Home / Forum / Sex & Verhütung / POLYGAMIE

POLYGAMIE

28. Januar 2007 um 2:00

Hallo liebe Leute,

öfter schon hab ich Diskussionen mit einer Freundin,ob es möglich ist,2Menschen zu selben Zeit zu lieben??

Also,wenn man zb.bereits in einer festen Beziehung ist(zum Mann),ob Frau dann auch gleichzeitig sich in eine andere Frau verlieben kann&daraus sogar Liebe entstehen kann,ohne sich vom Mann zu trennen(den man ja auch noch liebt)??

Wer hat bereits Erfahrungen gesammelt/lebt es sogar??

Über reichliche Antworten würde ich mich freuen...

28. Januar 2007 um 11:22

Sometimes
hi
also aus meiner persönlichen erfahrung ist das was du beschreibst tatsächlich möglich und ich habe es selber schon erlebt.rückblickend kann ich sagen das es sogar möglich für alle gewesen wäre in einer dreierkonstellation zu leben (gemeinsamer haushalt).doch wie das leben so spielt...sie verliebte sich ihrerseits in einen weiteren mann, kurz gesagt sie wurde diesem hörig bis zur selbstaufgabe.
daran ist alles gescheitert. was ich noch erwähnen möchte ist das ich meinen partner und sie in unterschiedlicher intensität geliebt habe und hätte mein partner es nicht ertragen und ich wäre vor die wahl gestellt worden so hätte ich mich klar,wenn auch mit seelenschmerz ,für ihn entschieden.

1 LikesGefällt mir

28. Januar 2007 um 11:37
In Antwort auf sweetpoison67

Sometimes
hi
also aus meiner persönlichen erfahrung ist das was du beschreibst tatsächlich möglich und ich habe es selber schon erlebt.rückblickend kann ich sagen das es sogar möglich für alle gewesen wäre in einer dreierkonstellation zu leben (gemeinsamer haushalt).doch wie das leben so spielt...sie verliebte sich ihrerseits in einen weiteren mann, kurz gesagt sie wurde diesem hörig bis zur selbstaufgabe.
daran ist alles gescheitert. was ich noch erwähnen möchte ist das ich meinen partner und sie in unterschiedlicher intensität geliebt habe und hätte mein partner es nicht ertragen und ich wäre vor die wahl gestellt worden so hätte ich mich klar,wenn auch mit seelenschmerz ,für ihn entschieden.

Polygamie
Hallöchn,danke für deine Antwort,aber kommt denn dabei keiner zu kurz?
Bist du denn verheiratet,wenn ich fragen darf&war sie single?
Was genau meinst du mit "unterschiedlicher Intensität geliebt"?Kannst du das bitte genauer definieren?

Wie lange wart ihr denn zusammen?

Hattest nur du sexuellen Kontakt zu ihr??

Liebe Grüsse

Gefällt mir

28. Januar 2007 um 12:45
In Antwort auf cocodiamond

Polygamie
Hallöchn,danke für deine Antwort,aber kommt denn dabei keiner zu kurz?
Bist du denn verheiratet,wenn ich fragen darf&war sie single?
Was genau meinst du mit "unterschiedlicher Intensität geliebt"?Kannst du das bitte genauer definieren?

Wie lange wart ihr denn zusammen?

Hattest nur du sexuellen Kontakt zu ihr??

Liebe Grüsse

Also...
ich war damals in trennung von meinem ehemann (hatte nichts mit ihr zutun und spielte sich vorher ab)sie war damals noch verheiratet.sie und ich waren ca 5j sehr eng befreundet und hatten dann eine ca 5 monate dauernde sexuelle beziehung. in dieser zeit bin ich mit meinem jetzigen mann zusammengekommen.wir hatten dann auch teilweise zu dritt sex, aber auch manchmal nur sie und ich alleine( mit seinem wissen bzw auch in seinem beisein).was die unterschiedliche intensität betrifft ist das schwierig in worte zu fassen.vieleicht erklärt eine sache die ich oft zu ihr sagte es ein wenig.

Gefällt mir

28. Januar 2007 um 14:20
In Antwort auf sweetpoison67

Also...
ich war damals in trennung von meinem ehemann (hatte nichts mit ihr zutun und spielte sich vorher ab)sie war damals noch verheiratet.sie und ich waren ca 5j sehr eng befreundet und hatten dann eine ca 5 monate dauernde sexuelle beziehung. in dieser zeit bin ich mit meinem jetzigen mann zusammengekommen.wir hatten dann auch teilweise zu dritt sex, aber auch manchmal nur sie und ich alleine( mit seinem wissen bzw auch in seinem beisein).was die unterschiedliche intensität betrifft ist das schwierig in worte zu fassen.vieleicht erklärt eine sache die ich oft zu ihr sagte es ein wenig.

Liebte Sie dich denn auch??
Dann hab ich ja noch einiges mit meiner Freundin auszudiskutieren,denn dein Beispiel zeigt ja deutlich,dass es doch geht

Wobei ich eigntl.den Mann nicht mit eingeplant hatte,also,dass die Beziehung wirkl.nur zwischen den Frauen abläuft,auch ruhig mit dem Wissen des Mannes,aber ohne seine Einmischung

Was genau hast du denn zu ihr gesagt??

Liebe Grüsse

Gefällt mir

28. Januar 2007 um 16:06
In Antwort auf cocodiamond

Liebte Sie dich denn auch??
Dann hab ich ja noch einiges mit meiner Freundin auszudiskutieren,denn dein Beispiel zeigt ja deutlich,dass es doch geht

Wobei ich eigntl.den Mann nicht mit eingeplant hatte,also,dass die Beziehung wirkl.nur zwischen den Frauen abläuft,auch ruhig mit dem Wissen des Mannes,aber ohne seine Einmischung

Was genau hast du denn zu ihr gesagt??

Liebe Grüsse

Hi
habe grade gesehen das der beitrag nicht komplett angekommen ist-ich sagte zu ihr das sie bei mir die sein kann die sie wirklich ist ohne sich zu verbiegen oder eine maske tragen muß, das ich sie so lieb hab wie sie ist und weil sie so ist wie sie ist.das ich von ihr niemals etwas erwarte oder verlange.
genau auf die art und weise war es auch wie ich es später meinem mann gegenüber aus tiefstem herzen ausgedrückt habe, nun und es hat sich halt mit der zeit unterschiedlich weiter entwickelt. sie hat ihren jetzigen partner durch uns und bei uns kennen gelernt.er wußte über unsere gemeinsame beziehung untereinander bescheid und als die beiden zusammen kamen hat es ihn so rasend eifersüchtig gemacht das wir das sexuell miteinander komplett beendet haben.
unser kontakt und unsere freundschaft hat sich dadurch mit verändert.zu seiner weiteren beruhigung-"lieben heißt loslassen können"
sind aber noch immer befreundet.
meine beziehung ist dabei mit meinem mann so unglaublich und wunderbar gewachsen, wie es sich mancher mensch in seinen schönsten träumen nicht ausmahlen kann.
klingt vieleicht etwas blumig und abgehoben, aber wenn ich sehe was manche mensch gegnseitig antun oder auch antuen lassen und dann noch behaupten das sie sich lieben...erschreckend.

so noch einen schönen sonntag und liebe grüße

1 LikesGefällt mir

30. Januar 2007 um 17:41

Das geht
vor einigen Jahren hätte ich gesagt, dass es nicht geht. Ich wurde belehrt. Ich liebe meinen Mann, ABER ich liebe auch meinen Freund/Freundin. Wir wohnen nicht zusammen, ich lebe ganz normal mit meinem Mann und meinen Kindern zusammen. Mein Freund oder Freundin, wie man es sieht... er/sie ist transsexuell.... wohnt etwas weiter weg, wir sehen uns im Moment nicht sehr oft, aber dennoch besteht regelmässiger KOntakt, über Mail, Chat oder Telefon. Ich kann nicht sagen, wen ich mehr liebe, da ich beide unterschiedlich liebe.

Es geht, es kann funktionieren, aber ich glaube dennoch, dass wir da wirklich eine Ausnahme sind und die Öffentlichkeit wahrscheinlich nicht so viel Verständnis dafür hätte.

Gefällt mir

30. Januar 2007 um 23:28
In Antwort auf michi2110

Das geht
vor einigen Jahren hätte ich gesagt, dass es nicht geht. Ich wurde belehrt. Ich liebe meinen Mann, ABER ich liebe auch meinen Freund/Freundin. Wir wohnen nicht zusammen, ich lebe ganz normal mit meinem Mann und meinen Kindern zusammen. Mein Freund oder Freundin, wie man es sieht... er/sie ist transsexuell.... wohnt etwas weiter weg, wir sehen uns im Moment nicht sehr oft, aber dennoch besteht regelmässiger KOntakt, über Mail, Chat oder Telefon. Ich kann nicht sagen, wen ich mehr liebe, da ich beide unterschiedlich liebe.

Es geht, es kann funktionieren, aber ich glaube dennoch, dass wir da wirklich eine Ausnahme sind und die Öffentlichkeit wahrscheinlich nicht so viel Verständnis dafür hätte.

Wie unterscheiden sich beide Lieben voneinander??
Hallo Michi,

vielen Dank für deinen Beitrag..

Du liebst sogar eine(n)Transexeuelle(n),das ist natürl.noch eine Stufe "höher"finde ich,ABER wenn alle Beteiligten damit klar kommen,finde ich aber persönl.nichts schlimmes daran..

Wie reagiert denn dein Mann auf diese Situation&ist dein Freund/Freundin auch bereits in festen Händen??

Kannst du diese "unterschiedliche"Liebe etwas genauer definieren?
Wie lange lebst du denn schon so??

Nach deinen letzten Kommentar zu urteilen,lebst du das ganze heimlich???

Ein interessantes Thema,wo ich noch soo viele Fragen stellen könnte

Liebe Grüsse

Gefällt mir

31. Januar 2007 um 14:48
In Antwort auf cocodiamond

Wie unterscheiden sich beide Lieben voneinander??
Hallo Michi,

vielen Dank für deinen Beitrag..

Du liebst sogar eine(n)Transexeuelle(n),das ist natürl.noch eine Stufe "höher"finde ich,ABER wenn alle Beteiligten damit klar kommen,finde ich aber persönl.nichts schlimmes daran..

Wie reagiert denn dein Mann auf diese Situation&ist dein Freund/Freundin auch bereits in festen Händen??

Kannst du diese "unterschiedliche"Liebe etwas genauer definieren?
Wie lange lebst du denn schon so??

Nach deinen letzten Kommentar zu urteilen,lebst du das ganze heimlich???

Ein interessantes Thema,wo ich noch soo viele Fragen stellen könnte

Liebe Grüsse

Schwer zu beschreiben
aber mein Ehemann ist der Mann an meiner Seite, mein Lebenspartner, der Vater meiner Kinder. Der Freund ist ein Freund, der mir zwar auch sehr wichtig ist, aber er steht auch hinter meinem Mann und dort wird er auch immer stehen.
Mein Freund ist verheiratet, lebt aber getrennt...

So wirklich heimlich leben wir es nicht, denn meine Eltern und freunde wissen, dass ich oft zu ihm fahre. Freunde wissen natürlich auch, dass es eine sexuelle Beziehung gibt, zumindest die Freunde, die mit so viel Offenheit umgehen können. Man muss da ganz schön abwägen, wem man etwas sagen kann und wem nicht.

Gefällt mir

31. Januar 2007 um 22:06

Ich denke....
es geht!
ja man kann zwei menschen unterschiedlich und dennnoch glecihzeitig lieben.

ich könnte mir sogar vorstellen mit meinem mann die gleiche frau/mann zu lieben.
wenn es denn so sein soll. denn meinen mann liebe ich so sehr das ich mir nichts mehr wünsche als das er glücklich ist.
und was gibt es schöneres als glücklich zu sein.

leider bin ich im moment recht unglücklich (nennen wir es mal "verliebt")
denn meine "herzensdame" kann sich einfach nicht entscheiden. und ich kann einfach nciht loslassen.
recht kompliziert.
aber sie liebe ich z.b. auch nciht wie meinen mann, sondern eher freundschaftlich (ok vielleicht ein wenig mehr als einen guten freund).
aber trennen von meinem mann würde ich mich nciht.
denn wer fängt mich auf wenn ich von wolke 7 wieder runterfalle?

LG
Lorena

Gefällt mir

1. Februar 2007 um 22:43
In Antwort auf sweetpoison67

Hi
habe grade gesehen das der beitrag nicht komplett angekommen ist-ich sagte zu ihr das sie bei mir die sein kann die sie wirklich ist ohne sich zu verbiegen oder eine maske tragen muß, das ich sie so lieb hab wie sie ist und weil sie so ist wie sie ist.das ich von ihr niemals etwas erwarte oder verlange.
genau auf die art und weise war es auch wie ich es später meinem mann gegenüber aus tiefstem herzen ausgedrückt habe, nun und es hat sich halt mit der zeit unterschiedlich weiter entwickelt. sie hat ihren jetzigen partner durch uns und bei uns kennen gelernt.er wußte über unsere gemeinsame beziehung untereinander bescheid und als die beiden zusammen kamen hat es ihn so rasend eifersüchtig gemacht das wir das sexuell miteinander komplett beendet haben.
unser kontakt und unsere freundschaft hat sich dadurch mit verändert.zu seiner weiteren beruhigung-"lieben heißt loslassen können"
sind aber noch immer befreundet.
meine beziehung ist dabei mit meinem mann so unglaublich und wunderbar gewachsen, wie es sich mancher mensch in seinen schönsten träumen nicht ausmahlen kann.
klingt vieleicht etwas blumig und abgehoben, aber wenn ich sehe was manche mensch gegnseitig antun oder auch antuen lassen und dann noch behaupten das sie sich lieben...erschreckend.

so noch einen schönen sonntag und liebe grüße

Eine wunderbare Erfahrung
Habe momentan auch eine Dreiecksbeziehung. Bin mit meinem Mann seit 11 Jahren zusammen (7 davon verheiratet) und habe mich vor etwa 6 Jahren nochmals verliebt. Hatten nun vor kurzem einen Dreier und es hat uns allen wunderbar gefallen. Wir reden auch viel miteinander über das ganze Situation, damit wir keinen Verletzten (vor allem mein Mann hat manchal Angst, mich zu verlieren). Doch ich würde mich klar für ihn entscheiden, wenn es sein müsste. Bin aber froh, dass ich das noch nicht muss, denn ich liebe beide, jeden auf seine Weise.

@sweetpoison -> Ich kann dir nur Recht geben, auch wenn es blumig und abgehoben tönen mag; denn auch unsere Beziehung ist reicher geworden und mit dieser neuen Liebe gewachsen. Und ich liebe meinen Mann nochmals ein bisschen mehr als schon vorher. Ich verstehe dich also voll und ganz...

Leider hat unsere Gesellschaft schon ein Problem damit

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen