Home / Forum / Sex & Verhütung / Pillenwechsel, aber wie genau?

Pillenwechsel, aber wie genau?

5. Dezember 2006 um 21:51

Bei mir steht nun nach 5 Jahren Femigoa ein Pillenwechsel an... Ich hbe die alte zwar gut vertragen, aber ich habe mit 24 immer noch rceht unreine Haut, weswegen ich mit meiner Frauenärztin über eine andre Pille gesprochen habe und sie mir die Valette verschreiben wollte. Da ich aber zu dem Zeitpunkt erst eine neue 6 Monatspackung Femigoa hatte wollte sie mir nicht direkt wieder eine neue Pille evrschreiben, sondern ich sollte die andere erstmal aufbrauchen, da ich ja keine Verträglichkeitsprobleme hatte... Da meine Freundin aber noch einen Blister Valette hatte, hat sie mir den geschenkt - dann brauche ich nicht erst ne ganze Packung kaufen, falls ich die nicht vertrage und besprochen war das ja mit der FÄ.

So weit so gut, in der Zwischenzeit bin ich umgezogen und habe hier noch keine neue Frauenärztin die ich fragen kann, nur wie mache ich das jetzt mit dem Wechsel?

7 Tage Pause und dann statt des neuen Femigoa Blisters die Valette nehmen? und ab wann ist der Schutz da genau gegeben? Sofort? nach 7 Tagen? nach einer Packung?

oder nehme ich dierekt ohne Pause die andere und bin ab wann geschützt?

Vielleicht kann mir ja einer von euch helfen!

5. Dezember 2006 um 22:16

Ist pillenabhängig
hey du,

also ein pillenwechsel ist in der regel nicht so kritisch, aber es gilt doch zu beachten wie die zusammensetzung der pille ist. Ich kenne Femigoa nicht und auch nicht Valette, aber ich weiss das je nachdem wie die Zusammensetzung der einzelnen ist, eine normale pause eingelegt werden kann und dann am 8ten tag mit der neuen pille zu beginnen. Andere Pillen verlangen eine sofortige einnahme nach der letzten einnahme der alten pille. Um ganz sicher zu gehen rate ich dir dennoch deine frühere Frauenärztin anzurufen und sie zu fragen...ein risiko würde ich auf jeden fall nicht eingehen...

LG

PS. hab auch sehr unreine haut, könntest mir dann vielleicht nach einer probephase erzählen, wie gut valette gegen akne wirkt.Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2006 um 22:36
In Antwort auf macie_11976122

Ist pillenabhängig
hey du,

also ein pillenwechsel ist in der regel nicht so kritisch, aber es gilt doch zu beachten wie die zusammensetzung der pille ist. Ich kenne Femigoa nicht und auch nicht Valette, aber ich weiss das je nachdem wie die Zusammensetzung der einzelnen ist, eine normale pause eingelegt werden kann und dann am 8ten tag mit der neuen pille zu beginnen. Andere Pillen verlangen eine sofortige einnahme nach der letzten einnahme der alten pille. Um ganz sicher zu gehen rate ich dir dennoch deine frühere Frauenärztin anzurufen und sie zu fragen...ein risiko würde ich auf jeden fall nicht eingehen...

LG

PS. hab auch sehr unreine haut, könntest mir dann vielleicht nach einer probephase erzählen, wie gut valette gegen akne wirkt.Danke

Hi!
Habe auch mal auf die Valette gewechselt. Du machst ganz normal weiter, 7 Tage Pause wie immer und einfach statt nes neuen Blisters der alten Pille die Neue nehmen!! Der Schutz dürfte nach dem ersten Einnahmetag wieder gegeben sein! Was ich allerdings schlecht an der Valette finde ist, dass verdammt viele Leute darauf Zwischenblutungen bekommen und einen deutlichen Libidoverlust beobachten...aber einfach abwarten jeder verträgt die Pille anders. Nur so als Vorwarnung falls es bei dir auch der Fall sein sollte wärst du nicht die einzige damit Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen