu finden- irgendetwas, das mich ganz befriedigen würde, nahm ständig zu. Zuerst wandte ich mich kleineren Dingen zu: Ich stahl Zigaretten von meinem Onkel. Aber das war nicht stark genug, um mich abzulenken und diese Leere in mir zu füllen. Ich gab nicht so leicht auf. Dann sagte ich mir: Ich bin Jennifer, hart wie Stahl, und werde bekommen, was ich will!

Der Weg zur Sucht
Als Computerfreak hatte ich Zugang zu vielen Dingen, von denen durchschnittliche Computerbenutzer keine Ahnung haben. So fand ich schliesslich im Internet, was ich suchte: Pornographie.

Bevor es mir richtig bewusst war, war ich auch schon süchtig. Diese Sucht war kein Ersatz für Sex in meinem Leben... In der Tat war ich Jungfrau und bin es noch immer. Pornographie hatte einzig den Zweck, die Leere, die ich empfand, zu füllen. Wenn ich traurig war, oder wenn ich einen schlechten Tag hatte, konnte ich mich einfach in mein Zimmer zurückziehen, die Türen schliessen und mich wieder besser fühlen. Es kostete nichts und war harmlos. Niemand würde es je erfahren. Aber jedesmal, wenn ich ins Netz ging, konnten die Bilder meine Lust nur kurzfristig befriedigen. Wie eine Drogenabhängige strebte ich nach immer härteren Quellen der Befriedigung. Die Spirale drehte sich immer schneller und steiler abwärts, bis Gott eingriff.

Ich weiss nicht mehr genau wann, warum oder wie es geschah, aber eines Tages wurde mir plötzlich klar, wie verkorkst mein Leben eigentlich war. Mein Vater hatte früher geraucht und hatte einen kalten Entzug durchgemacht. Er nahm keine Pflaster, versuchte es erst gar nicht, das Rauchen langsam zu reduzieren. Er hörte einfach auf zu rauchen. Ich wusste, dass ich es ebenso tun musste. Ich löschte ALLES von meinem Computer: Alle Websites, alle Videos, alle Passwörter, einfach alles, was mich zurück auf den Weg bringen konnte. Harmlose Neugier hatte sich so einfach in Sucht umgewandelt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2005 um 13:50
In Antwort auf tomke_12518961

Huh,
jessas, so extrem erlebe/empfinde ich es aber nicht, wie Du es hier schilderst, Sabine.
Klar, sind solche Bilder nicht gerade 'normal', aber vielleicht ist es ja das unvorstellbare, das, was man selbst nie ausführen möchte.....

Aber als Fremdgehen sehe ich es sicher nicht, wenn ich beim/vor dem Sex meine Phantasie spielen lassen.

Dieses Denken zeigt mir eher, dass da jemand nicht ganz frei ist.... sorry aber Gedanken sind immer noch frei und MEIN Eigentum.

Ich habe keine Angstgefühle (durch evtl. vorhandene Bilder in meinem Kopf) beim Sex mit meinem Freund, das hast Du irgendwie falsch interpretiert.

Ich sage eher, wer glaubt, dass der andere beim Sex IMMER NUR an seinen Partner denkt, täuscht sich gewaltig....

Im Gegenteil, ich hatte/habe immer ein sehr offenes Sex-Leben und auch über Phantasien mit meinem Partner gesprochen; auch wenn diese schockiert waren, dass ich z.T. an Frauen dachte.
Ich vermute, dass Männer aus Rücksicht nicht zugeben, was sich in ihren Köpfen abspielt während des Sex (auch auf direkte Nachfrage der Frauen).
Aber das ist wieder ein anderes Thema.

Ich sehe schon, dass ich etwas tun muss gegen dieses zwanghafte Porno-Gucken; aber krankhaft, nein, so empfinde ich mich nicht.

Und aus Deinen genannten (sexuellen) Gründen ist mir noch nie eine Partnerschaft zerbrochen (ich hatte 3 mit im Durchschnitt 10 Jahren Dauer)!

LG Maya

Liebe Leute!
Danke für Eure mails - ich bin an einem link- bzw. Bilderaustausch grundsätzlich nicht interessiert, trotzdem danke Euch.
Will ja weniger gucken und nicht mehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2005 um 16:28

Stand der Dinge?
Hallo Maya, wie ist der Stand der Dinge? Gier nach Pornos besiegt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2005 um 16:39

Sex - Süchtig
was ist das ? wo liegt das problem ?
wen mich meine muschi juckt , dann mache ich es mir selber , oder suche mir einen ganzen kerl , der unten was zu bieten hat . wenn ich den ganzen tag einen drinn habe in mir , ist mir das auch egal .
ich danke jedes mal den Lieben Gott , daß bei mir alles funktioniert .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2005 um 18:26

Ich auch
Jetzt muss ich lachen - Scheiße - Das kenn ich!!!

Für mich ist SB ein 100%tig anderes Bedürfnis als Sex.

Wenn mann mich dabei "erwischen" würde, wäre die
Geilheit wohl dahin

Ich kann bei SB und danach so wunderbar entspannen...mhmm..

Schlimm finde ich es allerdings nicht - mal 6x am Tag,
dann wieder 2 Tage gar nicht - es ist nicht wirklich
eine Sucht - aber soooo g... !

(UND ICH HATTE WIRKLICH SCHON ATEMBERAUBEND HAMMERMÄSSIGEN
SEX UND TAT'S TROTZDEM )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2005 um 11:50

... endlich mal jemand der offen dazu steht ...
Hallo Zaubermäuschen

... aus deinem Beitrag strahlt Offenheit. Da gibst das wieder, wie auch ich es empfinde und erlebe. Finde ich gut!!
LG
Sabine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2012 um 22:31
In Antwort auf elisa1004

Sex - Süchtig
was ist das ? wo liegt das problem ?
wen mich meine muschi juckt , dann mache ich es mir selber , oder suche mir einen ganzen kerl , der unten was zu bieten hat . wenn ich den ganzen tag einen drinn habe in mir , ist mir das auch egal .
ich danke jedes mal den Lieben Gott , daß bei mir alles funktioniert .

Naja
wenn einem Sex so wir dir anscheinend nichts mit Gefühlen zutun hat, ist das Moralisch und etisch ja kein Ding. Aber wenn doch, und ich danke gott dafür das es noch so echte Frauen gibt, macht man soetwas halt nicht

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen