Home / Forum / Sex & Verhütung / Pornos

Pornos

2. Mai 2002 um 23:25

Hi,
scheinbar bin ich das einzige Mädel, was folgendes Problem hat: Mein Freund schaut sich oft und gerne Pornos und Bildchen im Internet an. Ich weiss nicht ob er sich dabei auch noch selbst befriedigt. Besonders wo wir dazu noch selten Sex haben. Ca. ein Mal im Monat ist drin. Evtl. auch 2 mal. Und das nach 1 1/2 Jahren... . Angeblich Sexmuffel. Aber ist hier wohl auch nichts neues.

Seit Ihr Männer alle so ?

Auf jeden Fall hab ich ihm schon oft gesagt, dass ich mit den Pornos ein Problem habe. Er versprach, es zu lassen. Aber ich hab ihn mehrmals "erwischt". Jetzt sagt er auf einmal, wo mein Problem sei, das wäre doch normal. Machen doch alle. (Mein Ex nicht)

Ich weiss nicht mehr was ich noch tun soll! Trennung? Deshalb? Hört sich voll lächerlich an !!! Aber ich denke jeden Tag, seit Monaten, daran, wie er vor dem Rechner sitzt (selbständig) und sich den Scheiss anschaut ! Ich werd noch verrückt!!! Bitte helft mir !!! Therapie ???

3. Mai 2002 um 19:31

Naja....
...wenn Du das so siehst, bitte.

Aber dass Pauschalurteile eigentliich immer falsch sind, möchte ich Dir schon gern mitgeben. Als ich Deinen Text las, musste ich mehrmals grinsen. Er klingt so süss und naiv, dass Du mir wirklich leid tust.

Guck Dir einfach mal an, was es auf der grossen Welt so alles gibt. Es ist lange nicht alles eklig, was nicht superfrisch aussieht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2002 um 12:06

Finde es mutig!
Hey Imandra
...das es auch Frauen gibt die keine Probleme mit Porno`s haben und in Ihr Sexualleben einbeziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2002 um 12:28

Nicht alles was du schlecht findest ist auch schlecht!
Hi Penelopp,

hast du schonmal darüber nach gedacht, dass möglicherweise diese Pornos nicht das Problem sind? Vielmehr könnte eure Beziehung doch an Unehrlichkeit und Unverständnis scheitern, meinst du nicht? Erst VERBIETEST du ihm, solche Filme an zu sehen, dann macht er es HEIMLICH! (Ist ja auch eine logische Folge, oder würdest du dir so einfach was verbieten lassen, was dir Spass macht, weder verboten noch mit viel Aufwand verbunden ist?)
Meiner Meinung nach gehören Pornos irgendwie auch dazu, und wenns nicht dein Geschmack ist - da bist du garantiert nicht das einzige Mädel - dann soll er sie sich doch alleine Anschauen. Die Darstellerinnen (siehe Imandras Beitrag) sind sicher keine Konkurenz für eine "echte" Frau aus Fleisch und Blut, sondern nur ein Sexobjekt. Hört sich frauenfeindlich an, ist aber nicht so, weil es sich ja nur auf Frauen bezieht, die sich diesen Beruf ausgesucht haben!
Und was das Selbstbefriedigen betrifft, denk einfach nicht drüber nach. Das ist sowieso für dich nicht kontrollierbar, also vergiss das lieber. Ausserdem muss das ja auch in einer Beziehung nicht schlecht sein, wenn mann seine Freundin nur einmal die Woche sieht bspw., dann kann es schon helfen sich ab und zu mal mit sich selbst zu beschäftigen. Zum einen muss er dich dann beim Sex nicht mit einer dreiminuten-Nummer enttäuschen, und zum anderen ist das ja auch um längen besser als fremd zu gehen (sollte sowieso klar sein. Also sieh die Sache nicht so verbissen und negativ, lass ihm auch seinen Freiraum, vielleicht fängst du ja an, dich auch mal für Pornos zu interessieren, und wenn nicht - auch egal, du musst ja nicht. Grüße an dich (und an deinen Freund *g*)
Thomas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2002 um 12:35

Thanks
Liebe Irmanda,

erstmal vielen Dank für den Tip! Bin gleich mal auf die Seite gegangen. Und fand mich gleich bei in anderen wieder. Aber gegen Pornos hab ich ja eigentlich nichts. Außer das gerade mein Freund sie guckt!

Der Beitrag von Dir ist wirklich interessant für mich gewesen.

Ich weiss nicht ob die Frauen in den Filmen eine Konkurrenz darstellen. Es geht meinem Freund allein um das Zugucken. Er sagt von sich selbst auch, er wäre ein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2002 um 12:39

Nochmal
Liebe Irmanda,

erstmal vielen Dank für den Tip! Bin gleich mal auf die Seite gegangen.

Der Beitrag von Dir ist wirklich interessant für mich gewesen. Aber gegen Pornos hab ich ja eigentlich nichts. Nur das mein Freund sie guckt!


Ich weiss nicht ob die Frauen in den Filmen eine Konkurrenz darstellen. Es geht meinem Freund allein um das Zugucken. Er sagt von sich selbst auch, er wäre ein "Spanner". Richtiger Sex ist ihm nicht so wichtig. Und das verstehe ich nicht.

Ich glaube, es ist einfach nur Eifersucht. Angst, dass ich es nicht bringe im Bett. Das ich nur ne Freundin bin, mit der man zusammenlebt. Aber Sex ?
Manchmal kommt es mir auch so vor, als würde er sich sowas aus Langeweile anschaun. Es ist für mich fast so, als würde er fremdgehen. Obwohl das Quatsch ist.

Wenn ich den Beitrag oben so sehe, denke ich von mir auch, dass ich maßlos übertreibe. Es hört sich alles so einfach an. Als wäre das alles normal. Ist es wohl auch.

Aber dann fange ich bei der nächsten Gelegenheit wieder an zu grübeln, steigere mich voll in das Thema rein und dann gibts wieder Streit.

Diese "Aber" ´s immer !!!

Ich werde in Zukunft versuchen, einfach drüber weg zu sehen. Keine Kontrolle, ob er es wieder tut. Das wird sonst noch zur Sucht. Vielleicht hilft das ja.

Liebe Grüße

"Penelopp"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2002 um 14:05

Kann es sein...
..dass eigentlich nicht die Pornos an sich dein Problem sind, sondern dass dein Freund und du so wenig Sex habt? Vielleicht denkst du, das liege an den Pornos, die er sich ansieht, so nach dem Motto: Er weiß, dass du da nicht mithalten kannst und deshalb guckt er sich das lieber so an, wie er es gerne hätte! Ich glaube, du fühlst dich einfach zurückgestoßen von ihm, wenn er dir sagt, dass er nicht so scharf auf häufigen Sex ist, sich aber laufend diese Filmchen reinzieht. Sprich ihn vielleicht mal darauf an! Sag ihm, dass du zu kurz kommst und du Angst hast, dass die Pornos dran schuld sind, dass sie dir quasi das nehmen, was du dir wünschst! So kommt es mir halt einfach vor, wenn ich deine Beiträge lese! Ansonsten kann ich nur Imandra beipflichten, dem ist nichts hinzuzufügen, die Frauen da sind keine Konkurrenz für dich. Und die Idee von wegen "schatz, welche Stellen gefallen dir am besten?" würde ich auch mal ausprobieren!
Also, lass dir das mal durch den Kopf gehen, ob wirklich die Pornos an sich das Problem sind!
Ciao, jnoegge

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2002 um 17:19

Das ist eben meine Meinung!

Klar zwingt mich niemand, mir solche Filme anzusehen. Trotzdem finde ich die abartig.

Wenn Du eine andere Meinung hast, o.k., bitterschön!

Deine Schlußfolgerung, mir wäre es lieber, die Frauen würden dazu gezwungen, kann ich leider nicht auf mir beruhen lassen. Ich meinte damit, diese Frauen machen das mehrheitlich des Geldes wegen.

Deine Vorstellung von Perversion teilte ich ebenfalls. Und wer Pornos mag, soll sie gucken. Nur für mich kommt es nicht in Frage und ich wollte Penelopp damit nur sagen, dass ich sie verstehen kann und sie nicht die einzige ist.

Die Pornofanatiker brauchen sich deswegen nun wirklich nicht angegriffen zu fühlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2002 um 17:25
In Antwort auf Fritz69

Naja....
...wenn Du das so siehst, bitte.

Aber dass Pauschalurteile eigentliich immer falsch sind, möchte ich Dir schon gern mitgeben. Als ich Deinen Text las, musste ich mehrmals grinsen. Er klingt so süss und naiv, dass Du mir wirklich leid tust.

Guck Dir einfach mal an, was es auf der grossen Welt so alles gibt. Es ist lange nicht alles eklig, was nicht superfrisch aussieht...

War ja klar...
das sowas von einem Mann kommt.
Und dann auch noch von einem, der sich "FRITZ69" nennt... Da kann ich auch nur noch grinsen...

Danke für Deine nett gemeinten Belehrungsversuche, aber die brauche ich noch weniger als Dein Mitleid!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2002 um 19:12
In Antwort auf Antonella

War ja klar...
das sowas von einem Mann kommt.
Und dann auch noch von einem, der sich "FRITZ69" nennt... Da kann ich auch nur noch grinsen...

Danke für Deine nett gemeinten Belehrungsversuche, aber die brauche ich noch weniger als Dein Mitleid!


Etwas übertrieben...
...finde ich deine Ausführungen hier.
Du scheinst vor allem ja auch sehr genau hingesehen zu haben, denn sonst könntest du die ganzen Details ja nicht so bildlich schildern. So schlimm kannst du es also nicht gefunden haben...

Meine Güte, abartig ist das doch nun wirklich nicht. Teilweise übersteuert und etwas realitätsfern möglicherweise. Und schmunzeln kann man darüber ja auch noch. Aber kotzen, dass ist nun wirklich überzogen.
Und ich glaube auch, dass es Frauen gibt, die sich in ihrem Job als Pornodarstellerin wohl fühlen und es nicht nur wegen des Geldes machen.

Ich finde jeder soll doch so sein (Sex)Leben leben wie er es will, so lange er anderen nicht damit schadet.

Ausserdem können solche Filme auch anregend sein, wenn man sie zu zweit sieht und selbstbewusst genug ist und sich daher nicht von den Darstellerinnen einschüchtern lässt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2002 um 13:55

Guck mit!
Schau Dir die Filme oder Bilder doch einfach zusammen mit Deinem Freund an!
Du wirst sehen dass sowas nix schlimmes ist und durchaus anregend sein kann
Ich hatte mal das gleiche Problem wie du und auf diese Art bin ichs los geworden.
Vielleicht hat Dein Freund auch bestimmte Phantasien über die er sich nicht traut mit Dir zu reden und sie sich stattdessen im i-net anschaut. Frag ihn doch mal nach seinen Wünschen, vielleicht sind es Dinge die Dir auch Spass machen könnten!
viel Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2002 um 14:10
In Antwort auf roshna_12038292

Guck mit!
Schau Dir die Filme oder Bilder doch einfach zusammen mit Deinem Freund an!
Du wirst sehen dass sowas nix schlimmes ist und durchaus anregend sein kann
Ich hatte mal das gleiche Problem wie du und auf diese Art bin ichs los geworden.
Vielleicht hat Dein Freund auch bestimmte Phantasien über die er sich nicht traut mit Dir zu reden und sie sich stattdessen im i-net anschaut. Frag ihn doch mal nach seinen Wünschen, vielleicht sind es Dinge die Dir auch Spass machen könnten!
viel Erfolg!

Hoppla
hab mir die anderen Kommentare gerade erst durchgelesen und wollte noch hinzufügen, dass ich mich meinen Vorrednern da (fast) bedingungslos anschliesse. Das Statement von Imandra solltest Du Dir zu Herzen nehmen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2002 um 14:09
In Antwort auf faizah_12065545

Etwas übertrieben...
...finde ich deine Ausführungen hier.
Du scheinst vor allem ja auch sehr genau hingesehen zu haben, denn sonst könntest du die ganzen Details ja nicht so bildlich schildern. So schlimm kannst du es also nicht gefunden haben...

Meine Güte, abartig ist das doch nun wirklich nicht. Teilweise übersteuert und etwas realitätsfern möglicherweise. Und schmunzeln kann man darüber ja auch noch. Aber kotzen, dass ist nun wirklich überzogen.
Und ich glaube auch, dass es Frauen gibt, die sich in ihrem Job als Pornodarstellerin wohl fühlen und es nicht nur wegen des Geldes machen.

Ich finde jeder soll doch so sein (Sex)Leben leben wie er es will, so lange er anderen nicht damit schadet.

Ausserdem können solche Filme auch anregend sein, wenn man sie zu zweit sieht und selbstbewusst genug ist und sich daher nicht von den Darstellerinnen einschüchtern lässt.

Liebe?
Meiner Meinung nach haben Pornos nichts mit Liebe zu tun.Normalerweise hat man Sex in der Beziehung weil man sich liebt, doch Pornos sind nur zum aufgeilen da.Viele Menschen glauben, dass man dort lernen könne, jedoch muss man sich wirklich überlegen was man dort lernen kann?
-Schnell kommen und nicht auf den Partner eingehen?
-Zum Orgasmus kommen wenn man den kleinen Finger berührt?
-Zärtlichkeit oder Respekt?Gibts dort nicht!
Falls du dich von ihm trennst solltest du daran denken, dass nicht alle Männer gleich sind und es Männer gibt, die es nicht nötig haben sich daran aufzugeilen.
Wenn dich ein Mann von ganzem Herzen liebt, begehrt er bloß dich, nimmt Rücksicht auf dich und auf deine Gefühle und braucht keine Pornos.
Dein Freund hat wohl Minderwertigkeitskomplexe. Wahrscheinlich denkt er, er befriedigt dich nicht. Aber wie soll er dich befriedigen wenn du während ihr miteinander schlaft an seine Pornosucht denken musst und dich nicht entspannen kannst?Er braucht sich nicht wundern wenn ihr so wenig Sex habt, denn dich ekelt es an und dies wirkt sich ja auch auf das Sexleben aus. Außerdem sind die meisten Männer die Pornos schauen nur aufs kommen aus, weil sie ja dort nichts anderes sehen.Sie nehmen keine Rücksicht auf dich, hauptsache nur kommen.
Außerdem sollte man selber kreativ sein und Stellungen ausprobieren und sich kein Beispiel daran nehmen, denn mit Liebe, Vertrauen, Respekt und Zuneigung hat das wenig zu tun.
Ich schreibe dies, weil ich dort auch schon Erfahrungen gemacht habe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2002 um 15:39

Sehen sich fast alle männer an
meistens heimlich, um die partnerin nicht zu verletzen.

ich finde, es wird nur dann zum problem, wenn das reale sexleben darunter leidet.

sprich in einer *ruhigen minute* über dieses thema mit ihm, und zwar dann, wenn du glaubst, dass er dafür auch zugänglich ist.
und frage ihn hierbei, ob ihm vielleicht etwas in eurem sexleben fehlt oder ob er sich etwas wünscht. das muss allerdings nicht der grund dafür sein, dass er sich pornos anschaut.

es ist einfach nur so, dass männer sehr stark auf visuelle reize reagieren. wesentlich stärker als wir frauen und daher von pornos unheimlich angezogen werden. ausserdem sind pornos in erster linie auch auf die bedürfnisse der männer ausgerichtet. wir frauen stehen dann oftmals ziemlich unverständlich und auch schockiert davor und können uns nicht so ganz damit anfreunden uns genitalien in grossaufnahme anzusehen.

lass ihm doch seine freuden. denn die meisten männer können im übrigen sehr wohl zwischen pornografie und ihrem eigenen realen sexleben unterscheiden.

liebe grüsse an dich
cosmic.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2002 um 2:57

Pornosucht
Hallo Penelopp
Das könnte ja von mir stammen;weil genau das gleiche Problem hab ich mit meinen Freund.Auch wenn ich ihm jetzt nicht mehr erwischt habe, weiß ich das er das immer noch macht.Darüber reden hilft nicht viel mit ihm.Er zieht sich eher zurück und bestraft mich sozusagen mit kein Sex.Ich halt das bald nicht mehr aus,wie Du beschäftigt mich das ständig und geht mir nicht mehr aus den Kopf.Ich denke mittlerweile err mag mich nicht mehr, obwohl das nicht wahr ist.Aber warum reichtes ihm nicht das er mich hat?Wieso braucht er das Zeug?Ich habe alle Hefte zerissen und zerfetzt.Er hat nichts dazu gesagt.Habe die aus sein Versteck raus.Jetzt suche ich immer wieder nach seinen neuen Versteck,weeeil er kanns nicht lassen.Es ist 2:30 oder so und es gab scchon wieder Zoff von mir mit meiner WWut.Jetzt sitze ich hier.Ich wünsche mich ein ganz normales Beziehung,wenn ich bloß nicht diese doofe Hefte gefunden hätte.Aber ich nehme das nicht einfach so hin
Patch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2002 um 8:53
In Antwort auf roze_12311389

Pornosucht
Hallo Penelopp
Das könnte ja von mir stammen;weil genau das gleiche Problem hab ich mit meinen Freund.Auch wenn ich ihm jetzt nicht mehr erwischt habe, weiß ich das er das immer noch macht.Darüber reden hilft nicht viel mit ihm.Er zieht sich eher zurück und bestraft mich sozusagen mit kein Sex.Ich halt das bald nicht mehr aus,wie Du beschäftigt mich das ständig und geht mir nicht mehr aus den Kopf.Ich denke mittlerweile err mag mich nicht mehr, obwohl das nicht wahr ist.Aber warum reichtes ihm nicht das er mich hat?Wieso braucht er das Zeug?Ich habe alle Hefte zerissen und zerfetzt.Er hat nichts dazu gesagt.Habe die aus sein Versteck raus.Jetzt suche ich immer wieder nach seinen neuen Versteck,weeeil er kanns nicht lassen.Es ist 2:30 oder so und es gab scchon wieder Zoff von mir mit meiner WWut.Jetzt sitze ich hier.Ich wünsche mich ein ganz normales Beziehung,wenn ich bloß nicht diese doofe Hefte gefunden hätte.Aber ich nehme das nicht einfach so hin
Patch

"Was maßen sich manche Frauen doch an...."
Bei einer Aussage wie: "Reiche ich ihm denn nicht? Muß er sich an anderen aufgeilen?" steigt in mir das pure Unverständnis auf. Wieso soll ich auf etwas verzichten, das mir Spaß bereitet? Frauen kaufen sich doch auch Schuhe auch wenn sie eigentlich genügend davon haben ( scheiß Verallgemeinerungen *g ). Hier geht es um persönliches Vergnügen. Und jeder der versucht dies einem anderen zu nehmen sollte nachdenken, ob er seinen Partner liebt oder ihn nur besitzen will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2002 um 14:50
In Antwort auf raj_11949146

"Was maßen sich manche Frauen doch an...."
Bei einer Aussage wie: "Reiche ich ihm denn nicht? Muß er sich an anderen aufgeilen?" steigt in mir das pure Unverständnis auf. Wieso soll ich auf etwas verzichten, das mir Spaß bereitet? Frauen kaufen sich doch auch Schuhe auch wenn sie eigentlich genügend davon haben ( scheiß Verallgemeinerungen *g ). Hier geht es um persönliches Vergnügen. Und jeder der versucht dies einem anderen zu nehmen sollte nachdenken, ob er seinen Partner liebt oder ihn nur besitzen will.

Lieber entity,
*Wieso soll ich auf etwas verzichten, das mir Spaß bereitet?*

vielleicht dann, wenn es den anderen verletzt? mit deinem hedonistischen argument kannst du alles rechtfertigen. ist ein bißchen simpel, findest du nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2002 um 14:51

Danke robse,
dein kommentar wird ihr sicherlich weiterhelfen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2002 um 15:13
In Antwort auf biddy_11879921

Lieber entity,
*Wieso soll ich auf etwas verzichten, das mir Spaß bereitet?*

vielleicht dann, wenn es den anderen verletzt? mit deinem hedonistischen argument kannst du alles rechtfertigen. ist ein bißchen simpel, findest du nicht?

Es ist noch viel simpler
Liebe winona,

ich weiß nicht wie alt du bist. Meine Erfahrung hat mir eines gelehrt. Es macht keinen Sinn etwas zu verbieten oder zu unterdrücken. Kein Mensch wird sich selbst eines Spasses berauben - viel zu genußvoll sind die Gedanken an das verbotene. Irgendwann ist das Verlangen viel zu groß, um noch wiederstehen zu können. Und da werden auch Komplexe einer uneinsichtigen Frau nix dran ändern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2002 um 15:37

Bleib ruhig!
Hallo Penelopp!

Ich kenne das Problem. Habe das auch durchgemacht, aber nicht mit der Nebenbeschäftigung Pornos.
Sexentzug, keine Lust mehr, kein Reiz.
Das hat mich sehr belastet und ich habe angefangen zu suchen und zu wühlen. Ich hatte regelrechte Wutattaken und Zusammenbrüche, weil ich dachte, das mein Freund eine andere hätte.
Fast hätte ich damit alles kaputt gemacht. Auf jeden Fall von meiner Seite aus. Ich kann verstehen, dass du verletzt bist. Das ist so schrecklich, wenn der Freund einen selber nicht mehr will, dafür sich aber fast täglich allein einen "runterholt" in seinem stillen Kämmerlein. Und wenn man dann abends heimkommt und man richtig Lust auf den Partner verspürt erhält man fast täglich einen Korb.

Ich habe die Schnüffelei aufgegeben. Es hat mich selber fertiggemacht, weil das so garnicht meine Art ist. Mein Psyche hat total darunter gelitten. Ich habe mich selbst fertig gemacht.

Ich lasse es seitdem. Aber auch nur meinetwegen. Weil ich genau weiß, dass mich so ein Verhalten von meinem Partner genause weh tun würde.

Was ihn betrifft, hat sich kaum was geändert. Ich versuche immer noch ihn ins Bett zu kriegen, er will nicht. Ich entferne mich von Ihm. Aber ihn juckt das nicht. Aber das wird bald allein sein Problem sein, wenn ich weg bin. Denn ich tue mir diese Erniedrigung nicht mehr an. Und das solltest du auch. Lass dich nicht kaputt machen von der Flachwichserei eines Mannes, der wie es scheint deine Gefühle verletzt und nichts tut um eure Beziehung und euer Sexualleben zu retten.

Schade, dass in letzter Zeit so viele Frauen davon betroffen sind. Ich lese in solchen Foren im mehr davon. Das Internet bietet so viel und leider auch solche kleinen Fallen, die Mann oder Frau anscheinend nicht überwinden können um Ihre Beziehung zu retten. Das ist keine Liebe mehr. Das ist blanker Egoismus.

Ich habe ncihts dagegen, wenn jemand spezielle Sexuelle Neigungen hat. Ich würde mir auchgern Pornos mit meinem Partner angucken oder ihn auch gucken lassen, aber wenn es dann dazu kommt, dass ein Porno die einzigste Befriedigung darstellt in einer Beziehung, dann finde ich das nur krank und dann hat Mann oder Frau der solche Sachen guckt ein großes Problem. Und zwar nicht reden können, die Sexuellen Wünsche nicht offen bereden können oder einfach nur Egoismus und Faulheit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2002 um 21:32

Sehr gut, Imandra!
Dem ist nichts hinzu zu fügen.

Liebe Grüße

Dalì

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2002 um 13:14

Wo ist denn das Problem??
Ich kann gar nicht verstehen dass hier so viele Frauen ein Problem damit haben, wenn sich ihre Männer Pornos anschauen...
Man darf einen Porno nicht als "Konkurrenz" zum Sexleben mit dem Partner ansehen, es ist eben etwas komplett anderes, man kann vielleicht Sachen sehen, die einen erregen, man aber selbst nie ausprobieren wollte, man kann sich zwischendurch mal "schnell abreagieren", usw.
Wo ist denn das Problem?
Wichtig ist doch, dass dein Schatz weiß wo er hingehört, für wen sein Herz schlägt, und lieber soll er sich doch Bilder und Filme anschauen als dass er fremdgeht, oder?
Außerdem find ich, dass ist echt die Sache von jedem einzelnen, und in der Beziehung muss man den Partner eben so akzeptieren, wie er ist.

Dass ihr wenig Sex miteinander habt, ist denk ich mal ein ganz anderes Problem. Da solltet ihr vielleicht einfach mal in Ruhe darüber reden, woran es wirklich liegt. Vielleicht fehlt ihm ja irgendetwas und traut sich nicht es dir zu sagen?
Du kannst dir ja außerdem mal irgendetwas erotisches als Überraschung einfallen lassen, z.B. für ihn ein Essen zaubern und ihn in sexy Unterwäsche empfangen oder so was...

Und wegen den Pornos - wieso schaut ihr euch das nicht einmal zusammen an? Deinem Freund würde es sicher gefallen, wenn du dem Thema gegenüber etwas offener wärst, und ich bin sicher dir würde es auch Spaß machen! Da fragt sich dann, ob ihr den Film überhaupt bis zum Schluss anschaut..

Wünsch dir noch viel Spaß mit deinem Freund und viele gute Ideen damit ihr das wieder hinkriegt!

LG
Solnischka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2002 um 13:36
In Antwort auf ndidi_12103089

Bleib ruhig!
Hallo Penelopp!

Ich kenne das Problem. Habe das auch durchgemacht, aber nicht mit der Nebenbeschäftigung Pornos.
Sexentzug, keine Lust mehr, kein Reiz.
Das hat mich sehr belastet und ich habe angefangen zu suchen und zu wühlen. Ich hatte regelrechte Wutattaken und Zusammenbrüche, weil ich dachte, das mein Freund eine andere hätte.
Fast hätte ich damit alles kaputt gemacht. Auf jeden Fall von meiner Seite aus. Ich kann verstehen, dass du verletzt bist. Das ist so schrecklich, wenn der Freund einen selber nicht mehr will, dafür sich aber fast täglich allein einen "runterholt" in seinem stillen Kämmerlein. Und wenn man dann abends heimkommt und man richtig Lust auf den Partner verspürt erhält man fast täglich einen Korb.

Ich habe die Schnüffelei aufgegeben. Es hat mich selber fertiggemacht, weil das so garnicht meine Art ist. Mein Psyche hat total darunter gelitten. Ich habe mich selbst fertig gemacht.

Ich lasse es seitdem. Aber auch nur meinetwegen. Weil ich genau weiß, dass mich so ein Verhalten von meinem Partner genause weh tun würde.

Was ihn betrifft, hat sich kaum was geändert. Ich versuche immer noch ihn ins Bett zu kriegen, er will nicht. Ich entferne mich von Ihm. Aber ihn juckt das nicht. Aber das wird bald allein sein Problem sein, wenn ich weg bin. Denn ich tue mir diese Erniedrigung nicht mehr an. Und das solltest du auch. Lass dich nicht kaputt machen von der Flachwichserei eines Mannes, der wie es scheint deine Gefühle verletzt und nichts tut um eure Beziehung und euer Sexualleben zu retten.

Schade, dass in letzter Zeit so viele Frauen davon betroffen sind. Ich lese in solchen Foren im mehr davon. Das Internet bietet so viel und leider auch solche kleinen Fallen, die Mann oder Frau anscheinend nicht überwinden können um Ihre Beziehung zu retten. Das ist keine Liebe mehr. Das ist blanker Egoismus.

Ich habe ncihts dagegen, wenn jemand spezielle Sexuelle Neigungen hat. Ich würde mir auchgern Pornos mit meinem Partner angucken oder ihn auch gucken lassen, aber wenn es dann dazu kommt, dass ein Porno die einzigste Befriedigung darstellt in einer Beziehung, dann finde ich das nur krank und dann hat Mann oder Frau der solche Sachen guckt ein großes Problem. Und zwar nicht reden können, die Sexuellen Wünsche nicht offen bereden können oder einfach nur Egoismus und Faulheit.

Thanks !!!!!!!!!
Toll das nach so viel Zeit immer noch Antworten zu meinem immer noch bestehenden Problem reinkommen!

Erstmal möchte ich mich für die vielen Beiträge und Tips bedanken !!!! Besonders an Irmanda. Hast mir schon sehr geholfen!

Mein Freund ist immer noch süchtig nach Internet-Pornos. Und ich schnüffele ihm immer noch manchmal hinterher (Explorer etc.) . Habe mich aber schon gebessert. Ich spreche ihn nicht jedesmal darauf an, versuche mich nicht mehr da hineinzusteigern. Das ist zwar garnicht so einfach, aber ich denke schnell an was anderes und dann gehts schon. Fast immer.

Das Thema hat sich sowieso bald erledigt. Mein Freund gibt seine Selbständigkeit auf und fängt wieder an zu arbeiten. Dann kommt bei ihm, wie er sagt, keine Langeweile mehr auf, um im Internet zu surfen. Und da wir zusammen wohnen, und er es nie vor mir machen würde.... . Und wenn, dann macht er es nicht mehr so häufig. Und das ist dann auch nicht mehr so schlimm für mich.

Viele von Euch hatten Recht, was den nicht vorhandenen Sex betrifft. Das ist mein Hauptproblem. Mein letztes Mal war vor nun eineinhalb Monaten. Ist schon frustrierend. Aber ich habe mich schon daran gewöhnt. Was bleibt mir sonst übrig. Vielleicht öfter die Initiative ergreifen... . Aber ich denke, er hat es geschafft, dass auch mir das Interesse daran verloren geht. Aber noch gebe ich nicht auf.

Eine Frage hätt ich da noch !

Was haltet ihr davon, wenn Männer in den Puff gehen ? Ist das Fremdgehen?Oder wie Pornos gucken ?
Und was denken die Männer darüber ?

Viele Liebe Grüsse

Pene

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2002 um 18:46

Puff & Porno
Pornos an sich sind eigentlich nix schlimmes. Schlimm ist nur, wenn sie sich bei manchen Betrachtern auf das Reale auswirken.
Die üblichen Pornos sind eben nur für Männer als W...antasievorlage gedacht. Da ist das permanent lüsterne Weib, ohne eigene Wünsche unterwürfig alles hinnehmend, so erniedrigend es sei. Ein solches Weib hätte der Betrachter doch selber gerne daheim, doch kümmert sich seins nur um die Kids, um Schwiegermama und um Kochrezepte.
Und die Männer in den Filmen haben genau jene Teile, die er in diesem Format auch gerne hätte, weil das Maß allen Manneswertes traditionell doch genau jener Zentimeter mehr oder weniger ist, und er hat es bis heute nicht besser gelernt.

Wenn man sich regelmäßig Pornos anschaut um geheime unerfüllte Wünsche zu befriedigen, gerät man in einen recht destruktiven Sog. Die Frau ist eben immer nur ein Objekt, ein verwendbares Genital, und die Männer sind unermüdlich und beneidenswert gebaut. Das muss dem Durchschnittsmann doch auf die Psyche schlagen und da ist es doch verständlich, wenn man auf die eigene Frau keine rechte Lust mehr hat, oder?
Unbefriedigt gebliebene Wünsche, meine Damen, darüber darf frau mal nachdenken, aber auch nachfragen und diskutieren.

Pornos (=Männerpornos) zerstören die erotische Kreativität der Männer, die Achtung vor ihren Frauen, die sexuelle Intelligenz schlechthin.
‚Männerpornos’, gibt es denn überhaupt andere Pornos, Frauen- oder Paarepornos, solche von etwas anderer Qualität, vielleicht sogar mit einer Andeutung von Handlung? (Komme mir jetzt bitte niemand mit dem ollen Kolle .)

Und mit dem Puff ist es doch auch nicht viel anders. Mann geht dorthin um zu bekommen, was sonst nicht zu bekommen ist, eine Frau im allgemeinen, eine die dies und jenes mitmacht oder einfach nur eine Bestätigung seiner selbst. Und die Frau daheim wird dann vielleicht an der professionellen Aktivität der Lady im Bordell gemessen und oft als Verliererin eines solchen Vergleiches dastehen.
Eine andere Variante ist, Geschäftspartnern auf diese Weise Macht zu demonstrieren, die Puppen tanzen zu lassen. Viele wichtige Verträge werden im Bordell klargemacht.

In punkto Umgang mit der Partnerin und erlebnisreicher Sexualität haben viele meiner Rasse noch eine Menge zu lernen, nicht nur was Puff und Porno betrifft.
Das gilt aber ganz ausdrücklich nicht für die hier lesenden und schreibenden Herren.

Gruß
Ulli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2002 um 0:23
In Antwort auf roze_12311389

Pornosucht
Hallo Penelopp
Das könnte ja von mir stammen;weil genau das gleiche Problem hab ich mit meinen Freund.Auch wenn ich ihm jetzt nicht mehr erwischt habe, weiß ich das er das immer noch macht.Darüber reden hilft nicht viel mit ihm.Er zieht sich eher zurück und bestraft mich sozusagen mit kein Sex.Ich halt das bald nicht mehr aus,wie Du beschäftigt mich das ständig und geht mir nicht mehr aus den Kopf.Ich denke mittlerweile err mag mich nicht mehr, obwohl das nicht wahr ist.Aber warum reichtes ihm nicht das er mich hat?Wieso braucht er das Zeug?Ich habe alle Hefte zerissen und zerfetzt.Er hat nichts dazu gesagt.Habe die aus sein Versteck raus.Jetzt suche ich immer wieder nach seinen neuen Versteck,weeeil er kanns nicht lassen.Es ist 2:30 oder so und es gab scchon wieder Zoff von mir mit meiner WWut.Jetzt sitze ich hier.Ich wünsche mich ein ganz normales Beziehung,wenn ich bloß nicht diese doofe Hefte gefunden hätte.Aber ich nehme das nicht einfach so hin
Patch

Ist ja wirklich die höhe
also ich verstehe deinen freund nicht.
ich hätte dich schon längst rausgeschmissen!

amadeo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2002 um 0:36
In Antwort auf briano_12946908

Ist ja wirklich die höhe
also ich verstehe deinen freund nicht.
ich hätte dich schon längst rausgeschmissen!

amadeo

Jo
So löst man(n) Probleme. Auf beiden Seiten - einfach genial!

Gruß Lourdes

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2002 um 14:33
In Antwort auf marzio_12562774

Puff & Porno
Pornos an sich sind eigentlich nix schlimmes. Schlimm ist nur, wenn sie sich bei manchen Betrachtern auf das Reale auswirken.
Die üblichen Pornos sind eben nur für Männer als W...antasievorlage gedacht. Da ist das permanent lüsterne Weib, ohne eigene Wünsche unterwürfig alles hinnehmend, so erniedrigend es sei. Ein solches Weib hätte der Betrachter doch selber gerne daheim, doch kümmert sich seins nur um die Kids, um Schwiegermama und um Kochrezepte.
Und die Männer in den Filmen haben genau jene Teile, die er in diesem Format auch gerne hätte, weil das Maß allen Manneswertes traditionell doch genau jener Zentimeter mehr oder weniger ist, und er hat es bis heute nicht besser gelernt.

Wenn man sich regelmäßig Pornos anschaut um geheime unerfüllte Wünsche zu befriedigen, gerät man in einen recht destruktiven Sog. Die Frau ist eben immer nur ein Objekt, ein verwendbares Genital, und die Männer sind unermüdlich und beneidenswert gebaut. Das muss dem Durchschnittsmann doch auf die Psyche schlagen und da ist es doch verständlich, wenn man auf die eigene Frau keine rechte Lust mehr hat, oder?
Unbefriedigt gebliebene Wünsche, meine Damen, darüber darf frau mal nachdenken, aber auch nachfragen und diskutieren.

Pornos (=Männerpornos) zerstören die erotische Kreativität der Männer, die Achtung vor ihren Frauen, die sexuelle Intelligenz schlechthin.
‚Männerpornos’, gibt es denn überhaupt andere Pornos, Frauen- oder Paarepornos, solche von etwas anderer Qualität, vielleicht sogar mit einer Andeutung von Handlung? (Komme mir jetzt bitte niemand mit dem ollen Kolle .)

Und mit dem Puff ist es doch auch nicht viel anders. Mann geht dorthin um zu bekommen, was sonst nicht zu bekommen ist, eine Frau im allgemeinen, eine die dies und jenes mitmacht oder einfach nur eine Bestätigung seiner selbst. Und die Frau daheim wird dann vielleicht an der professionellen Aktivität der Lady im Bordell gemessen und oft als Verliererin eines solchen Vergleiches dastehen.
Eine andere Variante ist, Geschäftspartnern auf diese Weise Macht zu demonstrieren, die Puppen tanzen zu lassen. Viele wichtige Verträge werden im Bordell klargemacht.

In punkto Umgang mit der Partnerin und erlebnisreicher Sexualität haben viele meiner Rasse noch eine Menge zu lernen, nicht nur was Puff und Porno betrifft.
Das gilt aber ganz ausdrücklich nicht für die hier lesenden und schreibenden Herren.

Gruß
Ulli

Gute Pornos???
Ja, das würde mich auch mal interessieren: Kennt jemand WIRKLICH gute, empfehlenswerte, erotisch-ästhetische Filme, die man sich auch mal als Frau anschauen kann ohne nach zwei Sekunden die erste Muschi in detaillierter Großaufnahme präsentiert zu kriegen?

Ich denke nämlich, dass viele Frauen der Idee, sich von einem guten (!) Film anregen zu lassen, durchaus aufgeschlossen gegenüber stehen. Aber die gängigen Schinken sind ja zum großen Teil einfach nur eklig.

Also, dann mal her mit Euren Tipps

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2002 um 15:07
In Antwort auf belen_12869481

Gute Pornos???
Ja, das würde mich auch mal interessieren: Kennt jemand WIRKLICH gute, empfehlenswerte, erotisch-ästhetische Filme, die man sich auch mal als Frau anschauen kann ohne nach zwei Sekunden die erste Muschi in detaillierter Großaufnahme präsentiert zu kriegen?

Ich denke nämlich, dass viele Frauen der Idee, sich von einem guten (!) Film anregen zu lassen, durchaus aufgeschlossen gegenüber stehen. Aber die gängigen Schinken sind ja zum großen Teil einfach nur eklig.

Also, dann mal her mit Euren Tipps

Du hast recht....
gegen einen guten! Film hab ich auch nichts einzuwenden. Aber diese Dinger, die sich Porno"film" nennen, sind wirklich ätzend (manchmal sogar zum totlachen) und völlig realitätsfern. Aber vielleicht ist es ja das, was viele anmacht: was zu sehen, was man selber nicht macht, weil man sich nicht traut oder es nicht realisierbar ist.

LG Loona

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2002 um 23:02
In Antwort auf Lourdes

Jo
So löst man(n) Probleme. Auf beiden Seiten - einfach genial!

Gruß Lourdes

Tja
liebe lourdes,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2002 um 23:07
In Antwort auf briano_12946908

Tja
liebe lourdes,

Tja...
liebe lourdes

(sorry, verklickt)
lies dir den beitrag von patch doch noch einmal durch und überleg dir mal, ob es einen triftigen grund für diese partnerschaft geben kann.

lg

amadeo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2003 um 10:13

Nein,
das hast Du messerscharf erkannt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2004 um 16:23
In Antwort auf katana_12446301

Nochmal
Liebe Irmanda,

erstmal vielen Dank für den Tip! Bin gleich mal auf die Seite gegangen.

Der Beitrag von Dir ist wirklich interessant für mich gewesen. Aber gegen Pornos hab ich ja eigentlich nichts. Nur das mein Freund sie guckt!


Ich weiss nicht ob die Frauen in den Filmen eine Konkurrenz darstellen. Es geht meinem Freund allein um das Zugucken. Er sagt von sich selbst auch, er wäre ein "Spanner". Richtiger Sex ist ihm nicht so wichtig. Und das verstehe ich nicht.

Ich glaube, es ist einfach nur Eifersucht. Angst, dass ich es nicht bringe im Bett. Das ich nur ne Freundin bin, mit der man zusammenlebt. Aber Sex ?
Manchmal kommt es mir auch so vor, als würde er sich sowas aus Langeweile anschaun. Es ist für mich fast so, als würde er fremdgehen. Obwohl das Quatsch ist.

Wenn ich den Beitrag oben so sehe, denke ich von mir auch, dass ich maßlos übertreibe. Es hört sich alles so einfach an. Als wäre das alles normal. Ist es wohl auch.

Aber dann fange ich bei der nächsten Gelegenheit wieder an zu grübeln, steigere mich voll in das Thema rein und dann gibts wieder Streit.

Diese "Aber" ´s immer !!!

Ich werde in Zukunft versuchen, einfach drüber weg zu sehen. Keine Kontrolle, ob er es wieder tut. Das wird sonst noch zur Sucht. Vielleicht hilft das ja.

Liebe Grüße

"Penelopp"

Porno und Realität
Hallo Leute!
Ich hoffe, ich bekomme diesen Beitrag hin, ohne dabei obzön oder vulgär zu wirken. Habe hier einen Haufen von Gedanken, die ich mal ungeordnet runterschreiben möchte.

Ich bin seit einiger Zeit mit einer Frau zusammen, deren Sexualleben stark von den Pornos Ihres EX-Mannes abhing (über 12 Jahre). Gleich beim ersten mal wollte sie das volle Porno-Programm mit Pusten uns Schlucken etc. durchziehen weil sie nie etwas anderes kennengelernt hatte. Und das fand ich wirklich schockierend und traurig, dass sie mit ihren fast 30 Jahren noch nie wirklich befriedigenden Sex gehabt hatte, was heute gottseidank anders ist.
Und das finde ich an Pornos inzwischen wirklich gefährlich, - es scheint tatsächlich Männer zu geben, die glauben, das sei da alles Realität in den Filmen, und die meinen das selbe von ihren Frauen verlangen zu können wie das, was Gina Wild so macht.
Und die macht ja nun alles und stöhnt erst richtig lustvoll, wenn sie von mindestens 3 25cm-Schwengeln gleichzeitig penetriert wird.
Liebe Männer, - die Frau ist hochbezahlte Schauspielerin! Bei der Gage da kann man schon mal ein bisschen so tun, - viele Frauen spielen Orgasmen vor, ohne was dafür zu bekommen, nur um ihrem Alten vorzuspielen, er sei ein toller Stecher.
Das ist wiederum auch dumm von Euch Mädels, denn so hat er keine Chance, sich zu verbessern, weil er ja schon denkt, er sei supergut und der Besorger schlechthin.

Wenn man im eigenen Bett Pornofilme als Grundlage und Gebrauchsanweisung nimmt, wird das vermutlich ein sehr einseitiges Vergnügen und auch deutlich zu kurz.
Und das der Auslöser für einen weiblichen Orgasmus Ejakulat in Mund und Augenwinkel ist, wage ich auch zu bezweifeln.
Versuchts mal mit der guten alten vermeindlich langweiligen Missionarsstellung, (wer oben liegt, kann man ja auslosen, besser die Frau denk ich) lasst es ganz ruhig und ohne grosses Gehacke angehen, bringt viel Streichelei und Zärtlichkeit ins Spiel und ihr könnt das Glück eines gemeinsamen Orgasmusses eventuell erleben.
Und da liegt am Ende der Unterschied zwischen einer Selbstbefriedigung und dem Sex mit einer Person. Wenn eine Seite nichts vom Sex hat (Sei es die eigene Hand oder die Frau) dann ist es doch in beiden Fällen sowas wie Selbstbefriedigung oder nicht?
Vorteil der männlichen Selbstbefriedigung ist auch noch, dass kein Leistungs/Versagensdruck besteht. Oder schon mal ne Hand sagen hören: "Ohh, - ich hätte noch ein bisschen gebraucht, - macht aber wirklich nix Schatz, - war auch so ganz superschön!" Wobei der zweite Teil des Satzes eine glatte Lüge ist, -zumindest, wenn die Frau es anders kennt. Das vielleicht auch noch als Entschuldigung für den sexuellen Alleingang mittels Pornos.
Das serielle Abarbeiten der sexuellen Befriedigung hat sicherlich auch was und ist ein guter Kompromiss, - kommt aber gegen das Erlebnis eines gemeinsamen Orgasmusses nicht an.

Also als Fazit: Pornos sind nicht wirklich schlimm, - man(n) muss nur erkennen, dass Sexfilme einfach nur unreale Show sind, (oftmals mit irgendwelchen Erniedrigungen der Frauen) und fast aussschliesslich zur sexuellen Erregung/Befriedigung von Männern produziert werden und dienen.
Solange den Jungs das klar ist, ist die Beziehung kaum in Gefahr. Wenn aber erwartet wird, dass die reale Frau hinterher im heimischen Bett Schwertschluckerqualitäten haben muss (und was sonst noch so an Schweinkram dazugehört), könnte es eng werden und hat für die Frau dann auch, - selbst wenn sie es tut, wenig mit Lust und Erregung zu tun.
Und am Ende sin Pornos doch langweilig, (oral, vaginal, anal, oral, yummy und weg) oder kommt einem das sonderlich abwechslungsreich vor?
Da lässt sich in der Realität ja nun doch einiges an Phantasie einbringen, das den erbärmlichen Rahmen eines Pornofilms dann wohl deutlich sprengt und toppt.
Am Ende müssen Paare glaub ich viel mehr, ehrlicher und hemmungsloser über Sex, Neigungen und Vorlieben sprechen, - und in dem Moment wird der oft ins Lächerliche gezogene Satz "Wie war ich Schatz?" zu einem wichtigen Grundelement eines erfolgreichen Liebeslebens, - vorausgesetzt, er wir ehrlich und gnadenlos aber trotzdem einfühlsam beantwortet. Wo nehmen die Frauen die Arroganz her zu glauben, dass ein Mann von alleine gut sein muss? Wer einen Orgasmus vorspielt, ist selbst schuld. Den Egoisten interessiert es sowieso nicht und der potentiell Lernfähige wird in dem Glauben gelassen, dass es nichts zu lernen gibt. Schade.
So, genug gesülzt
Beste Grüsse @ all
Theodoros


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2004 um 18:05
In Antwort auf andrew_12867355

Porno und Realität
Hallo Leute!
Ich hoffe, ich bekomme diesen Beitrag hin, ohne dabei obzön oder vulgär zu wirken. Habe hier einen Haufen von Gedanken, die ich mal ungeordnet runterschreiben möchte.

Ich bin seit einiger Zeit mit einer Frau zusammen, deren Sexualleben stark von den Pornos Ihres EX-Mannes abhing (über 12 Jahre). Gleich beim ersten mal wollte sie das volle Porno-Programm mit Pusten uns Schlucken etc. durchziehen weil sie nie etwas anderes kennengelernt hatte. Und das fand ich wirklich schockierend und traurig, dass sie mit ihren fast 30 Jahren noch nie wirklich befriedigenden Sex gehabt hatte, was heute gottseidank anders ist.
Und das finde ich an Pornos inzwischen wirklich gefährlich, - es scheint tatsächlich Männer zu geben, die glauben, das sei da alles Realität in den Filmen, und die meinen das selbe von ihren Frauen verlangen zu können wie das, was Gina Wild so macht.
Und die macht ja nun alles und stöhnt erst richtig lustvoll, wenn sie von mindestens 3 25cm-Schwengeln gleichzeitig penetriert wird.
Liebe Männer, - die Frau ist hochbezahlte Schauspielerin! Bei der Gage da kann man schon mal ein bisschen so tun, - viele Frauen spielen Orgasmen vor, ohne was dafür zu bekommen, nur um ihrem Alten vorzuspielen, er sei ein toller Stecher.
Das ist wiederum auch dumm von Euch Mädels, denn so hat er keine Chance, sich zu verbessern, weil er ja schon denkt, er sei supergut und der Besorger schlechthin.

Wenn man im eigenen Bett Pornofilme als Grundlage und Gebrauchsanweisung nimmt, wird das vermutlich ein sehr einseitiges Vergnügen und auch deutlich zu kurz.
Und das der Auslöser für einen weiblichen Orgasmus Ejakulat in Mund und Augenwinkel ist, wage ich auch zu bezweifeln.
Versuchts mal mit der guten alten vermeindlich langweiligen Missionarsstellung, (wer oben liegt, kann man ja auslosen, besser die Frau denk ich) lasst es ganz ruhig und ohne grosses Gehacke angehen, bringt viel Streichelei und Zärtlichkeit ins Spiel und ihr könnt das Glück eines gemeinsamen Orgasmusses eventuell erleben.
Und da liegt am Ende der Unterschied zwischen einer Selbstbefriedigung und dem Sex mit einer Person. Wenn eine Seite nichts vom Sex hat (Sei es die eigene Hand oder die Frau) dann ist es doch in beiden Fällen sowas wie Selbstbefriedigung oder nicht?
Vorteil der männlichen Selbstbefriedigung ist auch noch, dass kein Leistungs/Versagensdruck besteht. Oder schon mal ne Hand sagen hören: "Ohh, - ich hätte noch ein bisschen gebraucht, - macht aber wirklich nix Schatz, - war auch so ganz superschön!" Wobei der zweite Teil des Satzes eine glatte Lüge ist, -zumindest, wenn die Frau es anders kennt. Das vielleicht auch noch als Entschuldigung für den sexuellen Alleingang mittels Pornos.
Das serielle Abarbeiten der sexuellen Befriedigung hat sicherlich auch was und ist ein guter Kompromiss, - kommt aber gegen das Erlebnis eines gemeinsamen Orgasmusses nicht an.

Also als Fazit: Pornos sind nicht wirklich schlimm, - man(n) muss nur erkennen, dass Sexfilme einfach nur unreale Show sind, (oftmals mit irgendwelchen Erniedrigungen der Frauen) und fast aussschliesslich zur sexuellen Erregung/Befriedigung von Männern produziert werden und dienen.
Solange den Jungs das klar ist, ist die Beziehung kaum in Gefahr. Wenn aber erwartet wird, dass die reale Frau hinterher im heimischen Bett Schwertschluckerqualitäten haben muss (und was sonst noch so an Schweinkram dazugehört), könnte es eng werden und hat für die Frau dann auch, - selbst wenn sie es tut, wenig mit Lust und Erregung zu tun.
Und am Ende sin Pornos doch langweilig, (oral, vaginal, anal, oral, yummy und weg) oder kommt einem das sonderlich abwechslungsreich vor?
Da lässt sich in der Realität ja nun doch einiges an Phantasie einbringen, das den erbärmlichen Rahmen eines Pornofilms dann wohl deutlich sprengt und toppt.
Am Ende müssen Paare glaub ich viel mehr, ehrlicher und hemmungsloser über Sex, Neigungen und Vorlieben sprechen, - und in dem Moment wird der oft ins Lächerliche gezogene Satz "Wie war ich Schatz?" zu einem wichtigen Grundelement eines erfolgreichen Liebeslebens, - vorausgesetzt, er wir ehrlich und gnadenlos aber trotzdem einfühlsam beantwortet. Wo nehmen die Frauen die Arroganz her zu glauben, dass ein Mann von alleine gut sein muss? Wer einen Orgasmus vorspielt, ist selbst schuld. Den Egoisten interessiert es sowieso nicht und der potentiell Lernfähige wird in dem Glauben gelassen, dass es nichts zu lernen gibt. Schade.
So, genug gesülzt
Beste Grüsse @ all
Theodoros


Stimmt!
Das hast du wirklich gut ausgedrückt,theodoros!
Wenn man als frau denkt man müsste im bett was leisten,weil Mann es aus den pornos so kennt ist was schief!Man sollte doch einfach loslassen können(auch männer)ohne leistungsdruck!Und es ist einfach nicht die realität,da kann/sollte sich niemand dran messen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2004 um 23:35

Oh
äehm, der Beitrag ist schon bald 2 Jahre alt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2004 um 0:11

Mir gehts gut
Naja, relativ. Mein Freund arbeitet wieder "normal", d.h. keine Zeit mehr und ich habe mich "beruhigt". Freitags tut er es vielleicht noch, weiss ich nicht. Ich habe es soweit fast akzeptiert. *mirdochegal*

Zum Sex. Naja. Es lag wohl wirklich nicht an den Pornos. Das letzte Mal war vor (lass mich lügen) 3 Monaten!? Vor einem Monat waren wir mal wieder in der Wanne zusammen, hat nicht geklappt und dann hatte er keine Lust mehr... .

Du hattest Recht. Mit der Libido. Und seine Faulheit hat sich auf mich übertragen. Ich habe auch keine Phantasie mehr. Und wenn, dann will er nur die *Vonhintennummer*. Sehr abwechslungsreich in der Zeit

Und wie schauts bei dir aus?

LG
R.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2004 um 10:09
In Antwort auf katana_12446301

Mir gehts gut
Naja, relativ. Mein Freund arbeitet wieder "normal", d.h. keine Zeit mehr und ich habe mich "beruhigt". Freitags tut er es vielleicht noch, weiss ich nicht. Ich habe es soweit fast akzeptiert. *mirdochegal*

Zum Sex. Naja. Es lag wohl wirklich nicht an den Pornos. Das letzte Mal war vor (lass mich lügen) 3 Monaten!? Vor einem Monat waren wir mal wieder in der Wanne zusammen, hat nicht geklappt und dann hatte er keine Lust mehr... .

Du hattest Recht. Mit der Libido. Und seine Faulheit hat sich auf mich übertragen. Ich habe auch keine Phantasie mehr. Und wenn, dann will er nur die *Vonhintennummer*. Sehr abwechslungsreich in der Zeit

Und wie schauts bei dir aus?

LG
R.

Dir gehts gut ?
Ich Denke mal ich bin ein normaler mann mit vernünftigen Ansichten in Sachen Sex , wenn du der Meinung bist alle paar Monate mal Sex ist Ok , Bitte schön , ich wäre damit nie zufrieden , ich war 13 J. mit meiner EX zusammen und wir hatten bis zuletzt mehrmals die Woche Sex , Sex ist wunderschön , wenn mans richtig macht , Sex sollte wie ein Ritual sein , mit viel Zeit und Zärtlichkeit , das scheint bei euch nicht vorhanden zu sein , ist überhaupt bei euch Liebe vorhanden ? , wenn er seine Pornos braucht bitteschön , ich lebe alleine und kann auf sowas verzichten , dort stellen sich eh nur käufliche Frauen da .
L.G.Andreas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2005 um 9:01
In Antwort auf belen_12869481

Gute Pornos???
Ja, das würde mich auch mal interessieren: Kennt jemand WIRKLICH gute, empfehlenswerte, erotisch-ästhetische Filme, die man sich auch mal als Frau anschauen kann ohne nach zwei Sekunden die erste Muschi in detaillierter Großaufnahme präsentiert zu kriegen?

Ich denke nämlich, dass viele Frauen der Idee, sich von einem guten (!) Film anregen zu lassen, durchaus aufgeschlossen gegenüber stehen. Aber die gängigen Schinken sind ja zum großen Teil einfach nur eklig.

Also, dann mal her mit Euren Tipps

Gute Pornos für Frauen
Es gibt da welche doch es erfordert etwas Gedult um an sie heranzukommen. Die meisten Pornos sind für Männer gedreht, damit sie möglichst schnell zum Erguss kommen. Die Erregungsmechanismen von Frauen sind subtiler. Doch es gibt Regisseure und Regisseurinnen, die speziell in diesem Bereich tätig sind. Auch bei Frauen sind verschiedene Geschmacksrichtungen und Vorlieben vorhanden, so dass eine Differenzierung nur im Einzelfall möglich ist. Nicht aufgeben Frauen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2005 um 14:24

Pornos
hi penelopp
dass ihr nur 1-2 mal sex im monat habt (nach 1 1/2 Jahren)ist die absolute Katastophe. Wenn dein Freund ein Sexmuffel wäre, würde er sicher nicht vorm PC sitzen und sich einen runterholen. Ich schätze, er hat Probleme mit Realsex und hoffe nicht, dass du ihn sexuell nicht mehr reizen kannst.
es gibt für dich nur 2 Möglichkeiten:
1.) biete ihm an, dass ihr euch gemeinsam als Stimulanz Pornos anseht. Anschließend käme es mit Sicherheit zum Sex.

2.Sollte er das ablehnen, ist unbedingt eine Trennung zu erwägen.
Es kann nicht sein, dass du nur 1 mal im Monat poppen darfst, während dein Freund öfters vorm PC sitzt und wichst.
(Sollte in deinem Alter mindestens 2-3 mal die Woche der Fall sein).
Du bist im besten Alter und hast verdammt noch mal ein Recht auf häufigen und guten Sex.

Also mach ihm mal den Vorschlag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2005 um 14:59
In Antwort auf briano_12946908

Tja...
liebe lourdes

(sorry, verklickt)
lies dir den beitrag von patch doch noch einmal durch und überleg dir mal, ob es einen triftigen grund für diese partnerschaft geben kann.

lg

amadeo

Ich bin auch ne Frau und schau mir schon auch mal Pornos an
also... ich finde es eigentlich schon schön wenn mein Freund und ich uns zusammen Pornos ansehen oder ich sogar selber mal alleine welche ansehe.... is ja nicht nur für Männer... obwohl ich echt mal sagen muss... dass die meisten Männer soooo hässlich in den Pornos sind, dass es mir vergeht... also es gibt nicht viele, wo die Männer einigermassen aussehen...

ein Tipp an die Pronobranche.. nehmt mal endlich hübsche MÄnner her.. nicht diese Lackaffen mit gegelten Haaren die schon nach Harem oder Freier oder so aussehen.... Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2006 um 19:38

Hey!!
ICh versteh dich total das gleiche Problem hatte ich mit meinem Ex,...aba siehs mal so die Männer sind so arm dass sie ihre fantasie verlässt und sie sich nur selbstbetätigen können,...mir persönlich tun die männer leid die meinen es ist doch ganz normal und das das eh alle machen,...das stimmt nicht,...das is blödsinn,...und zeigt nur das sie eben keine fantasie und auch kein selbstvertrauen haben,...da sie sich einen selber runter holen und sie hinter dem computer,fernseher,..ect verstecken müssen...

wir sollten mitleid mit ihnen haben!!

lg sahra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2007 um 20:14

Wenn er nur noch orgasmus mit internetbildern bekommt....
der anfangsbeitrag ist ja nun schon ein paar tage alt, aber letztlich beschreibt er mein problem. mein freund, bis vor kurzem noch single seit zwei jahren, kann fast ausschließlich nur noch lust empfinden, indem er internetbilder anguckt und sich dabei befriedigt.

darunter leidet halt auch unsere noch junge beziehung....

würde mich interesieren, ob du, penelopp, noch mit deinem freund zusammen bist und wenn ja, wie ihr das "problem" gelöst habt.

freue mich auch über andere meinungen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest