Home / Forum / Sex & Verhütung / Pille zu niedrig dosiert soll ich sie deshalb wechseln?

Pille zu niedrig dosiert soll ich sie deshalb wechseln?

8. Februar 2009 um 14:20

ich nehme nun seit ca. 4 monaten die yaz vorallem gegen meine akne aber auch zur verhütung. meine haut hat sich zwar gebessert mit der pilleneinnahme, ist aber immer noch schlimm sodass ich überlege mir eine stärkere pille verschreiben zu lassen?

aber nimmt man von den höher dosierten pillen zu oder gibt es andere nebenwirkungen, denn mit der yaz hatte ich überhaupt keine probleme ausser das sich meine haut nicht genug gebessert hat?

gibt es eine pille die genau gleich ist wie die yaz aber höher dosiert?

gibt es auch andere pillen gegen akne mit einem 24/4 rhytmus wie die yaz?

bitte um antworten

lg

8. Februar 2009 um 16:14

Valette ...
ich persönlich nehm die Vallette...AUCH GEGEN AKNE...würde sie dir aber nicht empfehlen, da ich davon mittlerweile über 10 Kilo zugenommen habe (nehm sie seit august) und starke stimmungsschwankungen treten zusätzliche auf.


LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2009 um 16:58

Naja, wenn sonst keiner zurückschreibt...
wenn du sie erst so kurz nimmst, wart mal ab...

ich hab meine pille (diane) bekommen, weil ich ein beginnendes PCOS und zu viel testosteron hatte (was mich auf dauer unfruchtbar machen würde). nebenbei halt noch akne, zu viele haare wo sie nicht hingehören etc.

in den ersten paar monaten hat sich einmal überhauptnichts getan, außer dass die brüste größer geworden sind und ich irre regelschmerzen hatte.

dann ist die akne zurückgegangen (ca. nach 3 monaten) und die haare sind langsamer gewachsen, dann kontinuierlich weniger geworden.

auch jetzt (nach 6 monaten) stelle ich erstaunliche dinge fest, bekomme zb. diesmal anscheinend keine blutung.

gib dem ganzen mindestens (!!) 4 oder 5 monate zeit. wenn sich dann wirklich nichts tut, kannst du immernoch wechseln.Man glaubts kaum, aber der Körper braucht echt lang, bis er auf die Hormone reagiert. Ich habs auch nicht geglaubt als ich mit der diane angefangen hab!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2009 um 17:04
In Antwort auf rhonda_12341657

Naja, wenn sonst keiner zurückschreibt...
wenn du sie erst so kurz nimmst, wart mal ab...

ich hab meine pille (diane) bekommen, weil ich ein beginnendes PCOS und zu viel testosteron hatte (was mich auf dauer unfruchtbar machen würde). nebenbei halt noch akne, zu viele haare wo sie nicht hingehören etc.

in den ersten paar monaten hat sich einmal überhauptnichts getan, außer dass die brüste größer geworden sind und ich irre regelschmerzen hatte.

dann ist die akne zurückgegangen (ca. nach 3 monaten) und die haare sind langsamer gewachsen, dann kontinuierlich weniger geworden.

auch jetzt (nach 6 monaten) stelle ich erstaunliche dinge fest, bekomme zb. diesmal anscheinend keine blutung.

gib dem ganzen mindestens (!!) 4 oder 5 monate zeit. wenn sich dann wirklich nichts tut, kannst du immernoch wechseln.Man glaubts kaum, aber der Körper braucht echt lang, bis er auf die Hormone reagiert. Ich habs auch nicht geglaubt als ich mit der diane angefangen hab!

Edit
sorry hab mich verlesen, dachte du nimmst sie erst 4 wochen

trotzdem, wart noch ein bisserl mit wechseln. meine pille, die diane ist eine der stärksten östradiolpillen die es gibt, dafür hat sie auch mehr nebenwirkungen als andere pillen (was ich alles bekommen habe: am anfang war mir schlecht, dann hatte ich starke stimmungsschwankungen, wachstum der brüste war schmerzhaft, in den ersten monaten extreme regelschmerzen, einige monate hatte ich sogar cellulite! und das ist im vergleich zu den nebenwirkungen bei vielen anderen frauen noch harmlos)

wenn du eine pille hast die du verträgst und die ein bisserl hilft ist das doch supi
gib ihr noch zeit, dann wirds noch besser helfen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram