Home / Forum / Sex & Verhütung / Porno-E-Mail "traumatisiert" Polizisten,, also Pornos sind gefährlich

Porno-E-Mail "traumatisiert" Polizisten,, also Pornos sind gefährlich

7. Januar 2011 um 23:20

Qelle Spiegel online

7. Januar 2011 um 23:24

Der Hammer
Der muss ja Zeit haben!!! Wenn er während seiner "Arbeitszeit" gearbeitet hätte wäre er nun auch nicht "traumatisiert". Ich glaube sowieso, wenn es keine riesige Showeinlage ist, hat er den falschen Job.
Ich bin aber auch manchmal traumatisiert, wenn ich sehe, was die Kunden manchmal mit ihren Haaren machen ;P
Bussi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2011 um 23:28
In Antwort auf beylke_12660522

Der Hammer
Der muss ja Zeit haben!!! Wenn er während seiner "Arbeitszeit" gearbeitet hätte wäre er nun auch nicht "traumatisiert". Ich glaube sowieso, wenn es keine riesige Showeinlage ist, hat er den falschen Job.
Ich bin aber auch manchmal traumatisiert, wenn ich sehe, was die Kunden manchmal mit ihren Haaren machen ;P
Bussi


Kunden manchmal mit ihren Haaren machen wo ? und welche Haare

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2011 um 23:31


lol...

naja ich denk aber eigentlich eher das der einen Vorwand gesucht hat um mal länger von der Arbeit auszusetzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2011 um 23:32

So ein
Weichei hat bei der Polizei nix zu suchen.

Nur wer gut fahndet, hat Erfolg, die anderen sind traumatisiert... und machen vielleicht komische Sachen mit ihren Haaren oder so ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2011 um 23:34

Wo
gibts die Präsi denn ? (Adresse)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2011 um 23:35
In Antwort auf derfahnder

So ein
Weichei hat bei der Polizei nix zu suchen.

Nur wer gut fahndet, hat Erfolg, die anderen sind traumatisiert... und machen vielleicht komische Sachen mit ihren Haaren oder so ...

Sicher Fahnder
du bist ja traumatisiert..wer morgens die durchsichtige Butterbrotdose mit zur Arbeit nimmt ..weil er nicht weiß ob er zur Arbeit kommt oder geht ......Kuss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2011 um 23:35

Porno-email ? normal oder schlimm ?
um was ging es in der porno-email denn eigentlich ?

vllt handelt es sich ja um gewaltpornos oder noch viel schlimmeres. so in richtung vergew.... von kids.

dann kann ich die traumatisierung von polizisten, die sich mit solchen sehr üblen und schlimmen sachen rumschlagen müssen durchaus verstehen.

LG Clemens

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2011 um 23:37


der will nur das geld. was ne lusche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2011 um 23:37
In Antwort auf ulrik_12674393

Porno-email ? normal oder schlimm ?
um was ging es in der porno-email denn eigentlich ?

vllt handelt es sich ja um gewaltpornos oder noch viel schlimmeres. so in richtung vergew.... von kids.

dann kann ich die traumatisierung von polizisten, die sich mit solchen sehr üblen und schlimmen sachen rumschlagen müssen durchaus verstehen.

LG Clemens


http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,738157,00.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2011 um 23:40
In Antwort auf ulrik_12674393

Porno-email ? normal oder schlimm ?
um was ging es in der porno-email denn eigentlich ?

vllt handelt es sich ja um gewaltpornos oder noch viel schlimmeres. so in richtung vergew.... von kids.

dann kann ich die traumatisierung von polizisten, die sich mit solchen sehr üblen und schlimmen sachen rumschlagen müssen durchaus verstehen.

LG Clemens




* gesamten Web
* freenet.de Portal
* Lexikon
* Shopping Bereich

Die freenet Suche in Ihren Browser hinzufügen

zurück zum Artikel

Diesen Artikel weiterempfehlen:
Drucken | Versenden | Kommentieren (41) 06.01.2011 - 15:00 Uhr von Berit Schmidt
Mehr Twitter Teilen
Polizist erleidet Trauma durch Porno-Mail
Ähnlich lasziv - aber weitaus nackter - räkelte sich die Frau aus der Powerpoint-Präsentation auf einem Auto.
Bild 1 von 1

Ähnlich lasziv - aber weitaus nackter - räkelte sich die Frau aus der Powerpoint-Präsentation auf einem Auto.
Hemera

Ein Polizist klagte, weil eine E-Mail des Vorgesetzten ihn nachhaltig traumatisiert habe. Das Gericht gab ihm nun Recht und wertet den Vorfall als Dienstunfall. Jetzt muss das Land zahlen.

Von wegen knallharte Polzisten: Ein Kommissar hatte von seinem Chef eine E-Mail mit dem verheißungsvollen Betreff "WG: Highlight zum Wochenende!!" erhalten und öffnete die angehängte Powerpoint-Präsentation der Inhalt ließ ihn angeblich einen Schock erleiden.
Anzeige

"Stell dir vor: Du hast ein Date mit dieser Frau", steht auf der ersten Folie der Präsentation. Die nächste Folie zeigt eine Frau, die sich nackt auf einer Motorhaube räkelt und ihm einen lasziven Blick schenkt.

Auf den weiteren Folien steht der der Verlauf des Dates geschrieben: Man isst etwas, trinkt Wein und kommt sich näher: "Ihr küsst Euch leidenschaftlich Du öffnest langsam ihren BH und siehst ihre prallen Brüste. Jetzt willst du mehr. Du ziehst ihr die Hose runter". Der Polizist klickt weiter. Doch das letzte Bild ist ein ekelerregender Abtörner. Es zeigt das weibliche Geschlechtsteil, das durch eitrige, blutige Wunden entstellt ist.

Die witzig gemeinte Pointe kommt bei dem Kommissar nicht an: Er erleidet einen Schock.

Dieser wurde nun vom Verwaltungsgericht Düsseldorf als Dienstunfall gewertet. Dem Urteil (AZ: 23 K 5235/07) nach habe das Betrachten dieses Fotos bei dem Kläger "zu einer psychiatrischen Erkrankung, Zwangsstörung und Zwangsvorstellungen geführt"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2011 um 23:51
In Antwort auf aldo_12557509


http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,738157,00.html

---
vielen dank für den link. kann das tolle bild, was ihn so geschockt hat leider nicht sehen, aber die beschreibung genügt mir ja.

in dem fall ist das wohl eher eine tragischkomische sache. so ganz würde ich ihm das auch nicht glauben. weiss ja nicht was die psychiater an tests mit ihm angestellt haben.

aber ich gehe davon aus, das er mit den richtigen 'finanziellen schmiermitteln' ein für ihn gutes gutachten bekommen hat. anders kann ich mir das urteil sonst nicht erklären. denn der richter muss sich ja auf die sachverständigen verlassen. und dann ein urteil nach aktenlage fällen.

LG Clemens

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2011 um 0:13

Nicht verlinken !
verlinke es besser nicht. sonst schmeissen es die moderatoren gleich wieder runter. die beschreibung des bildes reicht eigentlich aus.

aber was ich mich noch frage. wenn der bei einer verkehrspolizeieinheit arbeitet, denn bekommt dern bei wirklich schrecklichen unfällen (z.b. mit zerquetschten köpfen oder abgerissen gliedmaßen) wohl gleich einen hrinschlag.

das schockerlebnis nehme ich dem nicht ab. auf keinen fall.

LG Clemens

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2011 um 1:47
In Antwort auf oprah_11977355


Kunden manchmal mit ihren Haaren machen wo ? und welche Haare

Hihi
bei uns, nähe Hamburg im Salon ;P - Schrecklich, was einige Leute eine Frisur nennen ;P - da kann das Bild, was der Herr Kommissar da gesehen hat gar nicht so schlimm sein hihi -

Abgesehen davon finde ich es viel erschreckender, erst heute auf Bild.de gesehen zu haben, wie irgendwelche Soldaten Zivilisten aus einem Hubschrauber erschossen und darüber gespottet haben. DAS HAT MICH WIRKLICH ERSCHROCKEN! - Aber ist ja anscheinend heut zu tage "ganz normal" ?!? Aber sobald eine nackte Frau gezeigt oder das Thema Sex erwähnt wird, schreien diese ganzen " Spießer Spinner" (sorry dafür) rum!!
Mir, als Mutter eines fünfjährigen Kindes, ist es 1000mal lieber, dass mein Kind einen nackten als toten Menschen sieht!
Komische Welt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen