Home / Forum / Sex & Verhütung / Pille und antibiotikum

Pille und antibiotikum

25. Februar 2010 um 17:48

also, ich kenne mich in sachen verhütung eg ziemlich gut aus
ich nehme auch schon seit 2 jahren die pille
nur diesesmal das erste mal mit antibiotikum,leider

also, ich habe am Montag den 15.3 antibiotiukm bekommen und habe es bis samstag den 20.3 genommen

am mittwoch den 17.3 ging ich in die pillenpause bis heute den 25.3, hab heute wieder die erste pille genommen.

bin ich jetz morgen, also freitag schon geschützt? oder sollte ich zusätzlich mit einem Kondom verhüten? bin mir ziemlich unsicher

ich danke im Voraus für die Antworten

25. Februar 2010 um 19:19

Haha also
ich habe am 17 meine letze pille genommen und am 18 war dann der erste tag ohne pille

und in der packungsbeilage steht nur das ich während der einnahme der AB zusätzlich vehüten soll weil es eben die wirkung beeinträchtigen kann

zur information, ich habe xiclav genommen,gegen mittelohrentzündung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2010 um 19:25

Das steht in meiner packungsbeilage. ich verstehs nur net haha
Wechselwirkungen mit anderen Mitteln
Leberenzym-lnduktoren wie Rifampicin, Barbiturate, Primidon, Mephenytoin, Phenytoin, Phenylbutazon, Carbamazepin und Griseofulvin können die Wirksamkeit
von Yris mite beeinträchtigen. Bei Frauen unter Langzeittherapie mit Leberenzym-lnduktoren sollte eine andere Verhütungsmethode angewandt
werden.
Ampicillin, Tetrazykline und andere Antibiotika können ebenfalls die Wirksamkeit von Yris mite herabsetzen, möglicherweise durch Veränderung der Darmflora.
Frauen unter Kurzzeitbehandlung mit Enzyminduktoren oder Breitband-Antibiotika sollten während dieser Behandlung und an den darauffolgenden 7 Tagen
zusätzliche, nichthormonale Maßnahmen zur Empfängnisverhütung ergreifen. Gehen diese 7 Tage über das Ende der Packung hinaus, sollte die nächste
Packung ohne Unterbrechung begonnen werden. In diesem Fall ist eine Entzugsblutung nicht vor dem Ende der zweiten Packung zu erwarten. Hat die Frau
während des Dragee-freien Intervalls am Ende der

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2010 um 19:32

Hm
Da die Wirkung der antibabypille beeinträctigt werden kann , sollten sie während der behandlung zusätzliche methoden der empfängnissverhütung anwenden.



das steht drinen.

aber viele sagen ja das sobald ein neuer zyklus ist die pille wieder ganz normal wirkt ? :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2010 um 19:44

Ok
also nextes wochenende geht wieder ohne passt

dankeschön

aba eine Frage hätte ich da noch. also ich weis ja nicht wie das bei euch ist, ba ich steh nicht wirklich auf kondome, aba wenn nicht andas geht muss ich wohl mit, aaber ich hab da gehört von solchen vaginalzäpfchen, zb die patentex oval !?

die bekommt man ja rezeptfrei , habt ihr erfahrung mit dem?
weil was ich so gelesen habe sind die sehr sicher und dann müsste ich auch kein Kondom benutzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2010 um 19:49

scheiss AB -.-
ok ok.. naja ich werde bis morgen mal überlegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2010 um 19:56

Also
wegen Krankheiten da braucvh ich mir keine Sorgen machen bei uns zwei

aba naja, ich werde mal beim arzt fragen wie das so ist mit diesen zäpfchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen