Home / Forum / Sex & Verhütung / Pille und Antibiotikum

Pille und Antibiotikum

20. Februar 2011 um 11:26

Hallo ihr Lieben,

nehme zur Zeit die Pille Maxim und musste vor kurzem aufgrund einer Entzündung das Antibiotikum Amoxicillin für 1 Woche nehmen. Wie es der Zufall so wollte, hatte ich an dem Tag, an dem ich mit dem Antibiotikum beginnen sollte, einen FA-Termin. Dort habe ich noch einmal explizit danach gefragt, ob ich bei gleichzeitiger Pillen- und Antibiotikumseinnahme zusätzlich verhüten sollte, worauf mir geantwortet wurde, dass meine Pille die sicherste überhaupt sei und zusätzliche Verhütung nicht notwendig sei. Habe mich dann auch darauf verlassen, schließlich sollte der FA das ja wissen...also hatte ich ohne zusätzliche Verhütung Sex. Eine Woche danach hatte ich dann eine ganz leicht rosfarbene "Mini-mini-mini-Blutung" (eigentlich ist der Ausdruck Blutung schon zu viel) und seit 5 Tagen ist mir ab dem späten Nachmittag immer übel mit vermehrtem Speichelfluss, aber ohne dass ich mich übergeben muss. Zudem habe ich häufig ein leichtes Ziehen in der Leistengegend.... Selber hätte ich das gar nicht auf SS-Anzeichen zurückgeführt, erst eine Bekannte hat mich gefragt, ob ich schwanger sein könnte.
Da mein Kinderwunsch sehr groß ist (ein Kind aber nicht unbedingt jetzt geplant ist), habe ich nun irgendwie auch die Vermutung, dass ich schwanger sein könnte...
Ich weiß allerdings nicht, wann ich einen zuverlässigen Test machen kann: der betreffende Sex ist heute 15 Tage her, ich muss noch 8 Tage meine Pille nehmen und muss dazu sagen, dass ich meine Pille seit November "durchgenommen" habe (auch auf "Anraten" meines FA, um die regelmäßige Blutung zu meiden)...wäre eine SS dann überhaupt möglich?
Wie ihr seht, bin ich ein wenig hilflos und benötige euren Rat. Ich möchte auf jeden Fall einen Test machen, aber ich weiß einfach nicht, wann ich ein zuverlässiges Ergebnis bekäme.
Ich bin dankbar für euren Rat.
LG

20. Februar 2011 um 11:51


Danke für deine Antwort! Dann kann ich also am Donnerstag zuverlässig testen...
Werde mich in Zukunft nicht mehr auf den Rat meines FA verlassen, wenn es um Medikamente geht, sondern wirklich den Apotheker fragen, da hast du Recht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2011 um 11:57

Ja,
eben, weil ich es ja in der PB gelesen habe, habe ich extra noch einmal nachgefragt. Aber nachdem ich nur gesagt hatte, dass ich gelesen habe, dass das AB die Pillenwirkung einschränken könnte, wurde ich unterbochen und man sagt mir, dass das Schwachsinn sein und das nur in der PB stünde, damit die Hersteller abgesichert seien...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2011 um 13:22
In Antwort auf flann_12099583

Ja,
eben, weil ich es ja in der PB gelesen habe, habe ich extra noch einmal nachgefragt. Aber nachdem ich nur gesagt hatte, dass ich gelesen habe, dass das AB die Pillenwirkung einschränken könnte, wurde ich unterbochen und man sagt mir, dass das Schwachsinn sein und das nur in der PB stünde, damit die Hersteller abgesichert seien...


Habe es nicht abwarten können und nun schon gestern Abend einen Test gemacht...der war aber negativ.
Dennoch sind meine "SS-Symptome" noch immer vorhanden und haben sich sogar verstärkt...Rückenschmerzen sind nun noch dazugekommen und kann nicht mehr auf dem Bauch schlafen, obwohl das sont meine Standard-Schlafposition war.
War der Test dann doch noch zu früh? Mein FA wird sicher keinen Bluttest machen wollen, weil er das ja sowieso für Schwachsinn hält, bei gleichzeitiger Pillen- und AB-Einnahme schwanger werden zu können...aber wie mir eingefallen ist, habe ich nicht nur AB genommen, sondern vorher sogar noch zwei Pillen vergessen (wovon ich aber eine nachgenommen habe)
Meine Schwester war auch totz negativen SS-Test in der 7. Woche schwanger...das lässt mich an der Zuverlässigkeit des Tests zweifeln.
Was meint ihr? Vielen Dank für eure Ratschläge!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2011 um 18:12
In Antwort auf flann_12099583


Habe es nicht abwarten können und nun schon gestern Abend einen Test gemacht...der war aber negativ.
Dennoch sind meine "SS-Symptome" noch immer vorhanden und haben sich sogar verstärkt...Rückenschmerzen sind nun noch dazugekommen und kann nicht mehr auf dem Bauch schlafen, obwohl das sont meine Standard-Schlafposition war.
War der Test dann doch noch zu früh? Mein FA wird sicher keinen Bluttest machen wollen, weil er das ja sowieso für Schwachsinn hält, bei gleichzeitiger Pillen- und AB-Einnahme schwanger werden zu können...aber wie mir eingefallen ist, habe ich nicht nur AB genommen, sondern vorher sogar noch zwei Pillen vergessen (wovon ich aber eine nachgenommen habe)
Meine Schwester war auch totz negativen SS-Test in der 7. Woche schwanger...das lässt mich an der Zuverlässigkeit des Tests zweifeln.
Was meint ihr? Vielen Dank für eure Ratschläge!

Antibiotikum clarithromycin
hey ich hab das gleiche problem wie ihr:
ich musste vor einiger zeit das antibiotikum clarithromycin nehmen
ich habe mich sofort mithilfe der packungsbeilage informiert ob es wechselwirkungen mit der pille geben kann, jedoch wurde es nicht erwähnt
deshalb recherchierte ich ein wenig im inet und viele leute schrieben auch, dass es zu keinen wechselwirkungen kommt
deshalb hab ich nicht andersweitig verhütet
jedoch hab ich jetzt trotzdem ein schlechtes gewissen und habe diese woche montag einen schwangers.test gemacht, der negativ war. doch auf diese tests ist nicht immer verlass. nächste woche montag muss ich meine periode bekommen...
aber trotzdem hab ich seit einer woche bauchschmerzen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2012 um 12:26

Hey
und wurdest du schwanger ??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper