Home / Forum / Sex & Verhütung / Pille temporär absetzen?

Pille temporär absetzen?

12. Januar 2011 um 0:23

Hallo Leute
Klingt sicher für euch jetzt ganz schön lächerlich, aber ich denke darüber nach die Pille mal für eine gewisse Zeit abzusetzen. Einfach, weil sie mir in letzter Zeit nicht nur ständig Probleme gemacht hat und ich gerne wüsste wie es ohne ist. Aber geht das so einfach?

Wie ist das nach 6 Jahren einnahme? Spielt dann nicht der Körper noch verrrückter?

Mit 16 habe ich begonnen die Pille Yasmin zu nehmen, wechselte nach 2 Jahren auf die Valette, wieder zurück zu Yasmin und jetzt seit 1 Jahr Microgynon.

Pickel habe ich ihn und wieder immer noch, Kopfschmerzen ständig, Wassereinlagerungen, ständiger Apetitt, schlechte Laune und Brustschmerzen. und fühle mich echt oft depri ohne Grund.

Momentan ist der Depri-Grund allerdings, dass ich jetzt in der Pause bin und ich bis Samstag ein neues Rezept bräuchte. Es würde aber alles in allem wieder 40 Euro kosten. Ich bin Studentin und zudem kommt, dass mein Freund (sind 2 Jahre zusammen) mir noch nie Geld für die Pille gegeben hat. Irgendwie finde ich es langsam unfair, dass dies nur meine Sache bleibt. Auch Kondome holte er schon ewig nicht mehr. Eine Freundin bittet ihren Freund, dabei verdient sie ca 800 Euro...

Ich habe Angst, die Pille abzusetzen. Aber andererseits signalisiert mein Körper, dass er diese Pille schon wieder nicht mehr mag.

Und wenn ich sie jetzt ein paar Wochen nicht nehme? Wie ist das dann, wenn ich sie doch wieder nehmen möchte??

12. Januar 2011 um 0:42

Also...
...wenn du die Pille absetzen möchtest, was gut wäre, dann solltest Du das MINDESTENS 6 Monate machen, denn so lange dauert es in etwa, bis die Hormone aus dem Körper draußen sind.

Du kannst, wenn du 14 Pillen korrekt eingenommen hast sofort in die Pause gehen, also dann auch mit der Pille aufhören.

Du musst da aber keine Angst vor haben.

Ich habe die Pille 8 Jahre am Stück genommen und letztes Jahr im Januar, also vor einem Jahr, abgesetzt und seit dem verhüte ich sehr zufrieden und glücklich mit NFP

Du könntest Dir aber auch eine Spirale einsetzen lassen, dann musst du auch nicht mehr dauernd an die Verhütung denken ^^ und da wär's natürlich erst Recht gut, wenn dein Freund einen Teil der Kosten übernimmt.

Dass dein Freund sich nicht an den Kosten EURER Verhütung beteiligt ist wirklich unfair, vielleicht musst du ihn einfach mal direkt darauf ansprechen.
Mein Freund hat jeweils die Hälfte für das Buch "Natürlich und Sicher" vom Trias-Verlag bezahlt und die Hälfte für mein Thermometer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2011 um 0:44
In Antwort auf thekla_11874897

Also...
...wenn du die Pille absetzen möchtest, was gut wäre, dann solltest Du das MINDESTENS 6 Monate machen, denn so lange dauert es in etwa, bis die Hormone aus dem Körper draußen sind.

Du kannst, wenn du 14 Pillen korrekt eingenommen hast sofort in die Pause gehen, also dann auch mit der Pille aufhören.

Du musst da aber keine Angst vor haben.

Ich habe die Pille 8 Jahre am Stück genommen und letztes Jahr im Januar, also vor einem Jahr, abgesetzt und seit dem verhüte ich sehr zufrieden und glücklich mit NFP

Du könntest Dir aber auch eine Spirale einsetzen lassen, dann musst du auch nicht mehr dauernd an die Verhütung denken ^^ und da wär's natürlich erst Recht gut, wenn dein Freund einen Teil der Kosten übernimmt.

Dass dein Freund sich nicht an den Kosten EURER Verhütung beteiligt ist wirklich unfair, vielleicht musst du ihn einfach mal direkt darauf ansprechen.
Mein Freund hat jeweils die Hälfte für das Buch "Natürlich und Sicher" vom Trias-Verlag bezahlt und die Hälfte für mein Thermometer

Achja, noch was...
...bei den ganzen Nebenwirkungen, die du hast, würde ich gar keine künstlichen Hormone mehr nehmen (wollen!).

Für deine Gesundheit wäre es auf jeden Fall besser Pille, Hormonspirale, Pflaster, Ring usw. sein zu lassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2011 um 0:45

Sorry, noch was ^^
"Kopfschmerzen ständig"

Migräne und hormonelle Verhütung = absolutes NO GO

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2011 um 1:06
In Antwort auf thekla_11874897

Achja, noch was...
...bei den ganzen Nebenwirkungen, die du hast, würde ich gar keine künstlichen Hormone mehr nehmen (wollen!).

Für deine Gesundheit wäre es auf jeden Fall besser Pille, Hormonspirale, Pflaster, Ring usw. sein zu lassen

Danke
dir für deine Antwort!

Ja meine Nebenwirkungen sind schlimm....Aber ich hatte mit 16, als ich begann die Pille zu nehmen war es auch nicht schön...ich hatte viele Pickel und meine Blutung war auch immer so stark, dass ich an den ersten beiden Tagen nur ungern aus dem Haus ging. Meine Freundinnen mussten mich dann daheim zum Dvd-schauen besuchen. Mehr ging nur ungern. Auch die ständige Angst "überzulaufen"

Ich befürchte diese 2 Probleme würden wieder kommen. Pickel sind eben das schlimmste. Da kann man noch über Kopfschmerzen hinwegsehen. Schlimm ist aber auch meine Laune. Es wechselt so schnell von gut gelaunt auf lust zu heulen.

Durch die Pille ist meine Blutung maximal 4 Tage lang und auf jeden fall weniger schmerzhaft. Mal mehr Ziehen, mal weniger. Pickel habe ich immer noch. Nur in den letzten 2 Jahren begann es mit den Brustschmerzen. Und die Kopfschmerzen sind sicher auch davon, aber mit 17,18 hatte ich die noch nicht.

Aber wow, mindestens 6 Monate ohne ist schon lange. Ich dachte so an 3 Monate.

Ja du hast recht. Es ist auch seine Verhütung. Kind will er ja auch keins.
Meine Mutter hat mir ab und zu einen Teil dazugegeben wenn ich mit ihr in der Apo war, ist klar. Ich bin so lange mit meinem freund zusammen. Er fragt mich auch immer wann ich meine Tage bekomme, ob ich schon genommen habe abends. Aber um die kosten kümmern gehört auch dazu. Habe es ihm eben schon in der gute-nacht sms geschrieben das die 40 Euro für morgen mir echt schon grauen und er mir hoffentlich was geben wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2011 um 1:16
In Antwort auf himbeere211

Danke
dir für deine Antwort!

Ja meine Nebenwirkungen sind schlimm....Aber ich hatte mit 16, als ich begann die Pille zu nehmen war es auch nicht schön...ich hatte viele Pickel und meine Blutung war auch immer so stark, dass ich an den ersten beiden Tagen nur ungern aus dem Haus ging. Meine Freundinnen mussten mich dann daheim zum Dvd-schauen besuchen. Mehr ging nur ungern. Auch die ständige Angst "überzulaufen"

Ich befürchte diese 2 Probleme würden wieder kommen. Pickel sind eben das schlimmste. Da kann man noch über Kopfschmerzen hinwegsehen. Schlimm ist aber auch meine Laune. Es wechselt so schnell von gut gelaunt auf lust zu heulen.

Durch die Pille ist meine Blutung maximal 4 Tage lang und auf jeden fall weniger schmerzhaft. Mal mehr Ziehen, mal weniger. Pickel habe ich immer noch. Nur in den letzten 2 Jahren begann es mit den Brustschmerzen. Und die Kopfschmerzen sind sicher auch davon, aber mit 17,18 hatte ich die noch nicht.

Aber wow, mindestens 6 Monate ohne ist schon lange. Ich dachte so an 3 Monate.

Ja du hast recht. Es ist auch seine Verhütung. Kind will er ja auch keins.
Meine Mutter hat mir ab und zu einen Teil dazugegeben wenn ich mit ihr in der Apo war, ist klar. Ich bin so lange mit meinem freund zusammen. Er fragt mich auch immer wann ich meine Tage bekomme, ob ich schon genommen habe abends. Aber um die kosten kümmern gehört auch dazu. Habe es ihm eben schon in der gute-nacht sms geschrieben das die 40 Euro für morgen mir echt schon grauen und er mir hoffentlich was geben wird.

Noch was =)
Ich werde bald mal zu meiner FA gehen und das mit ihr besprechen. Ich würde echt gerne mal meinen Körper "entgiften" von den Hormonen...aber wer weiß wie es dann aussieht...das absetzen fällt bestimmt bei jeder frau unterschiedlich aus. Wie ich mich kenne, bei mir bestimmt schlimm^^
Und mein Freund gibt mir morgen laut ihm "selbstverständlich" die Hälfte der Kosten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2011 um 8:38

Zum thema "leben ohne pille"
ich hab meine pille vor ziemlich genau einem jahr abgesetzt und hatte auch ein bisschen angst davor.
eben auch, weil meine mens früher mal sehr strark war - nicht nur von den schmerzen her, sondern auch ewig gedauert hat.
zudem liest man ja doch einige geschichten zu haarausfall, schlimmen pickelausbrüchen etc...

ich muss dazu aber sagen, dass ich auch mit der pille am ersten menstag schmerzmittel nehmen musste und meine haut eher schlechter als ohne pille war.

nach dem absetzen hab ich schon einige veränderungen gemerkt, aber eigentlich hauptsächlich positive meine haut wird nur noch um die mens rum fettig und pickelig, die schmerzen haben sich zwar kaum geändert, aber dafür ist nach 3-4 tagen das schlimmste überstanden (manchmal noch kleinere schmierblutungen danach).

anfangs haben meine haare schon schneller gefettet, aber ausgefallen sind sie nie...sie kommen mir sogar dicker vor, als vorher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club