Home / Forum / Sex & Verhütung / Pille mit 19 begonnen - postpubertäre Psychokrise?????

Pille mit 19 begonnen - postpubertäre Psychokrise?????

9. August 2008 um 18:40 Letzte Antwort: 10. August 2008 um 17:55

Hallo!

Ich nehm jetzt seit 2 Monaten die Diane Mite. Und seit 2 Monaten geht es mir psychisch einfach nurmehr schlecht. Als ich mit der Pille angefangen habe, hatte ich zeitgleich ziemliche (Leistungs)probleme auf der Uni. Auch nach dem Urlaub ist es nicht besser geworden, ich befürchte sogar auf dem besten Weg ins Burnout zu sein.

Seit ein paar Wochen komm ich mir restlos vor wie eine pubertierende 15jährige, ich merke zunehmend, wie ich in klassische pubertäre Verhaltensmuster zurückfalle!!! Eigentlich benehme ich mich mit meinen 19 Jahre pubertärer, als ich das mit 15 getan habe!

Hat jemand hier derartige Erfahrungen gemacht? Pille absetzen? Pille wechseln?
Zum Frauenarzt werd ich jedenfalls demnächst gehen!!

Mehr lesen

10. August 2008 um 17:55

Kenn ich
bei mir wars auch so ähnlich.Ich habe mit 14 angefangen die pille zu nehmen und hab sie mit ende 17 abgesetzt weil ich sie plötzlich nich mehr vertragen hab was auch sehr seltsam war.und dann war es ide nachsten 1-2 monate so wie bei dir halt nur in umgekehrter ausganssituation^^
ich hatte richtige ticks, war unausstehlich und und und.Mein dad sagte auch zu mir dass ich mich wieder rückwärts entwickeln würde und mich benehmen würde wie eine 14 jährige.
Als ich dann mit 18 schwanger wurde und leider im 3 monat eine fehlgeburt erlitt war es danach wieder genau so.Das muss an der Hormonumstellung liegen.
Wenn du merkst dass du depressiv wirst oder dich noch mehr übervordert fühlst dan geh aus alle fälle mal zu einer prychologischen Beratungsstelle bevor sich das verschlimmert.
Viel glück!

Also keine Bange
Viele liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen