Home / Forum / Sex & Verhütung / Pillenpause, warum?

Pillenpause, warum?

8. Juli 2008 um 23:14

hallo .. nachdem ich hier ellenlang recherchiert habe, hab ich doch immer noch ein Paar Fragen zur Wirkungsweise der Pille und hoffe, dass hier jemand ist, die/der sie mir beantworten kann

Also zum generellen Verständnis .. die Wirkungen der Pille:

Die hohe Zuverlässigkeit der Pille beruht hauptsächlich auf drei Wirkungen:

. Es reifen keine befruchtungsfähigen Eizellen heran, und es findet kein Eisprung statt.
. Die Gebärmutterschleimhaut wird nicht genügend auf die Einnistung einer befruchteten Eizelle vorbereitet.
. Das Sekret des Gebärmutterhalses bleibt zähflüssig und für die Samenzellen undurchlässig.

Soweit so gut .. als erstes stellt sich hier die Frage: wenn keine Eizelle heranwächst und damit kein normaler Zyklus statt findet, warum ist dann die Pillenpause notwendig?
In vielen Quellen ist andererseits auch zu lesen, dass sie das gar nicht ist und man die Pille ohne Unterbrechung dauerhaft nehmen könnte.
Als einzigen Grund sehe ich hier, dass sich doch immer etwas Gebärmutterschleimhaut aufbaut und es ganz gut ist, dass der ganze Kram regelmäßig an die frische Luft gesetzt wird. Eine plausible Erklärung habe ich dazu aber bisher nirgends gefunden ;(

Als nächste Frage stell sich mir die nach dem vergessen der Pille.
Wieso ist es gerade in der 1. und 3. so dramatisch, die zu vergessen? Ich meine, wenn kein Ei zum Befruchten da ist, ist es sowieso für den Tag des Vergessens völlig unerheblich! Nein?
Wenn die Pille das Heranreifen der Eier verhindert, wird dann nicht automatisch durch die 7 tägige Pause eben jenes Heranreifen in Gang gesetzt? Eben das müsste dann eigentlich passieren sobald man die Pille vergisst und eben 14 Tage danach für für einen möglichen Eisprung sorgen.

Weiß hier jemand etwas genauer bescheid?
Das wäre n Traum!

9. Juli 2008 um 8:07

Hallo
du hast völlig recht, es gibt keinen wirklichen Grund die Pille nicht durchzunehmen. Man hat bei der Entwicklung sich einfach an einem 28-Tage-Zyklus orientiert und ist davon ausgegangen, dass Frauen gerne trotz Pille eine Blutung hätten. Dadurch entstand dann das 21 Pille/7Tage Pause Konzept.

Wenn deine Pille dafür geeignet ist (Einphasenpille) kannst du sie also auch jederzeit durchnehmen. Möglicherweise kann es aber zu Schmierblutungen, erhöhte Wassereinlagerung etc. kommen.

Während der Pilleneinnahme wird nicht soviel Schleimhaut aufgebaut wie bei einem normalen, natürlichen Zyklus und sie wird ja auch durchblutet und liegt nicht einfach tot in der Gebärmutter, so dass das Abbluten auch nur alle 6 Monate erfolgen kann (Empfohlen).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2008 um 8:16

Oke
also ist meine Vermutung richtig, das jedwedes Absetzen der Pille zu einem Heranreifen eines neuen Eis und somit 14 Tage später zu einem Eisprung führen könnte?

Was alles zu tun ist, hab ich ja auch bereits mehrfach gelesen! Die Erklärungen, was im Körper alles passiert, fand ich dagegen mal wieder etwas aufschlussreicher, danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2008 um 8:49
In Antwort auf imelda_12331039

Oke
also ist meine Vermutung richtig, das jedwedes Absetzen der Pille zu einem Heranreifen eines neuen Eis und somit 14 Tage später zu einem Eisprung führen könnte?

Was alles zu tun ist, hab ich ja auch bereits mehrfach gelesen! Die Erklärungen, was im Körper alles passiert, fand ich dagegen mal wieder etwas aufschlussreicher, danke!

Ja,
aber bitte hängt euch nicht an den 14 Tagen auf.

Es kann ebenso gut schneller gehen, wahrscheinlicher ist aber, dass der Eisprung ein bißchen auf sich warten lässt.
14 Tage sind auch in einem normalen Zyklus nicht der Standard sondern Wunschdenken von den Schreibern der Lehrbücher!

(gilt für Absetzen, beim Vergessen ist alles nochmal komplizierter)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2008 um 9:56

So war das mal wieder gar nicht gemeint .. *naak-naak*
mit JEDWEDES 'Absetzen' meinte ich auch ein Vergessen der Pille und damit den Hormonentzug und damit wiederum das Zeichen für den Körper, mit der Produktion eines Eis zu beginnen.

Wenn also ein einmaliges Vergessen bereits zu nem neuen Ei führen kann .. würde es doch aber bedeuten, dass es während der 7 tägigen Pause mit der Produktion längst los ging und die nächste erste Pille viel zu spät kommt, um da noch was dran ändern zu können?

Hat hierfür jemand ne Erklärung parat?


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2008 um 10:05

Schon ok
.. dass die 14 Tage nur ein Mittelwert sind ist mir auch klar, aber darum gehts mir ja auch gar nicht .. ich möchte nur die Wirkweise der Pille genauer verstehen und eben wissen, was mit und ohne Pille im Körper passiert, um die Warnungen besser nachvollziehen zu können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2008 um 10:49

Eben nicht
da wird erwähnt, warum ein kleiner Vergesser in der ersten und dritte Woche gefährlich ist, aber warum ist ein "riesen Vergesser" in der 4. Woche komplett ungefährlich?

Weißte wie ich meine?

7 Tage ohne Hormone .. wenn sonst bereits eine vergessene Pille reicht, warum führen hier ganze sieben vergessene Pillen nicht zu einem heranreifenden Ei?

Hinter der Logik komm ich noch nicht so ganz hinterher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2008 um 14:36

Ahhhh ja
und weitere fehlende Pillen gegen Anfang und Ende der geplanten Pause bringen diesen Plan also auch durcheinander ..
Demnach wäre es doch also die beste Lösung (sollte die Pille dafür ausgelegt sein) die Pause ganz weg zu lassen und gleich mit den nächsten 21 Pillen weiter zu machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2008 um 16:20

Vielen Dank!
.. für die klärenden Worte! Hast mir sehr viel weiter geholfen Julschen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2008 um 16:23
In Antwort auf imelda_12331039

Ahhhh ja
und weitere fehlende Pillen gegen Anfang und Ende der geplanten Pause bringen diesen Plan also auch durcheinander ..
Demnach wäre es doch also die beste Lösung (sollte die Pille dafür ausgelegt sein) die Pause ganz weg zu lassen und gleich mit den nächsten 21 Pillen weiter zu machen.

Ich
bin auch ganz übel aufgequollen im Langzeitzyklus. (Manchen macht das gar nichts.)

Grundsätzlich würde ich es aber sogar befürworten, die Pille im Langzeitzyklus zu verabreichen, damit man endlich nicht mehr natürlichen und Pillenzyklus verwechselt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2008 um 18:15

Hallo
Dazu hätte ich auch nochmal eine Frage:
Warum muss man die 7 tätige Pause einhalten und darf sie nicht um 1 Tag verlängern, also erst nach 8 Tagen einnehmen ? Was für Auswirkungen hätte das ?
Dazu steht weder was in der Packungsbeilage der Pille noch sonst im Internet ! Und wenn dann muss ich es wohl übersehen haben oder nicht richtig geguckt.....

Danke !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2008 um 18:18
In Antwort auf lillyxy

Hallo
Dazu hätte ich auch nochmal eine Frage:
Warum muss man die 7 tätige Pause einhalten und darf sie nicht um 1 Tag verlängern, also erst nach 8 Tagen einnehmen ? Was für Auswirkungen hätte das ?
Dazu steht weder was in der Packungsbeilage der Pille noch sonst im Internet ! Und wenn dann muss ich es wohl übersehen haben oder nicht richtig geguckt.....

Danke !

Ups...
...habe meine andere Frage vergesen zu schreiben !
Was passiert wenn man gleich die erste Pille in der Packung nach mehr als 12 stunden einnimmt und dann am selben Tag noch die zweite nimmt wie immer ? Was passiert dann im Körper ?


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2008 um 14:31

Danke !
Weißt du vill. auch wann dann der Eisprung statt finden würde, wenn man die erste Pille vom neuen Blister erst nach mehr als 12 Stunden einnimmt ? Ich meine eig. das, dass von Frau zu Frau unterschiedlich sein könnte oder ?
Und nehmen wir mal an, man würde diese Pille erst nach mehr als 12 Stunden einnehmen und danach vill. in der 1. Woche nochmal die Pille erst nach mehr als 12 Stunden ein nimmt und nach dem ersten Fehler 4 oder 5 Tage später ohne Kondom Sex hat. Könnte das noch zu einer Schwangerschaft führen ?
Sorry für meine vielen Fragen, aber mich würde es einfach mal interessieren

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2008 um 14:39

Okay
Denke nämlich auch das ist von Frau zu Frau echt unterschiedlich !
Aber trotzdem danke für deine Antworten !
Meiner Meinung nach müssten solche Sachen auch noch in der Packungsbeilage stehen. Manchmal würd man daraus einfach nicht schlau.........

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2008 um 16:11

Anmerkung
Hallo julschen,

deine angegeben Seite ist eigentlich nicht rechtens (bzw. umgeht geschickt einige Gesetze - Arzneimittelwerbegesetz), es handelt sich nämlich um eine "Informationsseite" eines Pharmaunternehmens (s. Impressum), dessen Intention bekannt sein sollte.
Man bekommt dort keine neutrale Informationen. (Außerdem tummeln sich dort auch einige Fehler...hab die Seite schon mal unter die Lupe genommen.)
Die Seite eignet sich eigentlich nur für die Einnahmefehlerfragen.
Ich bitte das zu beachten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram