Home / Forum / Sex & Verhütung / Plötzlich ekel vor Freund...?!?!?

Plötzlich ekel vor Freund...?!?!?

16. Februar 2016 um 16:15

Liebe Community!

Ich weis nicht, wer das Problem noch kennt:

Seit 5 Monaten bin ich mit meinem Freund zusammen. Seit geraumer Zeit, knapp 3 Wochen, hat sich dieses Ekelgefühl eingestellt.

Alles an seiner Art nervt plötzlich: wie er bspw. beim Reden den Mund verzieht, das ständige Schnalzen mit der Zunge, seine hektischen teils kindlichen Bewegungen beim Reden...alles scheint schier unerträglich.

Allein die Vorstellung Sex zu haben, geht momentan gar nicht. Wenn ich mich entscheiden müsste ob ich ihn liebe oder nicht, könnte ich nicht mal gescheit antworten, weil mich das durcheinander bringt.

Er ist an und für sich ein lieber Mensch, aufmerksam und hilfsbereit (teils auch zu viel des Guten) aber ich komm an ihn nicht mehr ran.

Ich hab auch schon deswegen ein Gespräch mit ihm gesucht, leider ohne Erfolg. Ich hab ihm gesagt, dass ich zur Zeit so nicht klar komme und wie er darüber denkt - kein Kommentar - nur ein wortloser Abtritt und jeden Tag vorwurfsvolle Blicke wie von einem Kleinkind.

Das er gekränkt ist, ist klar aber eine Lösung mit mir finden will er auch nicht.

Hat jemand eine ähnliche Erfahrung gemacht? Schreibt einfach mal, was ihr darüber denkt.

Danke Isy!

16. Februar 2016 um 16:30

...
So krass hab ich's ihm nun auch nicht zugespielt. Hab versucht zu erklären, was mich bedrückt und halt auch stört weil ich ehrlich sein wollte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2016 um 17:19

Schwierig!
Hallo Isy!

Klingt etwas verfahren. Vielleicht solltest du mal genau darüber nachdenken, ob's für dich wirklich der Traummann ist oder ihr nur noch aus Bequemlichkeit zusammen seit? Ich glaub du quälst dich und ihn gerade selbst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2016 um 19:57
In Antwort auf schwesterdaphne

Schwierig!
Hallo Isy!

Klingt etwas verfahren. Vielleicht solltest du mal genau darüber nachdenken, ob's für dich wirklich der Traummann ist oder ihr nur noch aus Bequemlichkeit zusammen seit? Ich glaub du quälst dich und ihn gerade selbst...

Traummann...
Er ist jetzt kein Adonis aber dafür kann er ja nix. Ich überlege wirklich fieberhaft, woher die Abneigung plötzlich kommt. Soll denn die Liebe so schnell vorbei sein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2016 um 21:13

Keine panik!!
Bloß nicht aufregen. Alles gut Ich habe das auch mal gehabt. Das vergeht nach einer Zeit. Das ist nur eine Phase. (So war es jedenfalls bei mir.) Da ist man ne Zeit lang von allem genervt was er tut, die bloße Anwesenheit nervt ohne Ende, aber nach dem 5ten Monat war das bei mir wieder vorbei. Ein Herz und eine Seele.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2016 um 11:16

... irgendwie klar
Ihr seid seit 5 Monaten zusammen ...
Langsam aber sicher fällt die Rosarote Brille die am Anfang jeden erstmal als perfekt oder zuminest gut erscheinen lässt.

Danach kommt bei dem meisten erstmal eine Tiefphase. Man ist eben nicht mehr "Frisch" verliebt und merkt auf einmal dinge am Partner die einen stören. Vorher hat man sie vielleicht in seiner verliebtheit einfach mit einem Schulterzucken hingenommen, aber fällt der Vorhang dann schlagen diese Dinge auf einmal Doppelt ins Gewicht.

Du wirst deinen Ekel vielleicht verlieren. Dich mit einigen Dingen arrangieren ... Aber gefallen werden sie dir sicher nicht.
Du schreibst unten schon "Also ein Adonis ist er jetzt nicht, kann er aber nichts für". Das zeigt doch eigendlich schon das du andere Vorstellungen hättest die er nun wo du klar und ohne Blendende Liebe siehst, einfach nicht erfüllt.

Ich würde mir überlegen ob das so noch sinn macht. Wie am Anfang wird es nie wieder. Das die Verliebtheit nachlässt ist normal. Das man sich ekelt und sich nichtmal mehr vorstellen kann mit dem Partner zu schlafen, deutet auf eine falsch getroffene entscheidung hin...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2016 um 11:43
In Antwort auf hepsie_11880294

... irgendwie klar
Ihr seid seit 5 Monaten zusammen ...
Langsam aber sicher fällt die Rosarote Brille die am Anfang jeden erstmal als perfekt oder zuminest gut erscheinen lässt.

Danach kommt bei dem meisten erstmal eine Tiefphase. Man ist eben nicht mehr "Frisch" verliebt und merkt auf einmal dinge am Partner die einen stören. Vorher hat man sie vielleicht in seiner verliebtheit einfach mit einem Schulterzucken hingenommen, aber fällt der Vorhang dann schlagen diese Dinge auf einmal Doppelt ins Gewicht.

Du wirst deinen Ekel vielleicht verlieren. Dich mit einigen Dingen arrangieren ... Aber gefallen werden sie dir sicher nicht.
Du schreibst unten schon "Also ein Adonis ist er jetzt nicht, kann er aber nichts für". Das zeigt doch eigendlich schon das du andere Vorstellungen hättest die er nun wo du klar und ohne Blendende Liebe siehst, einfach nicht erfüllt.

Ich würde mir überlegen ob das so noch sinn macht. Wie am Anfang wird es nie wieder. Das die Verliebtheit nachlässt ist normal. Das man sich ekelt und sich nichtmal mehr vorstellen kann mit dem Partner zu schlafen, deutet auf eine falsch getroffene entscheidung hin...

@bondalin
Er ist groß gewachsen (1,80 m) wiegt aber nur 65kg. Er nimmt schlecht zu. Er würde gern selber mehr Masse aufbauen. Es gelingt ihm aber nicht. Dann hat er noch, ebenso unverschuldet, ein massives Hautproblem, welches er auch schlecht in den Griff bekommt. Er kämpft in Gesicht und am Oberkörper mit massiven Entzündungen in Form von großen eitrigen Pickeln.
Auf seinen Wunsch haben wir das kosmetisch unter Anleitung anbehandelt. Leider bleibt er nicht konsequent.
Das sind alles so Sachen, die mich ebenfalls gerade alles distanzieren lassen obwohl ich weiß, dass auch für sein Aussehen jeder nur bedingt was kann. Jetzt werden wieder alle sagen, wie oberflächlich das ist aber das sind zur Zeit meine Gefühle - die mich belasten, weil ich nicht weiß, woher sie plötzlich kommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2016 um 12:11
In Antwort auf islandlady

@bondalin
Er ist groß gewachsen (1,80 m) wiegt aber nur 65kg. Er nimmt schlecht zu. Er würde gern selber mehr Masse aufbauen. Es gelingt ihm aber nicht. Dann hat er noch, ebenso unverschuldet, ein massives Hautproblem, welches er auch schlecht in den Griff bekommt. Er kämpft in Gesicht und am Oberkörper mit massiven Entzündungen in Form von großen eitrigen Pickeln.
Auf seinen Wunsch haben wir das kosmetisch unter Anleitung anbehandelt. Leider bleibt er nicht konsequent.
Das sind alles so Sachen, die mich ebenfalls gerade alles distanzieren lassen obwohl ich weiß, dass auch für sein Aussehen jeder nur bedingt was kann. Jetzt werden wieder alle sagen, wie oberflächlich das ist aber das sind zur Zeit meine Gefühle - die mich belasten, weil ich nicht weiß, woher sie plötzlich kommen.

Ja ....
Das hat nichts mit Overflächlichkeit zu tun ...
Ich habe ja auch nicht gesagt er kann was dafür ...

Das mag jetzt vielleicht tatsählich oberflächlich klingen. Aber keiner kann was dafür das er hässlich ist ... schöner wird er dadurch trotzdem nicht.
Kern der Aussage ist einfach, nur weil er nicht schuld trägt, macht ihn das für dich nicht zum "Adonis" oder attraktiv.

Jeder definiert Attraktiv anders. Manche ekeln sich vor dicken Menschen, andere mögen es "griffig", manche ekeln sich vor Pickeln, andere sehen das kaum und denen ist anderes wichtig.
Manche stehen auch auf sehr schlanke und drahtige typen. Andere wieder auf muskulöse.

Nein er kann nichts dazu. Aber er kann eine Frau finden der ihn so attraktiv findet wie er ist. Gut gegen die Pickel muss was unternommen werden weil die vermutlich niemand auf dauer "heiß" findet. Aber das dürre und die anderen ticks wie die kindlichen blicke oder das gesicht verziehen finden andere vielleicht auch süß und nicht abstoßend.

Deine Gefühle sind nachvollziehbar. Liebe ist eben nicht alles. Man muss den Menschen nunmal auch attraktiv finden und vorallem die Macken die er hat süß oder liebenswert finden. Oder zumindest nicht als störend Empfinden.

Du bist kein schlechter Mensch wenn du sagst du stehst auf Muskulöse typen ohne Pickel die keine Kindlichen Blicke rüber werfen. Oberflächlichkeit in dem Sinne gibt es eigendlich nicht. Das Äußere gehört zum Menschen wie seine inneren Werte. Alles muss man Lieben und mit allem muss man klar kommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Penispumpe
Von: netuno_12092305
neu
17. Februar 2016 um 11:37
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram