Home / Forum / Sex & Verhütung / Pille unregelmäßig durch Zeitverschiebung - schwanger?

Pille unregelmäßig durch Zeitverschiebung - schwanger?

12. Oktober 2012 um 22:13

Hallo,
ich bin momentan wirklich etwas am verzweifeln.
Mein Problem: Ich war bis zum 29.9. zwecks Schüleraustausch 2 Wochen im Ausland, dort war eine 8stündige Zeitverschiebung. Zwar habe ich die Pille deshalb schon immer etwas zeitverschoben genommen, dennoch war es mir nicht immer möglich, sie korrekt einzunehmen, der 12-Stunden-Rahmen sollte eigentlich nicht überschritten worden sein, soweit ich mich erinnere. Jedoch eben, naja, nicht regelmäßig.
Naja, da ich das aber nicht bedacht habe, hatte ich nach meiner Rückkehr am 1.10. sex mit meinem Freund. Pilleneinnahme erfolgte an den beiden Vorabenden, so weit es ging, im Rhytmus. Ich habe errechnet dass an genau diesem Tag mein Eisprung war. In den Tagen danach jedoch bekam ich eine Blasenentzündung und musste 3 Tage Antibiotika nehmen.
Am ersten "antibiotikafreien" Tag schlief ich wieder mit meinem Freund.
Pilleneinnahme erfolgte im Übrigen bis dato immer zur ungefähr gleichen Uhrzeit. Zwei Tage später vergaß ich meine Pille 2 Mal, schlichtweg schlamperei weil ich mir vergessen hatte, einen wecker o.ä. zu stellen - bekenne mich schuldig. Habe sie zwar nachgenommen, aber nicht innerhalb von 12 Stunden. Hatte aber nach dem Vergessen keinen Gv, und mir ist klar, dass wenn, ich nun erstmal ein Kondom verwenden muss.
Hab mir eigentlich dann auch nix weiter gedacht, hatte aber gestern und heute Schmierblutungen, ganz wenig, und habe Angst dass es nun Einnistungsblutungen sind, aufgrund einer dieser Unregelmäßigkeiten?!
Habe heute, 4 Tage vor meiner fälligen Periode auch einen Frühtest gemacht, negativ, aber in der Packungsbeilage steht ja auch, dass sie zu diesem Zeitpunkt nur zu 55% oder so sicher sind...
Mir ist klar, dass ihr mir das jetzt nicht hellsehen könnt, doch bevor ich einen genaueren Test machen kann bzw. abwarten kann, ob ich nun meine Periode bekomme, würde ich gerne eure Meinungen einholen, wie hoch die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft ist, denn die Sache treibt mich in den Wahnsinn - ich mache gerade mein Abitur und das würde mir alles andere als in den Plan passen...

12. Oktober 2012 um 22:52

Puh,
verwirrend. So ganz steige ich nicht durch, aber ich versuche mal, das wesentliche zusammen zu fassen:

Wenn die Einnahmezeit nicht um 12 Stunden überschritten war, ist man geschützt. Ob du diese Zeit nun irgendwann überschritten hast, kann hier niemand beurteilen, wenn du es selbst nicht mal weißt.

Antibiotika beeinträchtigen regelmäßig die Wirkung der Pille (sollte man in der Packungsbeilage des jeweiligen Medikaments vor der Einnahme nachlesen). Ob du trotzdem geschützt warst, hängt davon ab, wie viele Pillen du vor dem Antibiotikum korrekt eingenommen hast bzw. was für eine Pille du überhaupt nimmst. Bei einer Einphasenpille kann man nach 14 Pillen in die Pause gehen (die du sozusagen in Form des Antibiotikums in gekürzter Weise hattest falls du vorher 14 Pille genommen hast). Wenn das so gelaufen ist, wärst du in der Pause noch geschützt gewesen.

Demnach hast du dann in der ersten Woche (nach dem Antibiotikum) Pillen vergessen. Ein Vergessen in der ersten Woche birgt auch noch "rückwirkend" die Gefahr einer Schwangerschaft. Dies ist gegeben, wenn du 2 Tage zuvor Sex hattest. In den Packungsbeilagen wird empfohlen, in solchen Fällen sofort den Arzt zu kontaktieren.

So viel mal hierzu. Zum Schluss noch 2 grundsätzliche Infos: Dass du bei dem ganzen Durcheinander Zwischenblutungen hast, ist nicht verwunderlich und nicht zwangsläufig ein Hinweis auf eine Schwangerschaft.
Du hast unter der Pille keinen Eisprung also kannst du auch gar nicht berechnen, wann du den ungefähr hättest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2012 um 10:06

Mädel, du machst Abitur! - bitte informier dich über die Pille
1) Unter der Pille hast du normalerweise keinen Eisprung
2) Den Eisprung kann man grundsätzlich nicht "ausrechnen"
3) Du hast unter der Pille keinen natürlichen Menstruationszyklus, deswegen sagen Blutungen auch nichts aus
4) Ein Schwangerschaftstest ist 18 Tage nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr aussagekräftig


Num zum Thema, ich vermute, dass du am 14ten Zyklustag, also etwa am 12ten Blistertag Sex mit deinem Freund hattest, also in der zweiten Pillenwoche. Du warst zu diesem Zeitpunkt geschützt, auch wenn du anschließend die Pille nicht vorschriftsmäßig genommen hast. "Rückwirkend" Schwanger werden, kann man nur bei Pillenfehlern in der ersten Pillenwoche.

Wenn das Antibiotikum nicht mit der Pille wechselwirkt (schau in der Packungsbeilage nach), warst du auch bei deinem weiten mal GV geschützt, weil du davor keine Einnahmefehler gemacht hast.

Du solltest mit Kondom verhüten, bis du 7 Tabletten des neuen Blisters ohne Fehler genommen hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen