Home / Forum / Sex & Verhütung / Pornos in Beziehung

Pornos in Beziehung

18. April um 7:43

Hallo
Ich bin nun seit 2.5 Jahren mit meinem Freund zusammen. Nun sind wir vor knapp 3 Monaten zusammengezogen. Ich wusste schon vorher, dass er ab und zu Pornos schaut. Nun, da wir aber zusammen wohnen, hat es mich angefangen zu stören. Mein Selbstwertgefühlt ist leider nicht gerade das Beste...
Es hat sich so entwickelt, dass es immer wenn ich mal weg war am Abend Pornos geschaut hat. Ich habe das dann angesprochen. Wir haben uns geeinigt, dass er es nur noch einmal in der Woche macht und nicht mehr sobald ich zur Tür raus bin.
Trotzdem verletzt es mich nun total. Es verletzt mich, dass er sich im Internet an anderen Frauen aufgeilt. Auch wenn er sagt, die Pornos stehen in keiner Verbindung zu mir, verletzt es mich. Die Vorstellung, dass er sich an anderen Frauen aufgeilt geht für mich gar nicht. Ich weiss nicht, warum es mich so sehr verletzt aber das tut es und ich weiss nicht, wie ich damit umgehen soll.
Er kann sich nicht vorstellen, mit den Pornos aufzuhören. Für ihn gehört das zu seiner Privatsphäre.
Ich möchte ihm dies eigentlich auch nicht wegnehmen. Ich kann aber mit meinen Gefühlen nicht umgehen und habe seit zwei Tagen wirklich eine Dauer-Schlechte Laune weil ich mich so verletzt fühle.
Nun weiss ich wirklich nicht mehr was ich tun soll. Die Beziehung aufzugeben ist zu schade deswegen. Ich weiss auch, dass viele Männer Pornos schauen.
Ich habe mit ihm auch schon oft und lange darüber geredet. Das hilft mir aber an diesem Punkt nun auch nicht mehr weiter.

Habt ihr einen Ratschlag oder ähnliche Erfahrungen?

Liebe Grüsse

Nala

Top 3 Antworten

24. April um 12:38
In Antwort auf nala20

Mich stört es trotzdem, dass dort andere Frauen sind. Die findet er ja trotzdem heiss. Habe ihn auch danach gefragt. Seine Antwort war, dass die meisten eh nicht besser aussehen als ich. Und der Rest? Er meinte, es gäbe halt schon Frauen wo er dann denkt, wow die hat einen super Körper.
Das verletzt mich... 
Ich hatte immer das Gefühl, dass ich alles für ihn bin. Seit der Diskussion um Pornos habe ich dieses Gefühl nicht mehr, und das zieht mich und mein  Selbstwert runter.

Mädel...

für JEDE von uns gilt:
- es gibt Frauen, die sind schöner als wir
- es gibt Frauen, die haben mehr Geld als wir.
- es gibt Frauen, die sind intelligenter, erfolgreicher, ... als wir.

Gilt im Übrigen auch für Deinen Partner.
Es gibt SELBSTVERSTÄNDLICH auch Männer, die besser aussehen als Dein Partner.
Es gibt selbstverständlich auch Männer, die intelligenter, reicher, erfolgreicher,  ... was auch immer ... sind als Dein Partner - NA UND?

8 LikesGefällt mir

18. April um 8:39

Das dich das derart verletzt, ist leider nur DEIN Problem. Nur du kannst das ändern.
Du weisst ja sogar woran es liegt, also mach was dagegen. 
Dein Freund hat auch absolut Recht was seine Privatsphäre angeht.
Ich glaube, du stellst dir das mit den Pornos viiiiel zu schlimm vor.... frag deinen Freund mal nachdem du weisst, das er sich einen angeschaut hat, ob er noch weis wie die Darstellerin ausgesehen hat.  Du wirst merken, dass es dabei gar nicht um die Frauen selbst geht, sondern um den Akt an sich. Der geilt ihn auf, nicht irgendwelche fremden Frauen im Netz.

Wovor hast du Angst?

7 LikesGefällt mir

19. April um 13:16
In Antwort auf nala20

Ich suche nicht krankhaft danach. Ich habe das Problem angesprochen und wir haben einige Male darüber gesprochen. Daher weiss ich auch, dass er es gemacht hat, sobald ich zur Tür raus war. 
Ich habe mich dann noch gefragt, wieso er das dann macht, wo ich ihn dann gebeten habe, heute auf mich zu warten.
Sind die Pornos spannender als ich?

Die Anschuldigungen könnt ihr euch sparen. Ich versuche mir hilfe zu holen um ihn besser verstehen zu können. Es macht keinen Spass, wenn man sich wegen so etwas verletzt fühlt. Kann man Gefühle so einfach kontrollieren? 

Ich tue mein Bestes um mit der Situation klar zu kommen um ihm seine Freiheit zu lassen. Also spart euch die Anschuldigungen.

Pornos sind nicht spannender, sie sind schlicht einfacher.

Wenn man Hunger hat, kocht man sich nicht jedes Mal ein 3-Gänge-Menü, man nimmt manchmal einfach nur eine Scheibe Brot. Die ist ganz bestimmt nicht leckerer als ein toller Braten mit feiner Sauce und Klößchen und Gemüse - aber der Hunger ist in 1.5min weg.

Sex mit dem Partner in der 1,5min - Version hingegen kommt eher selten gut an. DAS ist der hauptsächliche Unterschied.

6 LikesGefällt mir

18. April um 8:39

Das dich das derart verletzt, ist leider nur DEIN Problem. Nur du kannst das ändern.
Du weisst ja sogar woran es liegt, also mach was dagegen. 
Dein Freund hat auch absolut Recht was seine Privatsphäre angeht.
Ich glaube, du stellst dir das mit den Pornos viiiiel zu schlimm vor.... frag deinen Freund mal nachdem du weisst, das er sich einen angeschaut hat, ob er noch weis wie die Darstellerin ausgesehen hat.  Du wirst merken, dass es dabei gar nicht um die Frauen selbst geht, sondern um den Akt an sich. Der geilt ihn auf, nicht irgendwelche fremden Frauen im Netz.

Wovor hast du Angst?

7 LikesGefällt mir

18. April um 13:33

"... wenn ich mal weg war am Abend Pornos geschaut hat."
Wieso weisst du davon?

Stöberst du in der Browser History und auf seiner Festplatte?
Erzählt er dir davon und drängt dir die Info auf?
Oder erzählt er dir davon, wenn du ihn verhörst?

Wenn dich dieses Wissen stört, bitte ihn, bzw. fordere von ihm, es dir nicht zu erzählen, und frage selbst nicht danach.

1 LikesGefällt mir

18. April um 13:34
In Antwort auf rax

"... wenn ich mal weg war am Abend Pornos geschaut hat."
Wieso weisst du davon?

Stöberst du in der Browser History und auf seiner Festplatte?
Erzählt er dir davon und drängt dir die Info auf?
Oder erzählt er dir davon, wenn du ihn verhörst?

Wenn dich dieses Wissen stört, bitte ihn, bzw. fordere von ihm, es dir nicht zu erzählen, und frage selbst nicht danach.

Ja und vergessen: wenn er dich damit in Ruhe lässt, ist es wirklich seine Privatsphäre.

Gefällt mir

18. April um 14:04

GZSZ ich bitte Dich!! 

Gefällt mir

18. April um 14:12

Nunja es ist dein Problem. Du schreibst es ja selbst.

"Mein Selbstwertgefühlt ist leider nicht gerade das Beste..." [...] "Ich kann aber mit meinen Gefühlen nicht umgehen"

DU musst daran arbeiten. Es ist primär nicht sein Problem. Du machst es nur dazu.

Versuchen seinen Pornokonsum einzuschränken oder ihm diese gar zu verbieten ist absolut lächerlich und kindisch. Wo sind wir denn?

Auch das du ihn höchstwahrscheinlich nachspionierst, woher weißt du denn sonst wie oft und wann er Pornos schaut (?), ist eine extrem schlechte Voraussetzung für eine Beziehung und euer Zusammenleben im Allgemeinen.

 

2 LikesGefällt mir

18. April um 16:43
In Antwort auf rax

"... wenn ich mal weg war am Abend Pornos geschaut hat."
Wieso weisst du davon?

Stöberst du in der Browser History und auf seiner Festplatte?
Erzählt er dir davon und drängt dir die Info auf?
Oder erzählt er dir davon, wenn du ihn verhörst?

Wenn dich dieses Wissen stört, bitte ihn, bzw. fordere von ihm, es dir nicht zu erzählen, und frage selbst nicht danach.

Tja, sie gehört die Sorte Frauen, die krankhaft danach suchen, und sind dann gekränkt, wenn sie fündig geworden sind. 

Zu TE: Vereinbarungen, wie 1x Wöchentlich pornis zu schauen ist milde ausgedrückt, bekloppt. Er wird daean sich sowieso nicht halten. Höchstens sich besser schützen von dir. 

Fast jeder Mann und eine gehörige teil die Frauen schauen Pornos. Das war schon immer so und wird immer so bleiben. Wenn das nicht willst am besten bei enen katholischen Pfarrer versuchen.... Wobei das ist auch nicht gerade schlau bei den heutigen Vorkommnissen in die Kirche 😉 

1 LikesGefällt mir

18. April um 19:51
In Antwort auf yackyo

Tja, sie gehört die Sorte Frauen, die krankhaft danach suchen, und sind dann gekränkt, wenn sie fündig geworden sind. 

Zu TE: Vereinbarungen, wie 1x Wöchentlich pornis zu schauen ist milde ausgedrückt, bekloppt. Er wird daean sich sowieso nicht halten. Höchstens sich besser schützen von dir. 

Fast jeder Mann und eine gehörige teil die Frauen schauen Pornos. Das war schon immer so und wird immer so bleiben. Wenn das nicht willst am besten bei enen katholischen Pfarrer versuchen.... Wobei das ist auch nicht gerade schlau bei den heutigen Vorkommnissen in die Kirche 😉 

"...  die krankhaft danach suchen ..."

Nein, aus der Ferne so etwas als krankhaft bezeichnen, das würde ich nicht tun. Solche Versuche zu Ferndiagnosen sind einfach unseriös.

2 LikesGefällt mir

18. April um 19:58

Emily Blunt? Echt, die findest Du heiß?

Aber im Ernst, ich denke, die meisten Frauen können und / oder wollen nicht verstehen, dass sie selbst bei einem Liebesfilm oder Drama oder... emotional wesentlich tiefer dabei sind als ein Mann beim Porno schauen.

Gefällt mir

19. April um 6:56
In Antwort auf rax

"...  die krankhaft danach suchen ..."

Nein, aus der Ferne so etwas als krankhaft bezeichnen, das würde ich nicht tun. Solche Versuche zu Ferndiagnosen sind einfach unseriös.

Wirklich? Dann woher weißt du, wann er genau und wie oft das macht? Dass du sas wissen kannst musst du schon ziemlich viel Aufwand betreiben. Oder führt er ein Logbuch? 

Gefällt mir

19. April um 13:08

Ich suche nicht krankhaft danach. Ich habe das Problem angesprochen und wir haben einige Male darüber gesprochen. Daher weiss ich auch, dass er es gemacht hat, sobald ich zur Tür raus war. 
Ich habe mich dann noch gefragt, wieso er das dann macht, wo ich ihn dann gebeten habe, heute auf mich zu warten.
Sind die Pornos spannender als ich?

Die Anschuldigungen könnt ihr euch sparen. Ich versuche mir hilfe zu holen um ihn besser verstehen zu können. Es macht keinen Spass, wenn man sich wegen so etwas verletzt fühlt. Kann man Gefühle so einfach kontrollieren? 

Ich tue mein Bestes um mit der Situation klar zu kommen um ihm seine Freiheit zu lassen. Also spart euch die Anschuldigungen.

4 LikesGefällt mir

19. April um 13:16
In Antwort auf nala20

Ich suche nicht krankhaft danach. Ich habe das Problem angesprochen und wir haben einige Male darüber gesprochen. Daher weiss ich auch, dass er es gemacht hat, sobald ich zur Tür raus war. 
Ich habe mich dann noch gefragt, wieso er das dann macht, wo ich ihn dann gebeten habe, heute auf mich zu warten.
Sind die Pornos spannender als ich?

Die Anschuldigungen könnt ihr euch sparen. Ich versuche mir hilfe zu holen um ihn besser verstehen zu können. Es macht keinen Spass, wenn man sich wegen so etwas verletzt fühlt. Kann man Gefühle so einfach kontrollieren? 

Ich tue mein Bestes um mit der Situation klar zu kommen um ihm seine Freiheit zu lassen. Also spart euch die Anschuldigungen.

Pornos sind nicht spannender, sie sind schlicht einfacher.

Wenn man Hunger hat, kocht man sich nicht jedes Mal ein 3-Gänge-Menü, man nimmt manchmal einfach nur eine Scheibe Brot. Die ist ganz bestimmt nicht leckerer als ein toller Braten mit feiner Sauce und Klößchen und Gemüse - aber der Hunger ist in 1.5min weg.

Sex mit dem Partner in der 1,5min - Version hingegen kommt eher selten gut an. DAS ist der hauptsächliche Unterschied.

6 LikesGefällt mir

19. April um 16:00
In Antwort auf nala20

Hallo
Ich bin nun seit 2.5 Jahren mit meinem Freund zusammen. Nun sind wir vor knapp 3 Monaten zusammengezogen. Ich wusste schon vorher, dass er ab und zu Pornos schaut. Nun, da wir aber zusammen wohnen, hat es mich angefangen zu stören. Mein Selbstwertgefühlt ist leider nicht gerade das Beste...
Es hat sich so entwickelt, dass es immer wenn ich mal weg war am Abend Pornos geschaut hat. Ich habe das dann angesprochen. Wir haben uns geeinigt, dass er es nur noch einmal in der Woche macht und nicht mehr sobald ich zur Tür raus bin.
Trotzdem verletzt es mich nun total. Es verletzt mich, dass er sich im Internet an anderen Frauen aufgeilt. Auch wenn er sagt, die Pornos stehen in keiner Verbindung zu mir, verletzt es mich. Die Vorstellung, dass er sich an anderen Frauen aufgeilt geht für mich gar nicht. Ich weiss nicht, warum es mich so sehr verletzt aber das tut es und ich weiss nicht, wie ich damit umgehen soll.
Er kann sich nicht vorstellen, mit den Pornos aufzuhören. Für ihn gehört das zu seiner Privatsphäre.
Ich möchte ihm dies eigentlich auch nicht wegnehmen. Ich kann aber mit meinen Gefühlen nicht umgehen und habe seit zwei Tagen wirklich eine Dauer-Schlechte Laune weil ich mich so verletzt fühle.
Nun weiss ich wirklich nicht mehr was ich tun soll. Die Beziehung aufzugeben ist zu schade deswegen. Ich weiss auch, dass viele Männer Pornos schauen. 
Ich habe mit ihm auch schon oft und lange darüber geredet. Das hilft mir aber an diesem Punkt nun auch nicht mehr weiter.

Habt ihr einen Ratschlag oder ähnliche Erfahrungen?

Liebe Grüsse

Nala

Wir haben uns geeinigt, dass er es nur einmal in der Woche macht. Hehe, ne ihr habt euch darauf geeinigt, dass er jetzt wohl besser immer im inkognito Modus guckt.

3 LikesGefällt mir

19. April um 19:05

Wie läuft euer Sexleben generell? Du hast geschrieben, dass du ihn gebeten hast, auf dich bis zum Abend zu warten und er das nicht getan hat. Kommt das öfters vor, dass er die Pornos dir vorzieht? Dann wäre ich auch ganz schön sauer und verletzt.

2 LikesGefällt mir

19. April um 19:21
In Antwort auf smitee

Wir haben uns geeinigt, dass er es nur einmal in der Woche macht. Hehe, ne ihr habt euch darauf geeinigt, dass er jetzt wohl besser immer im inkognito Modus guckt.

Ich hab noch nie seinen Laptop durchforstet. Das würde ich auch nie tun. Wir reden darüber und er kann nun mal nicht glaubhaft lügen und sobald ich weiss dass er lügt kommt die Wahrheit am Schluss raus.
Ich hatte mit ihm nochmal eine Diskussion. Er hat gesagt er hat sich selbst informiert und hat eingesehen, dass es verletzend ist, wenn er es bei jeder Gelegenheit macht.

Gefällt mir

19. April um 19:23
In Antwort auf avarrassterne1

Pornos sind nicht spannender, sie sind schlicht einfacher.

Wenn man Hunger hat, kocht man sich nicht jedes Mal ein 3-Gänge-Menü, man nimmt manchmal einfach nur eine Scheibe Brot. Die ist ganz bestimmt nicht leckerer als ein toller Braten mit feiner Sauce und Klößchen und Gemüse - aber der Hunger ist in 1.5min weg.

Sex mit dem Partner in der 1,5min - Version hingegen kommt eher selten gut an. DAS ist der hauptsächliche Unterschied.

Naja wenn man Appetit hat ist das ja ok. Aber wenn man es einfach nur macht, weil man die Möglichkeit dazu hat finde ich es fragwürdig. Vor allem, wenn ich ihm gesagt habe er soll auf mich warte, was ja eine 100%tige Versprechung auf sex ist wenn ich nach Hause komme.
Er hat es aber eingesehen, dass es irgendwie unvernünftig ist, es zu machen sobald er die Chance darauf bekommt. Er hat auch gesagt, dass er sich im Internet informiert hat und über die Folgen von Pornokonsum für Beziehungen gelesen hat.

Gefällt mir

19. April um 19:28
In Antwort auf evalina93

Wie läuft euer Sexleben generell? Du hast geschrieben, dass du ihn gebeten hast, auf dich bis zum Abend zu warten und er das nicht getan hat. Kommt das öfters vor, dass er die Pornos dir vorzieht? Dann wäre ich auch ganz schön sauer und verletzt.

Unser Sexleben ist super. Ich bin auch zu seeehr vielem bereit, gehe auf ihn ein und er auf mich. Wir sind oder vor allem auch ich experimentierfreudig. Er hat auch gesagt, dass ich ihn sogar fordere und er nichts an unserem Sexleben auszusetzen hat.
Er hatte das so fest in seinem Kopf, dass er es bei jeder Möglichkeit tun muss. Er sagt jetzt, dass er mich verstehe und von nun an warten wird wenn ich es sage. Er hat auch gesagt, dass er allgemein weniger machen wird und ich nicht das gefühl haben muss, dass er es macht sobald ich zur tür raus bin.
Das kam nun ein paar mal vor und so entstand auch die Diskussion um Pornos. Ich denke es hat damit zu tun, dass er die Möglichkeit weniger hat, weil wir halt zusammenwohnen jetzt und ich meistens früher oder mehr zu Hause bin als er.
Ich bin Studentin und er arbeitet 100%.

Gefällt mir

19. April um 19:46
In Antwort auf nala20

Naja wenn man Appetit hat ist das ja ok. Aber wenn man es einfach nur macht, weil man die Möglichkeit dazu hat finde ich es fragwürdig. Vor allem, wenn ich ihm gesagt habe er soll auf mich warte, was ja eine 100%tige Versprechung auf sex ist wenn ich nach Hause komme.
Er hat es aber eingesehen, dass es irgendwie unvernünftig ist, es zu machen sobald er die Chance darauf bekommt. Er hat auch gesagt, dass er sich im Internet informiert hat und über die Folgen von Pornokonsum für Beziehungen gelesen hat.

nun, wenn man genau weiß, dass man etwas (also unabhängig vom Thema, ganz allgemein) nur zu bestimmten Gelegenheiten bekommen kann, dann neigt man dazu, diese Gelegenheiten nach Möglichkeit immer mitzunehmen.

Im übrigen wüsste ich nicht, was Pornokonsum meiner Beziehung geschadet haben soll. Weder meiner noch der von meinem Mann ^^

2 LikesGefällt mir

19. April um 23:03
In Antwort auf nala20

Hallo
Ich bin nun seit 2.5 Jahren mit meinem Freund zusammen. Nun sind wir vor knapp 3 Monaten zusammengezogen. Ich wusste schon vorher, dass er ab und zu Pornos schaut. Nun, da wir aber zusammen wohnen, hat es mich angefangen zu stören. Mein Selbstwertgefühlt ist leider nicht gerade das Beste...
Es hat sich so entwickelt, dass es immer wenn ich mal weg war am Abend Pornos geschaut hat. Ich habe das dann angesprochen. Wir haben uns geeinigt, dass er es nur noch einmal in der Woche macht und nicht mehr sobald ich zur Tür raus bin.
Trotzdem verletzt es mich nun total. Es verletzt mich, dass er sich im Internet an anderen Frauen aufgeilt. Auch wenn er sagt, die Pornos stehen in keiner Verbindung zu mir, verletzt es mich. Die Vorstellung, dass er sich an anderen Frauen aufgeilt geht für mich gar nicht. Ich weiss nicht, warum es mich so sehr verletzt aber das tut es und ich weiss nicht, wie ich damit umgehen soll.
Er kann sich nicht vorstellen, mit den Pornos aufzuhören. Für ihn gehört das zu seiner Privatsphäre.
Ich möchte ihm dies eigentlich auch nicht wegnehmen. Ich kann aber mit meinen Gefühlen nicht umgehen und habe seit zwei Tagen wirklich eine Dauer-Schlechte Laune weil ich mich so verletzt fühle.
Nun weiss ich wirklich nicht mehr was ich tun soll. Die Beziehung aufzugeben ist zu schade deswegen. Ich weiss auch, dass viele Männer Pornos schauen. 
Ich habe mit ihm auch schon oft und lange darüber geredet. Das hilft mir aber an diesem Punkt nun auch nicht mehr weiter.

Habt ihr einen Ratschlag oder ähnliche Erfahrungen?

Liebe Grüsse

Nala

Hat er denn einen Grund so oft Pornos zu schauen? Oder läuft euer Sexleben gut? 

Gefällt mir

20. April um 8:49
In Antwort auf nala20

Unser Sexleben ist super. Ich bin auch zu seeehr vielem bereit, gehe auf ihn ein und er auf mich. Wir sind oder vor allem auch ich experimentierfreudig. Er hat auch gesagt, dass ich ihn sogar fordere und er nichts an unserem Sexleben auszusetzen hat.
Er hatte das so fest in seinem Kopf, dass er es bei jeder Möglichkeit tun muss. Er sagt jetzt, dass er mich verstehe und von nun an warten wird wenn ich es sage. Er hat auch gesagt, dass er allgemein weniger machen wird und ich nicht das gefühl haben muss, dass er es macht sobald ich zur tür raus bin.
Das kam nun ein paar mal vor und so entstand auch die Diskussion um Pornos. Ich denke es hat damit zu tun, dass er die Möglichkeit weniger hat, weil wir halt zusammenwohnen jetzt und ich meistens früher oder mehr zu Hause bin als er.
Ich bin Studentin und er arbeitet 100%.

Ich verstehe Dein Problem nicht. Wenn er Dich sexuell nciht vernachlässigt, frage ich mich was du an SB mit Hilfe von Porno-Konsum auszusetzen hast. Als nächsten Schritt willst Du dann sein Kopfkino kontrollieren? Bevormundest Du ihn in anderen Dingen des Lebens auch so?

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen