Home / Forum / Sex & Verhütung / Sexualität / Pillenpause vorverlegt - schwanger??

Pillenpause vorverlegt - schwanger??

24. Juli 2014 um 12:56 Letzte Antwort: 25. Juli 2014 um 21:05

Hallo Zusammen,

ich hatte Donnerstag einen Termin beim Frauenarzt, ganz normal zur Untersuchung.Da hat er festgestellt, dass ich Zwischenblutungen habe, was mir sehr peinlich war ich selber aber nix von mitbekommen habe. Sowas hatte ich auch noch nie und kann ich mir nicht erklären, da ich die Pille IMMER pünktlich und regelmäßig genommen habe. Er meinte das kann wohl mal passieren. Er hat mir dann gesagt das ich ab sofort die Pillenpause einlegen soll und dann nach 7 Tagen Pause normal weiter nehemn soll.

Bis dato hatte ich 13 Pillen genommen!!

Montag habe ich zudem meine Tage bekommen.. Nun hatte ich Sonntag Sex mit meinem Freund und dann habe ich mich gefragt ob es überhaupt sicher war, da ich ja nur 13 Pillen genommen habe. Nochmal zur Sicherhiet habe ich beim Arzt angerufen. Er meinte lieber kein Geschlechtsverkehr, weil ja jetzt alles bisschen durcheinander ist, darauf habe ich gesagt das es nun zu spät ist und er "ja da wird eigentlich nix passiert sein, blutet es denn schon" daraufhin habe ich gesagt "ja heute". und dann meinte er alles klar. EInen Tag später bin ich nochmal hingefahren weil mir das so unsicher war und er meinte Pille danach brauch ich nicht nehmen weil nichts war.

Was soll ich nun glauben?? Ist nun die Wahrscheinlichkeit hoch das ich schwanger bin oder eher gering?

Mehr lesen

24. Juli 2014 um 13:12

Welche Pille nimmst du...
... und wie lange nimmst du die Pille schon?

Grundsätzlich gilt eigentlich immer, dass mindestens 14 Pillen am Stück genommen werden müssen, um sicher in die Pillenpause zu gehen. Der Tipp von deinem Arzt war also etwas unbedacht.

Zwischenblutungen können Nebenwirkungen sein und treten insbesondere in den ersten Monaten der Pilleneinnahme auf. Wenn es keinen Pillenfehler gab, zeigt dies aber nicht fehlenden Schutz an.

Du kannst 18 Tage nach dem letzten ungeschützten Geschlechtsverkehr einen Schwangerschaftstest machen oder 10 Tage nach dem letzten ungeschützten Verkehr einen Bluttest auf hCG beim Arzt.

Geschützt bist du erst wieder, wenn du sieben Pillen in Folge korrekt eingenommen hast.

Gefällt mir
24. Juli 2014 um 13:20
In Antwort auf sarai_12834773

Welche Pille nimmst du...
... und wie lange nimmst du die Pille schon?

Grundsätzlich gilt eigentlich immer, dass mindestens 14 Pillen am Stück genommen werden müssen, um sicher in die Pillenpause zu gehen. Der Tipp von deinem Arzt war also etwas unbedacht.

Zwischenblutungen können Nebenwirkungen sein und treten insbesondere in den ersten Monaten der Pilleneinnahme auf. Wenn es keinen Pillenfehler gab, zeigt dies aber nicht fehlenden Schutz an.

Du kannst 18 Tage nach dem letzten ungeschützten Geschlechtsverkehr einen Schwangerschaftstest machen oder 10 Tage nach dem letzten ungeschützten Verkehr einen Bluttest auf hCG beim Arzt.

Geschützt bist du erst wieder, wenn du sieben Pillen in Folge korrekt eingenommen hast.

Minisiston.. und
Ich nehme die Pille schon seit fast 10 Jahren. Von daher hoffe och das durch diesen Fehler eine Schwangerschaft echt gering vielleicht sogar unmöglich ist

Gefällt mir
24. Juli 2014 um 13:28
In Antwort auf shayna_12299353

Minisiston.. und
Ich nehme die Pille schon seit fast 10 Jahren. Von daher hoffe och das durch diesen Fehler eine Schwangerschaft echt gering vielleicht sogar unmöglich ist

Wenn du...
...keinen Pillenfehler gemacht hast, können Zwischenblutungen nach so langer Einnahmezeit auch darauf hindeuten, dass die Pille einfach nicht mehr richtig "passt" oder es andere Ursachen für die Blutung gibt. Beides wäre ein Grund zur Rücksprache mit dem Frauenarzt.

Pillenfehler bergen - je nachdem, in welcher Woche sie stattfinden - immer das Risiko einer Schwangerschaft, wenn danach ungeschützter Geschlechtsverkehr stattfindet. Daran ändert die Einnahmedauer (in Jahren) nichts; vielmehr wird manchen Frauen, die trotz Kinderwunsch nicht schwanger werden, geraten, die Pille für kurze Zeit einzunehmen, weil nach Absetzen sehr zuverlässig ein Eisprung stattfindet.

Gefällt mir
24. Juli 2014 um 14:23
In Antwort auf sarai_12834773

Wenn du...
...keinen Pillenfehler gemacht hast, können Zwischenblutungen nach so langer Einnahmezeit auch darauf hindeuten, dass die Pille einfach nicht mehr richtig "passt" oder es andere Ursachen für die Blutung gibt. Beides wäre ein Grund zur Rücksprache mit dem Frauenarzt.

Pillenfehler bergen - je nachdem, in welcher Woche sie stattfinden - immer das Risiko einer Schwangerschaft, wenn danach ungeschützter Geschlechtsverkehr stattfindet. Daran ändert die Einnahmedauer (in Jahren) nichts; vielmehr wird manchen Frauen, die trotz Kinderwunsch nicht schwanger werden, geraten, die Pille für kurze Zeit einzunehmen, weil nach Absetzen sehr zuverlässig ein Eisprung stattfindet.

Das es nicht an die Dauert liegt,
ist mir auch bewusst.
Ich habe ja 13 Pillen genommen, also war ich in der 2 Wochen.
Ich bin echt verwirrt. Ist eine Schwangerschaft jetzt sehr geringt oder eher weniger? Ich denke in Woche 1 zu vergessen ist schlimmer als in 2 oder?

Gefällt mir
24. Juli 2014 um 15:14
In Antwort auf shayna_12299353

Das es nicht an die Dauert liegt,
ist mir auch bewusst.
Ich habe ja 13 Pillen genommen, also war ich in der 2 Wochen.
Ich bin echt verwirrt. Ist eine Schwangerschaft jetzt sehr geringt oder eher weniger? Ich denke in Woche 1 zu vergessen ist schlimmer als in 2 oder?

Du hast...
...aber keinen einmaligen Pillenfehler in der zweiten Woche gemacht, sondern bist in die siebentägige Pause gegangen. Also zum einen nur 13 Pillen eingenommen und dann sieben "Pillenfehler" hintendrein, d.h. der Schutz ist weg.

Wie gesagt, nach sieben korrekt in Folge eingenommenen Pillen ist der Schutz wieder gegeben. Und einen Schwangerschaftstest kannst du 18 Tage nach dem ungeschützten Verkehr machen.

Gefällt mir
24. Juli 2014 um 15:44
In Antwort auf sarai_12834773

Du hast...
...aber keinen einmaligen Pillenfehler in der zweiten Woche gemacht, sondern bist in die siebentägige Pause gegangen. Also zum einen nur 13 Pillen eingenommen und dann sieben "Pillenfehler" hintendrein, d.h. der Schutz ist weg.

Wie gesagt, nach sieben korrekt in Folge eingenommenen Pillen ist der Schutz wieder gegeben. Und einen Schwangerschaftstest kannst du 18 Tage nach dem ungeschützten Verkehr machen.

Irgendwie verwirrt
mich dein Beitrag gerade.
Bist du jetzt der Meinung mein Schutz war sehr sehr sehr gering, dass heißt eine Schwangerschaft ist sehr wahrscheinlich oder eher das der Schutz nur etwas geringer war und eine Schwangerschaft zwar möglich ist aber eher gering.

Gefällt mir
24. Juli 2014 um 15:56
In Antwort auf shayna_12299353

Irgendwie verwirrt
mich dein Beitrag gerade.
Bist du jetzt der Meinung mein Schutz war sehr sehr sehr gering, dass heißt eine Schwangerschaft ist sehr wahrscheinlich oder eher das der Schutz nur etwas geringer war und eine Schwangerschaft zwar möglich ist aber eher gering.

Wenn der Schutz weg ist,
braucht man keine Wahrscheinlichkeiten berechnen, aus dem einfachen Grund, weil man sie nicht berechnen kann.

Entweder springt ein Ei, weil es genug Zeit zum Reifen hatte, oder eben nicht. Keiner kann sagen, ob ein Ei gesprungen ist und ob - wenn ja - es bei eurem ungeschützten Verkehr befruchtet wurde.

Jetzt kannst du eh nichts mehr machen, weil die Zeit für Notfallverhütung längst verstrichen ist.

Ergo: Schwangerschaftstest zu gegebener Zeit und dich in Zukunft besser mit den Einnahmeregeln vertraut machen.

Gefällt mir
25. Juli 2014 um 21:05

Diese Nachricht kam nun von dem Hersteller....
Die Wahrscheinlichkeit des kompletten Verlustes des Empfängnisschutzes sowie die

Möglichkeit einer bestehenden Schwangerschaft kann als sehr gering eingeschätzt

werden. Wir möchten Ihnen dies anhand des Wirkmechanismus der Pille einmal

ausführlicher erklären:

Die Pille greift in den natürlichen Zyklus der Frau ein und verhindert eine

Befruchtung der Eizelle wie folgt: Um einen Eisprung auszulösen und die

Einnistung des befruchteten Eies zu ermöglichen, müssen während eines

Menstruationszyklus ganz bestimmte Mengen der einzelnen Hormone zu ganz

bestimmten Zeiten gebildet werden. Durch hormonelle Verhütungsmittel wie die

Pille wird dieser, der Fortpflanzung dienende Zyklus, innerhalb der Einnahme

der ersten 7 Tabletten (1. Einnahmewoche) gestört. Die notwendigen Signale

können nicht ausgelöst werden, es reift keine Eizelle heran, und der Eisprung

bleibt aus. Zusätzlich hat die Pille zwei weitere Effekte, die eine

Schwangerschaft verhindern. Sie sorgt dafür, dass der Schleimpfropf am

Gebärmutterhals zähflüssig und damit undurchlässig für Spermien bleibt. Damit

ist eine Befruchtung selbst dann ausgeschlossen, wenn es in sehr seltenen

Einzelfällen doch einmal zu einem Eisprung gekommen sein sollte. Außerdem wird

durch die Pille der Aufbau der Gebärmutterschleimhaut minimiert. Wenn es

theoretisch also doch zu einem Eisprung und sogar zu einer Befruchtung gekommen

wäre, so könnte die Gebärmutter ein befruchtetes Ei gar nicht aufnehmen. Wurde

die Pille regelmäßig ohne Einnahmefehler eingenommen, so gibt es unter Anwendung

der Pille keine für eine Schwangerschaft "gefährlichen" Tage und eine

zusätzliche Verhütung ist zu keiner Zeit notwendig.

Da Sie die ersten 7 Tabletten ordnungsgemäß eingenommen haben, ist somit der

Eisprung sicher unterdrückt worden, so dass es trotz des vorzeitigen Abbrechen

des aktuellen Minisiston Blisters mit großer Wahrscheinlichkeit nicht mehr zu

einer Befruchtung kommen konnte. Aus diesem Grund können Sie der Aussage Ihres

behandelnden Arztes Glauben schenken. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir

auf Grund nur weniger aussagefähiger Daten bzgl. einer derartigen

Einnahmekonstellation (Abbruch der Einnahme nach nur 13 Einnahmetagen) lediglich

Vermutungen bzgl. des Verhütungsschutzes anstellen können. Jedoch stimmen diese

mit denen Ihres Arztes weitestgehend überein.

Es steht Ihnen natürlich frei, zu gegebener Zeit einen Schwangerschaftstest

durchzuführen, allein schon, um für sich selbst Gewissheit zu bekommen.

Voraussichtlich wird das Ergebnis auf Grund des Vorgenannten negativ sein. (Ein

Schwangerschaftstest wird durch die Pilleneinnahme nicht verfälscht) <<

Diese Email habe ich nun von der Jenapharm erhalten, die meine Pille entwickelt haben.

Von daher muss ich mir eigentlich keine Sorgen machen, richtig??

Gefällt mir
Teste die neusten Trends!
experts-club
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen