Home / Forum / Sex & Verhütung / Pille Maxim - Absetzen oder weiter nehmen?

Pille Maxim - Absetzen oder weiter nehmen?

19. April 2016 um 22:17 Letzte Antwort: 24. April 2016 um 1:15

Hallo

ich nehme nun schon seit 6 Jahren die Pille, anfangs die Valette, dann kurze Zeit eine billigere mit den gleichen Wirkstoffen, und seit gut 4 Jahren nun die Maxim. Bisher hatte ich nie groß Probleme mit den Pillen und hatte auch nicht das Gefühl, dass ich sie irgendwie nicht vertrage oder sonstiges.
Als ich mitbekommen habe, dass die Pille zu weniger Lust auf Sex führen kann mache ich mir nun aber doch Gedanken. Mir geht es nun schon seit ein paar Monaten so, dass ich nicht mehr so Lust auf Sex habe, obwohl ich in einer glücklichen Beziehung bin, und auch allgemein keinen Drang zur Selbstbefriedigung verspüre. Und wenn ich so drüber nachdenke, ist es bei mir auch öfters so, dass ich an Stimmungsschwankungen leide oder abends einfach mal grundlos anfang zu heulen. Gut aber das kennt vllt auch jede Frau . Zudem leide ich oft auch an Niedergeschlagenheit und bin den Tag über eher träge, obwohl ich genug geschlafen habe.
Nun bin ich mir nicht sicher ob das alles Nebenwirkungen der Pille sind, oder es teilweise auch von meiner derzeitigen Situation abhängt (kann mich nicht groß über was beklagen, aber hab eine gewisse Unzufriedenheit). Mich würde mal interessieren ob ihr auch solche Erfahrungen mit der Maxim gemacht habt und ob eine andere Pille evtl. nicht solche Nebenwirkungen hat und vorallem auch wieder die Lust steigert.
Zudem weiß ich nicht ob eine Pille der 1. oder 2. Generation besser wäre, aufgrund des erhöhten Thrombose Risikos etc.

Über eure Antworten und Erfahrungen freu ich mich

Liebe Grüße

Mehr lesen

20. April 2016 um 3:43

Weg mit den Hormonen
Ich hatte das auch mit der schlechten Laune, dem Libidoverlust, leichten Depressionen, Stimmungsschwankungen etc. Das schlich sich erst so leise ein, und ich habe auch viel auf Stress geschoben.

Es wurde aber nur schlimmer. Also habe ich die Pille gewechselt - 3 Mal. Das Ergebnis war immer das gleiche. Ich hatte vorher jahrelang die Pille und nie Probleme und dann so etwas!

Mein Körper hat mir einfach gesagt, dass es an der Zeit war, die Hormone wegzulassen. Das habe ich auch gemacht und verhüte seitdem sehr glücklich mit dem cyclotest (myway mittlerweile). Kann dir auch wirklich nur dazu raten, dich nicht zu lange mit den Nebenwirkungen rumzuschlagen. Denn erstens kommen sie höchstwahrscheinlich von den Hormonen und zweitens muss keine Frau sich das langfristig antun! Es gibt genug sichere, hormonfreie Alternativen.

Gefällt mir
20. April 2016 um 22:54
In Antwort auf annawhv

Weg mit den Hormonen
Ich hatte das auch mit der schlechten Laune, dem Libidoverlust, leichten Depressionen, Stimmungsschwankungen etc. Das schlich sich erst so leise ein, und ich habe auch viel auf Stress geschoben.

Es wurde aber nur schlimmer. Also habe ich die Pille gewechselt - 3 Mal. Das Ergebnis war immer das gleiche. Ich hatte vorher jahrelang die Pille und nie Probleme und dann so etwas!

Mein Körper hat mir einfach gesagt, dass es an der Zeit war, die Hormone wegzulassen. Das habe ich auch gemacht und verhüte seitdem sehr glücklich mit dem cyclotest (myway mittlerweile). Kann dir auch wirklich nur dazu raten, dich nicht zu lange mit den Nebenwirkungen rumzuschlagen. Denn erstens kommen sie höchstwahrscheinlich von den Hormonen und zweitens muss keine Frau sich das langfristig antun! Es gibt genug sichere, hormonfreie Alternativen.

Antwort
Hey Danke für deine Antwort
Was ist denn der cyclotest genau?

Gefällt mir
24. April 2016 um 1:15
In Antwort auf iola_12547392

Antwort
Hey Danke für deine Antwort
Was ist denn der cyclotest genau?

Ein Zykluscomputer
Ich versuch's mal so einfach wie möglich zu erklären
Sagt dir die symptothermale Methode (auch Methode sensiplan oder NFP) etwas?

Diese Methode arbeitet damit, dass sich der weibliche Körper, je nach Zyklusphase, verändert. Es gibt einige ganz spezifische Merkmale, die - wenn man sie regelmässig und nach ganz bestimmten Regeln - beobachtet und auswertet, dir sehr genau sagen, wann du fruchtbar bist und wann nicht. Nur an den fruchtbaren Tagen kannst du schwanger werden, das sind im Schnitt ca. 6 pro Zyklus.

Wenn du weisst, wann diese sind, kannst du an all den anderen Tagen sorglos Geschlechtsverkehr haben - und musst nur an diesen Tagen zusätzlich (z.B. mit Kondomen oder Diaphragma) verhüten.

Das klingt vielleicht nicht so ganz koscher, ist aber nach wiss. Studien tatsächlich mitunter die sicherste Verhütungsmethode überhaupt, sicherer als die Pille z.B.

Der cyclotest ist nun ein Computer, der diese Methode zugrunde legt. Anstatt, dass du selbst die Merkmale (typischerweise Basaltemperatur und Zervixschleim-Konsistenz) beobachten und auswerten musst, macht der Computer das für dich. Je länger du ihn nutzt, umso mehr Daten hat er von dir und umso zuverlässiger wird es. Der Pearl Index, symptothermal genutzt, liegt bei 1 - das gilt noch als hochsicher.

Ich komme damit sehr gut klar, die Methode ist einfach und unkompliziert und eben sicher - und, ganz wichtig - hormonfrei!

Gefällt mir