Home / Forum / Sex & Verhütung / Pille oder 3 Monats-Spritze???

Pille oder 3 Monats-Spritze???

17. Februar 2006 um 9:34 Letzte Antwort: 20. Februar 2006 um 10:49

Hallo ihr Lieben!
also, es ist so, dass ich noch Jungfrau bin und in nächster Zeit mit meinem Freund schlafen möchte. Nur fühle ich mich unsicher, wenn wir nur mit Kondom verhüten. Von daher möchte ich doppelt verhüten, weiß aber nicht so recht, ob die Pille so gut ist, weil man da ja auch evt. zunehmen kann und es auch noch jeden Tag einnehmen muss usw. Wäre denn die 3 Monats-Spritze eine sinnvolle Alternative?
Was sagt ihr dazu?

Mehr lesen

17. Februar 2006 um 12:18

So gehts eh nicht
die spritze darfst du garnicht bekommen, die ist für frauen, die schon kinder haben und auch davon nehmen sehr viele frauen zu-und auch da kann man schwanger werden, hat aber keine kontrolle, da die regel nicht kommt.
ich denke das die pille besser wäre.
ich nehme sie seit 16-also inzwischen bald 7jahre und bin damit gut zurecht gekommen und ich glaube, die ist auch billiger-je nachdem, welche du bekommst.
frag dein gyn, was der dazu sagt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Februar 2006 um 13:12

Seh ich genauso mit der Spritze wie meine Vorgängerin..
siehe auch hier: http://www.gyn.de/forum/topic.php3?action=show&ID=-508649

Wenn ein Gyn einer so jungen,kinderlosen Frau die 3-Monats-Spritze gibt,ist das einfach verantwortungslos..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Februar 2006 um 15:09

Nee Nee
Der FA würde ihr schon die 3 monatsspritze geben bitte gebt hier keine falschen infos weiter wenn ihr euch nicht sicher seid. Es gibt genug junge frauen die mit der östrogenfreie pille (cerazette) verhüten, die 3 MS ist nichts anderes als gestagen empfohlen für frauen nach der entbindung weil gestagen nicht in muttermilch übergeht aber auch für junge frauen, die noch nicht entbunden haben.Würde ich (und dein FA) sicher nicht empfehlen weil es dich in künstliche wechseljahre versetzt und damit verbundene nebenwirkungen sind: Schweißausbrüche, depressionen sind nur die die ich kenne aber auch unreine haut und sexuelle unlust.Aber wenn du es unbedingt willst darauf bestehst dann geh und lass dir eine spritze geben, Am besten gehst du mal zum FA und informierst dich richtig und triffst dann deine entscheidung.

LG Linneá

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Februar 2006 um 17:15
In Antwort auf signy_12888523

Nee Nee
Der FA würde ihr schon die 3 monatsspritze geben bitte gebt hier keine falschen infos weiter wenn ihr euch nicht sicher seid. Es gibt genug junge frauen die mit der östrogenfreie pille (cerazette) verhüten, die 3 MS ist nichts anderes als gestagen empfohlen für frauen nach der entbindung weil gestagen nicht in muttermilch übergeht aber auch für junge frauen, die noch nicht entbunden haben.Würde ich (und dein FA) sicher nicht empfehlen weil es dich in künstliche wechseljahre versetzt und damit verbundene nebenwirkungen sind: Schweißausbrüche, depressionen sind nur die die ich kenne aber auch unreine haut und sexuelle unlust.Aber wenn du es unbedingt willst darauf bestehst dann geh und lass dir eine spritze geben, Am besten gehst du mal zum FA und informierst dich richtig und triffst dann deine entscheidung.

LG Linneá

War mir schon klar
dass ein VERANTWORTUNGSLOSER Arzt ihr auch so die Spritze geben würde..Aber wie gesagt,ist diese im Allgemeinen NICHT geeignet für junge Frauen eben wegen dem von dir beschriebenen künstlichen in die Wechseljahre versetzen. Ich halte es für grob fahrlässig,wenn ein Gyn einer so jungen Frau die Spritze gibt oder auch die Cerazette...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Februar 2006 um 20:53

Würd ich nicht sagen
Warum soll der arzt verantwortungslos sein? Die pille hat genauso nebenwirkungen das ist eben nur ein gestagenpräperat ich kenn viele junge frauen die ein implanon (implantat) tragen oder die gestagenpille nehmen oder eben die 3 monatsspritze ist nichts dagegen einzuwenden. wie gesagt der arzt kann es ihr spritzen ohne "verantwortungslos" zu sein. reine gestagenpräperate versetzen eben in die wechseljahre während die kombipille künstlich eine schwangerschaft "vorgaukelt".
Deiner meinung nach sollten dann die ärtze überhaupt keine verhütungspräperate verschreiben oder was
Also wie gesagt die 3 monatsspritze ist auch für frauen VOR der geburt geeignet.
Wer mag kann sich sowas spritzen wer nicht dann eben nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Februar 2006 um 21:48

AW
Also,
ich habe 2,5Jahre nur d. 3-Mon.-Spritze genommen u. war/bin super zufrieden.
Keine Periode mehr, nicht dran denken jeden Tag, keine Gewichtszunahme, keine Pickel, ... u. kostet nur 24/3Monate.
Könnte aber sein, dass, wenn du mal Kinder haben willst u. die Spritze absetzt, dass du nicht sofort schwanger werden kannst.
Empfehle ich dir nur!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Februar 2006 um 10:49
In Antwort auf signy_12888523

Würd ich nicht sagen
Warum soll der arzt verantwortungslos sein? Die pille hat genauso nebenwirkungen das ist eben nur ein gestagenpräperat ich kenn viele junge frauen die ein implanon (implantat) tragen oder die gestagenpille nehmen oder eben die 3 monatsspritze ist nichts dagegen einzuwenden. wie gesagt der arzt kann es ihr spritzen ohne "verantwortungslos" zu sein. reine gestagenpräperate versetzen eben in die wechseljahre während die kombipille künstlich eine schwangerschaft "vorgaukelt".
Deiner meinung nach sollten dann die ärtze überhaupt keine verhütungspräperate verschreiben oder was
Also wie gesagt die 3 monatsspritze ist auch für frauen VOR der geburt geeignet.
Wer mag kann sich sowas spritzen wer nicht dann eben nicht

Das will ich damit nicht sagen
dass Ärzte GAR KEINE HORMONELLEN Verhütungsmittel mehr verschreiben sollen..Aber sie sollen endlich aufhören das so leichtfertig zu tun und ihre Patientinnen mal aufklären!!Wie oft liest man im Internet "Ich hab die 3MS jetzt abgesetzt und bekomme seit so und sovielen Monaten meine Periode nicht mehr,ist das normal?" Da hätte der Arzt doch aufklären müssen oder ???Mein Vertrauen in die Männer und Frauen in weiß ist sowieso dahin,seit sie mir obwohl ich zu Depressionen,Embolien und Thrombosen neigen ALLES andrehen wollten (von der Spritze über den Ring..einfach ALLES,nur nichts OHNE Hormone)und jeder meinte das würde schon gutgehen blablabla..Is ja auch egal,wenn ich dann nachher ne Embolie oder sowas gekriegt hätte (war bei 6 verschiedenen Gyns!!!hab jedes Mal gewechselt wenn einer mal wieder mit meinem Leben spielen wollte!)..Hauptsache Geld verdient.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest