Home / Forum / Sex & Verhütung / PILLE? So langsam reichts mir...

PILLE? So langsam reichts mir...

16. November 2010 um 11:10

Hallo meine Lieben,

ich bin total verzweifelt und hin und hergerissen was meine Erfahrungen mit Pillen angeht..

Als ich gerade 16 war blieb meine Periode permanent aus und ich bekam die Pille verschrieben.

Es war die Juliette..
Ich muss sagen dass ich mich damals noch nicht damit befasst was Nebenwirkungen zwecks Pillen angeht.
Ich hatte 3 Jahre lang schlimmste Akne, hatte Angststörungen, Migräne die sogar mit Ohnmachtsanfällen einherging, schlimmste Schlafstörungen, Ruhelosigkeit, Kontrollsucht und Depressionen undppetitlosigkeit.

In dieser Zeit hat sich meine damalige Essstörung so immens verstärkt dass ich irgendwann nichts mehr aß..

Als nächstes kam dann mit ca einem halben Jahr Pause, damals war ich 19 die Aida.. wieder dachte ich mir nichts dabei und schob alle Nebenwirkungen auf andere Dinge.

Das positive an dieser Pille ist, dass meine Wassereinlagerungen weggingen, ich kaum Appetit verspürte- manchmal hatte ich den ganzen Tag keinen Hunger- demnach nahm ich viel ab, bekam schöne Haut und dicke Haare.

Jedoch bekam ich schlimmste Depressionen, Stimmungsschwankungen, isolierte mich und hatte Angst in Räumen mit vielen Menschen. Dazu konnte ich oftmals nachts kaum schlafen.

Als ich dann letztes Jahr im Mai die Pille absetzte war vorerst alles gut.. ich blieb schlank und alles war beim alten.. nur irgendwann gingen diese Heißhungerattaken wieder los.. ich bekam wieder schlimmste Pickel und Wassereinlagerungen..

Damals überlegte ich mir, die Aida wieder anzufangen.. ich tat es.. nahm sie so lange bis ich wieder etwas abgenommen hatte und setzte sie zwecks Depris wieder ab.. so ging das ein halbes jahr in dem mir dann auch endlich klar wurde wie sehr mich die Pille verändern zu schien.

Ich schmiss alle Pillen nach meiner Erkenntniss weg.. Dieses Jahr im juni suchte ich meine neue FA auf und sie verschrieb mir die YAZ.. leider nahm ich diese Pille nur 3 tage.. sowas hatte ich noch nie erlebt.
Ich hatte am 1. Tag nach dem aufstehen immenses Herzrasen.. das war so schlimm dass ich Luftnot bekam.. bei Asthma eher kontraproduktiv
Das beste war, dass ich am besagten tag spenden ging und sie meinen Blutdruck und meinen Puls maßen.. ich hatte sage und schreibe einen Puls von 130!!!!
Das war der hammer.. ich habe sie dann sofort abgesetzt weil das nicht besser wurde und ich wirklich angst bekam vor lauter Luftnot..

Nun verschrieb mir meine Ärztin die Qlaira... ich weiß leider nicht was ich von ihr halten soll..
Definitiv schlug sie am 1. tag mit Beinschmerzen und Unruhe in den Beinen zu. Ich bekam Magenkrämpfe und Unterleibsschmerzen.. jedoch konnte ich an meiner Psyche nichts negatives feststellen..
Eigentlich ging es mir gut, nur merkte ich,dassich Wasereinlagerungen in den beinen bekam.. irgendwie sehen meine beine so schwabbelig aus und ich fahre viel rad demnach habe ich relativ stramme beine aber jetzt wackelt da wirklich alles herum und ich dachte mir nur so.. was ist bitte hier los!!

Dazu kommt dass ich kaum Hunger habe.. aber das scheint bei mir mmit Pillen ja mittlerweile normal zu sein..

Der Grund meines Eintrages sind jedoch die letzten beiden Tage..

Gestern saß ich an der Arbeit und war dermaßen unkonzentriert dass mich keiner davon abbringen konnte, permanent mit meinem handy zu spielen..ich dachte nur.. hm das kenne ich von der juliette und der aida.. interessant..

nun hab ich jedoch seit einer woche permanent bauchschmerzen.. ich habe kopfweh und mir ist permanent schlecht.. jetzt war mir gestern so übel dass ich während der arbeit brechen musste und durchfall hatte.. ich tippe auf einen magen darm infekt jedoch werde ich jetzt gleich zum arzt gehen und das abklären lassen!

Ich bin verzweifelt was ich tun soll.. ich nehm sie erst die 2. woche.. und aufeinmal werde ich krank.. ich bin nie krank..

16. November 2010 um 21:01

Uuuj
ich habe auch irgendwie keine gute erfahrungen mit der Pille! Ich nehem die pille erst 3 monate! Ich bin immer unkonzentriert, habe jetzt sprachstörungen (ich will ein wort sagen und sage ganz snderen wort), mein linker Fuß tut weh, habe unterleibschmerzen, bin unlaunisch, habe kopfschmerzen, meine haut ist fettig geworden, und noch was, ich höre jetzt viel schlechter! ich glaube ich muss die Pille absetzen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2010 um 21:55

Ja aber..
was soll ich dann nemen? Alles ist viel zu teuer!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2010 um 0:50


danke für eure antworten.. naja nebenwirkungen schon aber ob sie alle von der pille waren ist ja hier die frage.. das kann man ja nie so wirklich wissen.. aber natürlich werden viele dazugehören..
ich sollte mich wirklich um etwas anderes kümmern nur meine FA sagte da nur "Naja dann eben kondome!"
das empfand ich als eine Frechheit wenn ich jahrelang einen freund habe ist mir das 1. zu unsicher und 2. viel zu nervig anstrengend und unemotional.. wenn ihr wisst was ich meine..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2010 um 8:48
In Antwort auf 33maria33


danke für eure antworten.. naja nebenwirkungen schon aber ob sie alle von der pille waren ist ja hier die frage.. das kann man ja nie so wirklich wissen.. aber natürlich werden viele dazugehören..
ich sollte mich wirklich um etwas anderes kümmern nur meine FA sagte da nur "Naja dann eben kondome!"
das empfand ich als eine Frechheit wenn ich jahrelang einen freund habe ist mir das 1. zu unsicher und 2. viel zu nervig anstrengend und unemotional.. wenn ihr wisst was ich meine..

Naja
1. zu unsicher
unsicher sind sie ja mal gleich gar nicht! im internet ist zu meist nur der anwender-pi angegeben, während es bei der pille der methoden-pi ist. vergleicht man bei der sache nicht äpfel mit birnen, schneiden die beiden ziemlich gleich gut ab

2. viel zu nervig anstrengend und unemotional
was ist am kondom überrollen denn bitte anstrengend?
das dauert ein paar sekunden... gut, ungeübt vll ne minute, aber mit der zeit wird das immer schnell


ich habe seit januar die pille nun abgesetzt, und wir verhüten seitdem mit kondomen, wie auch am anfang unserer beziehung.
ich war anfangs auch etwas skeptisch, aber mit der zeit kriegt man übung, und es hält eigentlich gar nicht mehr auf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2010 um 11:46
In Antwort auf selin_12574507

Naja
1. zu unsicher
unsicher sind sie ja mal gleich gar nicht! im internet ist zu meist nur der anwender-pi angegeben, während es bei der pille der methoden-pi ist. vergleicht man bei der sache nicht äpfel mit birnen, schneiden die beiden ziemlich gleich gut ab

2. viel zu nervig anstrengend und unemotional
was ist am kondom überrollen denn bitte anstrengend?
das dauert ein paar sekunden... gut, ungeübt vll ne minute, aber mit der zeit wird das immer schnell


ich habe seit januar die pille nun abgesetzt, und wir verhüten seitdem mit kondomen, wie auch am anfang unserer beziehung.
ich war anfangs auch etwas skeptisch, aber mit der zeit kriegt man übung, und es hält eigentlich gar nicht mehr auf

Also...
...ich muss sagen, ich finds ohne Kondom auch schöner, deswegen bin ich auch froh NFP zu machen, da verhüten wir dann ca. die Hälfte des Zyklus mit Kondom und den rest ohne

@TE

Vielleicht wäre ja eine Spirale was für dich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2010 um 13:30
In Antwort auf thekla_11874897

Also...
...ich muss sagen, ich finds ohne Kondom auch schöner, deswegen bin ich auch froh NFP zu machen, da verhüten wir dann ca. die Hälfte des Zyklus mit Kondom und den rest ohne

@TE

Vielleicht wäre ja eine Spirale was für dich?

Ich
in grad in einer ähnlichen situation wie du (nur weniger schlimm anscheinend). es ist einfach kacke, dass man nie weiß woher genau die beschwerden kommen. kommen ja nicht mit etikett! man bekommt die pille meistens auch zu einer zeit verschrieben, wo man sich körperlich und psychisch entwickelt, da kommt man gar nicht auf den gedanken, dass veränderungen von der pille kommen. mir gehts da genauso. ich hab damals angfangen für meinen freund die leios zu nehmen. mit ihm hatte ich meine erstes mal, paar wochen darauf war schluss. ich habe ein viertel jahr nur geweint! total übertrieben für mich. daran gedacht, dass die pille meinen zustand vielleicht verschlimmert, habe ich nicht. hab das durchgezogen und war vermutlich viel fertiger als ich gemusst hätte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2010 um 18:57
In Antwort auf 33maria33


danke für eure antworten.. naja nebenwirkungen schon aber ob sie alle von der pille waren ist ja hier die frage.. das kann man ja nie so wirklich wissen.. aber natürlich werden viele dazugehören..
ich sollte mich wirklich um etwas anderes kümmern nur meine FA sagte da nur "Naja dann eben kondome!"
das empfand ich als eine Frechheit wenn ich jahrelang einen freund habe ist mir das 1. zu unsicher und 2. viel zu nervig anstrengend und unemotional.. wenn ihr wisst was ich meine..

Also bei der Liste
kannst Du schon davon ausgehen, dass Du schlicht und einfach keine künstlichen Hormone verträgst. Finde es echt krass, dass Du trotzdem immer weiter versucht hast, die Pille zu nehmen, obwohl dein Körper so deutliche Signale sendete!!

Und nach all dem gesundheitlichen und psychischen Chaos hältst Du Kondome für nervig und anstrengend? Klar ist es eine Umstellung, eine Unterbrechung miteinzubauen, wenn man es nicht gewohnt ist-- aber rechne das mal gegen all die Beschwerden auf, die Du bisher durch die sichere und "unanstrengende" Pille hattest...

Bei geübter Handhabung sind Kondome übrigens absolut sicher, auch "jahrelang" (wenn es bei einem ONS platzt, isses auch kaputt, dem Kondom ist die Dauer einer Beziehung wurscht . Wir verhüten seit über zwei Jahren nur mit Kondom und wir hatten noch keine einzige Panne.

Dass deine FÄ schnippisch reagiert , ist normal- die verdient kein Geld an hormonfreier Verhütung. Ich find es eher eine Frechheit, dass sie Dir nicht viel früher von der Pille abgeraten hat, anstatt Dir ständig eine neue zu verschreiben. Aber die Erfahrung musste ich leider auch machen, dass man als Nichtpillennehmerin eher als lästiges Beiwerk und nicht als vollwertiger Patient wahrgenommen wird. Ich hab nur einmal in meinem Leben die Pille genommen und davon Migräne bekomme- den ersten Anfall und bisher einzigen. Meine Ärztin meinte nur, ich solle sie weiternehmen, ich würde mich schon dran gewöhnen. In der PB stand aber, falls Migräne auftritt, die man vorher nicht hatte, sollte man sofort absetzen.
Ich hab auf die PB gehört, und den Arzt gewechselt. Und es auch nach zehn Jahren nicht über mich bekommen, wieder die Pille zu nehmen.

Es gibt genug Alternativen. Ruinier dir nicht deine Gesundheit, wenn du es vermeiden kannst!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2010 um 3:17
In Antwort auf brownie110

Ich
in grad in einer ähnlichen situation wie du (nur weniger schlimm anscheinend). es ist einfach kacke, dass man nie weiß woher genau die beschwerden kommen. kommen ja nicht mit etikett! man bekommt die pille meistens auch zu einer zeit verschrieben, wo man sich körperlich und psychisch entwickelt, da kommt man gar nicht auf den gedanken, dass veränderungen von der pille kommen. mir gehts da genauso. ich hab damals angfangen für meinen freund die leios zu nehmen. mit ihm hatte ich meine erstes mal, paar wochen darauf war schluss. ich habe ein viertel jahr nur geweint! total übertrieben für mich. daran gedacht, dass die pille meinen zustand vielleicht verschlimmert, habe ich nicht. hab das durchgezogen und war vermutlich viel fertiger als ich gemusst hätte.

Kondome
Kondome machen den sex nicht schön... meine ganz klare meinung wenn man lange zusammen ist kann ich damit nichts anfangen... es fühlt sich anders an und stört schlichtweg... Besonders das gerödel amanfang.. Nichts gegen verhütung bei einem ONS in dieser hinsicht aber ansonsten ein no go wenn beide einen aids test gemacht haben....
Es ist komisch wie einen die pille verändern kann... Als ich damals die juliette absetzte drehte ich mich um 360 grad... Manchmal heule ich heute noch meinem damaligen ich hinterher... Es war so kontrolliert... aber nun gut die nebenwirkungen bleiben ja trotzdem.
Mein BF wird mich die nächsten wochen beobachten und sobald besonders meine laune noch schlimmer wird, werde ich sie absetzen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 16:38
In Antwort auf 33maria33

Kondome
Kondome machen den sex nicht schön... meine ganz klare meinung wenn man lange zusammen ist kann ich damit nichts anfangen... es fühlt sich anders an und stört schlichtweg... Besonders das gerödel amanfang.. Nichts gegen verhütung bei einem ONS in dieser hinsicht aber ansonsten ein no go wenn beide einen aids test gemacht haben....
Es ist komisch wie einen die pille verändern kann... Als ich damals die juliette absetzte drehte ich mich um 360 grad... Manchmal heule ich heute noch meinem damaligen ich hinterher... Es war so kontrolliert... aber nun gut die nebenwirkungen bleiben ja trotzdem.
Mein BF wird mich die nächsten wochen beobachten und sobald besonders meine laune noch schlimmer wird, werde ich sie absetzen...

Ich weiß, ...
... dass ihr das sicher nicht hören wollt, aber ich hatte nie irgendwelche Probleme mit meiner Pille. Ich nehme seit 4 Jahren die Belara, habe weder Stimmungsschwankungen noch Migräne noch Depressionen noch eine gestörte Libido noch andere Probleme. Ich habe nicht zugenommen, mein Hautbild hat sich nicht verändert, gar nichts. Ich bin total normal. Ich höre sehr oft, dass die Pille etliche Nebenwirkungen auslöst. Aber woran kann das liegen, dass das bei mir anders ist? Soll ich mich einfach freuen? Oder ist was kaputt bei mir?

Man stellt sich da jetzt schon die Frage, ob das alles seine Richtigkeit hat - ganz getreu der Aussage "Ohne Nebenwirkung keine Hauptwirkung"...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 19:17
In Antwort auf terri_11969215

Ich weiß, ...
... dass ihr das sicher nicht hören wollt, aber ich hatte nie irgendwelche Probleme mit meiner Pille. Ich nehme seit 4 Jahren die Belara, habe weder Stimmungsschwankungen noch Migräne noch Depressionen noch eine gestörte Libido noch andere Probleme. Ich habe nicht zugenommen, mein Hautbild hat sich nicht verändert, gar nichts. Ich bin total normal. Ich höre sehr oft, dass die Pille etliche Nebenwirkungen auslöst. Aber woran kann das liegen, dass das bei mir anders ist? Soll ich mich einfach freuen? Oder ist was kaputt bei mir?

Man stellt sich da jetzt schon die Frage, ob das alles seine Richtigkeit hat - ganz getreu der Aussage "Ohne Nebenwirkung keine Hauptwirkung"...

Das ist wie mit allen Medikamenten
-manche vertragen etwas gut, andere haben die ganze Liste an Nebenwirkungen.

Ohne Nebenwirkung keine Hauptwirkung > bist Du in den vier Jahren schwanger geworden? Da hast Du die Antwort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 22:16
In Antwort auf lia_12234042

Das ist wie mit allen Medikamenten
-manche vertragen etwas gut, andere haben die ganze Liste an Nebenwirkungen.

Ohne Nebenwirkung keine Hauptwirkung > bist Du in den vier Jahren schwanger geworden? Da hast Du die Antwort.

Nu ja...
...passiert ist nichts, das ist wahr, aber Panik geschoben hab ich schon das eine oder andere Mal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
MEBEAM ... !!
Von: sextus_12469813
neu
22. November 2010 um 21:45
Welches girl will über ..... schreiben ? über ... und so weiter
Von: elun_12064284
neu
22. November 2010 um 20:26
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen