Home / Forum / Sex & Verhütung / Pille und homöopathische Salben

Pille und homöopathische Salben

1. September 2008 um 20:01 Letzte Antwort: 3. September 2008 um 17:58

Hallo!
Ich habe mal wieder eine Frage zur Pilleneinnahme.
Ich nehme die Pille Minisiston.
Aufgrund einer Fußverletzung nehme ich momentan noch unterschiedliche Mittel, aber nur als Salben. Dazu zählen Diclofenac und die homöopathischen Mittel Lymphdiaral und Traumeel. Aber wie gesagt, alles nur als Salben. Nun habe ich gelesen, dass Johanniskraut die Wirkung der Pille beeinträchtigt. In der Traumeel-Salbe ist ein Wirkstoff Johanniskraut, bei der Lymphdiaral-Salbe bin ich mir nicht sicher.
Kann es nun sein, dass ich nicht mehr geschützt bin?
Vielen Dank für eure Hilfe!

Mehr lesen

1. September 2008 um 20:48

Danke
für die schnelle antwort. bist du dir auch ganz sicher? war nur unsicher, weil bei mir in der pillenpackung einfach nur generell steht, dass johanniskraut die wirkung beeinträchtigt. da steht nichts von oraler einnahme. das hat mich ein wenig verwirrt. aber in der packungsbeilage von traumeel steht auch nichts von wechselwirkungen, noch nicht einmal bei den tropfen oder den tabletten, denn das mittel kann man ja auch oral einnehmen. dann müsste doch darauf hingewiesen werden, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. September 2008 um 17:58
In Antwort auf varda_11932763

Danke
für die schnelle antwort. bist du dir auch ganz sicher? war nur unsicher, weil bei mir in der pillenpackung einfach nur generell steht, dass johanniskraut die wirkung beeinträchtigt. da steht nichts von oraler einnahme. das hat mich ein wenig verwirrt. aber in der packungsbeilage von traumeel steht auch nichts von wechselwirkungen, noch nicht einmal bei den tropfen oder den tabletten, denn das mittel kann man ja auch oral einnehmen. dann müsste doch darauf hingewiesen werden, oder?

Das mit dem pille nachnehmen weiß ich
aber da ich ja keine ahnung hatte, ob sie gewirkt hat, habe ich KEINE NACHGENOMMEN. wie sieht es denn dann mit dem schutz aus? dann muss ich ja erstmal zusätzlich 7 tage verhüten, oder? wenn die pille am 11. tag nicht gewirkt hat, bin ich also nach der 18. einnahme wieder geschützt. aber ich mache ja schon nach der 21. einnahme die 7-tägige pause. und eine pause darf man doch eigentlich erst machen, wenn man mindestens 14 pillen genommen hat. und dann hab ich ja erst zehn genommen. ich bin jetzt trotzdem in die pause gegangen, hatte aber keinen geschlechtsverkehr, weil da ja immer noch die unsicherheiten sind.
bin ich denn trotzdem schon wieder geschützt oder muss ich jetzt die pause abwarten und danach noch zusätzlich sieben tage verhüten bzw. abwarten?
sorry, aber irgendwie habe ich immer noch angst etwas falsch zu machen. kondome sind mir zu unsicher. ist mir schon mal eins gerissen... und das risiko möchte ich einfach nicht eingehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook