Home / Forum / Sex & Verhütung / Pillenwechsel auf eigene Faust - Leichtsinnig?

Pillenwechsel auf eigene Faust - Leichtsinnig?

7. August 2007 um 16:17 Letzte Antwort: 7. August 2007 um 16:36

Hallo Ladies,
Ich nehme nun seit mehreren Jahren die Vallette und bin bis auf die Gewichtszunahme damit sehr zufrieden. Eine Freundin hat nun die Pille (Cilest) abgesetzt und mir ihre 5 Streifen überlassen. Kann ich diese einfach nach der Pause einnehmen ohne mit dem Gyn gesprochen zu haben oder ist das einfach nur dumm und riskant? Immerhin würde mir das viel Geld sparen...

LG
Conny

Mehr lesen

7. August 2007 um 16:25

Das kommt drauf an...
Hast Du denn die Valette aus einem bestimmten Grund verschrieben bekommen? Wegen Deiner Haare oder Akne? Also die gleichen Hormone haben die beiden Präparate nämlich nicht. Du hast ein Glück, dass ich noch auf Arbeit bin da konnte ich nämlich gleich in der roten Liste nachschauen
Also Cilest hat Ethinylestradiol 0,035 mg, Norgestimat 0,25 mg und Valette hat Ethinylestradiol 0,03 mg, Dienogest 2 mg. Ist also schon ein Unterschied.
Und wenn Du Dich wirklich entschließen solltest die Cilest auf eigene Faust zu nehmen solltest Du mit dem neuen Streifen am Tag Deiner nächsten Periode anfangen und die ersten 14 Tage noch mit Kondom zusätzlich verhüten (habe gerade nochmal meinen Chef gefragt und der ist Arzt). Du solltest aber bei Deinem nächsten Frauenarztbesuch deinen Doc auf jedenfall informieren.

Zu Deiner Beruhigung kann ich Dir noch sagen, dass wir bei meiner alten Arbeitsstelle (Frauenarzt) die Pillen bei Patientinnen öfter gewechselt haben (z.B. wenn sie die Pillen nicht so gut vertragen haben) und da war das auch keine Act. Wichtig!!! ist nur dass Du am Tag Deiner Periode mit der neuen Pille anfängst!!!

LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. August 2007 um 16:31
In Antwort auf shui_12700040

Das kommt drauf an...
Hast Du denn die Valette aus einem bestimmten Grund verschrieben bekommen? Wegen Deiner Haare oder Akne? Also die gleichen Hormone haben die beiden Präparate nämlich nicht. Du hast ein Glück, dass ich noch auf Arbeit bin da konnte ich nämlich gleich in der roten Liste nachschauen
Also Cilest hat Ethinylestradiol 0,035 mg, Norgestimat 0,25 mg und Valette hat Ethinylestradiol 0,03 mg, Dienogest 2 mg. Ist also schon ein Unterschied.
Und wenn Du Dich wirklich entschließen solltest die Cilest auf eigene Faust zu nehmen solltest Du mit dem neuen Streifen am Tag Deiner nächsten Periode anfangen und die ersten 14 Tage noch mit Kondom zusätzlich verhüten (habe gerade nochmal meinen Chef gefragt und der ist Arzt). Du solltest aber bei Deinem nächsten Frauenarztbesuch deinen Doc auf jedenfall informieren.

Zu Deiner Beruhigung kann ich Dir noch sagen, dass wir bei meiner alten Arbeitsstelle (Frauenarzt) die Pillen bei Patientinnen öfter gewechselt haben (z.B. wenn sie die Pillen nicht so gut vertragen haben) und da war das auch keine Act. Wichtig!!! ist nur dass Du am Tag Deiner Periode mit der neuen Pille anfängst!!!

LG

VIELEN Dank
Ich habe gar nicht mit einem so nützlichem, qualifiziertem Rat gerechnet, vielen Dank Imogen!
Ich habe mir die Sache gerade nochmal überlegt und entschieden, dass ich bei der Valette bleibe, da investiere ich lieber bisschen mehr in die Pille anstatt gleich in ein Baby Keine Ahnung wieso ich die Valette bekommen habe, kann es damit zusammenhängen, dass ich Raucherin bin?
LG und schönen Feierabend!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. August 2007 um 16:36
In Antwort auf shun_12759332

VIELEN Dank
Ich habe gar nicht mit einem so nützlichem, qualifiziertem Rat gerechnet, vielen Dank Imogen!
Ich habe mir die Sache gerade nochmal überlegt und entschieden, dass ich bei der Valette bleibe, da investiere ich lieber bisschen mehr in die Pille anstatt gleich in ein Baby Keine Ahnung wieso ich die Valette bekommen habe, kann es damit zusammenhängen, dass ich Raucherin bin?
LG und schönen Feierabend!

Die Valette
ist halt eine sehr gut verträgliche Pille (für die meisten zumindest). Ich hab die Valette selber ca. 6 Jahre ohne Probleme genommen. Da ich aber wie gesagt ja beim Frauenarzt gearbeitet habe, habe ich selbst die Pille öfter gewechselt weil ich mich meistens daran orientiert habe von welcher wir am meisten Muster da hatten Ich habe die Pille bisher erst 2x bezahlt *g*
Demnach halte ich es rein aus der Verhütungssicht für unbedenklich wenn Du wechselst. Aber wenn Du die Valette echt gut verträgst und zufrieden bist würde ich das Risiko nicht eingehen an eine Pille zu geraten mit der Du Kopfweh hast und Dir ständig schlecht ist. Ich bin auch öfter böse auf die Schn... gefallen Heut würde ich die Pille auch nicht mehr so oft wechseln. Da war ich halt selber doof. Bin öfter an eine geraten bei der ich den Wechsel schnell bereut habe und bin deswegen der Valette dann auch lange treu geblieben.

Ganz liebe Grüße.
Und in den Feierabend werde ich jetzt starten *g*

LG zurück Imogen

PS: Falls Du noch fragen hast, ich werde morgen wieder reinschauen...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram
Haar Vitamine
Teilen