Home / Forum / Sex & Verhütung / Pille und Durchfall

Pille und Durchfall

14. August 2011 um 18:05

Hallo. Ich nehme die Pille immer abends gegen 19 Uhr. Ich hatte am Freitag tagsüber etwas stärkeren Durchfall. Abends habe ich ganz normal die Pille genommen und hatte danach auch keinen Durchfall mehr. Am Samstag hatte ich nachmittags einmalig etwas Durchfall, aber nicht mehr so stark. Abends wieder Pille genommen, anschließend keinen Durchfall. Heute allerdings habe ich mehrmals starken Durchfall gehabt, der richtig wässrig war. Gleich werde ich die Pille nehmen, aber wird die dann überhaupt noch richtig wirken, auch wenn ich danach keinen Durchfall mehr habe? Weil der Darm jetzt ja wahrscheinlich geschädigt ist und die Pille vielleicht garnicht mehr richtig aufnehmen kann. In der Packungsbeilage steht ja bei Durchfall über mehrere Tage soll man zusätzlich verhüten. Wie soll ich mich jetzt verhalten? Zusätzlich verhüten ist wohl klar, aber ich hatte am Samstag noch Sex, der könnte dann ja rückwirkend sogar noch "gefährlich" werden oder? Es wäre heute die 13. Pille aus der Packung. Wenn wir davon ausgehen, dass sie nicht wirkt, würde ich ja nächste woche auch nicht geschützt in die Pause gehen oder? Also soll ich sie dann besser durchnehmen? Vielleicht hat die Pille von Samstag ja wegen dem vorherigen Durchfall auch schon nicht mehr gewirkt, ist das dann vielleicht sogar ein Fall für die Pille danach? Danke für Hilfe!

15. August 2011 um 21:14


Ich möchte ja nichts falsches sagen, aber ich hab mit meinem Frauenarzt geredet, und die sagte, wenn man dauernd durchfall hat (durchfall ist erst durchfall nach 5 wässrigen stuhlgängen) ist der schutz nicht gewährleistet, aber wenn ein zwei mal wässrigen stuhlgang hat ist der schutz gewährleistet, da die pille gar nicht im darm ankommt wo der durchfall losgeht, es könnte nur passieren, dass die pille nichtmehr aufgenommen wird, wenn man oft wässrigen stuhlgang hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2011 um 13:52

..
Danke für die Antworten. Ich habe gestern morgen meine Frauenärztin angerufen und das was sie gesagt hat, deckt sich ungefähr mit dem, was du, Sungirl, geschrieben hast. Deshalb habe ich auch nicht die Pille danach bekommen. Ich sehe die Pillenaufnahme von Sonntag aber dennoch als kritisch an, deswegen verhüte ich auf jeden Fall zusätzlich und werde die Pille auch durchnehmen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2011 um 12:48

Auch Hilfe gesucht
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand helfen kann.



Hatte die Pille heute kurz nach 1 Uhr nachts genommen, kurz danach (etwa 20 Minuten) Durchfall (wirklich Durchfall, konnte es nicht einhalten und es war wie Wasser, es ging sehr lange, zwischendurch war es aber auch wieder fest, ganz komisch.) bekommen. Habe dann nach etwa 30 Minuten eine neue Pille genommen und wirklich 5-max. 10 Minuten später hatte ich wieder Durchfall. Habe mich gegen eine dritte Pille entschieden, weil das ja nicht so gesund ist und ich dann heute Abend die 4. Pille an einem Tag genommen hätte. Bin gerade erst am 2. Tag meiner neuen Packung. Jetzt bin ich doch etwas verunsichert, ob die beiden Pillen - oder eine davon - wirken. Am Freitag Abend hatte ich GV, bin gerade also in einer etwas kritischen Phase. Über viele helfende Antworte freue ich mich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 6:27

?
Ich habe gestern noch mit zwei Ärzten gesprochen, die meinten, dass die zweite Pille (nach der 5 Min. später was rauskam) im Magen war und dringeblieben sein wird. Rufe heute auch meine Gynäkologin an, die 72 Stunden für die PD wären noch nicht erreicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2011 um 18:45

Hm
Ja, das hat mir meine Ärztin auch gesagt. Ich habe leider generell einen Reizdarm. Vor einem Jahr hatte ich eine ähnliche Situation, damals nahm ich keine zweite Pille nach. Die Aufnahme des Wirkstoffes beginnt jedoch ja schon im Magen. Zwei Ärzte, die ich ebenfalls befragt habe, meinten, dass ich die doppelte Dosis genommen habe und auch wenn eine Pille nicht wirkt, ich die normale Dosis aufgenommen hätte. Habe soweit ja auch keine Probleme mehr mit dem Darm gehabt und ausgelöst wurde es bei mir durch viel zu fettiges Essen.
Vielleicht rede ich es mir schön, aber was ich mir dann auch gedacht habe, ist, dass ich ja einen konstant hohen Hormonspiegel habe und es auch erstmal dauert, bis dieser im Körper abfällt. Da ich 2 Pillen mindestens im Magen hatte, erschien mir der Hammer der Pille danach etwas zu krass.
Oder leuchtet meine Argumentation doch nicht so ein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2011 um 19:09

?
Das hat mir eine Apothekerin aber anders erklärt. Die Pille darf nicht gekaut werden, das stimmt. Aber sie wird auch definitiv im Magen schon zersetzt. Der Magen sagt sich dann ja nicht "nur zersetzen und nicht aufnehmen, das macht nur der Darm". Der meiste Teil wird dort aufgenommen, das stimmt.
In meiner Packungsbeilage steht nichts von 34 Stunden, sondern von 4 Stunden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2011 um 6:46

Hm
Ich habe in meiner Packungsbeilage nichts dergleichen gefunden. Dort steht auch bei Durchfall: "Wenn Sie schweren Durchfall haben, fragen Sie Ihren Arzt."
Bei Erbrechen steht: "Wenn Sie innerhalb von 3-4 Stunden nach Einnahme einer Tablette erbrechen ist dies, als ob Sie eine Tablette vergessen haben und Sie müssen die Anwendungen befolgen, die für eine vergessene Tabletteneinnahme beschrieben sind."

Ich habe meine Ärztin gefragt, meine Hausärztin, meine Schwester (auch Ärztin) und alle meinten, dass ich durch die doppelte Dosis etwas aufgenommen habe, es müsste reichen, jedoch muss ich natürlich diesen restlichen Monat sehr vorsichtig sein.

Seit Sonntag bis gestern hatte ich viel weißen Ausfluss, ich kenne das zwar generell von mir, weiß aber nicht, ob ich das schon immer zu Beginn der ersten Woche der Pilleneinnahme hatte. Montag bis gestern habe ich auch beobachtet, er war nicht spinnbar.
Muss nichts bedeuten, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2011 um 6:24
In Antwort auf hathor_12866969

Hm
Ich habe in meiner Packungsbeilage nichts dergleichen gefunden. Dort steht auch bei Durchfall: "Wenn Sie schweren Durchfall haben, fragen Sie Ihren Arzt."
Bei Erbrechen steht: "Wenn Sie innerhalb von 3-4 Stunden nach Einnahme einer Tablette erbrechen ist dies, als ob Sie eine Tablette vergessen haben und Sie müssen die Anwendungen befolgen, die für eine vergessene Tabletteneinnahme beschrieben sind."

Ich habe meine Ärztin gefragt, meine Hausärztin, meine Schwester (auch Ärztin) und alle meinten, dass ich durch die doppelte Dosis etwas aufgenommen habe, es müsste reichen, jedoch muss ich natürlich diesen restlichen Monat sehr vorsichtig sein.

Seit Sonntag bis gestern hatte ich viel weißen Ausfluss, ich kenne das zwar generell von mir, weiß aber nicht, ob ich das schon immer zu Beginn der ersten Woche der Pilleneinnahme hatte. Montag bis gestern habe ich auch beobachtet, er war nicht spinnbar.
Muss nichts bedeuten, oder?

?
Es verunsichert mich etwas, dass Du nichts mehr schreibst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2011 um 14:10

Ähnliche Probleme
Ich hatte über etwas über eine Woche an einzelnen Tagen (also einen Tag ja, dann wieder nein, dann wieder ja) breiartigen Stuhl...aber immer nur 1x am Tag...also nicht wässrig, aber sehr weich und hab auf mehreren Seiten die Auskunft bekommen, dass Durchfall erst als solcher gilt (und damit auch gefährlich für die Pille) wenn man mehr als drei mal am Tag wässrigen Stuhl hat :/
nur an einem Tag hatte ich 3x und hab abends eine Pille nachgenommen (was ich auch an 2 anderen Tagen gemachht hab "nur zur Sicherheit", das war bevor ich mich richtig erkundigt hatte). Leider hab ich an 4 Tagen (in der zweiten und dritten Einnahmewoche) auch Aktivkohle geschluckt, da mir nicht bewusst war, dass diese die Aufnahme der Pille hämmen kann, wenn man sie gleichzeitig schluckt (also ohne 2h unterschied)....aber den zeitlichen Abstand dürfte ich doch zufällig (dumm...einfach dumm >.< eingehalten haben...
GV hatte ich so 6 Mal im ganzen Monat.....

alles in allem bin ich jetzt verunsichert...ich sollte ja alles richtig gemacht haben, aber was ist wenn ich doch mal zufällig Pille und Kohle zu nah beieinander genommen hab hab jetzt 3 Tage vor meiner eigentlichen Pause entschieden in die Pause zu gehen...heute ist Tag drei...normal bekomm ich so am 3ten oder 4ten Tag die Blutung.......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2011 um 23:21

Kurzer Erfahrungsbericht zu Durchfall und Pille
Hi zusammen,

ich habe eure Texte und Überlegungen nur kurz überflogen. Fakt ist: wenn man Durchfall hatte und wenn der schon wässrig war, sollte man auf eine andere Verhütungsmethode umsteigen.
Ich hatte vor knapp vier Jahren unter der Einnahme von Valette an einem Tag im Herbst schlichtweg "Durchfall". In welcher Konsistenz und wie häufig er sich ereignete, kann ich heute natürlich nicht mehr sagen, besonders krank fühlte ich mich allerdings nicht. Ich kann aber sagen, dass ich am Tag vor Weihnachten erfuhr, dass ich schwanger bin. Unsere Tochter kam daraufhin im August auf die Welt.

LG
Nachti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2011 um 0:27

Muss dir doch nicht leid tun
Man könnte ja für den rest des zyklusses zusätzlich mit einem
Gummi verhüten. Das meinte ich damit.
Gute Nacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2011 um 12:35

Jetzt mein sorry
Musste mich mal ein paar Tage vom Internet fern halten, ich war nahe daran, durchzudrehen.

Ich nehme die Lovelle, ist eine sehr schwache Mikropille.
Der Ausfluss, den ich jetzt habe, ist normal bei mir. Zwar nicht zu dieser Zeit, aber ich habe ihn sonst auch.
Und bisher keine Anzeichen für irgendwas.
Mache am Samstag trotzdem einen Test.

Eine Gynäkologin aus dem Krankenhaus meinte, dass sie das nicht als Einnahmefehler bezeichnen würde und die beiden Pillen wohl gewirkt haben müssten.

Trotzdem Test

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2011 um 7:42
In Antwort auf hathor_12866969

Jetzt mein sorry
Musste mich mal ein paar Tage vom Internet fern halten, ich war nahe daran, durchzudrehen.

Ich nehme die Lovelle, ist eine sehr schwache Mikropille.
Der Ausfluss, den ich jetzt habe, ist normal bei mir. Zwar nicht zu dieser Zeit, aber ich habe ihn sonst auch.
Und bisher keine Anzeichen für irgendwas.
Mache am Samstag trotzdem einen Test.

Eine Gynäkologin aus dem Krankenhaus meinte, dass sie das nicht als Einnahmefehler bezeichnen würde und die beiden Pillen wohl gewirkt haben müssten.

Trotzdem Test

Testergebnis
Guten Morgen zusammen,

so, ich habe den Test gemacht und ärgere mich total über mich selbst.
Vorweg: das Ergebnis ist negativ.
Habe mir gestern Abend extra die Anleitung durchgelesen, damit ich heute morgen alles richtig mache. Habe mich für die Methode im Becher entschieden.
Stelle den Stab also rein und sehe schon, dass sich eine Linie bildet, vergesse aber, den Tester nach 10 Sekunden rauszunehmen und lasse ihn etwas mehr als 1 Minute drin.

Dann lese ich unter "Fehlerquellen" (ist mir gestern Abend entgangen), dass man den Tester auf keinen Fall über den Pfeil hinaus in den Urin eintauchen soll, es könnte zu Fehlern kommen.

Ich war absolut müde und groggy, weil ich diese Nacht mehrmals von dem Test geträumt hatte und wollte es einfach nur wissen. Es ist absolut keine zweite Linie zu sehen, die eine Linie, die sich zeigt, ist in der Mitte jedoch etwas stärker, als an den Rändern.

Habe ich jetzt quasi immer noch keine Gewissheit?
Muss ich einen zweiten Test machen?

Ich bin wirklich auf mich selbst wütend.
Aber morgens bin ich einfach in den ersten 10 Minuten noch nicht wach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2011 um 10:45

...
Nein, erst 15 Tage.
Der Test wurde mir von einer Oberärztin aus dem Krankenhaus empfohlen.
Müsste trotzdem ein erstes Signal sein, oder ist er wirklich ganz fehlgeschlagen und kann ein anderes Ergebnis kommen?
Spricht ein etwas härterer Unterbauch eigentlich unbedingt für eine Schwangerschaft?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2011 um 12:33


Okay, das entmutigt mich jetzt wieder.
Zählt der Tag des Fehlers denn zu den 18 Tagen, oder zähle ich erst ab dem Tag danach?
Es sind also wirklich 15 oder 16 Tage seit dem Fehler.
Eine weitere Ärztin hat mir erklärt, dass man ja ein gewisses Hormonlevel in der Pause hat, am ersten Tag habe ich es aufgefrischt, am zweiten ist schlimmstenfalls nichts passiert und es ist etwas abgesunken. Da ich eine nachgenommen habe, gilt es offiziell nicht als Einnahmefehler.

Ich bin sooo verunsichert!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2011 um 14:46

Hm
Dann muss ich ab Sonntag zählen (Samstag war der Fehler).
Wo hast Du das mit den 7 Tagen Überlebenszeit der Spermien her? Ich habe damals 5 gelernt.

Bin jetzt wieder in einer positiveren Phase
Es heißt aber dennoch nicht, dass ein Ei gesprungen ist, da ich die Pille nicht vergessen, sondern 2 in Folge Durchfalls eingenommen habe und die 2 Pille drin geblieben ist.
Ich werde in 3 Tagen einen weiteren Test machen.
Werde dann wieder berichten.
Wobei ich vielleicht bis Sonntag warten muss, in dem Test von DM, den ich heute gemacht habe, stand, dass man den möglichst am Tag der ausbleibenden Periode machen soll.
Wobei ich mir ja sage, dass HCG ab einem gewissen Zeitpunkt einfach nachweisbar ist.
Hast Du schon mal einen Test gemacht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2011 um 6:48

Yeah
Dann werde ich wohl nur bis Mittwoch warten können, um einen neuen Test zu machen. Habe diese Nacht wieder die wildesten Sachen geträumt und deshalb kaum geschlafen.

Bei der natürlichen Verhütung kann man jedoch auch seine Periode haben und schwanger sein
Das kommt sogar recht häufig vor, gerade in den ersten 3 Monaten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2011 um 20:26

Wieder da
Meine Mama hatte bei Ihrer ersten Schwangerschaft drei Monate lang ihre normale Blutung, war ich auch nicht gerade wenig, wie sie sagt

So, habe mir eben einen neuen Test gekauft und werde ihn morgen früh machen.
Habe schon Angst, dass der erste falsch negativ war...
Hätte richtig Lust, den schon heute Abend zu machen!
Mein Bauch ist spürbar größer. Und ich denke, dass mein Brustwarzen röter sind, als sonst. Zählt das schon als dunkler?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2011 um 21:19

Früher...
Hatte ich aber auch so eine Monsterblutung. Ist es bei Dir auch so, dass, wenn Du in den ersten Tagen aufstehst, Du wirklich ausläufst? Das war bei mir damals wirklich so extrem.
Hast Du auch Schmerzen bei der Periode?
Aber ich stimme Dir zu: wenn sich bei diesen Mengen ein Ei hält, hat es diese Namen verdient

Ich bin mittlerweile wirklich paranoid und denke, dass ich alle Anzeichen habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2011 um 6:29

...
Das mit der Psyche stimmt, habe nämlich einen eindeutig negativen Test und heute morgen habe ich ihn auch nicht im Becher "ertränkt".
Wobei ich mich jetzt natürlich frage, ob er tief genug drin war und auch lange genug ) Hatte aber eine Uhr daneben liegen.

Hast Du denn gute Schmerzmittel? Wäre eine hormonelle Methode keine Alternative für Dich wegen der Schmerzen?

Deswegen hatte ich damals mit der Pille angefangen, nachdem ich mich zwischen dem 13. und 18. Lebensjahr mit Wehen rumgeschlagen habe (wurde mal an eine Messmaschine angeschlossen). Seitdem ist zumindest das weg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2011 um 19:58

...
Migräne habe ich auch, kommt von der Pille

Das mit dem Magnesium hat man mir damals auch empfohlen, mir half sogar das aus dem Aldi

Habe irgendwie immer noch Angst, dass ich schw... Sein könnte. Meine Brustwarzen sind mehr rot und ich sehe mehr Montgomery-Drüsen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2011 um 8:46

...
Ja, ich überlege, die Pille abzusetzen. Ich nehme seit vielen Jahren auch ein Schilddrüsenhormon, das ist schon viel für meinen Körper.

Wenn sie nicht so zuverlässig wäre, hätte ich sie schon abgesetzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2011 um 19:06

Haha
Sehr witzig, ich bin auch ein Hashimoto-Patient. Schon seit 15 Jahren oder sogar noch länger. Habe schon immer die gleiche Dosis und keine Über- oder Unterfunktion. Dafür Knötchen.
Wie ist es bei Dir?

Habe übrigens in der Packungsbeilage des Testes gelesen, dass ein Schilddrüsenhormon den Test beeinflussen kann. Hast Du das auch mal gehört?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2011 um 12:06

...
Nimmst Du auch L-Thyroxin? Wenn ja, welche Dosis? Meine Knötchen sind auch nicht schlimm, merke das ja auch nicht.

Ja, wegen des Tests überlege ich gerade, weil ich heute meine Periode bekommen sollte, aber weit und breit nichts in Sicht ist (

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2011 um 20:34
In Antwort auf hathor_12866969

...
Nimmst Du auch L-Thyroxin? Wenn ja, welche Dosis? Meine Knötchen sind auch nicht schlimm, merke das ja auch nicht.

Ja, wegen des Tests überlege ich gerade, weil ich heute meine Periode bekommen sollte, aber weit und breit nichts in Sicht ist (

Noch mal nachgedacht
Der Test, den ich nach 20 Tagen gemacht habe, hat eine Sensibilität von 25 IE. Frage mich gerade, ob das ausreichend war. Ich spinne leider immer noch etwas rum...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2011 um 7:17

...
Ich mache keinen dritten, ist doch nicht normal mein Kopfkino!

Was ist eigentlich, wenn man die Pille überdosiert hat? Muss man dann automatisch einen Tag früher Pause machen?
Habe gerade so einen Thread gelesen und das interessiert mich auch mal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2011 um 13:31

Habe ich auch nicht
Mir ist das auch nicht passiert )

Hatte das in einem anderen Thread gelesen und da standen noch keine Antworten. Aber da stand übrigens auch, dass man dann einen Tag früher aufhören soll?! Kommt mir komisch vor!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2011 um 12:42
In Antwort auf hathor_12866969

Habe ich auch nicht
Mir ist das auch nicht passiert )

Hatte das in einem anderen Thread gelesen und da standen noch keine Antworten. Aber da stand übrigens auch, dass man dann einen Tag früher aufhören soll?! Kommt mir komisch vor!

Ich nochmal...
Öfter mal was Neues... Nicht
Habe gerade ganz spontan einen weiteren Test gemacht, weil ich doch heftige Schmerzen in den Brüsten habe, seit etwa 7 Tagen. Es war zwar nicht der erste Morgenurin, dafür der 2. und ich hatte sehr wenig getrunken.
Es ist auch schon 6 Wochen her, da müsste definitiv etwas zu sehen sein. Also der Test war auch eindeutig negativ. Habe den gleichen genommen, wie beim letzten Mal auch, der mit 10 IE war nicht da.
So

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2011 um 19:59


Habe eben den Fehler gemacht und mal Schwangerschaftstests gegoogelt und gelesen, dass viele Frauen einen negativen Test hatte, obwohl sie schwanger waren, weil sie kein hcg produzieren.
Ist doch ätzend. Und wenn ich mir den Test ansehe, dann bilde ich mir jetzt ganz ganz schwach einen zweiten Strich ein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2011 um 19:00


Also ich war beim Arzt, weil meine Brust dermaßen geschwollen war und schmerzte... Sie hat auch ein Vaginalultraschall gemacht und es war nichts zu sehen.
Man liest zwar auch im Internet, dass es Frauen gibt, bei denen nichts zu sehen war und die doch schwanger waren, aber irgendwie ist mir das schleierhaft.
Musste zum Glück auch nichts zahlen
Dafür wurde entdeckt, dass ich was an der Leiste habe, das erklärt auch den harten Bauch an der Stelle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper