Forum / Sex & Verhütung / Verhütung

Pille Nebenwirkungen

9. August 2015 um 9:14 Letzte Antwort: 19. August 2015 um 16:16

Hallo zusammen

Ich nehme seit 6 Monaten die Desoren 20 und habe gedacht, das alles ganz gut klappt. Gleichzeitig habe ich aber auch Probleme mit Refluxstörungen bekommen, das aber nie mit der Pille in Verbindung gebracht. Jetzt habe ich herausgefunden, dass auch die Pille solche Nebenwirkungen haben kann und das klingt auch sinnvoll, da der Reflux begonnen hat, als ich angefangen habe, die Pille zu nehmen.

Jetzt habe ich auf einer anderen Seite gelesen, dass solche Nebenwirkungen heissen, dass der Körper die Pille nicht verträgt und somit andere Nebenwirkungen wie z.B. eine Thrombose wahrscheinlicher werden. Weiss jwmand, ob das stimmt?

Natürlich werde ich auch noch mit meinem FA sprechen aber morgen ist der erste Tag eines neuen Pillen Zyklus und jetzt habe ich totale Angst, die Pille weiter zu nehmen.

Vielleicht hatte jemand ja schon einmal mit einer ähnlichen Frage zu kämpfen. Wäre um guten Rat echt froh...

Mehr lesen

9. August 2015 um 18:57

Hmm
Da kann dir jetzt keiner so pauschal eine Antwort geben...
Ja, es heißt, dass du Nebenwirkungen von der Pille hast. Aber ob das heißt, dass du vermehrt auch andere (schlimmere) Nebenwirkungen bekommst, kann ich dir leider nicht sagen...
Aber das Risiko ist immer da. Ich habe nach 9 Jahren plötzlich ohne Vorwarnung Nebenwirkungen bekommen.
Du kannst ja auch mal nach anderen Verhütungsmethoden (die ohne Hormone auskommen) gucken.
Empfehlen kann ich dir zum Beispiel NFP, das mache ich selber oder auch unter dem Namen "symptothermalen Methode" zu finden

Gefällt mir

12. August 2015 um 20:11

Die hormonelle Verhütung
ist leider immer ein Risiko. In dem Sinne, dass du nie weisst, wie dein Körper darauf reagiert. Normalerweise sagt man, 3 Monate kann der Gewöhnungsprozess dauern - bei dir sind es schon 6, das ist wohl dann eher mit Unverträglichkeit dieser Pille in Zusammenhang zu bringen.
Das Problem ist, du kannst ne neue Pille oder hormonelle Methode probieren, hast aber immer das Risiko auf Nebenwirkungen und keiner kann dir vorher sagen, wie du reagierst. Du bist praktisch immer Versuchskaninchen. Die Frage ist, wie lange du das mitmachen möchtest. Es kann sein, dass du die nächste Pille verträgst, es kann aber auc hsein, dass du die nächsten 5 nicht verträgst. Das war bei mir z.B. so. Ich hab immer ne neue Pille probiert, immer mit Nebenwirkungen.
Hab dann beschlossen, hormonfrei zu verhüten und mir das nicht länger anzutun und das war wirklich die beste Entscheidung. Ich verhüte seitdem mit dem cyclotest, das ist sicher, hormonfrei und ohne Nebenwirkungen und ich bin echt happy damit: http://www.cyclotest-myway.de/

Gefällt mir

19. August 2015 um 10:08

Nebenwirkungen
sind bei hormonellen Verhütungsmitteln leider bei vielen Frauen an der Tagesordnung. In meinem Fall warn das Kopfschmerzen, schwere Motivationsprobleme und schlecht war mir fast 24/7 .
Eine Freundin hat mir dann v ihrer Spirale erzählt u ich hab dann gleich meine Frauenarzt danach gefragt. hab jetzt seit über 2 Jahren eine Goldspirale, die is hormonfrei und dementsprechend hatte ich auch noch nie mit nebenwirkungen zu kämpfen .
Wer sicher verhüten will sollte mmn auf jeden Fall über diese Alternative nachdenken, meine erfahrungen damit sind definitiv sehr gut ! xx

Gefällt mir

19. August 2015 um 16:16

Ich hatte
auch über eine Spirale nachgedacht, allerdings eher an die Gynefix gedacht, aber mir persönlich war das zu invasiv. Mochte einfach den Gedanken daran nicht, das in mir zu haben - aber da ist ja jede Frau anders. Für mich war aber auch wichtig, mehr über meinen Körper / Zyklus zu lernen - dafür ist dann NFP oder ein symptothermaler Compi auch besser geeignet.

Gefällt mir