Home / Forum / Sex & Verhütung / Pillenstart und Verschiebung der Periode

Pillenstart und Verschiebung der Periode

10. Mai um 16:38

Hallo,
folgende Situation: ich nehme schon länger die Pille, aber habe sie kurzzeitig abgesetzt gehabt. (Einen Monat)
Ich nehme sie nun wieder, aber habe sie nicht zum Beginn der Periode begonnen einzunehmen sondern mittendrin. In Absprache mit meinem Arzt, da meine Periode einfach nicht kam aufgrund des Absetzens der Pille davor.

Habe wie der Arzt es mir empfohlen hat trotzdem den ersten Blister (3 Wochen) zusätzlich verhütet. Nun zu meiner Frage: ist es möglich trotz der ersten Einnahme die Periode um eine Woche nach hinten zu verschieben? Ich müsste dann theoretisch direkt mit dem nächsten Blister weiter machen und diesen abbrechen kurz bevor die Periode starten soll, richtig? Außerdem wollte ich fragen wie es dann mit dem Verhütungsschutz aussieht. Dass ich den ersten Blister verhüten müsste, leuchtet mir ein. Ab dem nächsten Blister ist das nicht mehr nötig, oder? Auch wenn ich diesen direkt im Anschluss nehme sodass die Periode verschoben wird.

Bedanke mich schon im Vorraus für Antworten
LG

11. Mai um 6:17
In Antwort auf liebevolleunbekannte

Hallo,
folgende Situation: ich nehme schon länger die Pille, aber habe sie kurzzeitig abgesetzt gehabt. (Einen Monat)
Ich nehme sie nun wieder, aber habe sie nicht zum Beginn der Periode begonnen einzunehmen sondern mittendrin. In Absprache mit meinem Arzt, da meine Periode einfach nicht kam aufgrund des Absetzens der Pille davor.

Habe wie der Arzt es mir empfohlen hat trotzdem den ersten Blister (3 Wochen) zusätzlich verhütet. Nun zu meiner Frage: ist es möglich trotz der ersten Einnahme die Periode um eine Woche nach hinten zu verschieben? Ich müsste dann theoretisch direkt mit dem nächsten Blister weiter machen und diesen abbrechen kurz bevor die Periode starten soll, richtig? Außerdem wollte ich fragen wie es dann mit dem Verhütungsschutz aussieht. Dass ich den ersten Blister verhüten müsste, leuchtet mir ein. Ab dem nächsten Blister ist das nicht mehr nötig, oder? Auch wenn ich diesen direkt im Anschluss nehme sodass die Periode verschoben wird.

Bedanke mich schon im Vorraus für Antworten
LG

Nun, es ist so:

Mit der Einnahme der Pille kann man jederzeit beginnen und ist auch sofort umfassend durch sie geschützt, WENN man das zwischen Tag 1 und 5 seiner (natürlichen) Monatsblutung tut.

Beginnt man zu einem anderen Zeitpunkt mit der Pilleneinnahme, dann besteht der volle Verhütungsschutz erst nach 7 an 7 aufeinanderfolgenden Tagen korrekt eingenommenen Dragees ab Einnahmetag 8. (Mir ist in diesem Zusammenhang völlig schleierhaft, wieso dein Gyn dir zu "3 Wochen" zusätzlicher Verhütung geraten hat, dazu besteht aus Aspekten der Sicherheit überhaupt kein Anlass.)

Natürlich kannst du die Blutung mit der Pille grundsätzlich immer verschieben, und zwar sowohl nach hinten als auch nach vorn - auch in dem von dir hier beschriebenen individuellen Fall.

Nach hinten verschiebst du deine Blutung genau so, wie du das hier bereits selbst völlig richtig geschildert hast. Dein Verhütungsschutz bleibt dabei -natürlich- vollständig erhalten! Durchgehend auch in der dann folgenden Pillenpause und weiteren Folgeblistern.

Falls du noch Fragen haben solltest, dann nur immer her damit.


LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram