Home / Forum / Sex & Verhütung / Porno statt Sex mit der Frau?

Porno statt Sex mit der Frau?

5. April um 1:15

Hallo zusammen,

Ich weiss, es gibt schon viele Threads zu diesem Thema, dennoch möchte ich eure Meinung zu meiner persönlichen Geschichte hören.

Seit einem 1,5 Jahren bin ich mit meinem Freund zusammen.
Am Anfang haben wir uns nur an den Wochenenden gesehen.
Wir hatten regelmäßig und viel Sex.
Irgendwann entdeckte ich beim gemeinsamen im Internet stöbern, an seinem iPad, dass er Pornos konsumiert.
Er belächelte es und schloss die Seite schnell.
Als ich ihn direkt zur Rede stellte, antwortete er, dass er die Pornos nicht brauche, wenn ich bei ihm sei.
Er würde das schon immer machen, ihm fehle die Vorstellungskraft.
Wenn er Lust hätte würde er es sich selbst machen, dass sei schließlich besser als Fremdgehen.
Ich erklärte ihm, dass es mich verletzt, dass er sich mit Hilfe anderer Frauen zum kommen bringt.
Er meinte, er könne es lassen, wenn es mich stören würde.
Mich erklärte ihm, dass ich es ihm weder verbieten will noch kann.

Seit 6 Monaten wohnen wir nun zusammen.
Seit vier Wochen haben wir einen kleinen Sohn.
Zum Ende der Schwangerschaft durften wir keinen Sex mehr haben.
Seit November ist es also still bei uns im Bett.

Versuche meinerseits ihn dennoch zu befriedigen (während des Sexverbots!) blockte er ab mit der Begründung, er wolle wenn dann auch Sex haben.

Nun 4 Wochen nach der Entbindung, habe ich diese Woche mehrfach versucht ihn zu verführen.
Er blockte ab, mit der Begründung er möchte nicht mit Kondom verhüten, er sei ungeduscht, er wolle dass es etwas besonderes wird und nicht mal eben etc.

Nun habe ich an seinem Handy entdeckt, dass er täglich Pornos konsumiert (wo auch immer er das macht!).
Unter anderem kurz vor oder nach meinen Versuchen ihn zu verführen.

Ich gebe mir unglaubliche Mühe, Kind und Haushalt unter einen Hut zu bekommen und ihm dennoch jeden Abend frisch geduscht und zurecht gemacht die Tür zu öffnen.
Er hingegen, lässt sich völlig gehen, duscht höchstens einmal in der Woche.
Beruflich ist es sehr stressig zur Zeit bei ihm.

Ich bin furchtbar verletzt.
Ich fühle mich sehr unattraktiv seit der Schwangerschaft (habe 10 kg mehr als vorher und durch 4 monatige Bettruhe auch keinen schönen Körper mehr).
Rede auch offen mit ihm über meine Unzufriedenheit.
Diese Entdeckungen machen es nicht leichter für mich.

Lange Rede, kurzer Sinn:

Soll ich ihn zur Rede stellen?
Was haltet ihr von dem ganzen?

Danke für eure ehrlichen Meinungen

5. April um 9:01
In Antwort auf junebug92

Hallo zusammen, 

Ich weiss, es gibt schon viele Threads zu diesem Thema, dennoch möchte ich eure Meinung zu meiner persönlichen Geschichte hören.

Seit einem 1,5 Jahren bin ich mit meinem Freund zusammen.
Am Anfang haben wir uns nur an den Wochenenden gesehen. 
Wir hatten regelmäßig und viel Sex.
Irgendwann entdeckte ich beim gemeinsamen im Internet stöbern, an seinem iPad, dass er Pornos konsumiert. 
Er belächelte es und schloss die Seite schnell.
Als ich ihn direkt zur Rede stellte, antwortete er, dass er die Pornos nicht brauche, wenn ich bei ihm sei.
Er würde das schon immer machen, ihm fehle die Vorstellungskraft. 
Wenn er Lust hätte würde er es sich selbst machen, dass sei schließlich besser als Fremdgehen.
Ich erklärte ihm, dass es mich verletzt, dass er sich mit Hilfe anderer Frauen zum kommen bringt. 
Er meinte, er könne es lassen, wenn es mich stören würde. 
Mich erklärte ihm, dass ich es ihm weder verbieten will noch kann. 

Seit 6 Monaten wohnen wir nun zusammen.
Seit vier Wochen haben wir einen kleinen Sohn.
Zum Ende der Schwangerschaft durften wir keinen Sex mehr haben. 
Seit November ist es also still bei uns im Bett. 

Versuche meinerseits ihn dennoch zu befriedigen (während des Sexverbots!) blockte er ab mit der Begründung, er wolle wenn dann auch Sex haben.

Nun 4 Wochen nach der Entbindung, habe ich diese Woche mehrfach versucht ihn zu verführen.
Er blockte ab, mit der Begründung er möchte nicht mit Kondom verhüten, er sei ungeduscht, er wolle dass es etwas besonderes wird und nicht mal eben etc.

Nun habe ich an seinem Handy entdeckt, dass er täglich Pornos konsumiert (wo auch immer er das macht!).
Unter anderem kurz vor oder nach meinen Versuchen ihn zu verführen. 

Ich gebe mir unglaubliche Mühe, Kind und Haushalt unter einen Hut zu bekommen und ihm dennoch jeden Abend frisch geduscht und zurecht gemacht die Tür zu öffnen. 
Er hingegen, lässt sich völlig gehen, duscht höchstens einmal in der Woche.
Beruflich ist es sehr stressig zur Zeit bei ihm. 

Ich bin furchtbar verletzt.
Ich fühle mich sehr unattraktiv seit der Schwangerschaft (habe 10 kg mehr als vorher und durch 4 monatige Bettruhe auch keinen schönen Körper mehr). 
Rede auch offen mit ihm über meine Unzufriedenheit. 
Diese Entdeckungen machen es nicht leichter für mich. 

Lange Rede, kurzer Sinn: 

Soll ich ihn zur Rede stellen? 
Was haltet ihr von dem ganzen? 

Danke für eure ehrlichen Meinungen  

 

"Ich weiss, es gibt schon viele Threads zu diesem Thema, dennoch möchte ich eure Meinung zu meiner persönlichen Geschichte hören."

Wenn Du die anderen Threads zu dem Thema gelesen hast, kannst Du doch auch die Argumente.
Die sind bei Deiner Geschichte nicht anders...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 9:46

Hallo aasha108, 

lieben Dank erstmal für deine Antwort! 

Der ausdrückliche Kinderwunsch ging sogar von ihm aus, gar nicht so sehr von mir.
Da wir noch nicht so lange zusammen waren/sind. 
Durch eine Verhütungspanne, erfüllte sich sein Wunsch dann schneller als gedacht. 
Wir beide sind überglücklich über unseren kleinen Schatz. 

Des Öfteren schon habe ich das Gespräch zu ihm gesucht und ihn gefragt ob er mich nun unattraktiv findet, der Reiz verloren gegangen ist oder etwas anderes nicht stimmt. 
Leider erfolglos! 

Leider ist mein Partner nicht der Typ für offene Gespräche. 
Im Gegenteil! 
Msn muss ihm alles aus der Nase ziehen.
Deswegen graut es mir schon förmlich vor dem Gespräch.
Zumal ich mal wieder die doofe sein werde, da ich schließlich heimlich an seinem Handy war! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 10:18

Mittlerweile bin ich es, die Gespräche meidet. 
Weil einfach nichts bei rum kommt. 
Er öffnet sich einfach nicht, auf egal welches Thema bezogen. 

Wir hatten regelmäßig und viel Sex. 
Es ging immer von beiden Seiten aus.
Jede Möglichkeit wurde genutzt. 

In seinen bisherigen Beziehungen herrschte auch nach einer gewissen Zeit Flaute. 
Die Partnerinnen lösten kein Verlangen mehr in ihm aus. 
Den Weg zu Prostituierten schaffte er dennoch.

Nun ist auch meine Angst: 
Ist der Pornokonsum der Anfang vom Ende? 
Der Gang zu Prostituierten der nächste Schritt? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 15:14

Ich werde wohl nicht drum herum kommen, ihn darauf anzusprechen.
Auch wenn ich alleine wegen des erst vier Wochen alten Kindes davor zurück schrecke. 
Ich denke, das Problem wird für mich sonst immer unerträglicher. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 15:15

Ist für mich auch ein No-Go! 
Seit ich das über ihn weiß, habe ich permanent Angst, dass er es sich wieder bei Prostituierten holt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 17:02

Leider wusste ich das so ziemlich von Anfang an. 
Er hat es anfangs sogar abgestritten, den Dienst von Prostituierten jemals in Anspruch genommen zu haben.
Ja, sogar  auf seine Liebsten geschworen, sowas niemals gemacht zu haben und es dann doch zugegeben. 
Laut seiner Aussage, hätte er zuvor nie jemanden wirklich geliebt.
Er habe sich bis zu mir, immer nur eingeredet zu lieben. 
Deswegen sei er seiner letzten Freundin auch fremdgegangen. 

Wss soll ich sagen? 
Die rosa Brille anfangs hat mich glauben lassen, ich könnte die Jenige welche für ihn sein. 
Das Kind war nicht geplant.
Es zerreißt mir schon jetzt das Herz zu wissen, dass der kleine, wohl mit getrennten Eltern aufwachsen wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Nuvaring die ersten Monate
Von: thelou
neu
5. April um 11:26
Könnte ich schwanger sein?
Von: alinaaa1
neu
4. April um 20:21
Kupferspirale verruscht
Von: caosandpassion
neu
4. April um 20:15
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper