Home / Forum / Sex & Verhütung / Pillenpause und 1. Einnahmewoche, Pillenspezialisten?

Pillenpause und 1. Einnahmewoche, Pillenspezialisten?

2. April 2013 um 19:54

Hallo!

Gibt es hier Pillenspezialisten?
Hätte mal eine bestimmte Frage!

Also,
man nimmt die Pille 3 Wochen, danach ist 7 Tage lang pause, in der ich aber noch, durch genügend Hormone der vergangenen Wochen, geschützt bin. Soweit so klar.

Doch wieso ist das die erste Woche so gefährlich, wenn man die Pille vergisst?

Was ich genau meine:

Nach den 7 Tagen Einnahmepause sinkt der Hormonspiegel und ich brauche wieder "nachschub", um weiterhin geschützt zu sein.
Also fange ich wieder mit der neuen Packung an, somit steigt der Hormonhaushalt wieder an, der Zervix macht sich wieder Spermaunfreundlich usw.
Also wieso ist es dann so tragisch, wenn man in der ersten Woche die Pille vergisst? Der Hormonstatus sinkt ja nicht gleich auf null und ich müsste doch zumindest mehr Hormone in mir haben, als am Ende der Pillenpause, oder?

Bitte weist mich jetzt nicht auf Packungsbeilagen etc. hin, das kenne ich natürlich alles, hätte aber nur mal gerne eine Erklärung dafür, frage mich das schon länger, rein Interessenshalber (gibt keinen Anlass)

Liebe Grüße

2. April 2013 um 20:13

Du hast es doch fast schon selbst beantwortet
In der Pillenpause sinkt dein Hormonspiegel und er muss durch die neuen Tabletten am Blisteranfang erst wieder aufgebaut werden. Wenn du da jetzt Pillen vergisst kann es sein, dass der Spiegel so niedrig wird, dass nicht mehr alle Wirkmechanismen vorhanden sind.

Erst nach 7 Pillen ist der Spiegel wieder so hoch, dass eine vergessene Tablette nicht so schlimm ist. Wenn du erst eine oder zwei Tabletten am Anfang genommen hast und dann eine vergisst ist das zu wenig Hormonspiegel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2013 um 20:24

Ja..
genau das verstehe ich ja nicht so ganz,

sobald ich eine Pille nehme, steigt er ja wieder an und wird zumindest höher als der Hormonstatus am 7. Einnahmetag, wenn ich dann angenommen eine am 3. Tag vergesse, sinkt er natürlich wieder, aber doch nicht niedriger als z.B. am 7. Einnahmepausetag.

Um das mal mit "Hausnummern" als Beispiel aufzuzeigen:

Angenommen Der Hormonhaushalt liegt nach 3 Wochen bei 10 (irgendeine Zahl hab ich da jetzt genommen), dann kommt die Einnahmepause und er sinkt, am letzten Tag der Pause ist der Hormonstatus dann nur noch bei 3, ich fange nun wieder mit der Pille an und jeden Tag steigt er um eine Zahl an, also am 5. Tag wären wir dann bei 8.
Wenn ich die Pille dann Beispielsweise am 5. Tag vergesse, kann er ja nicht sooo weit sinken, wenn ich davor wieder ein bisschen Hormone aufgebaut habe.

versteht ihr wie ich das meine?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2013 um 20:36

Warum sinkt er nicht niedriger als am 7ten Pausentag?
Ich könnte das jetzt gerade nicht nachrechnen, dass es wirklich so ist.

Außerdem ist es ja nicht NUR der Hormonspiegel, der beeinflusst was der Körper tut, sondern auch wie lange der Hormonspiegel hoch ist.

In der Pillenpause kann der Körper mit der Produktion eines Eis beginnen, und braucht dann vielleicht einen viel höheren Hormonspiegel bis er damit wieder aufhört.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2013 um 21:26

Hm
Naja, ich denke mir das so:
Er hat nach den 7 Tagen Pillenpause (in der soviel ich weiß auch kein Ei heranreifen kann- wegen der noch andauernden Pillenwirkung) eben ganze 7 Tage keine neuen Hormone bekommen, ist quasi am Tiefpunkt und braucht jetzt wieder die Pille um aufzustocken.
Wenn ich dann 2, 3, oder 4 Pillen nehme, wird er ja wieder aufgebaut, vergesse ich dann eine, kann die Wirkung ja nicht plötzlich ganz runterschrauben, wird natürlich wieder geringer, aber es kann doch niemals so tief gehen, wie nach 7 Tagen ganz ohne Pille. Immerhin hab ich ja davor 3 oder 4 Pillen genommen, die Wirkung von denen verschwindet ja nicht plötzlich

Ganz blöd beschrieben:
Ich kaufe 3 Wochen täglich Mehl, dann 7 Tage nicht, in denen ich den Rest aufbrauche, dann fange ich wieder an jeden Tag Mehl zu kaufen, vergesse am 5. Tag aber drauf, dann sinkt mein Mehlbesitz zwar, aber niemals so tief wie nach den 7 Tagen ohne Mehl kaufen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen